1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Neuer Bürolaser gesucht

Neuer Bürolaser gesucht

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Liebes Forum

Vor rund 8 Jahren erhielt ich hier wertvolle Tipps zum Kauf eines Color Laserprinters fürs Büro. Ich kaufte mir damals einen Konica Minolta magicolor 5550, welcher mir all die Jahre zuverlässig zur Seite stand. Da der Drucker nun aber in seine Jahre gekommen ist und der Unterhalt auch immer teurer wird, möchte ich mir einen neuen Printer anschaffen. Ich habe zwar schon diverse Tests gelesen, bin mir aber durch die Fülle an Informationen überhaupt nicht mehr sicher, was ich mir kaufen soll.

Zunächst mal meine Anforderung:

Ich führe ein kleines Handelsunternehmen (2 Personen Betrieb) in welchem ich den Printer vor allem für den Rechnungsdruck und den Druck von Kundenbroschüren (farbig) benötige. Mein monatlicher Verbrauch schwankt so zwischen 1000 und 2000 Blatt. Da meine Partnerin als Studentin den Drucker zusätzlich auch zum Drucken von Vorlesungen benötigt, steigt der Verbrauch nochmals um monatlich 1000 Seiten. Kostengünstiges Zubehör wäre also schon mal ein Hauptkriterium. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang wäre auch der Duplexdruck und ein grosses Papierfach (Fassungsvermögen 500 Seiten).

Da ich wie erwähnt auch Broschüren und kleinere Kataloge drucke, möchte ich ein Drucker mit hervorragender Druckqualität. Im Weiteren wäre mir ein guter Partikelfilter ebenfalls sehr wichtig. Der Konica Minolta schien diesem Kriterium eindeutig nicht gerecht zu werden. Der Raum war nach dem Druck jeweils mit einem unangenehmen Geruch durchzogen. Angesichts des folgenden Test (www.computerbild.de/... von Computer Bild, kam der Hewlett Packard am besten weg. Deshalb tendiere ich derzeit auch etwas zu dieser Marke.

Was ich nicht unbedingt benötige: Zurzeit gibt es ja viele Multifunktionsgeräte. Da ich allerdings bereits ein Faxgerät wie auch ein Scanner besitze, benötige ich diese Komponenten nicht noch einmal. Klar, sollte es ein absolutes Spitzengerät geben, welches nur als Multifunktionsgerät zu haben wäre, würde ich natürlich nicht nein sagen. Ich denke aber, dass ich ohne diese Komponenten mehr Drucker fürs Geld bekomme. Wichtig wäre mir noch, dass der Drucker Netzwerkfähig (als einen Ethernetanschluss) ist und auch das Drucken vom IPad (das wäre vor allem der Wunsch meiner Partnerin) erlaubt.

Kurz zusammengefasst also:

- Color Laser
- tiefe Unterhaltskosten
- Duplexdruck
- mind. 500 Blatt Papierschacht
- guter Partikelfilter
- Hervorragendes Druckbild
- Netzwerkfähig
- Drucken vom Ipad (nice to have, aber kein Ausschlusskriterium)

Vielleicht kann mir da jemand ein paar Tipps geben?

Herzlichen Dank im Voraus
LG Patrik
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Die im Link dargestellten Drucker sind alles Einsteigermodelle mit recht hohen Druckkosten, was darf denn ein Drucker maximal kosten (oft sind die Druckkosten dann niedriger im Anschluss)?
von
Klar, ein wichtiges Kriterium :-)

Ich sag mal 500 Euro darf er schon kosten. Und wenn er top ist, dann gerne auch etwas mehr.
von
Schade, dass mir keiner einen Tipp hat. Früher wurde ich hier mit solchen nur so überschwemmt. :-)

Na ja, dann wähle ich mal auf gut Glück und hoffe ins Schwarze zu treffen.

Trotzdem Danke
von
Die HP-Modelle haben meist ein gutes Druckbild auch Geräte von Lexmark sind da zu empfehlen (abseits der Tonervielfalt ;-) )
Hier mal eine Übersicht: Drucker-Finder (Marktübersicht)
Farblaser sind alle nicht so emmisionslos, das sollte man immer im Hinterkopf haben beim Aufstellungsort. Alternativen wären dann Business-Tintenstrahler wie z.B. der Epson Workforce Pro WF-5110DW die dann meist auch bei den Druckkosten günstiger sind.
Die Brothermodelle sind vermutlich von der Druckqualität im Grafikdruck eher ungeeigneter.

P.S. ich war leider in den letzten Tagen eher mit anderen Dingen beschäfftigt, ich muss mein Einkommen ja auch sichern ;-)
von
Hallo hij

Besten Dank für Deine Antwort :-)

Ich arbeite mich derzeit gerade durch etliche Testberichte durch. HP reizt mich irgendwie schon sehr. Was hältst Du von diesem Drucker?

HP Color LaserJet Enterprise M553dn

Leider finde ich für diesen niergendwo ein Testbericht.
von
Habe gerade mal die Preise für das Zuberhör angesehen. Das sind ja unglaubliche Preise welche HP für Toner verlangt. €241.- für eine Patrone (hohe Kapazität) ist schon heftig. Bei Konica Minolta zahle ich aktuell für eine Patrone mit hoher Kapazität die Hälfte. Allerdings muss ich sagen, dass ich niemals auf die 12000 Seiten gekommen bin. Nach ca. 3000 Seiten war die Patrone meistens leer. Ich habe mich immer gefragt, wie die Hersteller auf diese Seitenangaben gekommen sind. Würde der HP tatsächlich 12500 Seiten für €241 drucken, wäre das ja schon fast günstig.
von
Hallo,

die Reichweite ist nach ISO genormt. Konica hat damals noch selbst gemessen, jedoch nach 5% Deckung je Farbe ermittelt. Die heutige ISO-Norm hat keine Angabe der Deckung mehr, man kann aber davon ausgehen, dass diese eher im Bereich 4-4,5% ausfällt. Tatsächlich wird man also eher noch weniger Drucken.

Je nach Preisklasse sind Tintendrucker heutzutage günstiger.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Naja es kommt ja nicht auf den Tonerpreis alleine an, sondern auf den Seitenpreis. Der Seitenpreis des Magicolor waren wohl günstiger aber das Gerät war auch doppelt so teuer, dann würde es auch andere Geräte geben wie z.B. den Lexmark C748e der deutlich billiger druckt als die HP, die meist zwar recht gut drucken aber meist etwas teurer.
Günstiger geht es dann erst mit den Office-Tintenstrahlern, die heutzutage im Preisseqment bis 500 Euro deutlich günstiger drucken als vergleichbare Farblaser.
von
Besten Dank für Eure Antworten. Einen Tintenstrahler hab ich schon und ja, der ist im Unterhalt spotbillig. Allerdings darf man dort auch nie mit Leuchtstift drüber. Ich denke für den Broschüren und Rechnungsdruck eignen sich die Laser dann doch etwas besser. Vor allem beim Versand, wo manchmal auch Feuchtigkeit an das Paket und in die Dokumententasche gelangt, fahre ich mit einem Laser bestimmt besser.

Was Lexmark anbelangt, bin ich wohl etwas voreingenommen. Mein früherer Arbeitgeber hat Lexmarkdrucker eingesetzt und mich von dieser Marke "geheilt". Dabei hatten wir wirklich die absoluten Topmodelle, mit Servicevertrag. D.h. jede Woche war ein Lexmarkmitarbeiter im Hause und beseitigte die diversen Probleme. Diese Servicetechniker fluchten dabei jeweils derart laut über ihre eigenen Produkte, dass wohl keiner von uns je wieder an eine private Lexmark-Anschaffung denken wollte. In der Tat waren die Drucker mehr defekt als funktionsbereit. Es kann natürlich sein, dass diese Firma in den letzten Jahren richtig aufgeholt hat. Doch wie gesagt, wir hatten Druckermodelle, bei welchen man für den Preis ein Kleinwagen erhalten hätte.

Die eierlegende Wohlmilchsau werde ich wohl kaum finden. Ach ja, was meint ihr übrigens zu den Samsung Modellen? Da liest man ja auch viel Gutes darüber.
von
Der der oben erwähnte Epson arbeitet mit pigmentierten Tinten und ist marker- und wischfest. Siehe z.B. hier im Test das MFG von dem der Epson Workforce Pro WF-5620DWF --> Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP
Tinten müssen also nicht mehr verwischen.
Samsung bin ich etwas zwiegespalten, die billigen Modelle davon halte ich nichts (oftmal schon nach kurzer Zeit Probleme), die etwas teureren (ab 400 Euro etwa) sind in Ordnung auch was das Druckergebnis angeht sind sie inzwischen recht gut.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:02
17:53
16:48
15:39
15:20
Advertorial
Online Shops
Artikel
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 345,09 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 406,11 €1 Brother HL-J6100DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 483,37 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 136,10 €1 Brother MFC-L2710DN

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 112,04 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen