1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MP640
  6. Düsentestmuster - Balken fehlen komplett - Druckkopf oder Elektronik

Düsentestmuster - Balken fehlen komplett - Druckkopf oder Elektronik

Bezüglich des Canon Pixma MP640 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

kurze Frage, MP640 (bzw. ähnliches Problem habe ich auch am MP630)

Betrieben mit Originalpatronen nachgefüllt: Textschwarz KMP, Farbe/BK: Inktec

Erstes Düsentestmuster, schwarz hakelig, Blau zwei obere Balken da. Ob der zweite blaue gut oder schlecht war, weiß ich nicht. Reinigung machte die schwarze wieder frei, die blaue keinen Erfolg.
Da ich letztens beim MP630 schon keinen echten Erfolg mit destilliertem Wasser hatte, habe ich mal direkt jetzt Isopropanol genommen. Im neuen Düsentestmuster fehlen jetzt beide unteren blauen Balken.

Frage: Jemand eine Einschätzung, was er machen würde? Druckkopf verstopft? Defekt? Oder Elektronik des Druckers?

Fotos sind jetzt leider nicht so supergut, vielleiht reicht es aber ja für eine Einschätzung.

Danke vorab.
Gruß
Beitrag wurde am 16.03.15, 10:16 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,
ob da schon Düsen ausgefallen sind nun prüfe mal den Druckkopf indem Du ihn nach einer Düsenreinigung mit dem Drucker aus dem Drucker holst und ihn mit den Düsen auf ein Küchentuch drückst sind dann beim Abdruck alle Farben (Streifen) zu sehen dürften die Düsen Durchgängig sein dann könnte ein Elektronik Defekt vorliegen, wenn nicht alle Farben zu sehen sind könnte es eine Verstopfung sein, wie hast Du gereinigt sieh hier mal nach Canon- und HP-Druckköpfe reinigen
bei hartnäckiger Verstopfung sollte man den Druckkopf einige Zeit mal "Baden" und anschließend gut Trocknen lassen.

sep
von
Hallo,

danke dir. Die Anleitung hatte ich mir schon mal zu Gemüte geführt und bin so vorgegangen. Ein ähnliches Problem hatte letztens der Drucker meiner anderen Schwester, ein MP630. Da ich die Wochoe über nicht da war, habe ich mit destilliertem Wasser den grob saubergemacht durch schwenken im Wasser. Auch von oben in die Einlässe. Dann mit ein paar Millimeter unten und auf die Einlässe oben einfach die Woche über stehen lassen in der zuen Eisschachtel. Über den Einlässen war noch Wasserschicht, also konnte nicht eingetrocknet sein. Dann noch mal mit Schwenken saubergemacht. Dann in Gefrierbeutel und zugemacht, weil sie den wieder mitnehmen musste, damit der während Transport nicht trocknet. Ergebnis war, dass nix mehr kam...(und da bin ich auch noch nciht weiter, ist aber ja derserlbe Druckkopf)

Daher habe ich jetzt direkt mal Isopropaonol proibert, aber nicht allzu lange, nur ein paar Minuten. Meine, dass auch aus dem Druckkopf überall Tinte kam, als ich den unten abgetupft habe, muss ich noch mal explizit probieren.

Was mich zu der Frage führt bzgl. Elektronik ist eben, dass die ganzen Balken weg sind und nicht nur streifig ausgedruckt wird. Bei Streifen wräe mir ja sofort klar, dass es nur einzelne Düsen kein können. Auch ist ja jetzt nach dem Isoreinigungsversuch ein kompletter zweiter Balken weg...dies macht mich ein wenig stutzig...

Da ich aber ja auch ncihts weiter kaputt machen kann, werde ich sonst noch mal am Wochenende zuerst mit heißem destilliertem Wasser versuchen, dass ich den Druckkopf einweiche oder jemand schrieb auch mal mit Wasserdampf....ansonsten auch ncoh mal dem Iso ....mehr als weiter schrotten kann ich den ja nciht...

Danke.
Gruß
Beitrag wurde am 16.03.15, 11:00 vom Autor geändert.
von
Das würde ja auf Durchlässigkeit der Düsen hin deuten.
von
Jep, so sehe ich das auch. Irgendwo hatte ich auch mal gelesen, dass jemand meinte, dass seine Kontakte hinten am Druckkopf verschmutzt waren, als er die ein wenig gereinigt hatte, dass es dann wieder ging. Das habe ich aber auch schon ausgeschlossen.

Habe aber mal überlegt, dass ich auch mal schauen, ob ich irgendwo einen günstigen Durcker mit gleichem Druckkopf bekommen, um das (bzw. dann beide Drucker) dann gegenzuchecken. Dann weiß ich auf jeden Fall, wo der Fehler liegt. Stutzig machen mich eben die kompolett fehlenden Balken, sonst würde man ja zuerst einfach mal den Druckkopf annehmen...
Beitrag wurde am 16.03.15, 11:40 vom Autor geändert.
von
Nun die Druckköpfe sind ein Verschleißteil und so ist die Haltbarkeit begrenzt........
Wenn man einen anderen Druckkopf hat mit einem anderen Fehlerbild wo dann die fehlenden Streifen mit gedruckt werden kann man einen Hauptplatinen Schaden wohl schon mal ausschließen dann liegt es wohl am Druckkopf aber ein neuer Druckkopf liegt so um die 70€ ich denke wenn investiert man vielleicht am besten gleich in einem neuen Drucker.
von
Hi Sep, danke. Ziel wäre schon zuerst mal, dass ich bei den Druckern bleibe, da ich ja die "Ausrüstung" für die zwei Drucker habe, sprich Resetter, Tinte etc. Ich bin schon dabei mir einen gebrauchten Drucker zu organisieren, Düsentest habe ich vorher gesehen. Mal scaheun, was dann der Drucker mit dem anderen Druckkopf macht. Dann sehe ich ja, wo der Fehler liegt. Bei dem gebrauchten zahle ich unterm Strich eh nicht drauf, von daher ist das kein Problem, das mal zuerst zu schauen.

Natürlcih ist das ein Verschleißteil, meine Vermutung wäre aber dennoch, dass die meisten Probleme durch die Stillstandszeiten kommen, sprich Trocknungen, Verstopfungen etc. Ich selber habe einen MP610 und jetzt auch mal testweise ein Düsentest gemacht, auch nicht einwandfrei, jedoch ist der Resttintentank gerade mal zu 24% gefüllt, hat alson nicht wirklcih viel gelaufen der Drucker. Wenn die Stillstandszeiten das Probme sein sollten, dann wäre es clever von Canon, wenn man eine zeitabhängige Reinigungsfunktion implementiereen würde......sprich....wenn der Drucker im Standby ist und bspw. einen Monat oder xx Tage nicht genutzt wurde, selbständig einen Reingung ausführt....denn jetzt macht der Drucker zwar eine Reiniugng, wenn die letzte Reinigung lang genug her ist, aber ebern erst, wenn man den Drucker einschaltet.....ist das drei Monate her, dann kann es zu diesem Problemen kommen.....

Na ja, mal abwarten, am Wochenende mal schauen mit dem anderren Drucker....
von
Es soll Fremdtinten geben die etwas Aggressiv für die Düsen sein sollen, das könnte dann für "Wenigdrucker" ein Problem bei langen Standzeiten sein, laut User hier im Forum.

Bei den Brother Drucker soll das wohl der Fall sein das die immer mal eine Automatische Reinigung von allein machen in bestimmten Abständen, vorausgesetzt der Drucker ist am Netz.
von
Hallo sep, kurzes Feedback bzw. vor allem für Fehlersucher......versuche mich kurz zu halten, damit es nicht elendig lang wird...auf die Idee bin ich gar nicht gekommen aufgrund des Fehlers bzw. Düsentestmuster....

Fehler (als Erinnerung für Hintergrund-Querleser): Düsentestmuster vor allem dritter blauer Balken mit Ausfallerscheinungen (mehr als "nur" streifig), nach Reinigungen fehlten beide untere blauen Balken komplett; Vermutung war daher Druckkopf oder Elektronik des Druckers)

Fazit: es lag an den (nachgefüllten Original-)Patronen, mit dem Einlegen eines neuen Satzes (meiner nachgefüllten Original-) Patronen ging es wieder einwandfrei. So seltsam es für mich auch klang bei dem Fehler

Fehler ließ sich auch genauso in dem zur Kontrolle gebraucht erworbenen IP4600 mit dessen einwandfrei funktionierenden Druckkopf nachstellen. Auch darf man sich aber möglicherweise nciht darauf verlassen, dass dann NUR die blaue Patrone EINZELN verantworlich ist, weil ja NUR die blauen Balken ausgefallen sind. So konnte ich den Fehler NICHT lösen, auf jeden Fall KOMPLETTEN Patronensatz auf einmal tauschen. (da ich ja schon mehrmals Druckkopf rausgenommen hatte, Patronen raus, rein etc., würde ich einen reinen mechanischen Sitz/Verbindungsproblem Druckkopf<=>Drucker, Patronen<=>Drucker) eher ausschließen.....

Auf jeden Fall strange, aber so weiß ich für das nächste Mal Bescheid.....
von
Bei dem Düsentest oben das der erste Balken so gut vorhanden ist hätte ich das nicht gedacht das es ein Belüftungsproblem der Patrone ist oft reicht es dann schon mal aus das Klebeband ganz zu entfernen so das das Belüftungsloch der Patrone frei ist aber wenn schon oft nachgefüllt wurde wird der Schwamm in der Kammer wohl auch etwas träge....
Danke aber für die Rückmeldung.
von
hmm...hatte eigentlicn och was gepostet..arghh..

Der Problematik bin ich mir bewusst. Hatte entweder die alte oder vorher die neu eingesetzte von oben auch "angeblasen", dass unten was rauskleckst.

Der Schwamm ist vielleicht zuerst weniger das Problem, oft eifnach, dass man zuviel Tinte reinmacht, das ist schnell passiert. Wenn ich aber answatzweise die Gefahr sehen, mache ich aber noch mal Tinte wieder raus durch Ausblasen.... Wenn aber die Belüftung ein Problem gewesen wäre, dann wäre ja die Frage, warum er den ersten Balken immer wiederholt korrekt macht....also Düsentest zwei Balkenn nicht geklappt, nächste düsentest erster Balken wieder komplett (und ja auch farbintensiver), das würde ja eher dagegensprehcen.....
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:49
18:24
16:07
15:55
15:29
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen