1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MP990
  6. Canon Pixma MP990: Tinte ausgelaufen, wie innen reinigen?

Canon Pixma MP990: Tinte ausgelaufen, wie innen reinigen?

Bezüglich des Canon Pixma MP990 - Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Habe einen gebrauchten Canon Pixma MP990 über ebay Kleinanzeigen gekauft. Leider hat der Verkäufer vor dem Versand die vollen (kompatiblen) Patronen weder entnommen noch gesichert. Folge war, dass ausgerechnet die dickste Patrone (schwarz CLI-520BK) ausgelaufen war. Ob die vor dem Versand komplett voll war, kann ich nicht sagen. Der Verkäufer will mit der ganzen Geschichte nichts mehr zu tun haben. Deswegen einen Rechtsstreit anzufangen lohnt den Aufwand nicht.

Jedenfalls habe ich den Drucker erstmal ein paar Wochen stehen lassen und nun so gut es ging von aussen gereinigt. Der Drucker druckt auch, aber wenn das Papier von der Kassette zugeführt wird, erscheinen schwache schwarze senkrechte Streifen auf der bedruckten Seite. Wenn ich das Papier vom hinteren Fach zuführe, erscheinen diese Streifen nicht. Demnach kann ich Druckkopf und Patronen als Ursache ausschließen. Da scheint die untere Papierführung noch versifft zu sein. Walzenreinigung aus dem Treiber heraus habe ich schon probiert, aber da wird das Papier vom hinteren Fach eingezogen, wo ich eh kein Problem habe.

Leider finde ich nirgendwo eine Anleitung, wie man den MP990 auseinander bauen kann, um auch innen reinigen zu können. Habt ihr weitere Ideen, was ich noch probieren kann? Vielleicht sind jetzt auch die Tinten-Filze voll und drücken von unten gegen das Papier. Aber dann müssten die Streifen eher auf der Rückseite sein oder?

Gibt es so etwas wie Löschpapier, was man mal "bedrucken" kann und was nebenbei die überschüssige Tinte aufsaugt?
von
Hallo,
der Resttintenschwamm kann nicht gegen das Papier drücken, es gab da bei einigen Drucker mal das Problem, das sich die Tinte am Schlauchauslass zum Resttintenschwamm verklumpte und dadurch an dieser Stelle das immer größer wurde und so an einer Papier Transportwalze kam, das sah dann aber anders aus als wie bei deinem Beispiel ich Denke wenn da noch paar Blätter Papier durchgelaufen sind gibt sich das.

sep
von
du hast eine PN
von
Hallo,

wenn ich richtig verstanden, dass das Papier verschmutzt ist nur untere Kassetten?

Wenn ja, ist es schmutzig Papierweg von der untere Kassetten.
Alles sollte möglich sein, reinigen ohne Demontage des Druckers.
Auf der Rückseite ist ein Deckel, um einen Papierstau (siehe Benutzerhandbuch Ihres Druckers).

Noch eine Frage:
Geben Sie das Papier aus dem oberen Fach. Wenn Sie den beidseitigen Druck Papier zu ermöglichen ist zu schmutzig?

Grüße,
Lukasz
von
Hallo Lukasz,

danke für den Tipp. Das man die hintere Abdeckung so einfach abnehmen kann wusste ich nicht. Und tatsächlich hing da noch einige Tinte dran. Nach Reinigung der hinteren Abdeckung und der nun erreichbaren Teile habe ich nur noch einen hartnäckigen Streifen. Vielleicht finde ich die Stelle auch noch.

Inzwischen habe ich das Service Manual vorliegen. Wenn ich sehe, wieviel Tinte an der hinteren Abdeckung hing, kann ich mir gut vorstellen, wie die Tintenfilze und andere innere Teile aussehen. Ich denke, ich werde um eine Reinigung der Tintenfilze und der Bodenplatte langfristig nicht herum kommen.
von
Dank der Unterstützung hier aus dem Forum, habe ich inzwischen den MP990 geöffnet und innen gereinigt. Angehängt ein paar Bilder. Da das meine erste Filzreinigung war, habe ich keinen Vergleich. Aber die Filze waren vollgesogen mit schwarzer Tinte. Nachdem die Filze entfernt waren, war der Boden immer noch feucht von schwarzer Tinte, insbesondere auf der rechten Seite, wo die Patronen beim Versand ja geparkt waren. Sogar das Stromkabel schwamm in der hinten Kabelführung in schwarzer Tinte.

Glück im Unglück: Die Tinte war eine minderwertige kompatible, d.h. farbstoffbasierend, keine Pigmenttinte. Damit konnte der Boden durch einfaches Abbrausen gereinigt werden. Die Filze wurden in der Waschmaschine mit kaltem Wasser ohne Waschmittel und ohne Schleudern gewaschen. Am Ende kurz angeschleudert und einen Tag lang auf Küchenkrepp etwas getrocknet.

Der Tintenfilz-Zähler stand auf 62.5%, habe ich inwischen auf 0% gesetzt.

Die Druckeinheit wurde ja als Einheit ausgebaut, folglich hatte ich noch den einen hartnäckigen leichten senkrechten Streifen, wenn das Papier aus der Kassette zugeführt wurde. Habe mir im Kaufhof dann einen 10er-Block A4 Löschpapier der Fa. Ursus gekauft. Das Papier wiegt 135g/qm und ist damit eigentlich zu dick für den Drucker (maximal 105g/qm erlaubt, wenn ich mich recht erinnere).

Habe dann in Windows aus Notepad mehrmals ca. 60 Leerzeilen beidseitig auf das in der Kassette eingelegte Löschpapier gedruckt, dabei Fuß- und Kopfzeile leer gelassen. So wurde das Löschpapier einfach nur durchgezogen. Und der Streifen ist seitdem weg!

Nun hätte ich noch ein paar ergänzende Fragen, vielleicht könnt ihr mir da noch Tipps geben.

Wie soll man einen Tintenstrahldrucker denn verschicken? Mit oder ohne Patronen? Die Canon-Hotline schrieb, dass sie sogar empfehlen die Patronen drin zu lassen, damit nichts eintrocknet. Allerdings müssten die Patronen gesichert werden. Wie die zu sichern sind, wurde nicht erwähnt.

Für den Fall, das mal pigmentierte Tinte ausläuft. Wie reinigt man die? Wischen gibt ja hässlichen Schmier. Würde mich auch bei der Druckkopfreinigung interessieren, wie man da eingetrocknete pigmentierte Tinte wieder los wird.
Beitrag wurde am 04.11.15, 22:50 vom Autor geändert.
von
Gibt es z.B. diese Anleitung was man dann Versuchen kann
Canon- und HP-Druckköpfe reinigen

Man kann ja die Patronen zusätzlich mit einem Klebeband Fixieren ansonsten ohne Patronen müsste man die Düsen von Tinte Befreien, es gibt da auch extra Mittel um den Druckkopf nach dem Reinigen, vor dem Austrocknen zu schützen z.B. www.octopus-office.de/...
von
Hi sep, danke für den Link. Interessant zu lesen, dass zur Reinigung eines Druckkopfes von pigmentierter Tinte reines Isopropyl wenig geeignet ist. Ein Kommentar von Gast_43128 gibt ja eine Mischung an bzw. verweist auf Inktec CS. Wenn ich nach Inktec CS suche, finde ich aber verschiedene Reinigungslösungen: MCS, TCS, ... .

T steht anscheinend für Thermal, CS für Cleaning Solution, M für ??? . Welche Inktec Reinigungslösung wäre für Canon MP990 die richtige? Vermutlich könnte man mit einem in solcher Reinigungslösung getränkten Tuch auch pigmentierte Tinte sauber wegwischen.

Zum Versenden mit eingelegten Patronen: Wie würdest du denn die Patronen mit einem Klebeband fixieren? Den Belüftungskanal zukleben? Oder Klebeband über alle Patronen und so fester an den Schlitten fixieren ? Bei meinem Fall war es ja so, dass alle Patronen eigentlich noch fest im Schlitten saßen. Die waren - zumindest meiner Meinung nach - nicht rausgerutscht. Ob sich der Schlitten beim Versand als Ganzes aus der Parkposition gelöst hatte und dadurch Tinte auslaufen konnte, kann ich nicht abschätzen. Der Schlitten war jedenfalls ganz rechts, also eigentlich wie erwartet.
von
Nun Du vermutest ja nur das die Große Patronen ausgelaufen ist, war diese denn nicht mehr im Druckkopf, vielleicht das der Tintenfilz so voll war und diese Tinte beim Transport den Drucker verschmutzt hat, wenn man Patronen selber nachfüllt und zufiel Tinte rein gibt Tropf überschüssige Tinte am Auslass raus, man kann sie dann abtropfen lassen oder zieht mit der Spritze etwas Tinte zurück, was ich damit sagen will ist das Patronen die im Drucker sitzen nicht so schnell auslaufen können.
Wenn noch das Klebeband auf den Patronen ist (darunter befindet sich ja die Belüftung) würde ich da groß nichts machen ansonsten ein Stück Tesa drauf, Druckkopf (Schlitten) wenn er rechts auf der Parkposition steht auch zusätzlich mit einem Stück Tesa Fixieren, das müsste reichen man könnte dann noch als zusätzlichen Hinweis einen Aufkleber (Oben) auf das Paket kleben.
von
Also die 520PGBK war nach dem Versand leer, die anderen Patronen noch fast voll. Natürlich kenne ich den ursprünglichen Füllungsgrad der großen Patrone nicht, aber für mich sieht das so aus, als ob da die ganzen 19ml ausgelaufen sind.

Der Drucker war ohne Styropor in einen Karton gesetzt. Rundherum mit zerknülltem Papier ausstaffiert. Die Ecke wo das Netzteil sitzt war im Karton total versaut. Daraus kann ich vermuten, dass der Karton während des Versands zumindest zeitweise hochkant stand. Sehr wahrscheinlich mit der rechten Seite (Schlitten) oben. Auf dem Karton war oben nicht extra gekennzeichnet, aber von den bedruckten Seiten her erkennbar.

Selbst wenn man beim Paket "oben" kennzeichnet, hat man keine Garantie, dass die richtige Lage beim Paket-Tetris eingehalten wird. Insofern klar, dass man die Patronen irgendwie sichern muss. Vielleicht steht der Drucker beim Versand ja auch auf dem Kopf. Die Patronen sollten dann wenig auslaufen, aber wenn die Filze schon in einer Suppe schwimmen, könnte das dann zurückfließen. Allerdings würde ich vermuten, das eine solche Suppe auch in die Druckeinheit reinläuft und die war ja vergleichsweise sauber. Deshalb glaube ich, dass die große Patrone in der Parkposition ausgelaufen ist und damit die meiste Tinte direkt in die Filze reingelaufen ist.

Vom Bauchgefühl her würde ich für einen Versand Paketband nehmen (breiter als Tesa) und das über alle Patronen ziehen, damit die Belüftungen abgedeckt sind. Die Enden des Paketbandes dann an den Schlitten, damit die Patronen fest auf dem Druckkopf sitzen, damit dieser nicht austrocknet. Wenn dann noch der Schlitten mit Paketband an der rechten Plastikabdeckung befestigt wird, sollte eigentlich nicht mehr viel passieren.

Wüsste halt gerne, ob das ausreichend wäre oder ob man anders vorgehen müsste. Wobei aktuell natürlich kein Versand mehr ansteht.
Beitrag wurde am 05.11.15, 21:44 vom Autor geändert.
von
Vielleicht wurde ein Tintenfilz Reset gemacht und dieser aber nicht ersetzt (gereinigt) man kann dann immer noch eine Zeit lang Drucken bis das die Tinte aus dem Drucker läuft, ein Transport (Versand) wäre dann das schlimmste was man machen kann.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:18
22:04
21:58
21:57
21:02
21:00
13:33
20.1.
20.1.
19.1.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.01. Epson Winter-​Cashback: Vierzig Euro retour für S/W-​Ecotanks
17.01. Oki-​Pakete für vertikale Märkte: Profis fürs Hotel, Autohaus und Gärtnerei
17.01. Canon-​Patente für Tonerkartuschen: Canon lässt kompatible HP-​Toner von Amazon.de entfernen
07.01. HP Color Laserjet Enterprise M856dn: A3-​Farblaser mit Ausbaufähigkeiten
13.12. Marktzahlen Drucker 2019 (drittes Quartal): HP auf Platz 1 gefolgt von Canon und Epson
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-M2120

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 60,65 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 123,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,68 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,69 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 127,89 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,12 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen