1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MG5550
  6. Auch Blasse Farben :-(

Auch Blasse Farben :-(

Bezüglich des Canon Pixma MG5550 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo allerseits,

ich habe einen MG5550, mit dem ich eigentlich soweit zufrieden war, bis gestern.

Text und Bildausdrucke auf Normalpapier sind gut und nach dem Profilieren mit einem ColorMunki Photo wirklich überzeugend (egal ob mit Werkssoftware oder Argyll).

Nun zum Problem:
Nach dem ich feststellte, dass graue Töne einen Farbstich haben, vermutete ich einen Defekt an meinem ColorMunki, dann wurde mir seitens X-Rite geraten den Drucker beim Profilieren nicht auf "keine Farbanpassung" einzustellen, sondern Diesen auf "Automatik" zu belassen, was ich auch getan habe.
Normalerweise deaktiviert man ja alle Nachbearbeitungsversuche seitens der Software und profiliert.

Also erst mal alles zurückgestellt:
Farbverwaltung -> Drucker -> Automatische Profilwahl
Drucker -> Photo Glossy II Papier -> Qualität hoch -> Randloser Druck -> Manuelle Farbeinstellung deaktiviert
Der Ausdruck der X-Rite-Patches ist, ich sage es mal so: bunt und kontrastreich, wie erwartet.
Das erstellte Profil ist zumindest Farbneutral.

Danach druckte ich, wie gewohnt meine eigene Argyll-Patches ohne an den Einstellungen des Druckers oder des Farbmanagements auch nur irgend was zu ändern und bekomme einen Schock:
blasse Farben, kein Schwarz, miserable Qualität.

Zuerst dachte ich, das liegt am Programm (LightRoom-Ausdruck mit "Von Drucker verwaltet").
Leider musste ich feststellen, dass diese "Druckqualität" mit jedem Programm zustande kommt, ausser X-Rite.

Welches Profil benutz denn der blöde Drucker?

An den Patronen, Düsen oder Papier kann es nicht liegen, es ist definitiv ein Bug im Profil.

Weiß jemand zufällig, wie man feststellt, welches profil automatisch angewählt wird?

Gruß,
Artur
von
Bevor du irgendwas profilieren kannst, musst du erst einmal sicherstellen, dass der Drucker auch richtig druckt.

Kannst du bitte mal ein Duesentestmuster ausdrucken und hier hochladen?
Grau ist ja auch extrem schwierig. Der Drucker kann nicht einfach schwarze Farbe nehmen und Titandioxid dazumischen ;-)

Das Canon-Profil ist abhaengig von der gewaehlten Papiersorte, aber doppelte Farbprofile sind IMHO Unsinn.
von
Das Düsentestmuster erspare ich mir&euch, das hat mit dem aktuellen Problem nichts zu tun.
Grau ist nach der Profilierung mit der X-Rite-Anleitung grau, in allen Abstufungen, solange man das X-Rite-Profil in LightRoom direkt wählt.
Was mir aber
A) nicht präzise genug ist, 100 vs. 1260 Patches merkt man schon ;-)
B) ich möchte es auch in anderen Programmen nutzen, was aber aktuell nicht geht, da jeder Ausdruck mit dem X-Rite-Profil außerhalb des LightRooms zu Farbverfälschungen führt (Rotstich).

Wenn ich egal was mit "Photo... II" als Papier mit dem automatisch angewähltem Profil drucke, dann kommt nur Mist.

Bin aber noch nicht daheim, um zu überprüfen, ob es bei matter Fotopapierwahl besser wird (soll angeblich helfen).
Zusätzlich ist mir eingefallen, dass Canon ja noch eine eigene Easy-Foto-Dingsbums-Software installiert hat. Wenn dieses dann auch so ein Müll druckt, dann kann Canon das Gerät gerne zurücknehmen.

Ich melde mich später, nach weiteren Tests.
von
solange man nicht weiß, was so eine Automatikeinstellung macht, kann das keine Basis sein, um ein Profil zu erstellen. Wenn man ein Profil mit anderen Programmen - welchen ? - benutzen will, muss man auch dort das Profil aktivieren, im Treiber kann man keine Fremdprofile aufrufen. Ob 100 oder 1000 Patches, das hat erst einmal keine Einfluss auf so einen starken Farbstich, aber damit kommt man schon an Grenzen, z.B. im Bereich dunkler oder stark gesättigter Farben.
Wenn es mit Lightroom und dem erstellten Profil richtig druckt, dann sollte man doch denken, daß alles o.k. ist, wenn man in anderen Programmen das Profil nicht genauso
aktivieren kann, dann gibt es Farbverschiebungen.
'ich habe einen MG5550, mit dem ich eigentlich soweit zufrieden war, bis gestern.'
Was war denn vorgestern, hat er da richtig gedruckt ?
Werden Orginaltinten und Originalpapier verwendet ?
von
Ich wollte mich zwar erst später melden, aber jetzt ist ja Mittag.

Vorgestern habe ich nicht auf Fotopapier gedruckt, da kein Bedarf gesehen, nun wollen aber meine Kinder des Öfteren Bilder drucken, was sich preislich zu unserem HP-7520 deutlich bemerkbar macht.

Nein, es ist keine Originaltinte und es ist kein Originalpapier.
Ist auch am HP nicht, mit dem habe ich auch nicht solche Probleme.

Dass 100 oder 1000 Patches sich nur in Grenzbereichen bemerkbar machen halte ich für, naja, ich sags lieber nicht, will hier keinem auf den Schlips treten.
Spätestens wenn man SW-Fotos druckt, merkt man sofort, ob man 3 bis 5 X-Rite-Grautöne oder doch 64 ausgemessen hat.

Die angesprochenen Farbverschiebungen sind hier auch nicht das Thema, es war nur der Anfang der Story, weil der blöde Canon schon mit manuellen Settings, sprich "Keine Farbanpassung" sich hat nicht dazu überreden lassen in LightRoom und in anderen Programmen das selbe Ergebnis auf Papier zu drucken.

Ich vermute ein grundsätzliches Profilproblem des Canon.
von
o.k., irgendwie geht mir das alles etwas durcheinander, HP, Canon, Lightroom und andere Programme, mit oder ohne Profil aktiviert ?, und dann auch B/W drucken, und viele, oder nicht so viele Patches, und was noch
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
05:25
15:40
14:53
12:49
12:40
18.7.
18.7.
17.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
18.07. HP-​Officejet-​Firmware 1919: Weitere HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet 8700er-​Serie
08.07. HP Sprocket Studio: Konkurrenz für Canons Selphy-​Fotodrucker
02.07. Kyocera Ecosys P3145dn, P3150dn und P3155dn: S/W-​Laser mit niedrigen Folgekosten
02.07. HP reduziert Tonerfüllmenge: Weniger Reichweite bei HP-​Tonern
02.07. HP Laserjet Enterprise M507-​ und MFP M528-​Serie: Oberklassige Monolaser
25.06. HP Color Laserjet Enterprise M751dn: Professioneller A3-​Farblaser
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 189,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 254,89 €1 Brother MFC-L3730CDN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 339,09 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 258,99 €1 Brother DCP-L3510CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,62 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 98,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 150,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,97 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 328,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen