1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX925
  6. Lebenserwartung, ungefähr

Lebenserwartung, ungefähr

Bezüglich des Canon Pixma MX925 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Forum!

Kann man sagen, etwa nach wievielen Seiten (Farbe/swws, Text Fotos, gemischt) der Druckkopf seinen Geist aufgibt? Selbstverständlich bei sachgerechter Behandlung und Original-XL-Tinten!!

Kann man sagen, etwa nach wievielen Seiten die Mechanik das "Schlackern" anfängt??

Bedanke mich im Voraus, beste Grüße,

we
Beitrag wurde am 22.02.15, 14:18 vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Canon nennt für die "Lebensdauer" seiner Druckköpfe 10.000 - 18.000 Seiten und das auch nur bei gut verteilter Nutzung(= Verschleiß durch Kavität) aller Düsen und Verwendung von Canontinte;
meine durchschnittlichen Erfahrungswerte liegen erinnerlich da schon einiges tiefer, so bei 2.000 - 7.000 Seiten;
bei optimaler, d. h. täglicher und gleichmäßiger Nutzung der Düsen konnten auch schon mal Werte über o. g. 10.000 bis hin zu über 20.000 Seiten erreicht werden, wobei es dabei so gut wie keine oder kaum eine Rolle spielte, ob Canon- oder (gute!) Fremdtinte verwendet wurden;
bei ungünstigsten Parametern wie wochenlangen Standzeiten, ungünstigem Standplatz(Sonne/Heizung usw.) Billigsttinte waren auch schon mal nach 2-500 Seiten Köpfe platt, zu ca. 50/50 auch mit Totalschaden für das Gerät(Hauptplatine geschädigt)...
das Beste beim Totalschaden ist natürlich sehr wohl immer noch eine imho geplante Obsoleszenz, die durch eine Schutzbeschaltung(Material+Aufwand unter € 0,50- max. € 1,00) der Hauptplatine vermieden werden könnte !!!
DAS nenne ich eine echte Abzocke ... ... ...
mittlerweile betreibe ich einen Farblaserkopierer = Ende der leidigen Canonaera...

ach so, fast vergessen
bis zum MX850 war die Mechanik grundsätzlich sehr solide aufgebaut und vor allem problemlos zu reparieren, alle Modelle danach leiden imho unter gallopierendem Qualitässchwund(je neuer, desto mehr) bis hin an die 2-Jahresgrenze der Gewährleistung...
einfach mal den "Anheben" Test machen, der MP780 wog so um die 13 kg, baugleiche neue dürften nicht mal über die Hälfte kommen...
Beitrag wurde am 22.02.15, 14:55 vom Autor geändert.
von
Hallo, auch Sonntagsarbeiter !!!

Danke für die fast erschöpfende Antwort.
Als ich dieselbe Frage dem CANON-Support stellte, bekam ich zur Antwort:
"Das könne man mir nicht sagen, diese Daten sind streng geheim" !!!!!!!!!!!!!!!!

Können Sie mir bitte noch Ihre Aussage Präzisieren:

"ob Canon- oder (gute!) Fremdtinte verwendet wurden;"

Was ist gute Fremdtinte? Woran erkenn' ich die???
Wo soll man die kaufen? (druckerzubehör ????)

Beste Grüße

we


PS: Der MX925 hat immerhin noch gute 11 kg !!!!!!!!!!!
Beitrag wurde am 22.02.15, 15:12 vom Autor geändert.
von
Kann man eigentlich mehr verlangen?Bei dem recht lächerlichen Niedrigpreis.60-70 Euro für ein so kompliziertes Gerät.Ich finde die Fotoqualität meines Canon Pixma 4700 hervorragend.Ich habe einmal Farbvergrösserungen analog gemacht mit einer Fotoausrüstung im Preis einen Autos-Zeiss,Thermaphot ,Farbanalyzer usw.Sogar 40-50 cm.Die damaligen Vergrösserungen waren kompliziert und gar nicht besser.Ich bezweifle dass die Epsonbilder oder Canon Pro 10-100 viel besser wären.Wieviel Patronen man auch hätten.Aber die damaligen Schwarzweissvergrösserungen -auch im Meterformat-waren wunderbar-aber haben viel Mühe gekostet.Refill ist nur ein Hobby und nicht um Geld zu sparen.Wenn ich jünger wäre könnte ich wohl mir einen A2Drucker vorstellen.Aber was sollte ich mit den Bildern machen?Sogar die Enkelkinder sind gross geworden.Also-wenn jemand mich überzeugen kann dass meine A4 bilder mit einem EpsonDrucker wesentlich besser wären,dann möglicherweise....
Mfg Bertil
von
Uselyuseful4you hat das eigentlich sehr gut beschrieben. Auch ich habe mich von Canon Tintenstrahlern (nutze allerings noch einen MX850) verabschiedet. Die Druckqualität ist unbeschrieben sehr gut, aber unter der Haube wurden mMn zuviele Einsparungen vorgenommen und bekannte Schwachstellen nicht behoben. Auch ehemalige Vorteile mit einer Papierschublade und einem vollwertigen hinteren Einzug wurden zugunsten einer Fotopapierschulade plus einer DIN A4 Kassette eingespart. Gerade wenn man auch mal dickeres Papier bedrucken möchte macht sich das auf Dauer negativ bemerkbar.
von
Hallo Pysen!

Dem nachstehenden Zitat entnehme ich, daß der CANON Pixma MX925 irgendwo 60-70 Euro kostet.

BITTE WO ???

"Kann man eigentlich mehr verlangen? Bei dem recht lächerlichen Niedrigpreis 60-70 Euro für ein so kompliziertes Gerät".

Ich wäre für schnellste Benachrichtigung sehr dankbar.

Grüße,
we
Beitrag wurde am 22.02.15, 16:03 vom Autor geändert.
von
Verzeihung!Ein Fehler von mir.Ich habe natürlich die mehr normalen Drucker Pixma 4850-4950 usw.gemeint.Was ich sagen möchte, möchte ich etwas mehr bezahlen und dann bessere Qualität bekommen.Ich habe einpaarmal Canon 560 gehabt die ich wohl durch Refill kaputtgemacht habe.Teures Hobby.Jetzt bin ich mit 4700 zufrieden und wenn der kaputtgeht muss ich wohl was anders suchen.Ich verwende gute Fotopapiere und glaube nicht dass Epson mit den Papieren besser wäre,nur mehr Cloggingprobleme.Ich verwende normalerweise Canonpatronen und Tinte von Octo Inkjet-kein Unterschied an Farbe-aber es kann sein dass diese Marke auch andere Probleme macht.Z.B Clogging.Meine Söhne fotografieren viel-aber mit ihren Smartphones und drucken kaum.Ich glaube überhaupt dass Foto mehr und mehr an Interesse verliert.Jedenfalls das Drucken.Die smartphones sind ja fantastisch was die Qualität betrifft.Für Tv-und Bildschirm und normale Ansprüche.Für schwarzweiss verwende ich übrigens Dyetinte die zwar nicht dokumentecht ist aber für unsere Bankgeschäfte und Ähnliches mehr als genug ist.Ich habe Dokumente die mehr als zehn Jahre lang aufbewahrt sind.Perfekt!Zum Schluss.Ich gehöre in dieser Hinsicht zu einer alten Generation und die Welt hat sich bewegt.Ich wohl kaum.
MfG
Bertil
von
??? Es ist seit vielen Jahren so, und da hat sich nichts geändert, daß ein Canon Druckkopf ein Verschleißteil ist, was Canon auch früher mal in den Servicemanuals so spezifiziert hat, ich weiß nicht, ob die Angaben da heute noch drin sind, aber egal, leider wird nicht eine gewisse Tintenmenge angegeben, sondern eine Seitenzahl für Textdruck/Normalpapier mit der schwarzen Pigmentinte, das mögen 15000 Seiten sein, oder so, mit einer bestimmten für Texte üblichen Tintendeckung von einigen %, vielleicht auch 5%. Für Farben ähnlich, da gibt es viele Düsenreihen, und es wurde nur eine Anzahl von Farbseiten A4 und 10x15 angegeben, auch da ist es schwierig, das auf die eigene Situation unzurechnen. Fremdtinten mögen im Einzelfall den Druckkopftod beschleunigen, aber der tritt auch mit Originaltinten ein. Leider hat es Canon nicht geschafft, über viele Jahre, Folgeschäden eines Druckkopftodes auf die Hauptplatine zu verhindern. Bei Refill gibt es weitere Effekte, die nach Düsenproblemen aussehen, aber auf Probleme mit dem Tintenfluss aus der Patrone zu tun haben, z.B. trockener Schwamm, auch wenn Tinte in der Kammer ist, und einige andere. Auch die Tinte kann im Einzelfall ungeeignet sein, daß ist der Preis, mit Refill sparen zu wollen. Es ist aber auch richtig, daß Canon Geräte durchaus gut Fotos drucken, und da muss man abwägen, Canon mit guter Fotoqualität, aber nach einer gewissen Seitenzahl/Tintenmenge am Ende, oder ein anderes Gerät von Brother, HP oder Epson, es gibt derartig viele Ausstattungs- und Leistungsunterschiede, daß da sicher ein Gerät mit der besten Kombination von Eigenschaften dabei ist. Und was die Haltbarkeit angeht, im Dunklen, im Ordner gibt es da sicher über lange Zeit kein Problem, aber das ist ein ganz anderes Thema, und hat nichts speziell mit Canon zu tun.
von
Ich habe jahrelang Inktec Tinte benützt und auch Inktecpatronen (BPI 525 und BPI 526).
Die Inktecpatronen wurden dann mit Inktec Tinte nachgefüllt. So kam es zu keiner Mischung der Tinten in den Canon Druckern.
Aber die Füllmengen und die Qualität der Geräte waren gegen Ende eine Gemeinheit von Canon - daher ebenfalls von mir ein Wechsel zu HP.

Ich schau mich in ein paar Jahren wieder nach Canon um, wenn sie wieder vernünftige Geräte bauen, mir annehmbaren Tintenmengen und einer längeren Haltbarkeit der Geräte.
von
Nahezu gebetsmühlenartig wird hier von einigen Moderatoren und "Urgesteinen" immer wieder beschrieben, dass gerade die neueren Canon Druckköpfe besonders anfällig für den frühzeitigen Druckkopftod sind. Dies mag für die vorletzte DK- Generation mit den Patronen CLI 526 zutreffen. Ebenso für die vorvorletzte DK- Generation mit den Patronen CLI 521. Darüber gibt es hier unzählige Berichte.
Die aktuelle DK- Generation mit den Patronen CLI 551 ist inzwischen seit ca. 2,5 Jahren
auf dem Markt und auf diese trifft es eben nicht zu. Zumindest gibt es hier im DC keine Berichte darüber. Dies habe ich hier schon mehrfach beschrieben, wurde bisher nicht widerlegt, aber offensichtlich auch nicht so richtig zur Kenntnis genommen.

Gruß Powdi
von
na, das wäre ja prima, nur laufen hier keine Statistiken, wieviel welcher Probleme angesprochen werden, so daß solche Trends nicht direkt sichtbar werden.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:44
23:34
21:11
20:06
19:53
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen