1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Druckertest: Brother 9022, HP M277dw, Samsung C1860, Xerox 6027

Druckertest: Brother 9022, HP M277dw, Samsung C1860, Xerox 6027

von
Wer keine Tintendrucker einsetzen will, greift zu Laser- oder LED-Multifunktionsgeräten. Druckerchannel hat vier aktuelle Geräte von Brother, HP, Samsung und Xerox getestet, die einen Straßenpreis zwischen 280 und 350 Euro haben.

Druckertest: Brother 9022, HP M277dw, Samsung C1860, Xerox 6027 von Florian Rigotti (geb. Heise)
Seite 2 von 8‹‹1234››
von
@Caterpillar

Die Samsung Resttonerbehälter sind meines Wissens nie gechipt. Sind einfach nur Kunststoffbehälter die per Lichtschranke kontrolliert werden.
von
Die angesetzten Kriterien der Tester erscheinen im Einzelfall schon eigenartig. So wird ein schwenkbares Touchscreen positiv hervorgehoben. Zunächst einmal dürfte die Schwenkbarkeit für die Praxis in etwa so nützlich sein, wie ein Rasierapparat mit Fernbedienung. Ich kenne weder aus meinem Arbeitsalltag, noch aus meinem Kundenkreis einen einzigen Fall, in dem sich daraus ein Vorteil ergeben würde. Man kann das ggf. als Besonderheit im Text erwähnen, aber dafür so ein Fass aufzumachen, wirkt schon recht lächerlich und wenig praxisbezogen, sogar dann, wenn man das genannte Rollstuhlfahrerszenario berücksichtigt.

Ich würde mich im Zweifel auch immer gegen ein Modell mit Touchscreen entscheiden. Die sonst üblichen, großen Knöpfe für "Start" und "Abbruch" zum Kopieren und Scannen möchte ich um nichts in der Welt mit einem winzigen Touchpad eintauschen. Erstere sind sofort im Blick und ergonomisch erheblich besser. Und für das Versenden eines Faxes ist mir ein richtiger Zahlenblock auch allemal lieber. Kompliziertere Vorgänge werden ohnehin vom PC aus erledigt und nicht am Gerät selbst. Da kann die Menüführung noch so toll sein, das will man sich eigentlich nicht antun. Zudem ist wohl klar: Fällt das Touchpad aus, ist das ganze Gerät nicht mehr bedienbar.

Für mich ist das Fehlen der analogen Tasten beim HP (und zum Teil beim Gerät von Brother) eine klare Abwertung wert und wiegt enorm viel höher als ein schwenkbarer Touchscreen.
von
Naja das ist Ansichtssache, es hängt wie immer vom Aufstellungsort und den Bedürfnissen Vorort ab. Manche Betriebe legen übrigens sehr viel Wert auf schwenkbare Displays, anderen ist es egal. Touchscreens sind dann vom Vorteil wenn sie ausreichend groß sind und die meisten User sind solche Displays von ihren Smartphones und Tabletts gewöhnt, ausserdem sind viele davon so gestaltet das man häufig verwendete Einstellungen und Anwendungen schnell erreichen kann. Ich persönlich nutze lieber eine Kombination aus beiden Welten. Zum Faxen sind mir auch Tasten lieber, aber wenn es ums Adressbuch geht, nutze ich lieber einen Touchscreen.
Wie man das nun beurteilt ist ein ganz anderes Blatt. Ich denke Druckerchannel zeichnet sich mMn durch gut vergleichbare Tests aus. Bewertungskriterien sind immer subjektiv (mal von Messwerten abgesehen) und nicht für jeden gleich wichtig. Je mehr von den Unterschieden erwähnt wird umso eher kann man das mit seine persönlichen Vorlieben vergleichen. Der Testsieger muss nicht immer das ideale Gerät für den einzelnen sein. Daher versuche wir ja auch immer individuell hier im Forum zu beraten und zu helfen. Ein Test ist da immer eine zusätzliche Hilfe aber kein Muss.
von
Schwenkbare Displays haben in Büros den Vorteil, daß man sie so einstellen kann daß die Deckenbeleuchtung sich nicht darin spiegelt.
von
"Im Xerox Multifunktionsgerät arbeiten kleine Tonerpatronen, die im Vergleich zu den Konkurrenten deutlich weniger Müll produzieren - die Bildtrommeln müssen nicht mit jedem leeren Toner (HP, Samsung) oder nach einer bestimmten Reichweite (Brother) in den Abfall."

Da passt doch irgendwas nicht, gibt es jetzt auch im Budget-Bereich Permanent-Bildtrommeln oder verschleißen die Xerox-Trommeln einfach nicht.
von
Also im Datenblatt hier steht tatsaechlich "permanent" Bildtrommel, aber preiswert ist der Toner dadurch trotzdem nicht.
von
In diesen Geräten (Hersteller ist Fuji-Xerox, vertrieben von Xerox, Epson, Dell...) arbeitet eine Bildtrommel, die eine Lebensdauer haben soll, die der Lebensdauer des Druckers entspricht. Über eine entsprechend dicke Bildtrommel-Beschichtung ist das durchaus möglich - allerdings finden wir keine Angaben über die Bildtrommel- oder Druckerlebensdauer.
von
Habt Ihr das M277dw Testgerät noch ?

Wäre sehr an einem Test von Euch interessiert, ob der Scanner gerade scannt.

Hintergrund: Habe mir das Gerät (z.T. auch wegen Eurem Test) gekauft. Mußte allerdings feststellen, daß das Gerät schief scannt. Also nicht schiefer Einzug vom ADF, sondern tatsächlich schiefer Scan vom Vorlagenglas. Läßt sich auch eindeutig bei einer Kopie feststellen. Beim Scan auf den PC natürlich das Gleiche.

Daraufhin habe ich das Gerät erst mal beim Händler reklamiert und auch Ersatz bekommen. Allerdings hatte das zweite Gerät den gleichen Fehler.

Dann bei HP angerufen und auch die sind schnell zum Ergebnis gekommen, daß da wohl ein Hardwarefehler vorliegt (Vermutung: Scanschlitten schief montiert). Austauschgerät von HP erhalten und auch da, das gleiche Problem.

Wenn man dann noch die Bewertungen bei Amazon liest, dann drängt sich der Verdacht auf, HP hat da ein Serienproblem. Zumindest eine bestimmte Charge von M277dw hat falsch montierte bzw. schlecht montierte Scanschlitten.

Und nochmal, es geht nicht um schief eingezogenes Papier im ADF. Und nein, ich habe den Plastikstreifen am Rand der Scaneinheit nicht weggerissen, der dafür sorgt, daß der ADF überhaupt funktioniert. Und nein, ich werde diese sog. "Scansoftware" nicht verwenden, sondern ich benutze das Gerät als Scanner im Netzwerk, von dem aus mehrere Leute auf unterschiedliche PCs per Netzwerkfreigabe scannen; das kann das Gerät, aber eben nur schief.

Bin auch sehr an Erfahrung von anderen Nutzern interessiert. Vielleicht läßt sich ja ein Muster erkennen. Bestimmter Zeitraum oder bestimmte Seriennummern bei denen das Problem auftritt.
von
Hallo Druckbert,

wie stark wirkt sich der schiefe Scan denn aus? Könntest du mal ein Beispiel hochladen? Wir haben den M277dw leider nicht mehr hier, ich habe mir aber gerade eine A4-Fotokopie angeschaut, die das Gerät damals vom Vorlagenglas gemacht hat - die ist gerade. Eventuell war in der frühen Serie dieser Fehler noch nicht vorhanden.
von
Die Abweichung liegt im Bereich zwischen 2mm und bis über 3mm auf die Länge einer A4 Seite. Hört sich wenig an, fällt aber auch mit bloßem Auge auf und stört (zumindest mich).

Werde heute Abend mal ein paar Beispiele hochladen.
Seite 2 von 8‹‹1234››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:38
18:49
18:15
17:30
13:41
09:26
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 264,73 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

Neu ab 152,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu   HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

ab 153,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,97 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,79 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 372,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen