1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-3010DW
  6. Gefahr von eingetrockneten Tinten? (Epson WF-3010DW)

Gefahr von eingetrockneten Tinten? (Epson WF-3010DW)

Bezüglich des Epson Workforce WF-3010DW - Drucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

Bin am überlegen, mir einen WF-3010DW zu kaufen. Vor allem wegen des Papiereinzuges von hinten, da ich mit meinem momentanen Drucker mit dem Papiereinzug von unten habe.

Habe aber gehört, daß der Epson teilweise Probleme bereiten kann da die Tinten nach längerer Standzeit (z.B. 3-4 Wochen Sommerurlaub) eintrocknen können. Selbst mehrere Reinigungsvorgänge sollen dann manchmal nicht ausreichen, das Problem zu beheben.
Stimmt das so? Oder sind dies doch eher Einzelfälle, bei denen die Leute die Drucker nur 2-3 mal im Jahr rausholen?

Liegt es vielleicht an der Pigment-Tinte von Epson? Ich würde den Epson sowieso eher mit Fremdhersteller-Tinte betreiben. Oder sind es gerade die Fremd-Tinten, die Probleme bereiten?

Vielen Dank für Eure Meinungen!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Fremdtinten sind meistens die Sorgenkinder, wenn Du wenig druckst, fallen die Kosten für die Originalen nicht ins Gewicht.

Wenn Du hochwertige Alternative Patronen kaufst, wie von Catridge World, Peach und Pearl, sollte dieser Effekt weniger auftreten. Am besten den Drucker einfach eingeschaltet lassen, spart die Reinigungen beim Ein- und Ausschalten.

Sollte die Tinte mal eingetrocknet sein, kannst diesen sehr einfach reinigen. Hilfe dann über das Forum.
von
Wenn Du hochwertige Alternative Patronen kaufst....und Pearl, :-))) von Pearl ...ich lach mich kaputt !!!!
von
wenn es nicht unbedingt der Epson sein soll, und mit Refill sowieso dann mit Dyetinten gedruckt wird, kann man auch mal an einen Brother denken, der macht, ab und zu mal eine Reinigung, solange der am Strom ist. Damit sollte auch ein Urlaub überbrückt sein.
von
Hier ist noch ein Beitrag zum obigen Drucker DC-Forum "WF-3010 Fill-In XL-Patronen T1301"
von
Das Thema "Eintrocknen" geistert immer mal wieder durch die Medien und durch die Foren seit es Tintenstrahldrucker gibt.

Ich habe 2 Epson Drucker im Einsatz - ich kenne das Problem nicht!

Ein Service-Techniker hat mir gesagt, dass ich die 230V-Zuleitung zum Drucker niemals stromlos schalten darf (Steckdosenleiste). Den Drucker darf ich ausschalten. Danach richte ich mich, und hatte noch nie Probleme.

Mit 2 OP's habe ich genügend Erfahrung zum Thema Arbeitsunterbrechung. Die Hardware war jeweils rund 12 Wochen unbenutzt. Anschließend ging es nahtlos weiter, als wäre ich nur einen Tag weg gewesen.

Gerade heute habe ich wegen einer geplanten Neuanschaffung das Datenblatt vom SureColor SC-P600 heruntergeladen, dort wird ein Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand von 0,3W angegeben. Das wird wohl zur Offenhaltung der Farbkanäle nötig sein?

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann sind das ca. 3 kw/h pro Jahr! = gut angelegtes Geld!

LG Peter
von
Es hängt sehr vom Druckverhalten und von der Güte der Tinten ab. Meist eine Kombination davon. Wer wenig druckt sollte Originaltinten oder sehr hochwertige Alternativpatronen nutzen, das ist z.B. bei Vieldruckern oft nicht so entscheidend, solange es sich nicht um Billigsttinte handelt.
von
Möchte das Thema nochmal aufgreifen, da ich mir diesen Drucker gekauft habe.
Da ich ihn in erster Linie für Schwarz-Druck nutze, waren nach einigen Wochen -
habe es nicht sofort bemerkt - die Original-Farbpatronen "eingetrochnet".
Zumindest sind die entsprechenden LED dafür an. Wenn man sie rausnimmt
und schüttelt, kann man Flüssiges hören.
Ist das noch Farbe, also nicht leer?

2. Frage: Kann man trotzdem schwarz weiter drucken?
Wenn ja, warum meldet dann die EPSON App auf meinem Tablet:
"Epson empfiehlt die Verwendung von Original-Epson-Tinten/
Tonermenge patronen"? (Es sind noch immer die Originale drinn).
Es wird dann nicht gedruckt, sondern der Druckauftrag abgebrochen.
In den Einstellungen der App ist "Monochrom" eingestellt.

Danke für eure Hilfe,

Mr-Monk
von
Hallo,

die Patronen trocknen nicht ein. Wenn die LED blinkt oder leuchtet, ist halt die Tinte entsprechend (fast) verbraucht.

Farbe verbraucht sich auch beim alleinigen oder vermeindlich alleinigen Schwarzdruck.

1.) Werden im allgemeinen Graue Elemente mit Farbe gedruckt
2.) Spült der Drucker bei Reinigungen und oder beim Anschalten immer etwas Farbe durch.

Wenn eine Farbe Dauerhaft leuchtet ist dieser leer und muss getauscht werden. Man kann dann auch kein Schwarz mehr drucken. Zuvor fragt er aber, ob er die Farbtinte für einen gewissen Zeitraum abschalten soll, dann kann man nochmals etwas länger in Schwarz drucken.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,
danke für deine Hinweise.
Da ich fast immer nur Schwarz drucke (es gibt ja heute fast (?) keine
reinen Schwarz Tintendrucker im erschwinglichen Preissegment) -
wundert es mich allerdings schon, dass die Farbtinte verbraucht ist.

Naja, jedenfalls weiß ich, dass ich keine andere Wahl habe, als die
Farbtintenpatronen zu tauschen...

Gruß,
Ruben
von
Hallo,

richtig. S/W-Tintendrucker gibts derzeit nur von Epson. Der Epson Workforce Pro WP-M4095 DN ist als Auslaufgerät sogar ziemlich günstig zu haben. Da ist dann auch gleich Tinte für 2.500 Seiten.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:10
21:10
20:32
13:30
12:42
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 158,88 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 114,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 429,95 €1 Brother MFC-9342CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 131,25 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 215,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen