1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP6000D
  6. Magentastich / Profile

Magentastich / Profile

Bezüglich des Canon Pixma iP6000D - Fotodrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
streifen macht er keine, geschwindigkeit ist ok, geräuschkulisse sehr angenehm....ABER...ich möchte grau auch wirklich als grau ausdrucken...und nicht als rötliches braun :-( ...ich hatte ein paar testbilder, alle auf epson papier, teils mit teils ohne vived foto ausgedruckt und zum vergleich zu steiner geschickt (siehe anderen beitrag hier)... und was macht der "hund"??? schickt mir doch nen ausdruck von seinem i950 zurück...*argh* der direkte vergleich viel sehr niederschmetternd aus. trotz reduzierung von magenta und-20 sehen meine bilder einfach nur rot aus *heul*...noch viel schlimmer ist der direktdruck von karte....dort dominiert rot doch zu sehr...auch in den einstellungen beim direktdruck kann ich nur gelb/rot +1 oder +2 einstellen, aber leider kein rot -30 :-(
soviel zu meinem dilemma....
einige hier haben mit verschiedenen programmen gute erfahrunge gemacht durch veränderungen der farbwerte, ich habe leider keines dieser programme, sondern nur die mitgelieferten bzw photshop 5 - in das ich mich erst einarbeiten muß- anfrage an canon war leider auch ein reinfall, die antwort bezog sich auf die manuellen einstellmöglichkeiten, die das problem überhaupt nicht lösen!!! die werden von mir auch noch einen sehr unangenehmen brief dazu erhalten...*grrr*
so, genug davon, wer kennt sich mit den profilen der drucker aus??? kann man ein profil vom i950 auf den ip6000 übertragen?? wie kann man ein profil erstellen???
wenn dieser rotstich nicht wäre, wäre der drucker für mich perfekt...geschwindigkeit, geräusch, verbrauch, funktionalität etc...aber mit diesem rotstich werde ich nicht leben....im schlimmsten falle wird halt ein r200 die wartezeit auf einem dem europäischen geschmack angepaßten canondruckerprofil überbrücken :-)

cu

sir tec
Seite 2 von 5‹‹1234››
von
Also dieser aufgezwungene Farbstich war halt für mich das KO-Kriterium aller Canon-Fotodrucker, egal ob verursacht vom Treiber oder von der Tinte. Das Prob ist hier allen und Canon schon lange bekannt und ich fürchte ausser auf die neuen Tinten zu hoffen wird da nicht viel machbar sein...

Was mich ein wenig stutzig macht ist die Tatsache dass dieses Problem bei einigen jetzt auftritt, die vorher diese Tatsache energisch bestritten haben... Jetzt zum ersten mal nen richtiges Foto gedruckt?? Nach jeweis einem Testdruck auf nem i967, ip6000, ip8500 waren die für mich direkt als Fotodrucker unbrauchbar, das sieht man auf den ersten Blick.
von
@mkl,

Das ist wirklich lichtabhängig. So neutralisiert (!= eleminiert) sich der Rotstich z.B. im Licht eines Mediamarktes.

mit den besten Grüßen,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
@Steps
Ja schön, ist ja auch gut das es vorher erwähnt wurde, nur sollte man den Besitzern eines iP6000D nicht auch noch abwärtend mit Epson entegen wirken und den Kauf dieses Druckers (iP6000D) zum Generalfehler erklären.

Hier wird nach Abhilfe gesucht, das kommt wohl mehreren zu gute, oder?
Und man muß nicht wegen jeder Kleinigkeit einen Epson ans Auge gedrückt bekommen. Das ist nervig, besonders da man es x-mal liesst, unnötiger weise. So gut sind die auch wieder nicht.
Epson-Fotodrucker sind nicht unbedingt besser, sie sind halt Farbstichfrei, bis zum i950 war das auch bei Canon der Fall und da sah es bei Epson etwas mager aus. Hoffen wir mal das Canon hier bald reagiert.

Jetzt und in diesen Thread geht es um einen Canon iP6000D, und welche Drucker auch gut oder besser drucken kann man in den vielen, vielen anderen Threads nachlesen, OK?!

@Sir-tec
Die 7er Tinte wird den Farbstich eher kaum beheben, sie ist wahrscheinlich nur in punkto Lebensdauer verbessert worden.

Der Farbstich kommt vom Profil und/oder Treiber.

Hast du eigentlich schon mal ein Fuji oder Agfa Foto mit einem Kodak Foto verglichen, Dir geht es jetzt vermutlich ganz ähnlich.
Beides ist einzeln betrachtet ok, aber beim direkten Vergleich gefallen einem die Fuji o. Agfa Bilder meist besser.
Der Grund: Kodak verstärkt Gelb, die verwenden einen warmen Farbraum.

Agfa und vor allem Fuji verwendet einen kühlen Farbraum, grün und blau kommen kräfiger, diese gefallen den meisten Menschen besser.

Aber was ist jetzt neutral?

Canon geht aber zusehr Richtung rot-gelb, das sollten sich die nochmal überlegen.
von
@albedo

Vielen Dank für Deine schlichtenden Worte: Ich bin trotz Rotstichs (der als einziger Minuspunkt nie bestritten wurde) sehr zufrieden mit meinem ip6000d, würde ihn heute immer noch kaufen, da ich als Zwischenlösung gut damit leben kann, den Rotstich mittels Data Becker Software auf ein Mindestmass zu reduzieren. Du sagst es richtig und ich habe es bereits in meinem ersten Testbericht ebenfalls erwähnt: Einigen gefällt ein eher "warmes" Bild, andere ziehen ein "kaltes" Bild, welches eher ins bläuliche geht, vor.

Epson mag an dieser Stelle den europäischen Geschmack im Moment besser getroffen haben, ist aber für mich noch immer kein K.O. Kriterium, um gegen Canon zu stimmen: Die Druckkosten sind für mich an dieser Stelle wichtiger, da ich den Rotstich für meinen Geschmack so weit unter Kontrolle habe, dass die Bilder ok sind. Sicher keine optimale Lösung, aber immerhin akzeptabel. Was nicht heissen soll, dass ich nicht weiter daran arbeite ;-)

Da in jedem Canon Threat immer wieder von Epson die Rede ist, sei mir hier nochmals eine kurze, persönliche Bemerkung gestattet:

Ob Epson besser ist oder nicht, wird ein ewiger Streit zwischen den beiden Lagern sein. Ich für meinen Teil bin unter anderem deshalb nicht auf Epson aufgestiegen, weil neben den hohen Druckkosten Bekannte von mir mit dem Piezokopf Probleme hatten: Wenn der eingetrocknet ist, kannst Du den Drucker entsorgen, da er fix mit dem Drucker verbunden ist. Zudem wurden die Modelle r300 und r200 wegen ihrer schlechten Verarbeitung in verschiedenen Foren und Magazinen (vor allem der CD Einzug hackte offenbar oft, was für mich wichtig war)kritisiert.

Dennoch sind solche Diskussionen sehr nützlich: Da ein Drucker in einem Preissegment ist, welches von jedem verschmerzt werden kann, wird jeder Vieldrucker in seinem "Druckerleben" die Möglichkeit haben, alle Drucker auszuprobieren: Ich habe schon Canon, HP und Lexmark durch. Bei Canon bin ich zum zweiten mal gelandet, es gibt für mich keinen Grund, in der nächsten Zeit davon abzudriften, weil für mich die Ergebnisse stimmen.

Gruss
Beat
Beitrag wurde am 05.01.05, 08:44 vom Autor geändert.
von
Obwohl ich als EpsonFan ja auf deren Fotodrucker schwöre: ich stimme Albedo auf jeden Fall zu, es gibt keinen "AllTimeBestForeverDrucker". Jeder Hersteller hat seine Stärken und Schwächen und der i950 war ja in der Tat ein erstklassiger Fotodrucker. Was die Verarbeitung der Geräte angeht, so sind die Drucker sicher nicht besser oder schlechter verarbeitet als bei anderen Herstellern auch und in den Druckkosten ist der Canon ip6000 auch nicht besser als ein R300. Aber was solls.

Ich könnte mir vorstellen, dass man mit anderem Fotopapier vielleicht Abhilfe schaffen könnte, nur fällt mir außer dem Epson/Canon/Geha Papier nicht wirklich eine Alternative ein.

Was mich ärgert ist die Tatsache, dass eigentlich außer dem DC und der c´t keinem Magazin der Rotstich der Canondrucker aufgefallen ist, nichtmal so renomierten Zeitungen wie der colorfoto. Das ist bedauerlich, denn wenn mehr Leute auf diesen Fakt hinweisen würden, wäre Canon gezwungen was dagegen zu unternehmen. Darin liegt die eigentliche Tragik, Druckwerk und Ausstattung der Canon Fotodrucker sind gut bis sehr gut, dass einem aber so miese Farbprofile untergejubelt werden, ist meiner Ansicht ziemlich frech, oder was denkt ihr dazu?
von
Canon hat sich da wohl einfach nichts dabei gedacht, oder sagen wir mal das falsche.

Da dürfte wohl eine Meinungsforschungsagentur ein ordentliches Problem bekommen :-0
Oder irgendein Sesselpubser war davon überzeugt das wir hier so gerne Rotstichige Bilder mögen.

Es wäre jetzt wirklich interessant wie ein Ausdruck der japanischen Modelle Aussieht.
von
guten morgen,

bis jetzt bin ich leider kein bischen weiter...ich suche lösungsvorschläge und keine platitüden ala "ich hab's doch gleich gesagt, epson ist besser"....
wie ist das mit den profilen, wer kennt sich mit den profilen aus??? kann man das profil des i950 auf den ip6000 übertragen?? beim 6000 sind mehrere profile gespeichert, die konfiguration steht auf automatisch...ich habe jetzt jedes vorhandene profil manuell ausgewählt und das testphoto - nein, nicht das vom dc, sondern das aus einem der letzten berichte, mit viel grau....denn dort ist der farbstich wesentlich gravierender als bei dem farbigen testbild von dc - mit jedem profil ausgedruckt, nutzen leider gleich 0!!! immer wieder ist grau nicht grau, sondern rötlich braun....
so, genug geklagt, ich suche brauchbare ratschläge...bitte keine weiteren spams mit epson ist besser oä
danke

cu
sir tec
von
wie ist das eigentlich, der i950 benutzt doch die gleichen fraben wie der 6000. könnte ich einfach treiber und profile des i950 für den 6000 benutzen und dadurch bessere ergebnisse erzielen??? nur beim direktdruck habe ich überhaupt keine ideen....dort greift der drucker ja nicht auf in windoof hinterlegte profile zurück, sondern???? auch die einstellungen mit der farbanpassung kennen ja leider nur gelb / rot +1 oder +2
von
Ein Vergleich beim Mediamarkt betreffend Druckproben auf verschiedenen Canon-Papieren hat gezeigt, dass bei Canon die Farbtendenz offenbar ziemlich stark vom Papier abhängt: GP-401 ist im Vergleich zu SemiGloss Papier eher rotstichig, das Semigloss eher gelblich, dafür hatte ich subjektiv den Eindruck, dass auf GP-401 die Details besser rüberkommen.

Ich habe mir daher einen 100er Pack, allerdings von Epson, Premium SemiGloss 10x15 für 9 Euro gekauft, mal sehen, wie sich meine Ausdrucke auf diesem Papier machen ...

Gruss
Beat
Beitrag wurde am 05.01.05, 13:14 vom Autor geändert.
von
Hallo,

Ich glaube, Canon kann den Magenta-Farbdrift mit der aktuellen Kombination BCI6/PP/PR nur dadurch in den Griff bekommen kann, indem weniger Tinte aufgetragen wird. Dadurch wirken die Drucke oft ein wenig blässlich.

Die Canon S900, PIXMA 4000,5000,...

mit den besten Grüßen,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 2 von 5‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:32
18:31
17:21
17:13
17:08
14:10
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 237,88 €1 Epson Ecotank ET-2700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,96 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,96 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 418,90 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,97 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 332,90 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 163,14 €1 HP Officejet Pro 8720

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 86,70 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 279,99 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen