1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet Pro 8600 Plus N911g
  6. Taugen diese Fremdpatronen für HP Officejet 8600 PLus was - oder sollte man orginale nehmen?

Taugen diese Fremdpatronen für HP Officejet 8600 PLus was - oder sollte man orginale nehmen?

Bezüglich des HP Officejet Pro 8600 Plus N911g - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Tag zusammen,

da sich mal langsam wieder meine Tinte dem Ende entgegen neigt und HP mal wieder leicht die Preis erhöht hat ggü. meinen letzten Käufen, überlege ich nun, ob ich mal nicht orginale Patronen verwenden sollte.

Hatte mir mal diese hier rausgesucht:
www.toner-dumping.de/...


Denkt ihr das ist was?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Modell und Fremdpatronen?



Vielen Dank für Eure Hilfe.
von
Also wenn du schon so fragst:

Bei HP sollte man lieber Originalpatronen verwenden. Ein Regenbogen-Kit kostet ca 65 Euro.
von
Fremdpatronen würde ich nur bei den Kombi-Patronen (Tintentank und Druckkopf in einem) verwenden.
Im schlimmsten Fall kann bei den Patronen Luft in die Düsen des Druckkopfes gelangen und diese feinen Düsen können dann verschmelzen und der Druckkopf ist hinüber. Die Tinte kühlt diesen thermischen Druckkopf und ohne Tinte keine Kühlung...Ohne Kühlung verschmilzt das Ding und dann war es dann erstmal mit dem Drucken.

Deswegen - Lieber Original in dem Falle, oder einen Anbieter nehmen der Garantie anbietet, falls der Drucker wegen der Tinte kaputt geht.

~~~
Hab ich das richtig erklärt? ;) :D
Beitrag wurde am 17.04.15, 23:40 vom Autor geändert.
von
Hallo X123X

Ich verwende HP950 mit CISS und habe genug Erfahrung.

Also, bitte schön, praxisorientierte Antwort:

Bei dem verlinkten Artikel handelt sich um ein Original HP Cartridge, dass als Leergut zurückgekauft wurde und danach nachgefüllt mit iriegendwelcher Tinte.
Nachteile:
- wenn Ursprung der Tinte bekannt und die gut ist, keins. Sonst von fehlenden Linien, bis zu Düsentod am Druckkopf.
- Füllstand nicht angezeigt, da original HP Chip. Der lässt sich nicht resetten.
- Wenn nicht aufgepasst und das geht bei fehlenden Füllstand schnell - Druckkopftod durch Überhitzung wegen fehlender Tinte (dient auch als Kühlmittel).


Es gibt weitere Optionen:
2) Original HP
+ Garantie
+ Qualität
+ Kenntnisse nicht erforderlich, keine Risiken
- Preis
- Man muss die jedes mal wechseln und jedes mal Initialisierung durchführen (frisst Tinte)


WICHTIG bei 3&4 Unten: Unbedingt ein Model mit Unterstützung der Luftkammer kaufen. Beispiel: g03.s.alicdn.com/...

(Cleaning Funktion ist wichtig)



3) Nachfüllbare (Wiederbefüllbare) Patronen
Lassen sich mit beliebiger Tinte nachfüllen, z.B. Inktec oder OCP. Sind transparent, daher Füllstand leicht zu sehen. Kommen entweder mit original HP Chips oder mit ARC Nachbauten.

Original HP::
+ Auch mit guter Alternativtinte extrem billige Druckkosten bei sehr ähnlicher Qualität.
- Füllstand nicht angezeigt, aber weil Patronen transparent, viel einfacher zu kontrollieren, jedoch keine 100% Garantie.
- Chance schmutzige Hände zu bekommen.
- Man muss die jedes mal wechseln und jedes mal Initialisierung durchführen (frisst Tinte)

ARC:
Wesentlich besser als Nachfüllbarer+OriginalHP chip.
+ Auch mit guter Alternativtinte extrem billige Druckkosten bei sehr ähnlicher Qualität.
+ Füllstand setzt sich zurück bei Entnehmen und Warten von ca. 15 Sekunden. Garantiert kein Druckkopftod.
- Auf keinen Fall Firmware update durchführen. Weil diese Chips aus reverse engineering der älteren original HP Chips stammen, und weil HP Angst hat man könne nachbauten auf leere Original HP Patronen setzen, mit iriegendwelche Tinte befüllen und HP trägt dann die Schuld und Reparaturkosten. Da man hier aber genau das nicht tut, bekommt man mit Firmware update die Blokade der Chips. Auch ältere Patronen sind gebannt, nur HP tauscht die kostenlos aus.
- Chance schmutzige Hände zu bekommen.
- Man muss die jedes mal wechseln und jedes mal Initialisierung durchführen (frisst Tinte)

4) CISS ist ein Schlauchsystem, das ständige Wiederbefüllen weit unnötig macht. Es ist wie ein Benzintank bei Auto. Anstatt wenige Milliliter jedes Mal in den Motor zu spritzen, füllt man 100 ml je Farbe in den Tank und druckt. Die Tintenmenge ist direkt aussen zu kontrollieren und bei Verbrauch nachzufüllen.

Technisch, ist es ein (3) mit einem Tintentank und Schlauch, das über Prinzip der Mariotteschen Flasche die Tinte in Ausgleich hält.

Nachteil:
+ Billig
+ Befüllen sehr selten erforderlich
+ Befüllen direkt aussen durchführbar
+ Weitestgehend weniger Interaktion mit Drucker, auch verglichen mit Originalpatronen
+ Tinte wird für Initialisierung nicht verschwendet
- Setzt Wissen und Geduld das zu erwerben voraus, sonst gibt es nur ärger.
- Erfordert etwas Zeit für die Montage
- Kostet klein wenig mehr als (3)


Ich bevorzuge nur 4 und empfehle entweder 2 oder 4.
Beitrag wurde am 18.04.15, 20:21 vom Autor geändert.
von
So nun auch mal eine Antwort auf die gestellte Frage:

4 x 950xl und 6x 951xl kosten bei dem von Dir verlinkten Angebot 99€.

Originalware, 2 Multipacks und 2 950xl dazu sind ca. 250€. Du spartst also 150€! Was hat der Drucker gekostet??

Die Toner-Dumping Ware ist in der Regel sehr gut.

Dadurch, dass TD selbst 18 Läden hat, fallen Probleme sofort auf und solche Ware kann schnell zurück gepfiffen werden.

Im Reklamationsfall einfach melden bei denen, Du hast eine ZUFRIEDENHEITSGARANTIE....
Beitrag wurde am 19.04.15, 15:29 vom Autor geändert.
von
@brief22

Weiß Du zufällig mit welcher Tinte dort zu €99 nachgefüllt wird?

Nur zur Info: Ich habe selbst einen OJ Pro 8600 mit CISS.

4x950xl=4x53ml=212ml; 6x951xl=6x17ml=102ml. 212+102=314ml @ 99€.
4x200ml (800ml) Inktec (Premiumtinte) kosten 35€. 1x1000ml = 30€.

Aber wenn schon bereits nachgefüllt, ist es schon ein Kampfpreis. Wäre nicht das mit dem fehlenden Füllstand, was ziemlich rasch 120€+ kosten kann.


Mit ORIGINAL würde ich hier nichts vergleichen:
v Tintenstand
v kein Risiko
v HP Garantie nicht unverändert
v Qualität der Tinte
Beitrag wurde am 19.04.15, 15:52 vom Autor geändert.
von
Vielen Dank für Eure Einschätzungen.

Dann werde ich es wohl in diesem Durchgang nochmal mit orginalen versuchen. Vllt. probiere ich später dann mal was anderes aus.
von
Moin Gemeinde.
Wenn ich mich hier mal einklinken darf?

Ich beabsichtige den HP Officejet Pro 8620 eAio zu erwerben.
Der Shop bietet als Zubehöer auch Alternativtinten an, nämlich diese:
www.tonermonster.de/...

Was haltet Ihr von den Prindoprodukten?

Ansonsten würde ich in Zukunft auf dieses System, einer Empfehlung von hier, umsteigen wollen.:
www.printout24.de/...

Gruß und ein schönes Wochenende wünsche ich.
von
Die Tinte ist ok (Inktec), ob die Patronen etwas taugen kann ich aber nicht sagen, aber bei den FillIn-Patronen sind es eh meist nur wenige Hersteller im Hintergrund
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:04
07:32
07:30
07:29
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen