Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Epson Expression Premium XP-620 (bzw. XP-625) oder Canon PIXMA MG7150 (bzw. MG7550)

Epson Expression Premium XP-620 (bzw. XP-625) oder Canon PIXMA MG7150 (bzw. MG7550)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt viel durchgelesen und kann mich nun leider nicht entscheiden.
Ich benötige schnellst möglich ein neues Multifunktionsgerät das CD/DVD bedrucken kann und wo man relativ günstige Patronen bekommt.

Ich hatte bisher den Canon PIXMA MP610 und habe diesen mit Digital Revolution Chip-Patronen von Druckerzubehoer verwendet (Patronen haben meiner Meinung nach im lauf der Jahre jedoch von der Qualität her nachgelassen).

Wenn es der Epson wird, möchte ich diesen entweder mit den Peach Patronen oder mit den ESM Patronen nutzen (zu finden bei Amazon).
Die Peach Patronen bekommt man wohl bei Lidl-Online am günstigsten.

Wird es der Canon habe ich vor die InkSwiss oder Digital Revolution mit Chip zu testen...

Wenn ich das richtig recherchiert habe, dann ist der größte Unterschied, dass der Epson einen nicht tauschbaren Druckkopf hat und sich dieser somit auch nicht richtig reinigen lässt.
Der Canon sollte ja noch einen herausnehmbaren Druckkopf haben, ist aber auch deutlich teurer (Cashback Aktion bei Epson) und hat Chips auf den Patronen.
Den Epson sollte man dann keinen Internetzugriff geben wenn Fremdpatronen verwendet werden, da dieser mit Epson kommuniziert...

Bei meinem Canon MP610 habe ich mindestens jedes Jahr einmal den Druckkopf ausgiebig gereinigt, vll. hielt der Canon deshalb auch ca. 8 Jahre.

Dass der Canon oft reinigt war schon bei meinem MP610 so, das wird bei dem Epson aber sicherlich nicht viel anders sein.

Ich drucke nicht mehr all so viel, aber auch Fotos und überwiegend Text.

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

Vielen Dank schon mal und allen noch einen schönen Tag.

MfG. Amadeus

Edit sagt: Vielleicht wäre auch der ätere Epson Expression Premium XP-615 oder ein Canon PIXMA MX925 eine Alternative, der MX925 hat eine Patrone weniger als die anderen Canon, aber das sollte sich nicht sonderlich auf die Qualität auswirken (bei meiner Verwendung)...
Beitrag wurde am 11.05.15, 12:34 vom Autor geändert.
von
Epson und Canon Patronen für diese Geräte haben Chips, das ist seit vielen Jahren Standard bei diesen Herstellern. Bei Epson sollte man im Treiber die automatischen Firmwareupdates deaktivieren, um Komplikationen mit älteren Patronen zu vermeiden, ansonsten gibt es da keine Einschränkungen. Bei normalem Betrieb, mit brauchbaren Tinten oder Patronen besteht kein Anlass, den Druckkopf herauszunehmen. Bei ungünstiger Gerätebetreuung, falsche Tinten, ungeeignete Refillpatronen, lange Standzeiten etc gibt es für Canon , auch für Epson spezielle Reinigungsanleitungen. Es mag zwar im Einzelfall etwas einfacher sein, einen DK herauszunehmen, wenn aber ein Canon Druckkopf das Ende seiner Betriebsdauer erreicht hat, hilft dann Reinigen auch nicht mehr.
von
Als Ergänzung zu Ede-Lingen möchte ich noch anfügen, dass man einen Canon-Druckkopf zwar einzeln nachkaufen kann, dies macht wirtschaftlich aber kaum Sinn, da dieser unverhältnismäßig teuer ist.

Canon-Drucker verbrauchen wahnsinnig viel Tinte für exzessives Reinigen, was nicht nur Geld, sondern auch Zeit kostet.

Außerdem neigen die Druckköpfe zu schnellem Verschleiß bei Verwendung von Fremdtinte, Epson ist da, nicht zuletzt wegen dem anderen Druckverfahren, haltbarer.

Kurzum: Canon-Tintendrucker sollte man meiden.
von
Werde mir jetzt den Epson 620 bestellen und dazu Patronen der beiden erwähnten Hersteller/Vertreiber.
Ich werde versuchen den Drucker gleich mit den Fremdpatronen in Betrieb zu nehmen, oder meint ihr dass das scheitern wird?
von
Das geht bei modernen Epson-Druckern leider nicht mehr, wo du zwingend die mitgelieferten Setup-Patronen verwenden musst, um den Drucker aufzusetzen.
von
@george_toolan

Doch man kann die "modernen" Epson-Drucker auch mit Fremdpatronen in Betrieb nehmen, muss dann aber erst eine Intensivreinigung starten, um die "Transportflüssigkeit" aus den Düsen zu bekommen.
von
So, drucker da alles etwas getestet und ich muss sagen, kein Vergleich zu meinem Canon MP610.

Druckqualität im Text und Bilddruck ist beim Epson deutlich schlechter (originale Setup-Patronen).
Der Epson ist deutlich lauter, alles etwas liedschäftig und wirklich kein Vergleich zu meinem alten Canon.
Und mein alter Canon hat vor ca. 8 Jahren auch nur 30€ mehr gekostet (wenn man das aktuelle Epson Cashback nicht berücksichtigt).
So einen großen Unterschied hätte icch nicht erwartet.
von
Hallo,

die Textqualität ist, was Schärfe angeht meistens unter Canon angesiedelt. Das ist in Teilen aber auch ein Kompromiss, um den schmierfesten Druck hinzubekommen.

Die Fotoqualität ist ebenfalls klar unter den meisten Canons angesiedelt. Man muss beim Epson schon höher stellen. Aber für viele Kunden reicht das auch. Es gibt hier durchaus unterschiedliche Meinung.

Einen Top-Fotodruck bei akzeptablen Folgekosten schafft in der Klasse derzeit nur Canon.

"liedschäftig" habe ich in meinem Leben noch nie gehört. Ich vermute es geht um Verarbeitung? Der Canon Pixma MP610 ist noch aus einer ganz anderen, robusten Generation. Das hat mittlerweile auch Canon so nicht mehr.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ist echt schade, dass die Verarbeitung der Geräte immer billiger wird.
Ich werde es mal mit anderem Papier versuchen, vielleicht wird der Textdruck dadurch etwas besser.
Ich bin halt die alte Qualität gewohnt, da war ich jetzt doch erst mal etwas erschrocken, dass es da solche Unterschiede bei normalem Textdruck gibt...

Das Menü finde ich ja etwas unübersichtlich und aufgebläht, kann mir jemand sagen, was genau ich da jetzt einstellen muss, dass der Drucker nicht mit Epson kommuniziert und ich dann ohne Probleme Fremdpatronen verwenden kann?

Ich nutze den Drucker im Moment über die Fritz Box, angeschlossen per USB und dann von den Laptops aus per USB Fernanschluss.
Aus dem Netzwerk im Router habe ich ihn rausgeschmissen.
Lieber wäre es mir das Gerät per W-LAN zu nutzen ohne über die Fritz Box zu gehen um dann evtl. auch von Android Tablet und Smartphone drucken zu können, aber das kriege ich aktuell leider noch nicht hin...

Danke für eure Hilfe und die schnellen Antworten.
von
Hallo,

das Einbinden ins Netzwerk ist auf jeden Fall das beste. Der XP-620 hat ja ein Netzwerkmenü. Mache das mal auf und gehe dann auf ...

Netzwerkeinstellungen > WiFi-Setup

Hier würde ich jetzt WPS empfehlen.

Dazu machst du die Fritzbox "auf" und navigierst zu ...

WLAN > Sicherheit > WPS-Schnellverbindung (Register)

Dort entscheidest du dich in der FritzBox für eine Methode und aktivierst WPS für die Zeit der Einrichtung. Anschließend würde ich das wieder abschalten.

Wenn der Drucker mit der Fritzbox verbunden ist, wird Windows ihn auch finden.
Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
die erste Abfrage, ob man bereit ist, mit Epson Informationen zu teilen, kommt bereits bei der Treiberinstallation, und dann auch ähnlich nochmal beim ersten Drucken, aber da sind die Installationsroutinen je nach Gerät etwas unterschiedlich. Dann ist auf dem Utility-Reiter vom Treiber häufig eine Schaltfläche für Softwareaktualisierungen, wo man etwas einstellen kann, auch etwas unterschiedlich je nach Gerät.
von
Am Gerät selbst kann ich die Softwareaktualisierung und so nicht einstellen?
Wenn ich den Drucker über den Router laufen lasse, brauche ich die Software auf dem PC nicht installieren, somit kann der Drucker dann auch nicht mit Epson kommunizieren?
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:10
18:02
17:54
17:40
17:36
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen