1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Epson Stylus Photo 1500W
  5. Drucker Profilierung (Epson 1500W) mit Spyer 3 Print, Probleme

Drucker Profilierung (Epson 1500W) mit Spyer 3 Print, Probleme

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Eigentlich dachte ich so yeah Profilierste Dir noch den Drucker auf dein HP Papier und das Epson Semigloss Papier damits noch besser passt... und dann sowas...

Die Drucke mit dem Profilierten Profil sind viel zu Dunkel und Grünstichig....

Habe mal im Netz geschaut, das Problem haben wohl einige... eigentlich wollte ich auch noch weitere Papiere wie das Hanemühle Rag für mich dann Profilieren aber da druckt man wohl besser mit dem Matten Epson Profil o.O

Ok aber wenn man Refill Tinten hat.. PROBLEM...


Jetzt regel ich in der Software am ICM Profil rum und verschwende Tinte und Papier um das Testbild möglichst akkurat zu bekommen...

Kanns ja eigentlich auch nicht sein... wozu gibt es denn solche Geräte wenn die so einen Mist rauswerfen ?!

Lösungsvorschläge?
Seite 2 von 11‹‹1234››
von
@Gast_43757 Es gibt verschiedene Versionen von ColorMunki, die eine beschränkt sich rein auf Displays und Projektoren, mit der anderen Versionen ist auch die Druckerkalibrierung machbar. Siehe auch www.xrite.com
von
so musser aussehen weiß oder schwarz
www.naturescapes.net/...

dann geht er für papier und displays
von
Danke für die hilfreichen Infos, dann ist es der ColorMunki Photo xritephoto.com/...

Dieser hat einen ca. Neupreis von 400,-€ dieser kann dann auch eine ganze Menge wie Monitor, Kamera, Projektor und Drucker-Kalibrierung.

Während andere Hersteller hier mehre Geräte anbieten/benötigen.

Vielleicht ist es denn für mich als Hobby für den Einsteig zu viel und ich sollte mir einen Dienstleister suchen der mein Paipier und Drucker/Tinte-Kombi kalibriert.
von
"Dann wird da wohl irgendwie mit anderen Treibereinstellungen gedruckt, Farbanpassung was immer"

Ja, also wenn man nur ICM abschaltet usw. gibt es halt immer noch die ICM Profile die im Treiber sind welche er dann nutzt.. daher muss an wohl auch aus dem Kalibrierungsprogramm drucken das der Drucker gänzlich ohne ICM Profil Druckt.
(Sonst nur ICM AUS-> Keine Korrektur. Zur Verwendung benutzerdefinierter Profile)

Über Windows, Photoshop etc geht das nicht da hier immer ein Profil ausgewählt werden muss.


Bin übrigens noch immer nicht fertig....seuftz ^^
Muss jetzt noch einen Leichten Grün-Magenta Stich raus bekommen besonders aus dunklen bereichen. der Witz ist das Magenta ja quasi die Gegenfarbe von Grün ist hmpf

Das Original ist viel Wärmer und hat einen Farbigen Touch ins Bräunliche. Das kann der Drucker irgendwie einfach nicht drucken :(

ABER.... wenn ich meine eigentlich recht guten Labor-Prints daneben Lege... konnten sie das auch nicht da komme ich mit meinem selbst gebastelten Profil schon viel näher dran.
Beitrag wurde am 13.02.15, 11:53 vom Autor geändert.
von
'Ja, also wenn man nur ICM abschaltet usw. gibt es halt immer noch die ICM Profile die im Treiber sind welche er dann nutzt..'

Ich denke mal, da liegt ein Missverständnis vor, es ist richtig, daß Epson einige Profile installiert für Epson Papiere, und die Auswahl des Profils erfolgt automatisch über die Papierwahl im Treiber, das Profil ist aber genau nur dann auch aktiv, wenn im Treiber auch die ICM - Option angeklickt ist, und um gar keine Farbeinstellungen aktiv zu haben, nicht über die Regler, und auch kein Profil, muss man bei ICM auf Aus klicken, und damit die Testfelder drucken, und mit genau der gleichen Treibereinstellung - Papierwahl, Qualität , ICM aus dann auch aus der Anwendung drucken, und dort das von Spyder erstellte Profil aufrufen/aktivieren je nach Programm. Sonst überlagern/verstärken sich verschiedene Farb/Profileinflüsse, die zu erheblichen Farbfehlern führen können.
von
Man kann die ICM Option nicht AN Klicken sondern nur AUS ;)
Also Haken rein = aus

Hmm das ist aber Seltsam... weil wenn das stimmt.. wieso druckt er mir das Foto dann so aus wie in LR mit dem Ausgewählten Profil wenn ich aus Windows herraus drucke mit ebenfalls ICM aus (als Standard-Profil habe ich aber das selber erstellte im Farbmanagement drin). Müsste er dann nicht ohne Profile drucken?

Fakt ist aber halt... Das auf Blatt 1 das Feld R 1 rechts Blau ist wenn ich das TIF Drucke und es ist eher Lila wenn ich aus der Kalibrierungs-Software heraus drucke.

Oben der Druck aus dem Programm und unten aus Windows oder LR.

Und dann noch das Original (aber als JPEG)

Bild 3: so sieht das Profil derzeit aus mit den manuellen anpassungen...
Beitrag wurde am 13.02.15, 12:31 vom Autor geändert.
von
'Man kann die ICM Option nicht AN Klicken sondern nur AUS ;)
Also Haken rein = aus '

Ich kann in den erweiterten Treibereinstellungen den Modus Farbanpassung anklicken oder ICM an-klicken, dann ist es an, und da gibt es ein weiteres Feld 'ICM aus', damit gibt es keinerlei Korrekturen vom Treiber, und der Drucker druckt dann ganz ohne Korrekturen und mit mit maximalem Tintenauftrag.
von
Müsste man nicht den Haken für AUS Setzen damit es AUS ist? o.O
Beitrag wurde am 13.02.15, 13:08 vom Autor geändert.
von
ja, anklicken für aus, sonst ist ICM aktiv, wenn ICM (an), und nichts anderes ausgewählt ist.
von
Eben und ich habs immer aus gehabt....

Hab auch gelesen das man den Druck Trocknen lassen muss... naja.. also... ist jetzt ca. 24h her der Druck und hab testweise nochmall ein paar Felder gecheckt die sehen noch genauso aus wie gestern nach 23Uhr ... also das ist es sicher auch nicht.
Seite 2 von 11‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:17
11:15
10:16
10:10
08:47
21.2.
20.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 161,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu   HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

ab 157,64 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 161,80 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 137,99 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 308,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen