1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Zweit-Tintendrucker - altes Thema, aber noch keine Lösung

Zweit-Tintendrucker - altes Thema, aber noch keine Lösung

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo to all of you -
Ich hatte dieses Thema schon mal im Okt. 2014 mit euch diskutiert, eine Lösung steht aber leider noch immer aus. Sorry für das erneute 'Aufwärmen' einer 'abgestandenen Suppe'.
Hier nochmal mein Anliegen. Ich habe den HP Officejet Pro 8600 Plus, womit ich sehr zufrieden bin . tolles Teil. Nur die lahme Druckausgabe treibt mich irgendwann in den Wahnsinn. Da ich aus dem Laser-Lager komme, ist für mich auch der 'stückweise' Vorschub der Druckseite der reine Horror.
Da der Druckermarkt ja ein ständiges 'Kommen & Gehen' ist, möchte ich heute nochmal meine Wunsch-Kriterien für einen Zweit-Tintendrucker nennen.
Vorab aber der Hinweis, dass ich keine großen Mengen drucke, auch nicht A-3, aber ich lege großen Wert auf beste Bedingungen. Ich arbeite nur mit Mac's.
Hier die 'hätte-ich-gern-Auflistung': Der Drucker muss voll Mac-kompatibel sein (10.8.5)
und Postscript emulieren können (so, wie mein Officejet Pro 8600 Plus)
Druckqualität ähnlich wie mein HP Pro 8600 Plus, auf keinen Fall darunter. Auf Duplex-Funktion kann ich verzichten.
Möglichst 2 Papierfächer, möglichst ein 'Nur'-Printer ohne Multifunktionen (die habe ich ja schon), Farbausdrucke so um die 25 S/Min., netzwerkfähig, mindestens LAN, besser WLAN
(wird über eine FritzBox 7390 angesprochen), Ausdrucke möglichst 'in einem Rutsch',
möglichst größerer Tintenvorrat im Drucker.
Vielleicht gibt's tatsächlich einen Printer, der zumindest annähernd meinen Wünschen entgegenkommt.
Wäre schöne, wenn mir jemand ein, zwei oder drei infrage kommende Modelle nennen könnte. Dank vorab.

Cheers
Jasseltoff
Seite 2 von 2‹‹12››
von
@Gast

Print&Pay ist doch - soweit ich das im Hinterkopf habe - eine reine Lösung für Gewerbetreibende. Dabei schaltet Epson einen Händler zwischen, mit dem dann ein Angebot erstellt wurde. Oder habe ich hier was verpasst?

Die HP-Lösung richtet sich explizit an Privatkunden. Dabei wird der Händler komplett übergangen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
@budze

ich muß mich korriegeren es ist nicht Print&Pay sonder Print&Save.

Danke für deine Erläuterungen. Ich würde beide Kundekreise einbeziehen, denn hier auf DC ist wirst Du sicherliche beides vor finden.

Ich nehme sehr stark an, dass Jasseltoff Gewerbetreibender ist und ihn vielleicht aus diesem Grunde eher ein Epson liegt als ein HP.

Ein 3-Jahresvertrag dürfte hier nicht das Problem sein, denn der vor Ort Service etc. ist inkl.

Hier mal die Infos bei Epson: www.epson.de/...

ein weiterer Artikel hierzu: www.bizzwire.de/...
von
Hallo Gast :)

Das sind eben eben doch sehr unterschiedliche Konzepte. Bei HP ist es egal, was gedruckt wird, bei Epson kauft man - wenn ich das richtig verstehe - eine kostenreduzierte aber definierte Menge an Verbrauchsmaterialien.

Ich muss mir das mal angucken.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Guten Morgen an alle -
dicken Dank für die Pro's and Con's, was den Einsatz eines Tintendruckers für meinem Bedarf angeht. Das hat mich jetzt ein Stückchen schlauer gemacht.
Ich möchte dieses Thema aber jetzt für immer beenden und habe mich entschieden, wieder zwei Farb-Laserprinter anzuschaffen, obwohl ich das wegen der Feinstaub-Emission nie wieder vorhatte.
Es war ja mein erster Vorstoß in das Neuland Color-Tinten-Drucker. Ich hätte es aber nicht für möglich gehalten, dass bei diesem Druckertyp die Gefahr der Düseneintrocknung vom Druckvolumen abhängt.
Meine Vorstellung, einen schnellen Farb-Tintendrucker für geringes Druckaufkommen bzw. auch mal ein paar Tage ohne Drucken schadlos zu überstehen, sind nicht möglich.
Ich möchte mich nicht nach den Vorgaben des Druckers richten müssen. Umgekehrt wäre der richtige Weg. Ich glaube, in diesem Punkt besteht erheblicher Nachholbedarf seitens der
Hersteller, z.B. ein adaptiertes Düsen-Befeuchtungssystem, das Tintendrucker jederzeit druckbereit hält, selbst nach wochenlangem Stillstand.
Ich brauche Drucker, die mir ad hoc dann optimale Ausdrucke liefern, wenn ich es will - selbst wenn der Drucker eine Woche oder länger Pause hatte.

Cheers & all the Best
Jasseltoff
von
Hallo,

Das ist offenbar ein sehr spezieller Fall, den ich selbst auch gar nicht nachvollziehen kann. Für Drucke in Normaler Qualität sind Tintendrucker ja heutzutage eben nicht langsam. Bei den herkömmlichen Konzepten schafft ein Drucker 20ipm - mit Seitenbreitem Druckkopf sehr viel mehr.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:30
23:12
22:42
21:28
21:20
11:54
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen