1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. ICC-Profile

ICC-Profile

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich vermisse auf Canons Webseiten ICC-Profile zu den Tintenstrahlern und dem Canon-Papier. Kann jemand einen Tip geben, wo ich so etwas finde?

-rAt
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Danke für den Tip mit den unterschiedlichen Druckern. Wenn endlich mein Kalibrierungs-/Profilierungstool für Drucker geliefert wird, werde ich das ausprobieren.

-rAt
von
"Kalibrierungs-/Profilierungstool für Drucker "
oooh. was für ein tool hast du da denn gekauft?

interessiert mich sehr. ich such auch noch nach sowas. die einzig bezahlbare sache (jedenfalls als neuware) scheint mir im moment von colorvision zu kommen. aber ich befürchte die qualität ist da eher unterdurchschnittlich.
von
Ich benutze momentan das Eye-Display2 von GretagMacBeth. Das ist allerdings nur für Monitor-Profilierung einsetztbar. Da ich aber an dem Thema gekratzt habe (und gemerkt, wie wichtig -- aber auch verworren -- das Thema ist), habe ich beschlossen, weiter zu machen. Deshalb habe ich das nächstgrössere Teil bestellt, mit dem auch Drucker-Profilierungen machbar sind.

Was nutzen mir schliesslich farbverbindliche Darstellungen am Monitor, wenn die Drucke nicht stimmen?

-rAt
von
Hallo -rAt,
wäre super wenn Du mal den Unterschied von nicht profiliert und profiliert hier posten könntest. Leider ist die Profilierung von Druckern hier bei Druckerchannel (und all den anderen Druckertests im deutschsprachigen Raum) nie ein Thema. Mich würde echt interessieren was das bringt und ob man eine Kombination Frendtinte/Fremdpapier auf das Niveau von orig./orig. bringen kann.
Gruß
Lothman
von
@ -rAt
glückwunsch *schluchz*, das teil hätt ich auch gern *neid-grün-anlauf*

@Lothman
sehr vernachlässigtes thema, da hast du recht; ich hab mich da auch schon oft müde-gegoogelt

"was das bringt":
wenn du nicht mit den original-papier-tinte-kombis arbeitest, ist ein eigenes profil eigentlich unerlässlich. mein pixma4000 druckt mit jettec und epson sachen aus, die himmelweit vom originalbild verschieden sind. alternative möglichkeit: du fummelst in den treibereinstellungen rum, bis es einigermaßen akzeptabel ist (meiner meinung nach aber unsinn)

"auf das niveau vom original"
puuh, erst mal würd ich allen zustimmen, die sagen, dass original immer am besten ist. original + individuelles profil ist perfekt
ich drucke wichtige sachen auf s6300+jettec+rauchproof papier. also nix original, mit meinem eigenen profil hierfür werden die ergebnisse ganz ordentlich. nicht vergleichbar mit echten profi-proofsystemen (der drucker hat nicht mal fotoschwarz), aber ich bin sehr zufrieden. die 30 euro für das profil machen sich da bezahlt, weil ich mit (sehr günstig gekauften) jettecs und dem noch günstiger erworbenen papier schätzungsweise 500 teuronen in diesem jahr sparén werde.

ich denke mal mit canon-originalen würde ich noch brillantere ergebnisse erzielen. aber das ist für mich nicht so wichtig.
wenn FARBTREUE für dich an erster stelle steht, kannst du auch mit kompatiblen + profil sehr gute ergebnisse erzielen und einen haufen geld sparen. wenn du das optimum willst und es dir auf das geld nicht ankommt, nimmst du nur originale.

man sollte aber auch nicht vergessen, das druck nicht erst mit dem druckertreiber anfängt. geeignete einstellungen in photoshop sind da oft genauso wichtig.
das ganze ist leider eine unendliche geschichte.
von
Hi Lothman,

google mal zum Thema Farbmanagement oder neudeutsch Color Management. Da wirst Du etwas finden.

Kurz geschrieben (und ich bin bei dem Thema von "sattelfest" noch weit entfernt) soll mit einer vernünftigen Kalibrierung (Einstellung der Peripheriegeräte per Hardware oder manchmal auch Software) und einer danach vorzunehmenden Profilierung ermöglicht werden, eine farbgetreue und -verbindliche Darstellung von Farben zu erreichen.

Oder anders gesagt: Du bekommst ein Foto aus der Digitalkamera (oder dem Scanner) und möchtest am Monitor sicher sein, dass Du nicht wegen eines verstellten Gerätes Farben "anpasst", die nicht geändert werden müssten. Und weiter möchtest Du bereits am Monitor sehen können, wie die Ergebnisse auf einem Drucker mit einem bestimmten Papier aussehen werden.

Das Ganze geht theoretisch auch mit Fremdmaterialien beim Drucken, denn man kann für jede Kombination (Drucker A mit dieser Tinte und jenem Papier) ein Profil erstellen. Wobei ich meinen Canon i9100 nicht mit Fremdtinte befülle, nur um ein paar Euro zu sparen -- und vielleicht viel Zeit und Nerven zu verlieren. Zudem ist die Kombination von Canon-Tinte mit Canon-Papier beim Fotodruck einfach gut.

Für Drucksachen oder Broschüren gibt es allerdings genügend Papier-Fremdhersteller, die ein interessanteres Angebot als Canon haben.

-rAt
von
der beitrag ist ja schon ein bißchen älter, ich hoffe es antwortet noch jemand...
habe auch das problem mit dem s6300 und farbtreue. bei tetenal gibt es z.B. kein ICC-profil für den s6300. Hat jemand Erfahrung ob man ein anderes Profil nehmen kann? (ich will ja nur FAST richtige Farben) oder kann jemand ein profil erstellen? das müßte doch so gehen: datei nehmen, entspr. papier einlegen, ausdrucken, mit kallibierhardware icc profil erstellen. oder?
von
Colormanagement und ICC sind immer ein heißes Thema, aber auch kompliziert und (spätestens wenn's an die nötige Hardware geht) auch meistens teuer :-(
Etwas Licht ins Dunkel kann das kostenlose PDF "CleverPrinting (www.cleverprinting.de) bringen.

Zum Thema ICC-Profile erstellen:
*etwas* billiger wird's mit dieser Kombination:
Bei www.targets.coloraid.de gibt's IT 8.7/2-TestCharts für den Scanner, falls ab Werk keine dabei waren. Kosten nur ein paar Euro.

Unter www.hamrick.com gibt es VueScan - ein super Shareware-Scanprogramm mit Unterstützung für hunderte Scanner und zudem der genialen Möglichkeit Scanner-Profile und Drucker-Profile zu erstellen. Das Progi ist auf jeden Fall auch sein Geld wert!!!

Es wird zuerst der Scanner kalibriert und profiliert, um danach als "geeichtes" Meßgerät verwendet zu werden.
Die Idee ist nicht neu. Das Prinzip verwendet auch MonacoEZcolor - laut PublishingPraxis mit Erfolg (www.publish.de/... .pdf - www.publish.de/... .pdf - www.publish.de/... .pdf).

Das Archiv der PublishingPraxis ist übrigens eine geniale Wissensquelle, wenn es um Druck, Farbe, etc. geht. Es ist kostenlos, per Volltextsuche zu durchsuchen und die Artikel können runtergeladen werden. Einfach mal nach "farbmanagement" suchen; die haben KnowHow-Serien über mehrere Hefte hinweg (www.publish.de/...)

Viel Spaß beim experimentieren :-))))
Laßt uns an eurem Wissen teilhaben ;-)

X-File

PS: Es gab schon mal einen ähnlichen (wenn auch sehr kurzen) Thread zu diesem Thema: DC-Forum "ICC Profile mit Colorvision "Print Fix" ???"
Beitrag wurde am 26.03.05, 19:04 vom Autor geändert.
von
Ich habe folgenden Artikel von Canon gefunden (www.canon.de/...) und daraufhin den Support unter Angabe des Links gefragt, wie man die treibereigenen Farbkorrekturen ausschaltet und statt dessen eigene Farbprofile einbinden kann (wie das schon lange bei den Epson-Treibern geht).
Die Antwort darauf: Das geht zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht.

Es bleibt also blos der Weg, den Treiber mittels eines RIP zu umgehen... :-(((((

X-File
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:40
22:55
20:10
20:05
20:05
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 344,96 €1 Kyocera Ecosys P6230cdn

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 519,83 €1 Kyocera Ecosys P6235cdn

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 989,00 €1 Kyocera Ecosys M6635cidn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 1.066,99 €1 Kyocera Ecosys P7240cdn

Drucker (Laser/LED)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,56 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 548,00 €1 Canon Pixma MX895

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 435,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen