Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. "Haltbarer" Drucker für Gelegenheitsnutzer

"Haltbarer" Drucker für Gelegenheitsnutzer

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich ich muss nicht so viel (hier mal ne Seite, da mal...) drucken, aber auf Dauer nervt es einfach immer zum Copyshop zu laufen und dann auch immer 50 cent alleine für die Rechnernutzung zu bezahlen.

Hatte in meinem Leben schon einige Tintenstrahl-Drucker und eigentlich gehen die Dinger mir ziemlich auf den Sack, weil nach ein zwei Jahren im A****, schlechte Druckqualität und/oder dauernd Patronen leer.
Vor Laserdruckern hab ich etwas "Schiss", weil man nicht genau weiß, wie gesundheitsschädigend die wirklich sind...

Ich will einen Drucker, der nicht nach einem Jahr schon wieder kaputt ist und der nicht so empfindlich ist, wenn man ihn mal drei, vier Wochen nicht benutzt.
Ich bin auch bereit mal etwas mehr Geld auszugeben (150€) und dafür dann die nächsten Jahre was vernünftiges zu haben.

Ich hatte den HP Officejet 8610 im Auge, bin mir aber unsicher, ob der was für meine Ansprüche ist. (Und der ist schon brutal groß...) Die Reichweite der Patronen ist ja mit 2200 Seiten bei den xl-Patronen angegeben, damit könnte ich bei meinem Verbrauch bis zum Sankt Nimmerleinstag drucken. Da frag ich mich aber, wie das ist, ob die Patronen dann nach nem Jahr auch leer sind (Stichwort automatische Druckkopfreinigung etc.) und ich wieder 100 € für nen neuen Satz ausgeben muss. Die normal großen Patronen sind ja auch nicht viel billiger und lohnen sich wohl eher nicht.
Auch den HP Officejet 8630 hab ich im Auge...

Einen Scanner (Kopierer...) brauch ich schon, Sachen wie w-lan und faxen etc. nicht.
Fotodruck ist auch eher nice to have...

Eigentlich würde mir auch s/w reichen, da gibt es ja aber keine Tintenspucker mehr (by the way, was soll das eigentlich, dass jeder Hersteller gefühlte 100 aktuelle Modelle im Programm hat, die alle mehr oder weniger die gleichen Funktionen haben, aber keinen einzigen s/W. Was soll der ganze Terz, von wegen, ich druck dir nichts in s/w aus, weil meine Gelb-Patrone ist leer ???!!!)
von
hier haste ne kleine Auswahl: Drucker-Finder (Marktübersicht)

weitere Filter kannst Du oben einstellen.

Tinte ist nichts für Dich, es muss ein Laser her.
von
Dye-basierter Tintenstrahler mit leicht abnehmbaren Druckkopf. Orientierung: HP B209a.
Tintenhalbarkeit ca. 3-4 Jahre, jedoch muss bei Nichtnutzung ab 4 Monate der Druckkopf mit Düsenreiniger gereinigt werden. Auf Druckerchannel gibt es einen Artikel. Hauptsache - kein Wasser aus der Leitung und keine Gewalt gegen DK.

Wenn die Tinte für Dich teuer wird (was bei kleiner Nutztung nicht passieren soll), eventuell CISS mit Inktec oder OCP.

Halte die Finger von "Alternativpatronen" fern (empfehlung), Nachfüllpatronen sind nicht wunschenswert - es sei denn, die sind schwammlos - und auch das ändert die Verdreckungsproblematik nicht.

Die Drucker auf z.B HP940, HP950, HP970-Patronen sind Vollpigment. Das schliesst auch die 8xxx Reihe ein. Pigment ist ab ca. 20 Seiten monatlich eine Option. Zudem mussen die Patronen, unabhängig von Volumen alle 2 Jahren ersetzt werden.


@Gast_43491
:)
Ein Laser muss ab 0 Grad oder einem Ausdruck in Jahr her.
:)
Beitrag wurde am 17.01.15, 18:06 vom Autor geändert.
von
"Was soll der ganze Terz, von wegen, ich druck dir nichts in s/w aus, weil meine Gelb-Patrone ist leer ???!!!"

Der Terz ist, by the way, wie Inkjet Technologie funktioniert.
Tinte wird zum:
- Drucken auf Papier
- Abkühlen der Düsen
- Schmieren der Düsen
- Fernhalten der Luft - das logischerweise chemische Reaktion auslöst, das zur Eintrockung führt. Auf Papier - Gut, Noch nicht auf Papier - Schlecht.

Bei Piezo (Epson) wird der Druckkopf bei Leerdrucken beschädigt, da die Tinte fest in Membranen trocknet. Tinte trocknet immer weiter ein.

Bei Thermo/Bubblejet (HP, Canon, Brother) wird der Druckkopf zerstört, da die Tinte nicht mehr durch die Düsen fließt und Überhitzung auslöst. Diese Düsen lassen sich nicht mehr reparieren.

Soviel zu Inkjet ABC.

Okay, aber zumindest (fast*) jeden HP kann man zum S/W leicht durchbrennen =).
Man druckt einfach ohne C,M oder Y Tinte. Düsen verbrennen. Aber der Drucker unterbindet einem nicht weiter zu drucken, so lange die Patronen (chips) drinbleiben, denn es wird erlaubt auf "eigene Gefahr" fort zu drucken.
Klar, sind die CMY Düsen alle gebrannt, aber - Du wolltest doch einen S/W'en? =)

* Drucker, die ich habe (b209a, c309g, n911a) - definitiv.
Beitrag wurde am 17.01.15, 20:27 vom Autor geändert.
von
Laserdrucker gibt es auch als Schwarz/Weiß-Geräte, und bei dem geringen und unregelmäßigen Gebrauch entsteht sicher keine Gefährdung. Das ist im Einzelfall ein Thema in Büros, bei Dauernutzung, bei mehreren Geräten. Ich rate zu einem S/W Laser, auch einem kleinen. Bei geringer Nutzung sollten auch die recht hohen Seitenkosten nicht so relevant sein.
von
Wenn man keine allzu hohen Ansprueche hat, dann koennte man statt eines teuren Druckers auch einen preiswerten kaufen mit Kombipatronen. Falls die Tinte eingetrocknet sein sollte, dann braucht man nur eine neue Patrone zu kaufen.
von
ich stehe genau vor dem selben problem. daher klinke ich mich mal ein... ich drucke eher nur selten mal etwas aus (mal ein bahnticket, eine paketrücksendung, etc.), sagen wir 1-2x/Monat. Das ist dann wie bei StephanChinasky eigentlich fast immer s/w. In der Vergangenheit gab es auch häufig das Problem der verstopften Düsen oder der Druckverweigerung, weil der Farbtine leer/nicht zugänglich war.
so, nun zu einer Frage @george_toolan: Was sind denn diese Kombipatronen? Hat man damit nicht mehr das Problem, dass die Düsen verstopfen? Nach der tollen Erklärung von tutifruti zum "Gelb-Patronen-Terz" :-) müsste man das doch immer befürchten, wenn der Drucker nicht regelmäßig genutzt wird, oder? Oder sind bei Kombipatronen die Düsen integriert, sodass man die ganze Einheit austauscht?

Gruß,
Janik
von
Genau so ist es. Falls die Duesen verstopft sein sollten, dann brauchst du nur eine neue Tintenpatrone zu kaufen. Der Druckkopf ist darin integriert.
von
Doch hat man auch aber denn stellt man die Patrone mit den Düsen Paar Minuten auf einer Untertasse oder Schraubdeckel in ein Fußbad mit Fensterreiniger oder etwas warmes Wasser und dann sollten die Düsen wieder Frei werden, vor dem Einsetzen mit den Düsen auf ein Küchentuch drücken, Neu kaufen kann man dann immer noch wenn es nicht mehr geht, habe meine Patronen jetzt bestimmt schon 5-6 mal nachgefühlt.

sep
von
wow, die antworten kamen aber schnell. :) vielen dank dafür! :-)
klingt ganz gut mit den kombipatronen. das muss ich mir jetzt mal ansehen bezüglich der entstehenden kosten, könnte eine alternative sein. leider scheint der patronentyp nicht in den filtereinstellungen der marktübersicht zur verfügung zu stehen. aber die gute alte textsuche tut es ja auch.
danke nochmal,
Janik
von
Filtereinstellung
Druckkopf = Einweg
oder
Zahl der Patronen = 2
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:09
15:08
15:07
15:05
AW #7: refillFourfahrer
15:03
14:38
14:37
Tintenkissen wechseln leitwoelfin
09:58
16.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-M1120

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

ab 215,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 148,96 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 79,88 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 206,65 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 418,90 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 117,87 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,17 €1 Epson Ecotank ET-2700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 215,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen