1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP3000
  6. Schmiertest iP3000 ?

Schmiertest iP3000 ?

Bezüglich des Canon Pixma iP3000 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich möchte mir gern den iP3000 von Canon kaufen, da ich aber oft ausgedruckte Texte markern möchte (aber eigentlich kein Epson Drucker wollte) nun meine Frage, ob schon jmd. mal persönlich den Schmier- und Wischtest bei einem Ausdruck gemacht hat?
Die Testergebnisse bei dem 4000er waren ja was den Markertest betrifft nicht grade berauschend. Habe aber auch den Billigtintentest gelesen und bemerkt, das es Tinten von Fremdherstellern gibt, die Schmierfester als die Originaltinten sind! Hat da schon jmd Erfahrung mit dem 3000er oder mit den zum 3000er passenden Ersatztintenpatronen? Ist der einzigste Faktor, der mich noch vom Kauf abhält!
Danke

MoGL
von
Wenn Du schmierfeste Audrucke willst, musst entweder zum c86 von Epson greifen, im Sparmodus drucken oder einen Laser kaufen.

Von Fremdtinte würde ich abraten. Habe zwar heute irgendwo einen Beitag gesehen wo jemand eine empfohlen hat und meint, Schmiertest bestand, weiß aber nicht mehr wo. :(

Also, wenn Du nicht farbig drucken willst, ist ein SW-Laser eh erste Wahl.

Ansonsten sollte der Epson c86 die bessere Wahl sein, wenn es Dir auf Schmierfestigkeit ankommt. ;) Einzige Manko, die Druckkosten sind etwas höher als bei Canon.
von
Steps hat völlig recht, Du kommst um einen Laser oder einen Epson Drucker nicht drumrum wenn Du sowas oft machst. Der C86 ist auch nur im Farbdruck etwas teurer als der Canon, im Texdruck mit den großen Tinten ist er dem Canon sicher ebenbürtig. Bei Canon muss man schon sehr gutes Papier kaufen um einigermaßen wischfeste Resultate zu bekommen, der Kostenvorteil der günstigen Tinten ist da schnell wieder dahin.
von
guten morgen MoGL & Steps

wg der schmierfestigkeit, kuckst du hier:

DC-Forum "Globalink von Mediamarkt"

wobei bisherige test alle ein verschmieren testieren...bei canon...nur halt die pigmentierte tinte bei epson c86 oder r800 nicht...

cu

sir tec
von
Genau der Beitrag war es, aber die Tinte würde ich sicherlich nicht nehmen. ;-)

Naja, ansonsten ist ja alles gesagt.
von
Hallo MoGL

Die einzige Alternative, schmierfest mit einem Canon auf Normalpapier zu drucken, ist die Verwendung von beschichtetem Papier: Damit kriegst Du einerseits eine wasserfeste Schrift, die vom Schriftbild her sehr nahe an einem Laser steht. Beschichtetes Papier ist mittlerweile kaum teurer als gutes Normalpapier.

Gruss
Beat
von
Es ist schon ein Unterschied, ob man € 4.- oder € 8,- für Normalpapier ausgibt. ;-) Es gibt genug billiges Papier mit dem der Canon klar kommt und laserscharfen Text druckt. Und Inkjet-Papier (zumindest richtiges) ist teurer als Normalpapier.

Jetzt mal 9xklug ;): wenn das Papier beschichtet ist, ist es kein Normalpapier mehr. :o)

Also, wie gesagt:

SW-Laser: wenn Du nix farbiges drucken willst erste Wahl
Epson c86: schmier- und wasserfeste Tinte bei guter Textquali auf allen Medien
Canon iP3000/4000: laserscharfer Text auf geeigneten Medien. Ab hochauflösendem Papier schmier- und wasserfest
von
Viele Dank erstmal für die Antworten, dennoch habe ich noch eine Frage. Druckerchannel.de testete vor geraumer Zeit mal Tintenpatronen von verschiedenen Herstellern ( Achtung: Dieser Artikel hat einen neuen Link ). Da kam man zu dem Urteil, dass es Ersatzpatronen gibt, z.b von PrintRite, die fast gar nicht verschmieren. Wenn ich nun ein Pixma3000 mit Patronen dieser Marke bestücken würde, hätte ich doch einen guten Drucker von Canon mit schmierfester Tinte, oder? Was spricht gegen die Verwendung der, im Test als schmierfest befundenen, Tinte?
Mein Problem mit Epson ist, dass ich gehört habe, dass man bei Durabrite keine Ersatztinte benutzten sollte. Da meine finanziellen Mittel aber stark beschränkt sin :-) wollte ich eigentlich schon auf Nichtoriginalpatronen ausweichen, zumindestens im Schwarzbereich. Wenn ich mir aber nun den Epson hole und da Fremdpatronen benutze, ist doch die Schmiersicherheit auch dahin, oder? Da kann ich doch auch einen Canon nehmen, Billigpatrone mit guter Schmiereigenschaft rein und losdrucken?
Ich weiss ja, dass grundsätzlich die Verwendung von Fremdpatronen umstritten ist, aber aus Kostengründen....

Achso, SWLaserdrucker ist zwar nicht schlecht, aber ab und zu brauche ich halt doch was bunt, keine Fotos, aber z.b. Grafiken oder Symbole.

Bitte postet nochmals Eure Meiungen zu meiner Kombimöglichkeit (auch zum Vorschlag, Farbe original und Schwarz als Fremdpatrone)!
Danke

Der MoGL
von
Mit solchen Billigstpatronen (eine hohe Schmierfeste erreicht man nur durch unpassende Dye-Tinte) schrottest du dir allerdings auch bei Canon wahrscheinlich auf Dauer den Druckkopf.
Desweiteren ist die Textdruckquali mit Dye-Tinte deutlich schlechter.
von
beim c84 verschwindet der vorteil der durabrite tinte natürlich mit fremdtinte, aber entgegen aller Aussagen vieler Leute ist für mich Fremdtinte keine Alternative. ;-)
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
00:18
23:38
23:28
22:26
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen