1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker im Auto mitnehmen

Drucker im Auto mitnehmen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Guten Tag zusammen!

Ich würde mich freuen wenn sich jemand Zeit nehmen würde mir ein paar Informationen über Drucker zukommen zu lassen.
Ich bin beruflich viel mit dem Auto unterwegs. Oft wäre es mir hilfreich wenn ich ein paar Seiten aus einer Email ausdrucken könnte...

Daher suche ich dafür einen Drucker.

- wenig Ausdrucke, eher so vier mal im Monat bis zu 10 Seiten um mal eine Hausnummer zu nennen
- s/w würde reichen
- der Drucker soll im Auto bleiben, Sommer wie Winter
- tendenziell eher kleiner als mehr Funktionen

Nun gibt es Geräte von Brother mit diesen Thermaldruckblabla. Also diese Einzeleinzuggeräte die keine Folgekosten haben, allerdings wofür man dieses Thermalpaier kaufen soll. Das wäre sogar interessant, allerdings ist mir der Spaß im Moment keine >400€ wert.

Nun bin ich am überlegen mir einfach den billigsten Laser- bzw./Tintenstrahldrucker anzuschaffen und diesen eben dann hin und wieder auszutauschen. Hier sind wir nun auch bei meiner Frage:
Was ihr eurer Meinung nach bauartbedingt robuster gegenüber Transport im Auto, Kälte, Hitze usw... Tintenstrahl-/ oder Laserdrucker?
Auch in Gedanken habe ich natürlich die Stromaufnahme, die wohl bei Laserdruckern durchaus um ein vielfaches höher sind als bei Tintenstrahlern. Ich müsste mir also darüber Gedanken machen noch einen 12VDC-230VAC Umformer mit in den Karton zu schmeissen.

Vielleicht einen HP 1010?

MfG Andreas
Beitrag wurde am 23.03.15, 11:19 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Ich habe mir jetzt den HP Deskjet 1010 besorgt. Mal schauen wie er sich schlägt. Die Spezifikation der Lagerung sieht doch eine sehr weite Spreizung der Temperatur vor. Weniger als 40€ ist auch eine Ansage. Soweit ich weiß hat er eine 22V DC Spannungsversorgung. Vielleicht kann ich ihn umbauen damit er mit der KFZ Bordspannung läuft. Bei 10Watt dürfte das durchaus drin sein. Wenn Interesse besteht kann ich dann berichten?
von
Hallo andi,

ja gerne, berichte mal, wie du das gemacht hast und wie er im Auto dann druckt.

Die unempfindlichste Technik bezüglich Staub, Hitze, Kälte etc. ist der Nadeldruck. Soweit ich weiß, sind die Tiefkühlkost-Lieferanten Bofrost oder Eismann mit Nadeldruckern im Auto (in der Fahrerkabine) ausgestattet.
von
Alles klar, mache ich.

Über Nadeldrucker habe ich mich ein bisschen informiert, allerdings sprechen wir dann von >300€ und das ist mir der Spaß nicht wert.
von
maier.andi

Epson LX800 hat mir in 1993 100$ gekostet. Jetzt kostet er das gleiche bei Ebay, mit einer Chance auf 20$. Keine Chance für Graphiken und Lärm, aber einfach, unempfindlich und effizient wie eine Schreibmaschine.
von
Ob man sich den Umbau wirklich antun sollte? mMn eher nicht, kleine Wechselrichter bis 150W kosten gerade mal 25 Euro, zudem haben HP Drucker oft 2 Spannungen.
von
hjk hat recht.
Einfach Spannungswandler rein und gut ist. Das ist die beste und einfachste Methode.
von
Zumal man den für nächsten Drucker auch nutzen kann, oder für andere Kleinverbraucher.
von
Hier ein kleiner Testbericht.

Der Drucker funktioniert nach wie vor. Ich betreibe ihn im Auto mit einem 12V->230V Spannungswandler.
Ich habe den Originalkarton des Druckers einfach ein bisschen "modifiziert", so dass ich ihn geschützt und am Stück transportieren kann und bei bedarf einfach schnell an ein Device stöpsel. Das erfüllt so meinen Zweck. Starke Wärme hält er aus. Mal schauen wie´s im Winter ist.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:11
22:51
22:06
Rote SeitenMiSch87
21:43
21:22
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen