1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. A3-Farbdrucker fürs Büro, günstige Druckkosten, A4 und A3-Kassette

A3-Farbdrucker fürs Büro, günstige Druckkosten, A4 und A3-Kassette

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich suche sowas:

* A3 Drucker
* Farbig
* Laser oder Tintenstrahldrucker als Festzeile, kein beweglicher Druckkopf
* zwei Papierfächer: 1x auf DIN A4 einstellbar, 1x für DIN A3 einstellbar, beide staubgeschützt, also nicht offen, und nicht gar so klein
* überschaubarer Anschaffungspreis
* geringe Druckkosten (gern mit professionellen Refill-Patronen oder Refill-Tonern), selbst nachfüllen wollen wir aber nicht
* mit LAN-Schnittstelle
* für den Büroeinsatz, arbeitstägliche Nutzung, ca. 20 bis 50 Seiten pro Tag, ca. 500 bis 1000 Blatt im Monat
* muss nicht Fotoqualität sein, ordentlich in Farbe reicht aus, es sind halt Funktionsdrucke zum Arbeiten/Abheften, keine Kunstdrucke
* möglichst ein Neugerät
* duplex mindestens für A4
* wird aktuell nur von Windows 7-Clients genutzt
* soll ein paar Jahre halten (5-8 Jahre: Markengerät, brauchbare Treiberunterstützung für Windows'en) und wirklich verlässlich seinen Dienst tun (anständige Mechanik am Papiereinzug)

Kann beliebig schwer, laut und groß sein, wenn die anderen Sachen dafür gut erfüllt sind.

Multifunktion (Scanner, Kopier, Fax) soll er nach Möglichkeit nicht haben (geht nur kaputt, und wir haben schon ein MuFu-Gerät). Aber notfalls geht auch das.

Habt ihr da Tipps, was ich mir an Geräten anschauen sollte? So 2-4 Geräte-Tipps wären da sehr nützlich für mich.

Grüße, Ralf
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Hallo,

gedruckt werden normale Dokumente:
CAD-Zeichnungen und Pläne (daher auch A3 und Farbe zwingend) für handschriftliche Ergänzungen, die später eingepflegt werden, Handbücher (A3-Broschürendruck, dann auf A4 falzen, Klammer durch, fertig), auf A4: Rechnungen, Aufträge, Faxe, E-Mails.
Quasi keine vollflächigen Sachen. Quasi keine Fotos (nur paar Anhänge). Gelegentlich werden auch Hinweisposter A3 farbig gedruckt.

Die Drucke dienen der internen Kommunikation (Wegwerfdrucke, wenn bearbeitet), etliches wird abgeheftet, soll aber auch nach 5 Jahren noch gut lesbar sein.

Es ist müßig, am Druckverhalten der Nutzer etwas ändern zu wollen. Hier möchte ich eine günstige und komfortable Lösung für die Nutzer finden.

Wenn MFP, wäre am ehesten noch was mit einem A3-Farbscanner interessant.

Grüße,
Ralf
von
Aus welchen Anwendungen wird eigentlich gedruckt? Gerade die Adobe Produkte machen gerne Probleme bei PS Emulationen.

Einen Drucker wie gewünscht gibt es nicht. Speziell bei der Verwendung von nicht original Tonern ist eine Lebensdauer von 5-8 Jahren unrealistisch. Bei nicht original Tonern ist auch der Drucker "Verbrauchsmaterial". Der muss nur lange genug Leben damit sich der Einsatz rechnet.

Das tägliche Druckvolumen ist ja nicht gerade hoch. Da sollten Tinten/Gel Geräte eine Option sein. Da sollte es einige Geräte geben die nach einem Marker Einsatz nur leicht verwischen.
von
Dem kann ich nur zustimmen. Farbdrucker, lange Lebensdauer beste Qualität, fast geschenkt, Toner zum Aldi-Preis und am besten noch incl. Strom und Gratispapier, geht's noch?

Aber um mal zu dem Grund dieses Schreibens zu kommen: Obwohl ich prinzipiell viel mit Lexmark mache und normalerweise auch empfehle, fällt der C925 da raus. Ganz grausige Kiste. War irgendeine Casio - Fehlkonstruktion, die sie eingekauft haben - Finger weg!!

Wenn, dann richtig. Lexmark C950de oder sein Alter-Ego Xerox Phaser 7800. Für beide gibt's dieselben Optionen an Papierzuführungen und -ausgaben. Aktuell ist der Lexmark ungefähr einen Tausender billiger zu haben.

...und wenn du jetzt gleich bei Amazon oder Alibaba suchst, was die wohl kosten und wo's am billigsten geht, solltest du sitzen.

Wieder ernst... beide sind sehr gute Maschinen, die diese Lebensdauer erreichen oder weit übertreffen können.
Aber vergiss diesen Refill-Scheiß. Hier im Forum lesen bestimmt 1.000 Jahre Techniker-erfahrung mit, die alle ein Lied davon singen können. 100 Euro am Toner gespart, hinterher 500 Euro für Reparatur und/oder andere defekte Verbrauchsmaterialien hingelegt, das bleibt nämlich an euch hängen.

Um mal damit aufzuräumen: so ein Farblaserdrucker besteht fast gänzlich aus Verbrauchsmaterial, wenn man mal von ein paar lächerlichen Platinen, Motoren und Gehäuseteilen absieht.
Kein(!) Hersteller gewährt Garantie/Gewährleistung bei Verbrauchsmaterialien (Toner, OPC Trommeln, Entwicklereinheiten, Transferbändern, Fixierstationen usw.). Weder bei den Herstellereigenen und erst recht nicht bei Fremdmaterialien. Wenn, dann nennen Sie das Kulanz (weil du's bist).
...und jeder Hersteller ist in der Lage, selbst den einmaligen Gebrauch festzustellen und hinterher jeden Garantieanspruch abzulehnen.

Geh zum Fachhandel! Lass dir für beide Maschinen ein Angebot machen, welches auch eine beispielsweise 48 monatige Garantie incl. Vor-Ort-Service miteinschließt (Kaufangebot).
Dann soll dir der Händler ein Mietangebot machen - Dauer wie du willst. D.h. er stellt die Kiste bei dir auf, kümmert sich um alle Verbrauchsmaterialien, Wartungs- und Verschleißteile, notwendige Reparaturen usw. und ihr bezahlt pro S/W oder Farbseite so-und-soviel Cent. Ende der Geschichte.

MfG Rene
Beitrag wurde am 18.11.15, 20:11 vom Autor geändert.
von
Die Highend Farblaser sind für sein Druckvolumen etwas überdimensioniert. Die rechnen sich nur wenn das Druckvolumen hoch ist und sich ein Klickvertrag aufgrund des Tonerverbrauchs nicht rechnet. Beim Phaser 7800 kostet ein neuer Fuser mehr als ein neuer Phaser 7100.
von
Also die Klasse worauf ich eigentlich hinaus wollte, habe ich jetzt gefunden:
gebrauchte, überholte Color-Laserdrucker A3 mit Garantie, 2 Papier-Kassetten, Duplex und LAN. Oft Geräte NACH Leasingende.

Für die dann Refill-Toner verfügbar ist. Und ggf. Rebuilt-Bildtrommeln. Und für die sowas wie ein Fuser noch bezahlbar ist.
So kommt man auf Geräteanschaffung von ca. 300 bis 600 EUR (einmalig). Und Verbrauchskosten (Tonner+Trommeln) von ca. 2 ct/Seite ohne Papier.
Ja, man hat zusätzlich ein Kostenrisiko drin für Reparaturen. Und Versand dieser Kolosse (um 80 bis 100 kg mit den Papierschächten und Unterbau) ist schon "a weng aufwendig". Um Aufstellung und Installation muss man sich dann selbst kümmern. Reparaturen halt selbst machen oder fallweise einen Service-Techniker beauftragen.

Interessante Geräte sind da unter anderem:
HP Color LaserJet 5500 + Refill-Toner (Trommeln sind in den Tonerkartuschen drin)
HP Color LaserJet 5550 + Refill-Toner (Trommeln sind in den Tonerkartuschen drin)
OKI C830 + Refill-Toner + Rebuilt-Trommeln
OKI MC860 + Refill-Toner + Rebuilt-Trommeln (ist ein MFP-Gerät) auf gleicher Basis
OKI CX2236 (baugleich zum MC860)

Typische Tonerreichweiten um 7000 bis 10.000 Seiten pro Kartusche.
Die Geräte wurden ca. 2007 bis 2011 neu verkauft.

Die High-End-Klasse, die da noch mal drüber ist (> 14.000 Seiten Tonerreichweite) hat dann oft relativ teure Ersatzteile.

Die Klickverträge für Geräte dieser Klasse sind alle **deutlich** teurer. Sie mögen eine verlässlichere Leistung aus Neugeräten mit Originalverbrauchsmitteln liefern, aber nicht für jedes Unternehmen sind die höheren Kosten drin. Und die Verpflichtung zur Abnahme über den Leasing-Zeitraum. Und Streit um Abrechnungsdetails.

Mit der oben vorgestellten Lösung haben wir einen kleinen Einmal-Invest, keine Folgeverpflichtungen und können bei wirtschaftlich schlechter Lage einfach weniger drucken. Die Drucker sind trotzdem flott und robuste Business-Geräte. Nicht so klappriges Consumer-Zeug. Nur nach Leasing-Ende trauen sich offenbar nur noch wenige an die Geräte ran. Vorteil der Geräte: auch das Wartungsmanual ist verfügbar. Und es sind zwar Chips in den Verbrauchsmaterialien, aber für diese älteren Geräte haben Refiller/Rebuilder die Kommunikation nachgebaut.

Ich habe jetzt für 10 EUR (!!) über e*** einen gebrauchten Oki MC860 mit aktuell 50% Stand der Verbrauchsmaterialien gekauft. Ob es ein Schnäppchen war, sehe ich in einigen Jahren. :-) Wenn das nix wird, läuft die Beschaffung halt als Entsorgung.
Beitrag wurde am 23.11.15, 14:15 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
08:55
08:30
06:13
23:22
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,19 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 344,64 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 161,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,29 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 293,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 111,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen