1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Epson Stylus Photo 1500W
  5. Erfahrung mit Refill vs. Orig. Tinte am 1500W

Erfahrung mit Refill vs. Orig. Tinte am 1500W

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
So, nun nach einem Monat kann ich mal meine Testbilder Posten.

Erst einmal die Claria Dye Tinten.

In den kommenden Tagen folgt dann noch Coralgraph und dann noch die Testbilder mit einer Pigmenttinte etwas später.

Alles wurde mit dem Epson 1500W Gedruckt.

Nach weiteren 2 Monaten dann das 3 Monats Ergebnis, danach ein 6 Monats Ergebnis.

zur Claria Tinte

Die Herstellertinte ist verdammt Kostspielig, bietet aber eine hervorragende UV Stabilität.


Nach einem Monat ist nur eine relativ geringe Abweichung auszumachen.


Der Testprint aus der Schublade sieht eigentlich noch so aus wie beim Druck würde ich sagen. Der Druck der in der Wohnung an der Fensterscheibe haftete wirkt da schon etwas leicht verändert. Das Magenta kommt mehr raus scheint mir. Stärker sieht man dies an dem Print der jetzt einen Monat außen am Fenster haftete und Sonne genauso wie Regen ausgesetzt war.

Die Coralgraph Tinte hatte schon nach kurzer Zeit starke Veränderung bei dem Außenbereich, aber da ist der Monat erst in ein Paar Tagen rum, Foto folgt.

Gesamtfazit werde ich dann wohl mit einem kleinen Beitrag nach 6 Monaten ziehen.
Aber hier mal so für zwischendurch auch.


PS: Bei dem hier wurde das Epson Premium Semigloss Papier verwendet.
Beitrag wurde am 16.03.15, 15:16 vom Autor geändert.
Seite 1 von 19‹‹123››
von
Bei mir dauert das nur Tage, bis Veränderungen sichtbar werden, messbar sicher schon vorher, in der Frühlingssonne - manchmal, draußen. Ergebnisse hatte ich schon mal mitgeteilt in Beitrag #107 DC-Forum "Drucker Profilierung (Epson 1500W) mit Spyer 3 Print, Probleme"
Bei den Farbbalken sieht man eher die Veränderungen als in einem Bild. Wie da schon beschrieben, verhält sich Coralgraph beim Ausbleichen wie viele andere Fremdtinten, Epson Tinten verwende ich nicht, eine angeblich UV stabile Tinte aus US/Amazon wurde besonders flink braun und flau, ein paar Farbbalken mit den Fujitinten für die Drylab-Drucker liegen noch draußen. Anbei ein Beispielbild der US Tinte, nach 3 Tagen , das ist schon besonders schlecht.
von
Ungewöhnlich schnell...wenn ich den fenster test mache, braucht auch einfache billig tinte meist doch mindestens einige wochen für so deutliche veränderung.

Liegt dein balkon eventuell an einer ozon belasteten straße?
Denn es gibt ja zwei hauptfaktoren beim verblassen: Licht (UV) und Luft (Ozon). Und leider können wir mit unseren einfachen praxistests den ozon faktor kaum abschätzen.
Ich hab mal irgendwo gehört, dass die gemessene ozon belastung seltsam variieren kann, manchmal ist sie am waldesrand höher als an einer autobahn..

PS: bin übrigens gespannt auf die DL tinte, bei mir liegt sie in allen bisherigen tests (mit UV lampe) eindeutig vor den anderen dye fremdtinten.
Beitrag wurde am 17.03.15, 22:30 vom Autor geändert.
von
jetzt ist da wohl noch nicht soo viel Ozon von der Sonne, eher weggeblasen in den letzten Wochen, Wohnlage ruhig, kein Verkehr, mit Blick auf einen Friedhof....die Vegetation wird wohl jetzt starten. Ozon braucht es trocken, nicht feucht, nebelig, dunstig. Die Farbbalken geben einen direkten einfachen Vergleich, bei Bildern wird es schwieriger, Veränderungen abzuschätzen solange noch die Farbbalance eines Bildes einigermaßen erhalten bleibt. Schwarz muss nun mal die meiste Strahlung absorbieren, da sehe ich das Hellerwerden zuerst, auch wenn dann in einem Ausdruck meist recht wenig mit reinem Schwarz gedruckt wird (wenn das nicht direkt B/W Ausdrucke werden sollten). Aber nach dem Schwarz wird das Aufhellen vom Cyan dann auch bald danach sichtbar. Ich könnte ja auch scannen und die RGB -Werte ablesen, oder mit dem i1Pro eine Menge messsen, Tabellen machen und Charts etc, bringt mir aber nichts, der direkte Vergleich zeigt es nach wenigen Tagen, welche Tinte brauchbar ist oder auch nicht. Das Fuji Schwarz zeigt nach einer Woche erste Zeichen des Hellerwerdens, ist aber um einiges besser als das Schwarz von Coralgraph, das ist heute schon sichtbar rötlich geworden. Damit wären die Fujitinten um einiges besser als alle anderen bisher getesteten Tinten, aber noch nicht vergleichbar mit Pigmenttinten. Der doch kräftige Aufpreis bringt es nicht für mich. Auch eine 'UV resistant ink' aus China/Aliexpress fällt durch, ist nicht einmal ganz so gut wie Coralgraph oder meine Dye-Tinten von octopus-office. Ein Glasfenster, erst recht Doppelglas, vielleicht auch noch mit Beschichtung filtert UV sehr gut, das wird das schon länger dauern.
von
Ozon trifft aber auch auf die Bereiche die nicht der Sonne ausgesetzt sind, bei gefalteten Papieren also weniger das Ozon das Problem.

Sofern man oft Lüftet ist auch so ziemlich dasselbe an Ozon in der Wohnung.

Ich hab manchmal sogar nen kleinen Ozon Generator (Luft Ionisierer) am laufen in der Wohnung xD


Hier nun meine Coralgraph Dye Tinten-ergebnisse nach einem Monat.

In zwei Monaten dann das 3 Monats-Ergebnis. Dazwischen folgt noch was anderes.


Man sieht, das Foto auf der Innenseite des Fensters (Spezielles Glas mit UV Schutz, die dicken modernen Scheiben) ist nicht so heftig verändert. Es hat aber ganz minimal auch schon eine Farbverschiebung. Jedoch nicht so das man es als störend empfindet und es fällt auch nur im direkten Vergleich auf.

Das Foto das außen am Fenster der Sonne ausgesetzt war ist quasi unbrauchbar geworden, aber schon nach weniger als zwei Wochen war das der Fall.

Für den Außenbereich also auf jeden Fall die Claria Tinte. Allerdings wird kaum jemand Fotos Außen oder direkt am Fenster befestigen. Sie hängen eher an der Wand oder liegen in der Schublade, schlimmstenfalls mit etwas Abstand hinter Glas am Schaufenster.

In ca. 3 Wochen dann noch was mit Pigmenttinte.


Finales Resume dann wie gesagt in 5 Monaten ^^
von
FotoBLN
Nicht nur Claria sondern auch Lamination. Morgentau, Regen, Kälte usw.
Ich tippe, dass Pigment auf bloßen Papier alles übersteht. Wenn dat wirklich Pigment und kein Gemisch ist.
von
Claria Tinten gibt es nicht zu akzeptablen Preisen, z.B. in Großpatronen, so wie die Tinten von Fuji und Epson für deren Drylab Printer, da kostet eine Fuji Patrone 200ml 45€, bei den Epson Patronen, auch bis 700ml kommt man auf ähnliche Preise.
Seit einer Woche hatte ich Farbbalken zum Vergleichen draußen, jetzt in der Frühlingssonne, Coralgraph schwarz wird schokoladenbraun, geringe Aufhellungen sind bei C und M auch bereits zu sehen, um einiges besser verhält sich die Fuji Drylab Tinte, die RGB-Werte verändern sich schon ein wenig, sichtbar ist das noch nicht/kaum, und erst recht nicht sichtbar bei einem Bilderdruck. Da ist die Fuji Tinte schon sichtbar erheblich besser, ob vergleichbar mit Epson Claria weiß ich jedoch nicht, eine brauchbare Alternative ist es bestimmt, auch preislich von Vorteil. Nur wenn ich etwas drucke, was für längere Zeit Licht ausgesetzt ist, dann nehme ich Pigmenttinten.
von
Aufschlussreiche tests, danke.
Wenn ich eure bilder und kommentare zusammenfassen darf:
- die coralgraph tinte scheint im vergleich mit anderen dye fremdtinten guter durchschnitt zu sein. Es gibt schlechtere ... aber "lichtecht" sind die alle nicht..
- claria OEM tinte ist deutlich besser als alle anderen dye fremdtinten, leider auch deutlich teurer
- die DL tinte ist ebenfalls deutlich besser als andere dye fremdtinten. Der oft gehörte verdacht, die fuji tinte sei mit claria "verwandt", hätte also dieselbe technologie für eine erhöhte stabilität der farbstoff-moleküle, wird bestätigt.
Schade dass wir noch keinen direkt vergleich DL mit claria haben. Aber immerhin jetzt einen indirekten.
von
ja, so isses, für die Fuji Tinten habe ich jedoch noch kein Profil gemacht, um den Farbraum zu sehen, das kommt mal später, bevor ich die tatsächlich verwende. Ob 'Claria' da die Referenz sein soll , weiß ich nicht, der Name existiert schon sehr lange bei Epson für deren Fototinten, die Tinten für deren Drylab Drucker nennen die ja anders - Ultrachrome D 6 - wahrscheinlich ist gemeint, das da 6 Dyetinten verwendet werden, und mit dem Ultrachrome Namen wird wohl versucht, eine Verbindung zu den im gewerblichen/professionellen Bereich verwendeten Ultrachrome Pigmenttinten herzustellen, wobei es inzwischen eine ganze Familie von Ultrachrome Tinten gibt, und die eine Tinte irgendwie soll irgendwie immer besser sein als die anderen.......Wenn man davon ausgeht, daß Epson sich die Tinten auch nicht selbst mischt/produziert, sondern von Toyo bezieht, dann kann es ja sein, daß auch Fuji da mit ähnlichen Produktspezifikationen die Tinten bezieht. Oder die Zusammenarbeit ist noch enger, daß die z.B. auch auf Hardwarebene besteht, beim Druckmechanismus, so wie vor Jahren die Agfa Sherpa Drucker umgebrandete Epson Drucker waren, und Epson Tinten als Agfa-Tinten verkauft wurden. Ansonsten bringt es mir nichts, da weiter die 'Mittelklasse-Tinten' auseinanderzusortieren, es geht mir da nicht nur um die Tinten, sondern auch um den Preis, die Bestellmöglichkeiten. Und bei all dem Testen habe ich noch zur Überraschung gesehen, daß meine OCP-Tinten auf Silk-Papieren einen Bronzing-Effekt zeigen. Der war mir nur vorher nicht aufgefallen, da ich solche Art Papiere sonst nur von der Rolle mit Pigmenttinten verwende, und daß der Farbraum der Coralgraph-Tinten etwas größer ist als der von den OCP-Tinten. Die werde ich noch in meinem Allesschlucker/Drucker L300 wegdrucken, der ist jetzt nach einem Jahr bei 42 000 Seiten. Die Fuji DL-Tinten kommen in ein 2tes CISS, sodaß ich bei den R265 leicht tauschen kann, wenn es gebraucht wird, die laufen jetzt mit den Coralgraph-Tinten, und in einem anderen Drucker mit Ultrachrome-Tinten, die ich auch in einem Pro 7600 verwende, aber recht wenig insgesamt. Um die Lichtstabilität zu erhöhen, egal welche Tinte, müßte man weitere Maßnahmen treffen, unter Glas, laminieren, mit Lack besprühen, oder auch mit dem Gloss Optimizer bedrucken, also irgendwie UV-Licht und Luft vom bedruckten Papier fernhalten. Ich mache mich in der nächsten Zeit erst einmal auf die Suche nach Pigmenttinten, die mir besser gefallen als die jetzigen, was Glanz und Bronzing angeht, auch da gibt es große Unterschiede, auch wenn viele Firmen großzügig irgendwelche Ultrachrome-Kompatibilität versprechen.
von
In dem zusammenhang habe ich eine ungeklärte frage:
- kann man epson tinte (also für piezo düsen) in canon bubble jet druckern verwenden?
Ich meine jetzt nicht, wie kompatibel die farben sind, sondern ob eine bestimmte chemische eigenschaft (zB für den verdampfungspunkt) diese tinten grundsätzlich unterscheidet?
Und zwar auch praktisch, also ob schonmal jemand epson tinte (oder irgendeine universal tinte) im canon oder HP verwendet hat?
Mein letzter UV test mit DL und einer anderen dye tinte ist hier:
www.printerknowledge.com/...
..und daraus ergibt sich die frage, nämlich ob man diese tinte wegen der guten eigenschaften auch in canon drucker einfüllen könnte...
von
das hatte ich vor vielen Jahren schon mal versucht, mit Epson Tinten auch im Canon zu drucken, um doppelte Tinten zu vermeiden, leider ging es so herum nicht, wahrscheinlich wegen der Bubble/Verdampfungsgeschichte, daß das Lösungsmittel da andere Eigenschaften hat. Da wird man wohl bei der Zusammensetzung eher darauf achten, daß die Verdampfungsenergie so gering wie möglich ist, das ist nicht nur die Frage der Temperatur. Die Verdampfungsenergie muss von den Widerstandselementen in den einzelnen Tintenkanälen aufgebracht werden, und da macht es schon Sinn, die gering zu halten. Canon Tinten habe ich schon in Epson Druckern verdruckt, auch HP Tinten. Ob es mit HP Druckern klappen würde, weiß ich nicht. Canon Drucker habe ich schon vor vielen Jahren aufgegeben wegen der begrenzten Haltbarkeit der Druckköpfe. Epson Tinten habe ich auch schon in Brother-Geräten verwendet, auch umgekehrt, das klappt wohl, weil beide mit Piezodruckköpfen arbeiten. Die Canon Druckköpfe hatten nun mal eine recht begrenzte Haltbarkeit, das stand auch so in den Service-Manuals. So ähnlich auch bei HP, da gibt es für die Office-Drucker etc bei den Verbrauchsartikeln auch die Druckköpfe gelistet. Das könnte man ja noch akzeptieren, aber häufig genug zerstörte ein defekter Druckkopf auch noch die Hauptplatine bei Canon, und das wurde über viele Jahre seit den BJC, S, i, IP... Modellen für lange Zeit nicht geändert.
Beitrag wurde am 18.03.15, 22:15 vom Autor geändert.
Seite 1 von 19‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:27
08:02
07:59
01:26
23:34
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen