1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. HP Officejet Pro 8620
  5. Geplantes CISS für obiges Gerät

Geplantes CISS für obiges Gerät

Bezüglich des HP Officejet Pro 8620 - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Moin Gemeinde.

So, der 8620 ist bestellt und ein Satz 95x XL Patronen ebenfalls. Erstaunlicherweise waren die Patronen im HP-Store mit die günstgsten.

Ich habe viel über das Thema Refill/CISS hier und auf anderen Seiten gelesen. Auch der Aufbau der original Patrone ist mir jetzt geläufig.
Trotzdem bin ich nicht gewillt die horrenden Preise für original Patronen zu zahlen, wenn es nicht sein muß.
Das CISS meiner Wahl besteht aus transparenten, wiederbefüllbaren Cartridges, welche bereits mit Tinte der Firma InkTec befüllt sind.
Also die Setuppatronen für die Einrichtung nutzen. Diese gleich wieder entnehmen und gegen die originalen XL-Patronen ersetzen und diese nutzen. Setuppatronen verschließen und für das Chipproblem weglegen. Das Garantiejahr mit original Patronen überbrücken und dann auf CISS umsteigen, wenn es denn geht.

Nun kommt das große ABER!

So wie ich bisher gelesen habe, waren die MFP`s der 8000`er Serie nach einigem meckern dazu zu bewegen trotz nicht originalen Patronen mit diesen zu drucken. Ja, Verlust der Garantie, die Welt geht unter, usw..
Durch Soft.- und Firmwareupdates versucht der Hersteller die Nutzung von Alternativen zu unterbinden, wie CISS.
Wie ist das denn nun mit den aktuellen Modellen, welche schon die aktuelle Software drauf haben? Automatische Updates verhindern / unterbinden. Check

Aber lässt der Drucker nun nach den üblichen Hinweisen Fremdpatronen zu??? Hat da jemand Erfahrungswerte?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr hierzu etwas schreiben könntet.

Gruß aus dem hohen Norden vom Nordrunner.

P.S.: Die Beiträge zu dem Thema hier, beim Druckeronkel und Octopus sind mir bekannt, beziehen sich aber doch mehr auf ältere Erfahrungen mit den Vorgängermodellen. :-)
von
In der Regel lassen sich Firmware-Updates vermeiden durch Treibereinstellungen oder deinstallieren des betreffenden Firmwareupdaters.
Ein CISS-System sollte ohne Probleme mit der aktuellen Firmwareversion (bei Lieferung des CISS-Systems) laufen, ansonsten wäre das ein Mangel und würde zur berechtigten Reklamation führen, falls nichts anderes dabei stehen würde. Daher sollte bis bei dir ein bis dahin keine Probleme geben. Allerdings sind die Preise bei diesem Modell für originale Tinte nicht horrende... Je nach Druckumsatz muss man das CISS-System ja auch erstmal "herausdrucken".
Ebenfalls Grüße aus dem ganz hohen Norden ;-)
von
Du kannst auch deine XL-Patronen mit Inktec-Tinte befüllen oder das HP-Instant Ink Programm nutzen.

Wenn CISS, dann transparent mit großen Kreisen in der Mitte (Bumper) Der Nutzer tutifruti hat sehr viel Erfahrung mit CISS beim HP 8600.

Dein Modell setzt den Druckkopf vom HP 8600 ein. lediglich die FW ist angepasst.

Eine gute Quelle ist Youtube und dann inkproducts.com
Beitrag wurde am 06.05.15, 22:07 vom Autor geändert.
von
Moin Loide.

Vielen Dank für eure Beiträge.

Zwischenstand: Drucker angekommen. Check
XL-Patronenset angekommen. Check
Drucker eingerichtet und ins heimische WIFI-Lan/Internet gebracht. Check
Drucker auf dem heimischen Hauptrechner (LINUX mit HPLIP) eingerichtet. Check
Drucker auf dem heimischen Laptop (WIN 8) eingerichtet. Check
Drucker auf den vorhandenen Androiden eingerichtet. Bin dabei

Ich hätte da noch so ein paar Fragen.
Also der Drucker ist für das Szenario hier bestimmt zu groß. Aber Technikbegeisterung, Qualitätsbewusstsein und die Testberichte hier waren ausschlaggebend.

Wie ich gelesen habe soll man ja nicht leergedruckte Tintentanks für den Einsatz des CISS aufbewahren. Nun, ich möchte die Setuppatronen dafür nutzen.
1. Wie soll ich diese am besten präparieren um sie für diesen Zweck "einzulagern"?

Das Produkt meiner Wahl hat transparente Tanks. Allein wegen der optischen Kontrolle des Füllstandes. Es ist zwar noch nicht aktuell, aber ich informiere mich lieber vorher. Verwendet werden soll Tinte von InkTec.
2. Wie ist der Beste Weg um auf CISS umzusteigen? Ich bin mir da ein wenig unsicher was die "Kompatibilität" der Tinten angeht. Einfach originaler Tintentank raus und CISS-Tank rein und weiterdrucken? Oder vorher den Druckkopf mit Reiniger spülen?

Gruß vom Nordrunner, alias Jens.

@HJK. Ich lebe in der nähe von Flensburg. Kannst Du da mithalten? grins
von
HP hat ab 2015.3 Firmware Update zu verfügung gestellt, dass Chips der Version 1.0 blockiert - das sind die Patronen ab 2012. Drucker, mit Herstellungsdatum ab 2015.1.1 können durchaus diese Firmware bereits haben. Bei Nutzen der Originalpatronen, sind ältere Patronen durch HP auszutauschen auf V2. Bei Nutzen von CISS, muss neuere ARC chips her, oder die alte Firmware muss aufgespielt werden, oder man blockiert den Update von Firmware (empfohlen).

Setuppatronen sind für CISS absolut überflussig.

1. Wichtig ist bei Auswahl der CISS, dass die Patrone Luftkompressor unterstützen - die obere Öffnung ist über Damper verbunden und ermöglicht einen Luftstoß.
Die haben meistens auch einen RING in der Mitte - das ist ein Einweg Dampfer, dass zurückfließen der Tinte in den Tank unterbindet. Tinte muss immer in eine Richtung befordert werden - Saugen aus dem Tank ist untersagt.

Siehe Anhang.

Form des Tanks spielt keine Rolle. Besser ist natürlich ein nicht-transparenter Tank (da Pigment), noch besser ein Tank mit horizontalgerichteten Befüllöffnungen, ähnlich dem Epson Lxxx Serie. So wird der Tank immer nach dem befüllen geprimed. Es ist aber nicht wichtig, kippen kann man auch selbst.

2. Drucker, Düsenreiniger, Küchentuch, CISS, Tinte, Spritzen.
Wenn Tintenöffnungen an CISS Patronen mit iriegendwelche Folie bedeckt werden (Epson-artig) bitte mit Zange entfernen. Diese Folie ist stark genug um Tintenpins in den Druckkopf zu brechen und ist für HP nicht nötig!

Wenn die Patronen durch der Drucker erkannt werden, müssen die nur noch mit Tinte befüllt werden, Schlauch verlegen, richtig fixieren damit er nicht in den Weg kommt, kein Wiederstand gewährleistet und nicht knickt. Primen (verschloßenen Tank 90 Grad nach vorn kippen), Tank fixieren das er 1 cm UNTERHALB des Druckers steht (unterlage oder hängender Tank), Luftöffnungen auf/Luftfilter drauf. Ein initialisierungsvorgang oder 2x3-Stufenreinigung und Fertig.


CISS muss nach längerer Nutzung (>4 Jahre) der Pigmenttinten gespült werden.
Beim Umstieg von einer Tintenart auf andere (Hersteller oder Serie) ebenfalls.


Originaltinte ist immer 100% mit Alternativtinte kompatibel, die Alternativtinten untereinander jedoch nicht. Düsenreiniger kann beim Reinigen ruhig in DK bleiben, einfach nach Einsetzen paar DK Reinigunstufen ausführen - er wird durch Tinte ersetzt.


Spülen der Tanks geht durch Einweichen mit reinem Düsenreiniger, dann durchspülen mit verdünnten (5 teile dest.Wasser/1 teil Düsenreiniger). Am Ende sollte man kleine Menge an der Tinte benutzen um das System durchzuspülen - diese Tinte ist zu entsorgen. Danach kann die Arbeitstinte problemlos befüllt werden.

Aus Nadelkappe wird durch abtrennen der Spitze mit dem Messer - eine "Schnellnadel" erstellt, dass hervorragend zum schnellen Durchspülen oder Befüllen sich eignet.

Zum Durchspülen des Druckkopfs (bei Bedarf!) wird ein spezieller fester 2mm Aufsatz auf die Spritze benötigt. Diesen kann man aus Kugelschreiberminen herstellen, oder in Shops kaufen. Es ist Vorsicht geboten die kleine Pins im Druckkopf nicht zu brechen.
Beitrag wurde am 08.05.15, 14:55 vom Autor geändert.
von
Moin tutifruti, Moin alle Anderen.

Vielen Dank für die fundierten Antworten.

tutifruti, alter "Tintenpanscher" (grins), ich habe deine Beiträge schon an anderen Stellen genossen. Sehr fundiert und aufschlußreich!!! Dafür den "Doppeldaumen"!
Du scheinst wahrlich der Experte der 8000`er Serie zu sein.

Nun, ich möchte noch etwas klarstellen. Das Druckvolumen hier bei mir ist nicht sooooooo groß, als das ich hierfür die Lösung mit Schläuchen und ext. Tanks bräuchte. Ich möchte eine kleine CISS-Lösung mit nachfüllbaren Tank`s. Das Produkt meiner Wahl habe ich auch schon gefunden. Ich hoffe es ist erlaubt diesen Link zu posten:
www.printout24.de/...

Laut Aussage des Betreibers haben seine Tank`s den neuesten ARChip verbaut und sind mit InkTec-Tinte befüllt. Also genau Das, was ich möchte. Desweiteren möchte ich bei Bedarf den entsprechenden Tank, wenn fast leer gedruckt, einfach mit einer Spritze wieder auffüllen können. Ich stelle mir da so Gebinde von 100 ml vor.
tutifruti, du schreibst das transparente Tanks nicht zu empfehlen wären. Ich denke mal es geht bei deiner Aussage um den Einfluss von UV-Strahlung auf die Pigmenttinte in den ext. Behältern.
Bei der Lösung, welche ich anstrebe, sind die Tanks ja in dem Drucker geschützt. Die "Buddeln" mit der Nachfülltinte liegen dann im Schrank auch dunkel. Oder im Keller. :-)

Zu dem Thema "Setuppatronen": Ich meine von dir gelesen zu haben, das man Diese (nicht leergedruckten) aufbewahren sollte, wegen der Chipproblematik. CISS leergedruckt, Patronenwechsel auf Setuppatronen, wechsel auf CISS-Patronen.
Ist dieses Prozedere mit den neuen ARChips nicht mehr nötig? Ich habe bei der Erstinstallation die automatische Updatefunktion abgewählt. Laut Statusbericht des Druckers ist die Firmwareversion: FDP1CN1348CR, was auch immer der Kundige daraus interpretieren mag.
App!, seit vorhin möchte mein Baby nachhause telefonier`n um sich auf den neuesten Stand der Technik bringen zu lassen und droht mir damit mich nicht mehr mit den Apps spielen zu lassen wenn ich ihm dieses nicht gestatte. :-) :-p

Soweit der Zwischenstand.

Ich freue mich auf weitere Info`s.

Nette User und geballtes Fachwissen meint der der Nordrunner! :-)
von
Nordrunner Du kannst ja mit hjk mal ein Flens an der Förde schlürfen ;-)

Wie sieht denn genau dein Druckaufkommen aus?

Vorteil von Ciss ist ganz klar nur einmal befüllen und fleissig Drucken. Mit jedem Mal nachfüllen mittels Spritze kann es durch Verunreinigungen, eingetrocknete Pigmente an Patrone und Spritze, zu möglichen Verstopfungen kommen.
Weitere Vorteil ist, durch die externen Tanks, diese sind zwar transparent, jedoch durch ein schwarzen Gehäuse, geschützt, ist der Tintenstand sehr leicht abzulesen. Wenn Du das richtige Ciss gekauft hast ;-).
von
@Nordrunner ich wohne auch nur ein paar Kilometer (einstelliger Bereich) weg von Flensburg... kann also durchaus mithalten ;-) Allerdings trinke ich eher wenig Bier...
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:38
10:10
10:06
23:58
23:32
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen