1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Kyocera FS-1020D
  6. Knackendes Geräusch, Papierstau, Zahnräder?

Knackendes Geräusch, Papierstau, Zahnräder?

Bezüglich des Kyocera FS-1020D - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen, ich habe einen Kyocera FS-1020D, welcher beim Drucken die Seite halb druckt, es dann aber nicht schafft das Papier auszuwerfen, so dass es zu einem Papierstau kommt (Blatt schaut vllt. einen halben Zentimeter oben raus). Dabei gibt der Drucker ein ratterndes/knackendes Geräusch von sich. Demnach denke ich dass der Einzug funktioniert, die Ausgaberolle jedoch nicht.
Ich habe den Drucker aufgeschraubt. Wenn ich am Motor im Uhrzeigersin drehe, drehen sich alle Zahnräder bis zum mit der 1 markierten Zahnrad (dieses dreht sich auch). Übe ich ein wenig Druck auf das Zahnrad aus, kann ich das Geräusch reproduzieren. Ich denke nun, dass die folgenden Zahnräder auf Zahnrad 1 einen zu großen Widerstand ausüben, so dass dieses die anderen Zahnräder nicht drehen kann.
Drehe ich den Motor jedoch gegen den Uhrzeigersinn, drehen sich alle Zahnräder ganz normal, inklusive der Ausgaberolle, ich kann sogar die Rotationsrichtung unten links umkehren.

Hatte jemand von euch schonmal diese Problem? Woran könnte es liegen?
Ich bin über jede Hilfe dankbar.

Viele Dank und viele Grüße!
von
Knacken und Papierstau beim einem Kyocera (war aber ein älteres Modell) kenne ich auch.
Irgendwie war eine Büroklammer in den Papierlauf geraten.
Wir hatten dann Toner und Resttonerbehälter herausgenommen, den Drucker vorsichtig auf den Kopf gedreht und die Rollen wie von Dir beschrieben rückwärts gedreht. Dabei hatten wir die obere Klappe (wo man auch die Tonerkartusche tauscht) offen gelassen.
Wir hatten vielleicht mehr Glück als Verstand aber schon nach ein paar Drehungen fiel die Büroklammer heraus und alles lief wieder wie früher.
Könnte also sein, dass sich bei Dir auch irgendwas verhakt hat.
Ich will aber hinzufügen, dass meine Methode alles andere als professionell ist und man sich darüber im klaren sein muss, dass der Drucker eigentlich nicht dafür gemacht ist auf dem Kopf gedreht zu werden. Also nachmachen auf eigene Gefahr!

PS: Ist das Deine Schlafanzughose die Du da mitfotogarfiert hast? :D
von
haha stimmt, du hast mich erwischt :D
hmm, hab ihn auch schon auf den Kopf gestellt und gedreht aber leider ist nichts rausgefallen...
Was mir aufgefallen ist: Das mit 1 markierte Zahnrad ist nicht direkt mit dem darunterliegenden Zahnrad verbunden, sondern so wie auf dem neuen Bild zu sehen mit einer Dreiecksförmigen Schräge. Dreht man somit in eine Richtung kann das Drehmoment übertragen werden, dreht man aber in die andere Richtung rutscht das Zahnrad nach oben und fällt dann runter (ich denke daher kommt das knackende Geräusch?)
Ich denke aber dass das so konstruiert wurde, stimmt das? Demnach müsste sich der Motor nie in die andere Richtung drehen.
Ich habe auch die Fixiereinheit ausgebaut, zu welcher das metallene Zahnrad, links unter dem mit 1 markierten Zahnrad gehört. Hier scheint nichts kaputt zu sein, habe auch die Rollen gereinigt. Ich kann die Zahnräder der Fixiereinheit alleine drehen, in eine Richtung jedoch schwerer, deshalb auch hier die Frage: ist das normal?

Wäre echt super wenn Ihr mir helfen könntet! Viele Grüße
von
Okay, ich glaube ich habe das Problem gelöst, in dem weißen Kasten links unten habe ich in einem Zahnrad ein kleines Plastikteil gefunden. Jetzt funktioniert die Blattausgabe wieder einwandfrei.
Trotzdem gibts ein neues Problem: Der Drucker druckt jetzt (siehe angehängtes Bild) nur noch 2/3 der Seite, ein rechter Streifen bleibt leer. Was könnte ich denn beim Auseinanderbauen eventuell kaputt gemacht haben? Kann es sein dass ich die Fixiereinheit falsch zugeschraubt habe?
Oder ist die Trommel schuld? Während meiner Reparaturarbeiten lag die gesamte Tonereinheit auf dem Tisch.
Was könnte ich denn jetzt machen?
von
Hallo,

so wie das aussieht, sollte das mit der Trommeleinheit (PU) zusammenhängen.
Man könnte von oben in die Einheit reinschauen oder evtl die Ladekorona (graue Leiste mit grünem Reiniger) entfernen. Dann sollte die Magnetwalze mit dem Entwickler zu sehen sein.

Wenn diese komplett schwarz ist, ist alles gut.
Man kann die Trommeleinheit, vorsichtig waagerecht hin und her schütteln. Danach einsetzen. Vielleicht hilft es.

Gruß
emm
von
Komplett leeres Drittel kenne ich jetzt nicht, aber schau Dir mal die Halterung der Schutzklappe der Bildeinheit an, die bricht sehr gerne aus.

Dann die Schutzklappe einfach komplett entfernen und die Halterung und die Feder entfernen.

Davon ab bitte das nächste Mal beachten, dass die Trommel lichtempfindlich ist.

Schönen Gruß
von
hmm, also die PU und Schutzklappe schaut gut aus. Eigentlich denk ich nicht dass da was kaputt gegangen ist, sie wurde nicht zerlegt sondern nur aus- und wieder eingebaut.

Ich denke dass der Fehler auf irgendwas durch das Auseinandernehmen geschehene zurückzuführen ist.
Könnte es sein, dass die Rolle welche das Papier von unten an die Trommel presst irgendwie verstellt wurde (also nach rechts geneigt ist), so dass kein Toner mehr auf das Blatt kommt?
Wenn was mit der Fixiereinheit ist, dann sollte doch zumindest Toner auf dem Papier sein, stimmt das?
Vielen Dank nochmal und viele Grüße
von
Die Rolle, die unter der Trommel sitzt, ist der Transferroller. Man würde trotzdem etwas erkennen.

Mit der Fixiereinheit hat es nichts zu tun, da das Bild vor der Fixiereinheit schon auf das Blatt übertragen wird. Die Fixiereinheit "brennt" das Bild auf das Papier.

Der Drucker wurde ja wohl auch auf dem Kopf gehalten wie ich das erste Bild sehe. Evtl. könnte es auch noch mit dem Laser zusammenhängen. Evtl. ist da was an dem Staubschutzglas. Die Lasereinheit sitzt direkt unter dem oberen Deckel und sitzt über der Bildtrommel. Diese könnte man evtl noch ausbauen und auf das Glas schauen.
von
Ja! Der Laser wars! Als ich die Einheit ausgebaut habe, ist mir aufgefallen dass eine Seite von der Plastikhalterung abgerissen war. Ist wohl beim Hochkantstellen des Druckers passiert... Auf jeden Fall druckt er nach dem Festkleben der Halterung wieder 1A.

Vielen vielen Dank an euch alle! Ihr seid super ;)
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:29
22:28
22:22
22:21
21:52
18:59
17:04
12.11.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 155,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,89 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 342,73 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 151,89 €1 Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 88,48 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen