1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4000
  6. Nachbaupatronen für den PIXMA IP 4000 sinnvoll?

Nachbaupatronen für den PIXMA IP 4000 sinnvoll?

Bezüglich des Canon Pixma iP4000 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Habe mir den Canon PIXMA IP 4000 gekauft. Da meine Originalpatronen sich langsam leeren, würde ich gerne wissen, was ihr für Patronen benutzt - original oder Nachbau.

Die Originalpatronen sind mit € 8 im Schnitt ja an sich nicht so teuer. Ich habe noch einen EPSON STYLUS CX 5400, da kotzt man beim Preis einer Originalpatrone.

Schreibt mir bitte, mit welchen Materialien ihr die besten Erfahrungen gemacht habt.

Danke,
Rado.
von
Zitat:
"Ich habe noch einen EPSON STYLUS CX 5400, da kotzt man beim Preis einer Originalpatrone"

Spaßvogel - dafür ist die Reichweite und die Füllmenge auch höher als beim Canon und die Ausdrucke sind wasserfest - also beruhig Dich wieder.

Viele schwören hier auf Jettec Tinten. Die Frage ist immer, was Du letztlich machst, druckst Du sehr viel kann der Einsatz von Fremdtinten sinnvoll sein, sonst würde ich die Finger davon lassen. Besser als Originaltinte sind sie in keinem Fall, Lichtbeständigkeit ist sehr viel schlechter als bei Originalen.

Bei normalem Druckvolumen würde ich immer beim Original bleiben, denn ein Rest-Risiko besteht mit Fremdtinten eigentlich immer.
von
Ich persönlich würde nur Originale nehmen. VenomST nannte schon die Gründe.

Ansonsten schwören hier alle auf Jettec, da dieser Hersteller u. a. selber die Tinte Entwickelt und auch Qualitativ i.O. wohl ist.

Man hat zwar jetzt gerade auch mal das Gegenteil gehört, das die Düsen bei jedem Einschalten teilw. verstopft waren und eine Extra-Reinigung gemacht werden, aber das kann ein Einzelfallsein oder Platzbedingt vor Ort.
von
Nachbauten sind eigentlich kein Problem. Man muss nur die Richtigen erwischen. Die Tintenqualität ist das A und O.
Auch wenn hier viele auf Jettec schwören, kann ich nur davon abraten. Denn wenn mit Jettecpatronen der Druckkopf eintrocknet hat man fast keine Chance mehr den wieder frei zu bekommen.
Mein Tipp: InkTec-Patronen. Da kann der Drucker auch ohne Probleme mal längere Zeit stehen.
Es gibt natürlich auch noch andere gute Hersteller.
von
Wenn man die Patronen über längere Zeit verteilt leerdruckt (Normalfall), geht beim Epson leider einiges mehr für die automatische Reinigung drauf als beim Canon.
von
hi frank, hier geht es aber um canon. ;)
von
Naja, das wollte ich einfach zu VenomSTs Aussage noch ergänzen ...

Schon klar, dass es hier um Canon geht :).
Also ich verwende in meinem i865 und nun auch in meinem iP4000 seit einiger Zeit problemlos JetTec-Tinte. Allerdings rate ich bei geringem Druckaufkommen von Fremdtinte ab.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
00:18
23:38
23:28
22:26
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen