1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Pro 3880
  6. Drucken auf steifem Karton - wie dick darf es sein im 3880?

Drucken auf steifem Karton - wie dick darf es sein im 3880?

Bezüglich des Epson Stylus Pro 3880 - Fotodrucker, A2 (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Laut anleitung kann man in den manuellen front-einzug vom epson 3880 steife medien bis zu 1,5mm dick laden. Ist das die absolute grenze?
Ich hab zB leinwand-karton (künstler-bedarf) der 3mm dick ist, außerdem gibts noch andere dicke medien (karton oder auch metall/alu-platten) auf die man drucken könnte (mal abgesehen wie geeignet die beschichtung ist).
Im drucker treiber / menu vom 3880 gibts einmal den genannten punkt bei den papier einstellungen, wo der größte einstellbare wert 1,5mm ist. Daneben gibts aber noch den punkt "platen gap", walzen abstand, mit dem der abstand zwischen druckkopf und papier eingestellt wird. Wenn man den auf "breitest/widest" stellt, wie dick kann dann das medium in der praxis sein?
Hat das schonmal jemand ausprobiert, also zB karton von 2-3mm in den front einzug gesteckt?
Beitrag wurde am 04.04.15, 21:40 vom Autor geändert.
von
kann man das testen mit 2 Blatt z.B. 1.5 +0.5mm, oder auch mehr, auch mit Nachhelfen per Hand beim Einziehen, dann sieht man ja, wann der Druckkopf anfängt zu schmieren
von
Im Einzelfall kann das funktionieren, aber wenn das öfter gemacht wird überlastet man damit die Einzugs und Transportmechanik.
von
Ja testen...ich hab jetzt überhaupt mal den front einzug probiert (hab den 3880 erst seit 2 wochen) mit einem grauen dicken karton von etwa 1,5mm. Um zu sehen wie weit das blatt hinten raus schaut nachdem es geladen ist, ob mein platz reicht. Alles gut soweit.
Aber scheinbar gehts nur mit medien ab A4 größe und meine leinwand kartons und anderen testkandidaten sind kleiner und werden schon deshalb nicht geladen.
Vor allem aber mach ich mir jetzt doch sorgen um den druckkopf wenn der schleifen sollte. Denn beim ersten test war es so, dass ich den druck des einmal geladenen papiers nicht canceln/verwerfen konnte, erst nach ein paar millimetern/sekunden drucken konnte ich abbrechen und das papier kam vorne wieder raus. Was wenn schon beim laden von dickerem stoff was schief läuft...?!
Mal sehen, eventuell werd ich mutiger. Allerdings glaubt ein user bei dpreview man könnte wohl bestenfalls 0,1-0,2mm höher gehen als normal, und meine leinwandkartons sind mindestens 3mm dick, da käme ich kaum hin..
www.dpreview.com/...
Irgend jemand hier der schon mutiger war?
von
Hallo,

wird der Drucker eventuell direkt nach Änderungen in den Einstellungen angehoben, oder erst vor dem Druck? Dann kann man das Papier ja probeweise reinschieben. Ich habe hier nur einen R2000 ohne Möglichkeit zum Anheben des Kopfes. Aber dickes Papier, ich würde sagen, bis 3,5mm würden hier sicher reinpassen.

Ich weiss leider nicht, ob die 1,5mm technisch bedingt sind, oder mehr als eine Art Garantie/Absicherung darstellen sollen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
also ich würde es schon mal riskieren, den Druckkopf über das Papier schleifen zu lassen, wenn man langsam die Dicke erhöht, ein Problem kann entstehen, wenn der DK gar nicht auf den Karton kommt, und den beiseite schieben will, das gibt Probleme im Druckkopfwagen, Geräusche, durchrutschen des Zahnriemens oder so etwas, da würde ich eine Hand am Netzstecker halten zum schnellen Abziehen, oder eine Steckerleiste schnell ausschalten, der Ausschalter am Drucker reagiert sicher nicht so schnell, weil der einen normalen Auschaltzyklus durchlaufen will.

Aber vielleicht gibt es auch hier weitere Informationen ?
forum.fineartprinter.de/...
Beitrag wurde am 05.04.15, 13:55 vom Autor geändert.
von
Ich habs jetzt mit dickem papier von einem guten zeichenblock ausprobiert.
Laut cover ist es 185g papier, mit der schieblehre mess ich etwas mehr als 0,2mm.
Erst 4 zusammenhängende blätter, dann 6 und zuletzt 8, das war für mich die grenze.

Dabei hab ich knapp unter 1,8mm gemessen.

Das einziehen klappte (der 3880 front einzug funktioniert wie eine schublade für cd-druck: das medium wird erst ganz eingezogen, es schaut dann je nach größe weit hinten raus. Erst dann wird das drucken gestartet) Auch das drucken lief ohne schlimme geräusche. Allerdings gab es erstes schmieren in kleinen bereichen des ausdrucks, mitten im bild, nicht an eventuell hochgebogenen rändern. Da hatte der druckkopf also bereits kontakt.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen