1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Epson Stylus Photo 1500W
  5. Erfahrung mit Refill vs. Orig. Tinte am 1500W

Erfahrung mit Refill vs. Orig. Tinte am 1500W

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
So, nun nach einem Monat kann ich mal meine Testbilder Posten.

Erst einmal die Claria Dye Tinten.

In den kommenden Tagen folgt dann noch Coralgraph und dann noch die Testbilder mit einer Pigmenttinte etwas später.

Alles wurde mit dem Epson 1500W Gedruckt.

Nach weiteren 2 Monaten dann das 3 Monats Ergebnis, danach ein 6 Monats Ergebnis.

zur Claria Tinte

Die Herstellertinte ist verdammt Kostspielig, bietet aber eine hervorragende UV Stabilität.


Nach einem Monat ist nur eine relativ geringe Abweichung auszumachen.


Der Testprint aus der Schublade sieht eigentlich noch so aus wie beim Druck würde ich sagen. Der Druck der in der Wohnung an der Fensterscheibe haftete wirkt da schon etwas leicht verändert. Das Magenta kommt mehr raus scheint mir. Stärker sieht man dies an dem Print der jetzt einen Monat außen am Fenster haftete und Sonne genauso wie Regen ausgesetzt war.

Die Coralgraph Tinte hatte schon nach kurzer Zeit starke Veränderung bei dem Außenbereich, aber da ist der Monat erst in ein Paar Tagen rum, Foto folgt.

Gesamtfazit werde ich dann wohl mit einem kleinen Beitrag nach 6 Monaten ziehen.
Aber hier mal so für zwischendurch auch.


PS: Bei dem hier wurde das Epson Premium Semigloss Papier verwendet.
Beitrag wurde am 16.03.15, 15:16 vom Autor geändert.
von
so, nach 7 Wochen an wechselnder Sonne und Wetter sind bei den Fujifilm Testfeldern die ersten Veränderungen sichtbar, das Schwarz verwandelt sich langsam in ein Dunkelbraun, bei den anderen Farben sind vielleicht leichte Aufhellungen erkennbar, aber nicht deutlich. Damit sind die Fujifilm DL Tinten erheblich, um Klassen besser als jede andere Dye-Refilltinte, andere Schwarzfelder sind gar nicht mehr als Schwarz erkennbar und sind inzwischen schmutzig gelb, fast so hell wie das Gelb selbst, und das schon seit Wochen. Seit einer Woche liegt auch ein Ausdruck mit L300 Tinten in der Sonne, das Schwarz ist noch schwarz, ein zur gleichen Zeit beigelegter Ausdruck mit Coralgraph Tinten zeigt beim Schwarz schon sichtbares Braunwerden, noch Dunkelbraun , aber nach einer Woche schon deutlich sichtbar. Bei den genannten Tinten bestehen erhebliche Preisunterschiede, wenn man gegen Epson Originaltinten vergleicht, mit ca. 1000€/Liter, dann ist jede andere Tinte günstig, auch die L300 Tinte in Flaschen, oder die Fujifilm DL Tinten, wenn wir hier mit 100€ bis 225€ rechnen können. Aber die günstigen Refilltinten für 10€/l oder etwas mehr bei einigen ist natürlich das ultimative Lockmittel. Da muss man dann wissen und akzeptieren, daß solche Ausdrucke nur für das dunkle Album geeignet sind, und dessen Zeit ist wohl in einer Zeit der Tabletts und Smartphones etc so ziemlich abgelaufen. Bilder können überall und zu jeder Zeit verfügbar sein.
von
Mein fazit für epson refiller, die hier noch mitlesen:

- diese fuji "frontier drylab" tinte ist offensichtlich der beste claria-ersatz den man bekommen kann!

Zum normalpreis ist sie ähnlich teuer wie andere OEM tinte für großformat-drucker (eine 500ml patrone ab ca. 170€). Bei ebay gibts aber mehrere USA-reseller, die solche patronen mit aktuellen oder älteren MHD anbieten. Oben verlinkt ist zB ein patronen-set 4x500ml für 250€ inkl versand (antwort 69)
Das wären dann für 100ml ca. 12€, also vergleichbar mit anderen guten refill-tinten. Und nur 1/10 der epson OEM tinte - für fuji OEM tinte im epson drucker!
Abfüllen ist kinderleicht, LC und LM (für 6farb-drucker) erhält man durch verdünnung (1+2) mit düsenreiniger.
Beitrag wurde am 29.04.15, 22:02 vom Autor geändert.
von
Klingt gut.

Hätte nicht gedacht das man mit REiniger verdünnt so :)

Wirkt sich das eigentlich nicht irgendwie auf haltbarkeit oder trocknung aus?
von
@martin0reg
ich bin am überlegen ob ich meine kontakte spielen lasse und etwas tinte davon aufkaufe um es als "claria" alternative anbieten zu können mal sehen
von
Das wichtigste Argument für Refill ist die Kostersparnis, keine anderen Eigenschaften lassen sich bei den unterschiedlichen Anbietern vergleichen wie z.B. Gamut oder Lichtstabilität, so daß nur der Preis zählt, und wenn Lichtstabiliät nicht wichtig ist, oder gar nicht als Eigenschaft erkannt wird, dann kaufe ich hauptsächlich nach dem Preis. Garantie hinterher gibt es nicht, wenn die Bilder verblassen. Eine Lyson Fotonic XG Tinte wird mit 'impressive longevity' beworben, als Claria Ersatz für den 1400 und vergleichbare Drucker, das ist mal eine der ganz wenigen nicht-OEM Tinten, die getestet wurden, in diesem Fall von Aardenburg, und deren Bewertungsindex erreicht nur einen Bruchteil von den Fujifilm DL Tinten, andere noname-Tinten liegen da noch unter den Werten der Fotonic Tinten. Die Beschaffung der Fujifilm-Tinten aus 500ml Patronen über USA ist nicht der übliche Beschaffungsweg für jeden, die 200ml Patronen in Deutschland sind kleiner und teurer, aber einfach in Deutschland erhältlich, aber nicht ganz so günstig. Kleinere Abgabemengen als 200ml pro Farbe gibt es nicht. Da kämen die 70ml Epson-Flaschen ins Spiel, für ca 16,50€, wenn diese Tinten einen erkennbaren Vorteil bieten gegenüber den noname-Tinten.
von
Ich hab mal eine übersicht erstellt

FujiFilm 16187472 Pink Ink Cartridge 700ml (Fuji C13T652910 Ink)
FujiFilm 16187484 Sky Blue Ink Cartridge 700ml (Fuji C13T652810 Ink)
FujiFilm 15818658 Cyan Ink Cartridge 500ml (Fuji C13T629210 Ink)
FujiFilm 15818672 Black Ink Cartridge 500ml (Fuji C13T629110 Ink)
FujiFilm 15818684 Yellow Ink Cartridge 500ml (Fuji C13T629410 Ink)
FujiFilm 15818660 Magenta Ink Cartridge 500ml (Fuji C13T629310 Ink)

Das Wären alle 6 Farben ohne zusätzliches mischen

Gesamtpreis inkl. Einfuhrumsatzsteuer und Zollsatz sowie Versandkosten rund 600 EUR
Das sind dann fünf Set mit je 6 x 100ml die ich hätte allein im Einkauf für 120 € (200€/Liter) pro Set ohne weitere kosten für die Flaschen. Ich müsste so einen Satz für etwas über 200€ anbieten damit das irgendwie wirtschaftlich lukrativ ist und ich glaube kaum das irgendein Interessierter sich dafür findet, 200€ für einen Satz DYE Tinte auszugeben :(
sehr beliebte produkte aus der USA zB
www.inkjetfly.com/...
shopping.netsuite.com/...
dann gibts da noch coloration ED von farbenwerk

ingesamt sicherlich eine interessante spielerei
ich brauch es ehrlich gesagt nicht ausprobieren, denn im zweifel drucke ich foto für kunden die einen bestimmten wichtigen zweck erfüllen sollen sowieso mit pigmentierter Tinte, so selbst das günstigste auf dem markt im vergleich zu OEM Claria naselang länger hält.
und wenn es dann doch nur DYE sein muss / soll wegen der papier art wahl die keine pigmentierte Tinte verträgt drucke ich mit Inktec oder OCP dye tinten

gruß
Serhat
von
Zitat fotoBLN
"Hätte nicht gedacht das man mit REiniger verdünnt so :)
Wirkt sich das eigentlich nicht irgendwie auf haltbarkeit oder trocknung aus?"
Bis jetzt ohne probleme...das ist allerdings ein punkt, den man beobachten müsste, weils eben nicht mehr original ist...
Wenn man da ganz sicher sein will, müsste man das neue 6farb set von fuji oder epson nehmen, 200ml patronen für ca. 50€...

@serhat
Wenn man es so anbieten wollte, die 6farb variante in 100ml abfüllung, hast du vermutlich recht, ist zu teuer...

Bleibt die hier vorgestellte lösung für dye liebhaber mit messbechern ;-)
von
der Knackpunkt in der ganzen Diskussion ist, ob ein (üblicher) Refill-User bereit ist, für eine erheblich besserer Lichtstabilität einer Dyetinte einen erheblichern Aufpreis zu bezahlen. Ich denke meist nicht, vielleicht erst dann, wenn jemand selbst den Effekt des Ausbleichens gesehen hat. Wenn jemand Abzüge bestellt, schnell oder an einer Fotostation, dann kümmert man sich auch nicht darum, ob da und wie gedruckt oder gemacht wird, mit Tinten, mit Thermodruck oder wie immer. Und ein halbes Jahr später gibt es keine Reklamationen mehr. Wenn mir die Lichtstabilität egal ist, dann kann ich natürlich mit den üblichen Inktec, OCP etc Sorten drucken, kein Problem. Pigmenttinten sind sicher in vielen Fällen eine Alternative, einige Effekte mit Gloss und Bronzing bleiben, sehr unterschiedlich je nach Papier- und Tintenkombination. Beim Herumprobieren mit Pigmenttinten bin ich auf ein Papier gestoßen, Rollenware 17", semigloss, daß bei Cyan, nur bei Cyan, nahezu matt druckt, kein Glanz, kein Bronzing, sehr überraschend, auf ganz ähnlichen Papieren tritt der Effekt nicht auf. Mit Pigmenttinten wird in dieser Hinsicht die Sache nicht einfacher, die Anbieter versprechen viel, kompatibel mit....es gibt Glanzunterschiede bei den Farben, das Schwarz hat bei einigen Sorten keinen guten Schwarzwert, und/oder glänzt stärker und metallischer als die anderen Farben, Effekte, die mit Originaltinten und Papier viel weniger sichtbar sind. Und in solch einer Situation ist eine sehr gut lichtstabile Dyetinte ohne solche Effekte eine gute Alternative.
von
o.k., nach fast 2 Wochen sind bei der L300 Tinte beim Schwarz Ausbleicheffekte sichtbar Bild 1), im Vergleich zur gleichzeitig mitlaufenden Coralgraph Tinte wird sichtbar, wie auch bei allen Tests vorher, daß das Schwarz immer zuerst und deutlich ins Braune wandert. Die L300 Tinte ist jedoch schon mal sichtbar besser als die Coralgraph Tinte, besonders deutlich sichtbar bei den eigentlichen Farben. So wie es aussieht, wäre es fast besser, Schwarz aus den Farben zu mischen, dann sollte das Schwarz zumindest nicht schneller ausbleichen als die Farben. Wenn nun die L800 Farben lt. Test vom Wilhelm Test Institut länger halten als die L300 Tinten, dann könnten sie durchaus eine Empfehlung sein, wenn jemand bessere Tinten sucht als die gängigen Refilltinten hinsichtlich der Lichtstabiliät, mit 70ml in akzeptablen Füllmengen. Ob jemand für die bessere Lichtstabiliät den Aufpreis bei den L800 Tinten bereit ist zu bezahlen, muss jeder selbst wissen. Andere Tinten, OCP, Inktec , verschiedene andere via Ebay oder Amazon sind nicht besser, verbleichen eher noch schneller als die Coralgraph Sorte und sind deshalb nahezu in meinen Tests ausgeschieden, da hat es keine andere brauchbare Sorte gegeben.
Die Fujifilm DL Tinte hält sich sehr gut, nach 8 Wochen (Bild 2), bei Sonnenlicht/Aprilwetter ist erkennbar, daß das Schwarz braun (dunkelbraun) wird, das Coralgraph Schwarz ist nicht mehr als Schwarz (oder etwas ähnlichem) erkennbar, auch die anderen Farben sind sichtbar blasser. Da zeigt die Fujifilmtinte wirklich einen Klassenunterschied.
von
Danke für den test der L-tinte von epson...sie wird nämlich öfter schlecht geredet wegen des tests bei wilhelm. Da ist mir so ein ergebnis aus der praxis wichtiger

In dem zusammenhang hab ich mal wieder auf der total unübersichtlichen seite von wilhelm research nachgeforscht. Es ist nämlich seltsam: die super ergebnisse der haltbarkeit von epson claria gelten offenbar nur für "Licht alleine". Als beispiel ergebnisse des r280:
gegen UV unter glas: 100 jahre
gegen UV OHNE glas: 14 jahre (also licht und luft)
ozon alleine: 14 jahre

Wenn man also von offen liegenden oder hängenden fotos ausgeht, erscheinen die ergebnisse der epson L-tinte nicht schlecht:
gegen UV unter glas: 7 jahre (L300) / 18 jahre (L800)
gegen UV OHNE glas: 5 jahre / 18 jahre

(erstaunlich schlecht ist hier allerdings das ergebnis für ozon alleine, noch erstaunlicher dass es mit normalpapier erheblich besser aussieht...keine ahnung warum...sollte man selbst nachschauen..)

Übrigens gibts da einen sammeltest von vielen verschiedenen, billigen fremdtinten für HP, da sind die ergebnisse sehr offensichtlich:
beide werte (haltbarkeit gegen UV mit und ohne glas) bewegen sich zwischen wenigen monaten und einem jahr..
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:27
20:00
19:21
19:12
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 125,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,80 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen