1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet Pro 8600 N911a
  6. Fremdpatronen für HP Officejet Pro 8600

Fremdpatronen für HP Officejet Pro 8600

Bezüglich des HP Officejet Pro 8600 N911a - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

es hat zwar schon ein paar Themen zu dieser Frage gegeben, meist wurde aber dann nur auf das CISS eingegangen, was für mich momentan nicht von Interesse ist. Ich wollte fragen, welche Fremdpatronen für den HP Officejet Pro 8600 zu empfehlen sind.

Konkret interessieren mich die Nachbauten von Peach, das XL-Sparset ist für 30€ zu haben. Diese sollen mit einem neuen Chip inklusive Tintenfüllstandanzeige sein, die Ersparnis beträgt rund 60% gegenüber den Originalpatronen.

Ich möchte damit keine Fotoausdrucke machen, sondern günstiger Arbeitsblätter für meine SchülerInnen in Farbe ausdrucken.
Mit der geringeren Farbintensität (habe ich im Test auf einer Vergleichsseite gesehen) kann ich mich für diesen Zweck problemlos anfreunden.

Sind die Nachbauten von Peach empfehlenswert, funktionieren diese reibungslos?

Danke im Voraus!
Seite 1 von 9‹‹123››
von
Das sind Pigment Drucker.
Dementsprechend bitte Nachfüllpatronen (bitte unbedingt mit Dämper, so ein Ring in der durchsichtiger Patrone - sonst funktioniert die Reinigung nicht, da sie auf Luftdruck basiert) kaufen und echte Pigmenttinte von etablierten Herstellern besorgen.

Alle "Fremdpatronen" haben Dye/Pigment Gemisch oder gar Dye. Wenn Sie den Druckkopf schnell zerstören wollen, dann gerne.

Kosten für CISS: ~50€ CISS oder ~70-80€ schon mit Tinte befüllt, für ungefähr 10,000 Seiten (richtige Füllung, keine 5% Bedeckung "ISO"-Märchen).
Beitrag wurde am 12.01.15, 13:00 vom Autor geändert.
von
Danke für die Antwort!

Ich habe auch eingesehen, dass solche Nachbaupatronen nichts bringen.

Meinst du einen "Dämpfer"? Also diese Luftkissen?
Ich habe dieses Set mit Leerpatronen und Tinte gefunden:
www.tintenalarm.de/...
Geht das in Ordnung oder könnte mir jemand eines empfehlen?
Laut Homepage handelt es sich um pigmentierte Tinte, also sollte diese geeignet sein.

Das einzige, was mir dann noch Sorgen bereitet, sind die Chips. Auf Tintenalarm steht, dass es sich um Auto-Reset-Chips handelt. Kann das klappen?
von
Andernfalls, wo bekommt man in Deutschland oder im Ausland ein fertiges CISS-System für den HP Officejet Pro 8600? (also kann jemand eine Bezugsquelle empfehlen?)
von
Frag Tutifruti er ist hier der HP Experte.

Hier mal bei Ebay: www.ebay.de/...

Octopus Office könnte DIr ebenfalls helfen. Auch die ferigen Patronen von Peach und Pearl sollen adequate Produkte sein.

Auto-Reset-Chips oder ARC bedeutet, sobald die Patronen leer ist und entnommen wird, der Tintenstand auf Voll gesetzt wird.

HP Refill-Patronen sollen sehr gut mit Inktec- Pigment-Tinte funktionieren.
von
Danke, ich habe mir die Tutorials von Octopus (für den HP Officejet Pro X451) und von Druckeronkel für meinen Drucker angesehen.

Ein CISS dürfte sich für mich (noch) nicht lohnen, da ich nicht so viel drucke. Es geht mir wie gesagt um einen günstigen Farbdruck, der ja mit dem Refill gegeben ist.

Das heißt, wenn ich kein CISS möchte, dann reicht es, wenn ich vier dieser wiederbefüllbaren, durchsichtigen Leerpatronen mit Auto-Reset kaufe und die entsprechende Pigment-Tinte (eventuell noch Spritzen, aber das habe ich, glaube ich, zu Hause)

Welcher Anbieter ist für den Kauf dieser Leerpatronen zu empfehlen?
Sonst müsste es ja das oben verlinkte Set von Tintenalarm tun, oder?
von
@Veriditas

OCP/Octopus ist in Ordnung, Bezugsquelle - Octopus Office.

Ich persönlich nutze Inktec - problemlos.

Bei von Dir gelinkter Seite handelt es sich um Marke "Südhaus". Sie ist bekannt, allerdings nicht international wie die Beiden oben, und ich habe keine Erfahrung damit.


Dämper bei HP940, 950 und 970 sind ein Pflicht. So sehen sie aus - beachte ein großes Kreis - das ist eine interne Eröffnung, das in einer Richtung mit Folie den Fluss unterbindet:
imgur.com/...


Solche Patronen haben weiteren Merkmal - Sie sind an der anderen Seite mit
1)"Do not remove this label", und
2) einen Pfeil gekennzeichnet.

Der Pfeil zeigt die Füllrichtung, aussaugen aus dieser Öffnung in eine andere Richtung zerstört den Dampfer und ist nicht erlaubt.

Als Verkäufer von CISS, würde ich eine direkte Bestellung aus China empfehlen. Allerdings rechnet mal locker bis zu 2 Monate Lieferzeit. Wenn es nicht warten lässt, gibt es außer bereits ernannten Octopus Office und anderen Verkäufern wie von dir verlinkt, paar Händler auf ebay. Ich kaufe bei "printout24", der ist bei HP spezialisert und steht immer mit Rat und Tat zu Verfügung - auch telefonisch. Ich möchte hier betonen, das ich mit keinen Händler verwandt und bin ein Privatverbraucher.

Generell wurde ich ein solchen Verkäufer empfehlen, zu dem man leicht den Kontakt aufsuchen kann, so weit noch nicht viel Erfahrung besteht. Ausserdem ist youtube der bester Freund, mit entsprechenden Stichwörtern findet man dort alles - von CISS Installation bis zu Druckerzerlegung.

CISS ist einmal in 2 Jahre zu befüllen und - vergessen. In 2 Jahren, wenn die Tinte nicht verbraucht ist, entsorgt man die - wäscht die Tanks, Schlauch und Patronen mit 50/50 Gemisch aus Düsenreiniger und destillierter Tinte, füllt das System minimal mit neuer Tinte - entnimmt diese und danach füllt jetzt voll mit neuer Tinte voll. Die größte "Herausforderung" bei CISS ist das richtige Platzieren der Tanks - bei 8600 mit Dämper ist das genau die Druckerebene - genau neben den Drucker auf dem Tisch stellen (nicht etwa auf projizierter Ebene der Unterseite des Druckkopfes; natürlich auch Primen - in dem man die verschlossene Dosen 90 Grad nach Vorne in die Tinteneinfüllrichtung legt - damit der Luftbereich in den Dosen frei von Tinte ist und Prinzip der Mariotteschen Flasche funktioniert; und wegen Dämper - auch niemals aus Tintentanks (die Lüft) raussaugen, sondern nur in Druckerrichtung.

Bei Druckern mit CISS vom Werk (wie Epson Lxxx Serie) geht man genau so vor. Außer, das die Modelle mit Dye weniger problematisch - da es zu keinem Pigmentenausschlag kommt, dieser ist aber sehr leicht durch stärkeren Druck aus der Spritze mit o.g. Lösung entfernt. Um Durchfluss und Befüllung zu beschleunigen, bastelte ich z.B. eine "Spezialnadel" aus ... Nadelhülle - einfach Spitze abschneiden und fertig ist die "Blitznadel".

Wie gesagt - da die Tinte so wie so in 100ml Flaschen meistens verkauft wird, ist Einsatz von Nachfüllpatronen sinnlos.

Außerdem speziell bei HP, läuft man nie mit CISS die Gefahr des Leerlaufs (ohne Tinte) - da die Chips zwar Weiterdrucken erlauben, aber den Füllstand deaktivieren. Ausser die Nachfüllpatronen sind mit ARC (Auto Reset Chip) ausgestattet, der setzt sich nach der Entnahme zurück auf "Leer".

Mfg
Beitrag wurde am 12.01.15, 17:27 vom Autor geändert.
von
Hallo Tuttifrutti (ma sei italiano?)

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, das CISS von printout24 zu bestellen (inklusive Gefäß für die Tintenbehälter, was meiner Meinung nach sehr gut aussieht). Gezahlt habe ich 89€ + 11€ Versand.

Die Behälter bzw. die Patronen sollen mit 530ml InkJet-Pgimenttinte befüllt sein. Die Black-Patrone ist ja größer als die für die Farben, weißt du, wie die ml genau aufgeteilt sind? Ich möchte mir nämlich den ungefähren Seitenpreis berechnen, aber die Druckkosten dürften ja mit dem Set bei 0,1 bis 0,5 Cent pro Seite liegen, oder? :)

Was mich am Ende noch interessieren würde: Was muss ich vor dem Einsetzen des CISS noch beachten? Es gibt zwar dann eine Installationsanleitung, aber vielleicht steht dort nicht alles drin. Ich habe gehört, man soll vorher eine Düßenreinigung machen, damit sich die unterschiedlichen Tinten nicht miteinander reagieren und den Druckkopf verstopfen.
von
@Viriditas:

:) No, no - solo un nome arbitrario!

Beachten Sie bitte genau die Anleitung... 11€ Versand O_o, sollte nicht mehr als 4-6€ sein.. Die 89€ sind okay - 500ml Tinte ist ca. 25-30€. CISS - 50€ (leer). Daher 80€ wäre akzeptabel. Ist es diese Angebotsnummer: 200938766274 ? Versand - kostenlos!..

Das wichtigste überhaupt was an diesem CISS gemacht werden soll ist, dass nach dem Primen und eventuellen aussaugen der Luft aus Patronen, sollte man die Schutzfolie auf jeder Patrone - genau wo die Tinte in den Druckkopf rauskommen soll - perforieren und danach komplett vor dem Einsetzen entfernen. Das ist ganz ganz blöd und gefährlich, aber solche Schutzfolie kann leicht die kleinen Pins am DK brechen - es wurde aus Epson übernommen, aber Epson hat viel stärkere Pins, die Öffnungen seitlich - nicht frontal haben!

Man kann auch den Tintenbehälter an Druckerseite fixieren. Als Variante: UHU Alleskleber (superstark nach 24 Stunden und auch mit Messer+Nagelentferner Spurenfrei ablösbar) + flaches dünnes gerades Stück Holz oder Plastik zum Ankleben + 3mm Metaldraht mit Zangen U-formig verformen, dabei beide Enden wie ein Haken runterbiegen. Jetzt zwei Löcher in Holz/Plastikstück mit gemessenen Abstand durchbohren (für zwei Haken). Wenn Ihre CISS an der Hinterseite Flach ist - kann man die Tanks raus nehmen (keine Scharfe Gegenstände benutzen) und die zwei Löcher in der Gehäuse selbst für den Metall anfertigen. CISS box kommt selbst auf dieses U-Stück und kann immer entnommen werden. Vor dem kleben, Kontaktflächen mit Isopropyl säubern.

Ist nur eine Variante von vielen. Man kann die auch nebenan stellen.


Seitenpreis ist ungefähr 0,1 Cent pro Seite. Ich habe es nie berechnet, denn 100 ml reichen für ca. 10, -8,000 Seiten. D.h pro Farbe. 40-50,000 Seiten insgesamt? Ich glaube, Sie können ruhig die Seitenanzahl auslassen. Beachten Sie es wie eine Art Flatrate. :) Schauen Sie mal z.B. Epson L555, es ist das gleiche. Nur der Drucker ist weitestgehend hochwertiger.

In jede Patrone kommen, wie bei Original um 24 ml, bzw. ~40 ml Tinte. Ab und zu Auge auf Tintentanks werfen und fertig.

Es gibt wohl zwei wichtigen Sachen -> der Druckkopf darf niemals trocken werden darf - "er mag es nass", aber natürlich die Kontakten zu Drucker sollen immer trocken sein; und dass es möglichst kein Luft in Schläuchen sich befindet. Pigment trocknet an der Luft, deswegen ist auch entnehmen eines Druckkopfes für mehr als 5 Minuten nicht empfehlenswert. Man kann ihn aber auf einen gefalteten Kuchentuch mit Düsenreiniger stellen, so wird er auch bei Bedarf gereinigt.

Aber ehrlich gesagt, wenn Sie paar Seiten pro Monat drucken und je 2 Jahre die alte Tinte aus System entsorgen - sollte es zu gar keinen Problemen kommen. Wenn Sie aber den DK ab und zu mit Düsenreiniger servicen - erhebt sich die Lebensdauer beachtlich.

Ist Ihr Druckkopf jedoch verschmutzt - sofort Druck unterbrechen und mit Düsenreiniger reinigen. Nochmals - es ist bei mir mit CISS Systemen noch nie passiert, eher mit Nachfüllpatronen oder auch Originalpatronen. Aber es ist wichtig nochmal zu betonen, dass Thermoköpfe (HP, Canon, Brother) niemals ohne Tinte/leer gedruckt werden sollen. Anleitungen gibt es auf youtube reichlich, zB:

1) www.youtube.com/... nur hier bitte den Düsenreiniger REINpumpen, nicht RAUS. RAUS kann man nur wenn a) Unterhalb der DK alles schon eingeweicht ist b) Unterhalb sich sauberer Düsenreiniger ohne Tücher usw befindet c) Düsenreiniger BEREITS REINgepump war. Also nur zum Abschluss und nichts außer Düsenreiniger drin.

Außerdem, immer beachten, dass es sich um Pigment handelt! Pigment setzt sich sofort im Wasser runter. Daher nur den Düsenreiniger verwenden. Zumindest, wenn die Tinte damit schon vermischt ist, kann man auch destilliertes Wasser dazugeben/verwenden - aber niemals direkt. Alkohole (trocken die Tinte zur Klumpen, greifen Gummidichtungen in DK an) oder normales Wasser (Verkalkung) - bitte auslassen. Nur bei Dye Tinte ist destilliertes Wasser direkt zulässig.

2) www.youtube.com/... CISS Installation

3) Manchmal kann es vorkommen das der N911a "Fehler in Tinten oder Drucksystem" meldet. Das kommt daraus, weil der Druckkopf über zweiten Sensor - für Tinte - ausgestattet ist. Normalerweise kann das nur mit Originalpatronen passieren -- wenn Tinteninhalt weg ist, der Chip aber noch welche Tinte meldet.
Bei Originalpatronen, muss man die Patronen auf Dichtigkeit prüfen, eine Patrone rausnehmen, damit man überhaupt an Tintenstände kommt, und die Patrone mit niedrigsten Tintenstand auswechselt. Das ist bei mir auch mit Original HP Patronen passiert...

Bei CISS ist das kaum der Fall - außer dieser Sensor spinnt. Das wird behoben in dem man eine Druckkopfmodifikation vornimmt - die ist umkehrbar und hinterlässt keine Spuren, zum Abschalten dieses Sensors. Danach setzt man die Patronen wieder rein, nimmt das Papierfach raus (damit zwischendurch nichts bedruckt wird) und führt alle 3 Reinigungsstufen aus. Danach ist die Tinte rein und die Sache ist Geschichte.
Link zu bester Variante der Modifikation (Sie brauchen lediglich eine Tx6 Schraubenzieher, Zange und 1€ Gartendraht):
www.youtube.com/...
Mit der Zange machen Sie je 4 Stück ~1cm Drähte U formig, und stecken sie in je paar Federn. Somit ist der Sensor schön aus und dieser Mod kann spurlos wieder entfernt werden.

Dann wird bei manchen der Display mit der Zeit schwarz. Das habe ich nur gelesen, aber die Lösung ist die vier Schrauben vorne abzunehmen, Displaykabel vorsichtig raus nehmen und Kontakte von diesen Kabeln einfach mit Messer oder Stück Textil frei von Oxidation reiben. Man kennt das aus SIM Karten..

Was noch verbleibt, ist wohl das mach Papier nicht aufgenommen wird. Lösung - Duplexeinheit entfernen, in der Mitte befindet sich ein Rädchen. Dieses Rädchen zunächst mit Isopropylalkohol (2€ 1L auf ebay) auf Küchenpapier reiben, danach eventuell etwas Kleber wie Pattex Multi auftragen. Diese Kleberart ist unglaublich schwach - bleibt aber immer flexibel und hilft so das Papier - auch 300g+ gestrichenes Papier, leicht aufzunehmen.

Düsenreinigung ist bei CISS Einbau nicht nötig. Zumindest wenn Sie zuvor mit Originaltinte bedruckt haben. Da kommt es nur darauf an, die Luft aus den DK freizukriegen.

Wechseln Sie aber von "kompatibler Tinte" - ja, da sollte man wie oben in p1. den Druckkopf komplett von der alten Tinte befreien und durch Düsenreiniger ersetzen. Danach führt man sofort DK-initialisierung oder 1-2 mal 3-Stufen Reinigung (ohne Papierfach), damit der Reiniger durch neue Tinte ersetzt wird. Ja - PIGMENT "Alternativtinte" aus fragwurdigen Quellen kann durchaus mit anderer PIGMENT Tinte in eine Reaktion kommen und sich zu einer klebrigen Masse verformen.
von
....

Nach der Einbau, und allem, bitte unbedingt, je 3, danach je 20 Seiten ununterbrochen zu 100% Füllung je Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz in Bester Qualität drucken. Wenn der Drucker diesen Test besteht, können Sie ihm aus dem Kopf lassen. Zeigt er Streifen, das sehen Sie nach ersten paar Seiten -
1) Ist Tintentank je Farbe mit Luftfiltern(Luft/Ausgleichskammer)/Verschlossen (Tintenkammer)?
2) Ist Tintentank geprimet ?
3) Ist das System luftfrei ?
4) Steht der Tank neben dem Drucker?

3 Stufen DK Reinigung ohne Papier durchführen, wiederholen.
Wenn Streifen sich wieder bilden, ist der Tintentank zu hoch gestellt und muss auf Druckerebene. Das ist ein 86xx' Merkmal. Auf keinen Fall höher als projizierte Linie der Unterseite von DK - sonst tropft die Tinte aus dem DK raus.

Was verbleibt da noch... Ah ja - Servicemenu: Home, danach 4 mal langsam auf Rückwartstaste (links, unten) drucken. Print Diagnostics - Nozzle test und Reports Menu - PQ Report sind die wichtigsten. Ich würde mit unbekannten Optionen aber nicht spielen. :)

Viel Druckvergnügen!
von
Zu meiner Antwort auf Post #6:
"und destillierter Tinte" Kopfschuttel, "destilliertem Wasser" soll es sein..
Seite 1 von 9‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
07:34
01:12
22:38
21:29
21:12
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 207,45 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen