1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Epson Stylus Photo 1500W
  5. Drucker Profilierung (Epson 1500W) mit Spyer 3 Print, Probleme

Drucker Profilierung (Epson 1500W) mit Spyer 3 Print, Probleme

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Eigentlich dachte ich so yeah Profilierste Dir noch den Drucker auf dein HP Papier und das Epson Semigloss Papier damits noch besser passt... und dann sowas...

Die Drucke mit dem Profilierten Profil sind viel zu Dunkel und Grünstichig....

Habe mal im Netz geschaut, das Problem haben wohl einige... eigentlich wollte ich auch noch weitere Papiere wie das Hanemühle Rag für mich dann Profilieren aber da druckt man wohl besser mit dem Matten Epson Profil o.O

Ok aber wenn man Refill Tinten hat.. PROBLEM...


Jetzt regel ich in der Software am ICM Profil rum und verschwende Tinte und Papier um das Testbild möglichst akkurat zu bekommen...

Kanns ja eigentlich auch nicht sein... wozu gibt es denn solche Geräte wenn die so einen Mist rauswerfen ?!

Lösungsvorschläge?
Seite 1 von 11‹‹123››
von
Spyder 3 Print kein gutes gerät
selbst wenn man immer wieder die selben Patches liest, mal langsam mal schnell mal etc...
hat man immer wieder unterschiedlich farbwerte

großartig funktioniert hingegen das X-Rite i1 Pro (oder die rebranded Version Es-1000 von EFI) welche man als gebraucht gerät häufig für kleine Preise bekommt oder der bekannte ColorMunki (ausführung Photo oder Design ist egal) in zusammen arbeit mit der Kommandozeilen basierten Software ArgyllCMS

villcht schaust du mal da etwas :)

gruß
Serhat
von
ich hatte mal Spyder2print vor langer Zeit, aber das Einlesen der einzelnen Patches war mir zu mühselig, sodaß ich nur ziemliche wenige Patches gedruckt hatte. An Refilltinten liegt es sicher nicht, auch die sollte man mit einem Profil in den Griff bekommen. Wenn es zu dunkel druckt, muss man erst einmal fragen, womit das verglichen wird - mit dem Monitor ? Ist der kalibriert ? Zum Grünstich kann ich so nichts sagen, aber wir sollten mal die Drucker/Treibereinstellungen durchgehen, aus welchem Programm werden die Testfelder gedruckt , und dann auch das Bild - mit welchen Einstellungen ? Im Druckertreiber sollte es auf ICM/aus stehen, und im Programm keine Farbkorrekturen oder Profile aktiv sein im Druckmenü zum Drucken der Farbfelder, und im Programm wird dann das Profil aktiviert, daß man erstellt hat. Sonst darf nichts im Druckertreiber geändert werden, Bilder müssen mit der gleichen Einstellung gedruckt werden wie die Messfelder.
von
JA Monitor ist Kalibriert aber ich hab hier auch ca. 20 Ausdrucke von dem Foto liegen auf verschiedenen Papieren von verschiedenen Drucksystemen ^^

Und die Testfelder werden aus dem Spyder 3 Print Programmgedruckt, zwangsweise.

Scheinbar kommt das Gerät gar nicht mit Grau klar

Habe jetzt nochmal ein PRofil erstellt ohne die Grau-Testseite....

Sieht wesentlich besser aus, weniger Grünstichig.. ABER...immer noch etwas zu dunkel und minimal richtung grün AAABER... der Bräunliche Stoff auf dem Foto ist Grau statt Bräunlich... das lässt sich auch nicht raus korrigieren...

Fazit... Origina Profil nehmen... ist nicht Optimal aber wenigstens halbwegs korrekt :-/

Heligkeit und so kann man ja in den Settings anpassen.. aber wie ich Stoffe farbig bekommen soll...
Beitrag wurde am 12.02.15, 23:52 vom Autor geändert.
von
ja o.k., nur um diesen Punkt auszuschließen, auch in Spyderprint kann man den Treiber aufrufen, da muss ICM auf aus stehen, auch dann beim Drucken aus ??? PS oder ? Um Bilder richtig zu beurteilen, sollte man sehr helles Licht nehmen, Lampenlicht im Zimmer ist da meist nicht so gut, Tageslicht ähnlich hell wie der Monitorschirm, um zu sehen, ob das Bild immer noch zu dunkel druckt.
von
.... das ist schon klar.

Hab aus LR herraus das Bild gedruckt.

Ich hab Tageslicht-Lampen im Zimmer...abgeshen davon hab ich mehrere Fotos.......gedruckt... als vergleich.....

Der Saal-Digital Print kommt dem Orig noch am nächsten....
von
woraus druckst du denn das farbprofil?

aus lightroom? kann lightroom "ohne" mangement drucken
von
Wie ich bereits schrieb.. "Und die Testfelder werden aus dem Spyder 3 Print Programmgedruckt, zwangsweise."

Die TIFs im Programmordner sind gedruckt unschärfer als wenn das Programm selber druckt, ausserdem weichen die Farben ab wenn man außerhalb des Spyder Programmes die Testdateien ausdruckt!

Auch wenn ich immer ICM abschalte...
Beitrag wurde am 13.02.15, 00:15 vom Autor geändert.
von
Inzwischen nen Stapel Papiere gedruckt ^^

Möchte ich echt nicht bei jedem Papier machen................

Die Druckvorschau sieht jetzt recht knallig Magenta aus da sie wohl die Farben so zeigt wie sie zum Drucker gehen...
Das Ergebnis gefällt mir jetzt recht gut. 100% wie am Monitor ist ja technisch schon nicht möglich.

Habe folgende Settings durchgeführt als PRofilergänzung in der Software...

Helligkeit: 11
Kontrast: 1
Cyan-Rot: 1
Magenta-Grün: -10
Gelb: -2
PreciseLight Farbtemperatur: 7
Schatten Abtönung
Cyan-Rot: 1
Magenta-Grün: -2
Schatten Details: 5
Details in hellsten Bereichen: 5
von
Hallo zusammen,

mal kurz in die Runde gefragt der ColorMunki wird vielfach zum Monitor kalibrieren verkauft, geht dieser dann auch für die Kalibrierung von Drucker und Papier?

Dies ist mir noch nocht ganz klar, ob dieses eine Gerät für Alles zum kalibrieren ist?
von
'Die TIFs im Programmordner sind gedruckt unschärfer als wenn das Programm selber druckt, ausserdem weichen die Farben ab wenn man außerhalb des Spyder Programmes die Testdateien ausdruckt!

Auch wenn ich immer ICM abschalte...'

Dann wird da wohl irgendwie mit anderen Treibereinstellungen gedruckt, Farbanpassung was immer
Seite 1 von 11‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:11
21:05
17:30
MG8150Gast_49885
16:57
15:47
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen