1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo 1500W
  6. Nachfolger für Epson Stylus Photo 2100 gesucht

Nachfolger für Epson Stylus Photo 2100 gesucht

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen!
ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen Epson Stylus Photo 2100.
Was ich brauche: Format A3, guten Fotodruck (jedoch keine Profi-Fotografen-Qualität), einigermassen flottes Drucken im Vergleich zum langsamen 2100er, zuverlässigen Papiereinzug bei mattem Fotopapier!! Ich brauche nicht unbedingt lichtechte Ausdrucke.
Der Drucker sollte vor Allem zuverlässig und problemlos, auch nach ein paar Wochen Standzeit laufen.
Ich habe vor, mit nachfüllbaren Patronen und hochwertiger kompatibler Tinte (z.B. farbenwerk) zu drucken. Der Haupttintenverbrauch kommt sicher durch das Reinigen zustande.

In die nähere Auswahl habe ich den Epson Stylus Photo 1500 W und den Epson Stylus Photo R3000 gezogen.
Für den 1500 W spricht: Nur 6 Farben, daher günstigere Druckkosten, günstiger Drucker und Tinte. Die Frage, die ich mir stelle: Wie ist die Druckqualität im Vergleich zum betagten 2100, der mit 7 Farben druckt, wie ist die Geschwindigkeit, wie zuverlässig der Papiereinzug bei beschichtetem Mattpapier?

Für den R3000 spricht: Sicherlich super Druckqualität, grosse 25 ml Patronen, die man nicht ständig nachfüllen muss. Nachteile: Viele Farben, dadurch teurere Druckkosten, Tintenkosten (9 Farben) und höherer Anschaffungspreis. Meine Fragen: Muss es der 3000er sein, oder ist das mit Kanonen auf Spatzen geschossen? Oder lohnen sich die Mehrkosten, da er zB. sehr zuverlässig und problemlos läuft?

Ich bin für alle Erfahrungen, Meinungen und Anregungen dankbar!
von
Für den 2100er gibt es nicht so richtig einen Ersatz
der Drucker hatte 6 Kanäle und wechselbares Black von Photo auf Matte
der Drucker hatte div Papiereinzugsmöglichkeiten sowie Rollenpapier Feed UND automatischem Cutter selbst für schlanke 10cm rollen

Der Druckkopf ist sehr sehr zuverlässig und relativ einfach auszutauschen und ersetzen (leider gar nicht mehr zu bekommen)

Der 1500W stellt dem 2100er keine ädequate Nachfolgealternative dar, mit 6 Farben und Dye tinten, selbst mit Custom ColorManagement nachfüllsystem und eigenen Papierprofilen wirst du bei S/W Druck uns der maximalen darstellbaren Farben (Gamut) nicht glücklich.
Einzig auf Gloss medien macht sich der 1500W super aber mit beschränkter archivbarkeit und Musseum oder ausstellungstauglich sind dye drucker sowie so nicht, mir ist keine Galerie bekannt die Giclee Dye Print ausstellen oder gar verkaufen.

umrüstung auf Pigmentierte Tinte erfolgt identisch wie hier Leserartikel: Epson SP P50 Umbau auf Pigmenttinte
weil es sogar die selben Tintenpatronen und tinten sind ist es 1:1 auf den 1500W übertragbar.
Der 1500W kann keine "dicken" papier bedrucken
er hat gemächliche druckgeschwindigkeit auf den beiden höchsten stufen

Der R3000, für den es schon ewig nachfüllsysteme gibt bietet da wesentlich mehr.
Das gerät neu kaufen und die mitgelieferten Patronen direkt verkauf und das eigenommene geld direkt in ein Nachfüllsystem samt Patronen und papierprofile investieren,
ggf würde später, mit gewonnener erfahrung, gar ein spectrophotometer hinzukommen und die freude Verschiedene Materiallien zu profilieren und bedrucken, das geht gar mit selbstgeschöpft und gepresstem papier.
von
Vielen Dank für die Antwort!
Beim 2100 er drucke ich fasz ausschliesslich auf mattes Fotopapier einer Sorte, d.h. die Möglichkeiten wie Rolle usw. sind für mich nicht wichtig. Ebenso eine Lichtechtheit ist in den wenigsten Fällen wichtig, da ich Präsentationen drucke, welche nicht längere Zeit Licht ausgesetzt sind. Die Papierstärke, auf die ich drucke sind 170 Gramm, das sollte der Drucker auf jeden Fall schaffen, vor allem mit Zuverlässigem Papiereinzug, sodass man nicht ständig daneben stehn und ihn betreuen muss! Das wäre mir sehr wichtig.
von
mattes paper und dye tinte macht auch nicht so sonderlich spaß

Der Papiereinzug des 1500W ist praktisch identisch mit dem des 1400er

ich habe zuletzt wieder einen 1400er gewartet der für Siebdruckbelichtung genutzt wird mit 6 kanal schwarz tinten (als pur black keine "shades of grey" ) der über 30.000 seiten gedruckt hatte und entsprechend eingedreckt war.

für Präsententationen solltest Du dir ggf. den Epson Workforce WF-7110DTW angucken der druckt mit vier farben nativ mit pigmenttinte und ist auch ein waschechter Office Drucker für hohe seitenzahl ausgelegt
von
Für´s Grobe (da wo die Druckqualität nicht so wichtig ist und einfach mal schnell was gedruckt oder kopiert werden muss) habe ich mir aktuell einen Workforce 7620 gekauft, aber noch nicht am Laufen.
Der 2100er war bisher für die qualitativ hochwertigeren Drucke genutzt.
von
Wunderbar, dass ist doch der große Bruder des WF-3620 hier gibt es wunderbare Refill-Patronen mit sehr schöner OCP-Tinte. Damit macht das Drucken richtig Spass und Fotos gehen damit auch sehr gut mit einer leicht gröberen Körnung zum reinen Fotodrucker.

Probiere es einfach aus und Du ein freundliches Grinsen ins Gesicht bekommen. Wenn Du ein Vieldrucker bist, dann bitte bei A3 gleich CISS-Schlauchsystem bestellen mit externen Tanks.
von
Das Dye auf Mattem Mikroporösem Papier schlecht sein soll lese ich zum ersten mal. Da habe ich schon andere Meinungen gelesen weil Dye den größeren Farbraum haben soll und es das problem mit Matte vs. Photoblack nicht gibt bei Dye.

Das mit Haltbarkeit stimmt, allerdings wenn das Papier langsam vergilbt oder beschädigt ist macht es nun auch keinen riesen Unterschied... und die wenigsten werden Ihre Druck 20 Jahre oder mehr irgendwo ausstellen... wenn man nicht gerade Minderwertige Dye Tinte nutzt ist das nun nicht so ein Problem.

Wenn man doch mal auf nicht Mattem Papier drucken will haben alle Pigmenttinten nicht gerade die Nase Vorn. Bei Matt am ende eh nur die Haltbarkeit.


Und wenn er sagt das er oft Wochenlang gar nicht druckt, dann macht CIS kaum Sinn.

Problem beim 1500W ist sicher die Geschwindigkeit. Dye oder Pigment kann man ja wechseln wie man will wenn man eh refill Tinte nutzt.



Ich selber habe derzeit die coralgraph Dye Tinte im Langzeittest. Sie ist gegenüber der Originalen übrigens feuchter, die durchtrocknung dauert länger (und sie hat feucht einen touch Richtung magenta finde ich).

Bei Pigmenttinten mag ich gar keine da ich eher Semiglossi Drucke und Pigment da nicht so toll ist. Dafür sind alternative Pigmenttinten recht teuer und die recht neue k3 von (name entfallen) gibts wohl auch nur Literweise....
von
wer viel drucker ist und produktiv arbeiten will sollte sich ein natives System kaufen welche mit großen tank arbeitet
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:30
11:25
11:07
Suche DruckerGast_49633
10:40
10:26
10:01
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 158,88 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,42 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 220,09 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen