1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Multifunktionsgerät mit Duplex Druck und DADF - Laser oder Tinte

Multifunktionsgerät mit Duplex Druck und DADF - Laser oder Tinte

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
ich suche einen Farbmultifunktionsdrucker mit
- automatischer Duplexdruck,
- nutze ihn für home office, 15 Seiten/min reichen mir, Anlaufzeit von weniger als 15 Sekunden bei erstem Druck aus Standby wäre schön,
- Scannen mit automatischen DADF,
- Kopieren,
- möglichst Wifi, da das Gerät etwas abseits des Computers stehen wird und ich auch gerne mal etwas von meinem tragbaren laptop direkt ohne usb Kabel drucken würde,
- langlebig,
- insgesamt recht kostengünstig im Verbrauch und Einkauf (bzw. lieber etwas höhere Einkaufskosten, wenn es dauerhaft günstiger ist) und
- sehr schnell trocknend oder sofort trocken wie bei Laser, da ich häufig mit Textmarkern schnell nach dem Ausdruck überschreibe,
- ca. 80% rein schwarz Textdruck, 19% gemischt schwarz bunt Text mit Grafiken, 1% Foto mit geringer Priorität bzw. kein Anspruch an extremst gute Fotodarstellung; wichtiger sind günstige Druckkosten und sehr gute Qualität bei Text und Grafiken.


Ich drucke manchmal mehrere Hundert Seiten in einer Woche, manchmal aber auch 4 Wochen nichts oder nur ein paar Seiten. Ich habe mir in den letzten Wochen versucht, mehrere Geräte in Läden anzuschauen, es gibt aber kaum welche hier in den Läden von meiner Auswahl.

Eine Frage ist immer noch - Laser oder Tinte. Da ich zwischendurch oft längere Pausen habe, befürchte das eintrocknen der Tintendrucker. Zuletzt hat mir deswegen auch ein Verkäufer bei meinem Nutzungsprofil von Tinte abgeraten, wenn das Geld auch für einen Laser reichen würde. Er sagte noch, dass ich wenn überhaupt einen Tintengerät nehmen sollte, dass automatisch selbstständig regelmäßig Selbstreinigungen durchführt. Aber ansich riet er zu einem Laser, hatte allerdings selbst kein passendes Gerät mit DADF im Laden. Zudem meinte er, dass Tintendrucker insgesamt mechanisch schlechter gebaut seien und man da etwa mit einer maximalen Lebensdauer von 4 bis 5 Jahren rechnen könne, während gute Lasderdrucker durchaus 10 Jahre erreichen könnten.

Das hier ist meine Auswahl:
- Brother MFC-9342CDW für 490 Euro
Alle Eigenschaften sind nach technischen Angaben passend für meine Anforderungen. Ich habe in wenigen Rezensionen von nicht optimalen Farbausdrucken/Fotodrucken gelesen, wobei Fotoausdrucke eine sehr geringe Priorität haben. Ich weiß nicht, mit wie viel dpi der DADF scannen kann.

- HP Color LaserJet Pro MFP M476dw für 395 Euro
Die Bedienung am Gerät läuft nur über Touchscreen. Ich frage mich, wie langlebig generell touchscreens sein werden. Mein aktueller sw Laserdrucker hat noch schnöde schöne Knöpfe, die auch noch nach 9 Jahren tadellos funktionieren. Ich zweifel etwas daran, dass dies bei touchscreens auch der Fall sein wird.
Die Druckqualität soll sehr gut sein. Der DADF arbeitet mit zwei Scaneinheitn mit je 300 dpi, so dass er beidseitig in einem Durchzug scannen kann.

- EPSON WorkForce Pro WF-5620 DWF für 280 Euro
Das Gerät hat eine schnell trocknende Tinte, die laut Tests auch mit Textmarkern funktionieren soll. Ich bin mir aber unsicher, ob ich nicht irgendwann doch Probleme mit eintrocknender Tinte bekomme. Ich weiß nicht, wie viel dpi der DADF Scanner hat. Dazu frage ich mich, wie lang die Lebensdauer des Geräts wohl sein wird.

- Dell C2665dnf für 380 Euro
Scheinbar insgesamt recht gut passend, allerdings hat er kein wifi.


Welchen davon würdet ihr empfehlen? Wie schätzt ihr die Frage nach Tinte vs. Laser bei meiner Nutzung ein? Wie schätzt ihr die Frage der eintrocknenden Tinte und der Langlebigkeit der Geräte ein?
Preislich wäre günstiger natürlich schöner, jedoch sind alle obigen bis 500 Euro machbar.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

für mich ist bei dem Profil nicht klar, das Tinte nicht die Richtige Wahl ist. Ist denn teilweise das Druckvolumen einfach nur sporadisch oder tatsächlich komplett gegen 0?

Selbst wenn man dann auch mal reinigen müsste, ist der Epson immer noch günstig im Unterhalt, wenn man viel druckt sowieso. Und 4 Wochen Pause ist nun auch kein Extremfall.

Wenn man auf einige Businessfunktionen wie scannen ins Netzwerk, etc verzichten kann und die Druckkosten etwas höher ansetzt, kann man auch den Epson Workforce Pro WF-4630DWF wählen. Hierfür gäbe es 3 Jahre Garantie, falls man die Befürchtung hat, dass die Düsen zu sehr zugesetzt sind. Ich glaube aber nicht, dass dies wirklich ein Problem ist. Gerade auch, weil ja oftmals auch sehr viel gedruckt wird.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Besteht denn die Möglichkeit, den Drucker auch direkt per Kabel an den Router anzuschließen? WLAN ist oft anfällig in Bezug auf die Signalstärke. Da gespoolte Druckdaten sehr groß werden können, ist eine Kabelverbindung sinnvoller. Sollte bei WLAN das Signal stark schwanken, was je nach Entfernung zum Router, Gebäudeeigenschaften, etc. passiert, werden Druckdaten unvollständig gesendet und der Druckvorgang geht schief.

Sofern keine direkte Verbindung zum Router möglich ist, dann gibt es ja auch noch Powerline Adapter, die das LAN über die Steckdose verlängern. Gibt es auch mit integrierter Steckdose, sodass diese nicht verloren geht. Von TP-Link z.B. gibt es Powerline-Adapter recht günstig. Hab mit dem Hersteller bisher keine negativen Erfahrungen. Daneben gibt es noch die bekannten Hersteller wie AVM oder devolo.

Günstige Farblaser (das sind die von dir genannten) haben sehr hohe Folgekosten. Da die Ansprüche an den Toner höher sind als bei S/W-Lasern, sind rebuilt-Toner bei Farblasern eher skeptisch zu betrachten.
von
Ich habe noch Infos zum Brother gefunden. Er scannt über DADF mit bis zu 1200x600 dpi und dazu mit Dual CIS. Einige andere DADF reduzieren die Scannerauflösung auf max. 200 bis 300 dpi.

Ein Anschluss direkt am Router würde bedeuten, dass ich den Drucker ins Wohnzimmer stellen müsste. Die Geräte sind ja doch recht wuchtig.

Alternativ könnte ich einen powerline Adapter in eine Steckdose im Schlaf/-Arbeitszimmer stecken und von dort ein Netwerkkabel bis zum Drucker oder bis zum PC legen. In dem Zimmer habe ich den Arbeitsplatz mit "Versteck" für den Drucker eingerichtet, so dass er dort nicht stört.
Beitrag wurde am 03.04.15, 20:44 vom Autor geändert.
von
Hallo,

warum nicht gleich über Wlan verbinden, wenn Ethernet nicht möglich ist? Wird die Fax-Funktion benötigt? Hier muss das Gerät natürlich direkt mit dem Router oder ggf. auch der TAE-Dose verbunden werden.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Wenn das stabil funktionieren würde, gerne. Johannes meinte, die Verbindungsqualität könnte bei größeren Druckaufträgen Schwierigkeiten machen. Fax habe ich bisher noch nie gebraucht, wird vermutlich auch so bleiben.
von
Ich habe noch zwei Drucker von Kyocera gefunden: Kyocera ECOSYS M6026cidn für 820 Euro mit touch screen und M6026cdn für 620 Euro ohne touch screen. Ist das der einzige Unterschied zwischen den beiden? Der cdn ist schon 120 Euro über meinem limit. Würde sich das langfristig lohnen? Sie behaupten, mit ihrer Keramik Trommel kostengünstiger als andere zu sein, allerdings behaupten das alle Hersteller...
Der cidn mit touch screen wurde wohl hier von den Lesern zum Multifunktionsdrucker des Jahres 2014 gewählt. Allerdings habe ich keine Kommentare dazu gefunden, wieso er dazu gewählt wurde.
von
Hallo,

bevor hier immer mehr, noch teurere Laserdrucker in den Raum geworfen werden, würde ich nochmal abklopfen, ob es nicht der günstige Tintendrucker auch tut.

Wie hoch ist denn das geschätzte monatliche Druckvolumen?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Schlaf-/Arbeitszimmer ?

Vergiß Laser, die Feinstäube braucht keine Lunge!
von
Bis September werden es monatlich evtl. Mal nichts, im Durchschnitt aber wechselnd zwischen 30 und 300 Seiten sein, ab dann jedoch monatlich 300 bis 800. Aber auch dann kann mal ein Einzelmonat mit 0 Seiten wegen längerer Abwesenheit dabei sein.

Der Drucker soll ins Schlaf-/Arbeitszimmer, alternativ müsste er ins Wohnzimmer. Ich halte mich in beiden Räumen auf. Bei meinem aktuellen in die Jahre gekommenen sw Laserdrucker habe ich einen Feinstaubfilter vor den Lüfterausgang geklebt.
Mein Flur ist sehr klein, da kann er nicht hin. Die Küche ist auch recht klein und damit würde ich auch nur mir powerline Adapter hinkommen. Zudem weiß ich nicht, ob die Küchendämpfe mit Fett dem Drucker auf Dauer so gefallen. Ist vielleicht aber auch übervorsichtig gedacht:)
Beitrag wurde am 04.04.15, 13:55 vom Autor geändert.
von
Also einen Laserdrucker würde ich nie in Schlafräumen aufstellen, auch nicht mit Feinstaubfiltern, da diese nur eine gewissen Anteil der Feinstäube filtern können, der Rest geht durch Ritzen und auch den Papierweg. Hier ist wohl eher ein Office-Tintenstrahler angesagt. Wie einer dieser Modell: Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP Je nach verwendeter Tinte sollten sie auch mal einen Monat ohne Druck auskommen, wenn sie ansonsten regelmäßig benutzt werden.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:48
19:24
18:54
15:33
14:45
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen