1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet Pro 8600 N911a
  6. Fremdpatronen für HP Officejet Pro 8600

Fremdpatronen für HP Officejet Pro 8600

Bezüglich des HP Officejet Pro 8600 N911a - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

es hat zwar schon ein paar Themen zu dieser Frage gegeben, meist wurde aber dann nur auf das CISS eingegangen, was für mich momentan nicht von Interesse ist. Ich wollte fragen, welche Fremdpatronen für den HP Officejet Pro 8600 zu empfehlen sind.

Konkret interessieren mich die Nachbauten von Peach, das XL-Sparset ist für 30€ zu haben. Diese sollen mit einem neuen Chip inklusive Tintenfüllstandanzeige sein, die Ersparnis beträgt rund 60% gegenüber den Originalpatronen.

Ich möchte damit keine Fotoausdrucke machen, sondern günstiger Arbeitsblätter für meine SchülerInnen in Farbe ausdrucken.
Mit der geringeren Farbintensität (habe ich im Test auf einer Vergleichsseite gesehen) kann ich mich für diesen Zweck problemlos anfreunden.

Sind die Nachbauten von Peach empfehlenswert, funktionieren diese reibungslos?

Danke im Voraus!
von
@Viriditas

prüf mal das keine Luft in der gelben Patrone, so wie Schlauch ist, so wie es noch genug Gelber Farbe in der CISS - mindestens 20%.
von
Hmmm... also im Schlauch ist definitiv keine Luft, die Patrone sieht aber verdächtig aus. Die anderen sind ja bis oben hin voll, also bis zur Kante, über der man vier Kammern sieht. Die gelbe hat aber definitiv zu viel Luft drin, oder?

Also Luftfilter rausnehmen, Öffnung der gelben Farbkatusche offen halten und mit der Spritze die Luft aus der Patrone saugen, richtig?
von
@Viriditas
"War die Patrone nicht mehr richtig drin"

So ein Streifen resultiert aus einem >Unterdruck<.
Sprich, die Düsen erzeugten einen Unterdruck, in dem sie die Tinte unten abließen, aber etwas zwischen Düsen und oberen Bereich des CISS in Luftkammer sorgte für Resistenz. Deswegen gab es die Luft statt Tinte.

Hm, Patrone kann nicht "nicht ganz" sitzen, wegen Chips oben - da wäre schlechter Kontakt. Es sei denn, sie war nicht verriegelt.

1. Verstopfung im CISS Tinteneinlass. Kann bei sehr altem Pigment vorkommen. Unwahrscheinlich. Kann auch durch Luftfilter verursacht werden, wenn die zugestopft sind. Auch unwahrscheinlich.

2. Verstopfung oder Klemmung am oder im Schlauch. Guck mal ob der Schlauch nirgendwo abgeklemmt ist - ich habe z.B. dafür eine gelbe Brotklammer unter Klebestreifen platziert (B. oben in Thread), damit Schlauch durch die Druckerklappe nicht abgeklemmt oder gar durchgetrennt wird.

2.5 Kann auch sonstwo klemmen oder falsch falten auf dem Weg zu DK, auch beim Drucken. Dafür muss sichergestellt werden, das Schlauch richtig und ohne Knacken faltet. Schau mal wie ich den Schlauch verlegt habe (oben in Thread).

3. Luft in Schlauch eben auch. Prüf mal.

4. Luft in Patronen.

5. Diese Folie am Tintenauslass in jeder Patrone. Schon mal bei mir dafür gesorgt, dass Schwarz komplett fehlte. Die muss einfach raus (Zange).

6. Dreck im Druckkopf, in Tintenfilter. Das kommt bei schlechter Tinte vor, ist behebbar, aber hier auch unwahrscheinlich.
von
"Also Luftfilter rausnehmen, Öffnung der gelben Farbkatusche offen halten und mit der Spritze die Luft aus der Patrone saugen, richtig?"

Patronen raus - alle. Ich würde auch den Schlauch abklemmen.
Nimm die Patrone in die Hand und versuch mal Luft aus dieser kleiner Kammer durch drehen zu entfernen. Das mag das Problem sein.

Dann Tintenöffnung >an der CISS< bei gelben Farbe öffnen und ebenfalls bei der Entlüftungsöffnung an der Patrone. Luft mit Spritze raussaugen, inklusiv Tinte - aber erste Tintenportion bitte Entsorgen.

Danach alles zumachen, Patronen rein, Schlauchklemme ab, Primen, fertig.
Beitrag wurde am 20.01.15, 00:17 vom Autor geändert.
von
Danke für deine Antwort. Wie kann ich die Luft durch Drehen rausbekommen? Also wohin muss ich die Luft bringen? Soll ich davor den Schlauch abstecken?
von
@Viriditas
Auf gar keinen Fall. Durch drehen, muss die Luft aus der Tasche nach Außen steigen. Luft ist ja leichter als Flüssigkeit. Danach gesamten Luft aus oberen Bereich aussaugen.
von
@Viriditas

Hey, das was ich sagte ist unmöglich :) Entlüftung von dort geht auch uber Spritze.
Und Schlauchabklemmung macht wenig sinn, da sonst die Tinte ja nicht reinkommen kann. Also, lass es aus. Zurückfließen kann die nicht, und die Patronen sind dicht, bis die Entluftungskammer auf ist - aber da kommt sowieso die Spritze rein.
von
Also wenn du keine Fotoausdrucke machen willst, sondern nur normale Dokumente, dann sehe ich hier überhaupt kein Problem beim Einsatz von Fremdpatronen.
Mache ich aber persönlich zuhause mit meinem Brother auch ähnlich. Die Kosten von Fotoausdrucken ist meiner Meinungn nach auch viel zu hoch. Da geht man einfach in eine Drogerie und bekommt das Bild für ein paar Cent.
Bei Fremdpatronen kaufe ich derzeit über www.toner-druckerpatronen.de.
Vielleicht hilft dir die Übersicht und die Preisangaben bei der deiner Entscheidung weiter.
von
@Mendel

Ich zahle pro Foto 1/3 Eurocent, pro SW - 1/10 Eurocent.
Und das ist PIGMENT von Inktec.

Mfg.
Beitrag wurde am 22.01.15, 02:34 vom Autor geändert.
von
@tutifruti, mir ist in den letzten Tagen vorgekommen, dass Rot etwas blasser ist, als das rot der Originalpatronen. Ich habe dann einen alten Ausdruck nochmals ausgedruckt und siehe da - die Farben mit der Injekt-Tinte sind blasser als die Farben der Originaltinte.

Außerdem habe ich festgestellt, dass bei dicken schwarzen Umrandungen die Tinte leicht verläuft.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:11
16:10
16:00
15:02
14:59
13:50
12.11.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 155,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,89 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 342,73 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 151,89 €1 Canon Pixma TS8250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 88,48 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen