1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R3000
  6. Nachfüllsytem für Epson Stylus Photo R 3000

Nachfüllsytem für Epson Stylus Photo R 3000

Bezüglich des Epson Stylus Photo R3000 - Fotodrucker, A3 (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

nach der prima Beratung zum Kauf eines Druckers hier im Forum habe ich mich für den Epson R3000 entschieden und bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Ein wesentlicher Grund für die Kaufentscheidung waren die haltbaren und wasserfesten Pigmenttinten.
Nun suche ich nach einem passenden Nachfüllsystem. Da habe ich bisher diese gefunden:
- FDW Starterkit für Epson R3000 (winkler-fotodesign.de)
- Starterset Photochrome R30 für R3000 ARC (farbenwerk.com)
- Nachfüllset Epson Stylus Photo R3000 (printbox-online.de)

Kann mir jemand eine Empfehlung geben oder gibt es noch andere Systeme?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
diese Systeme kommen alle aus China, da glaube ich nicht, daß es wesentliche Unterschiede gibt. Das kritische solcher Systeme ist die erste Inbetriebnahme, die Luft aus dem System zu bekommen , damit die Tinte fließt. Dann sollte alles problemlos laufen. Vielleicht ist einer der Anbieter in der Nähe zum eigenen Wohnort, und man könnte dort das System installieren und testen lassen, wenn man das nicht selbst machen will.
von
Frage mich, ob diese Tinten ebenso lichtecht und wasserfest sind. Vielleicht hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?
von
Alle Patronen egal ob "meine" oder Winkler, farbenwerk und co. werden in China gefertigt.

Alle tinten die du aufführst habe ähnliche Eigenschaften wie die Original UltraChrome Epson K3 Tinte: resinbased pigmented ink also harzummantelte Pigmenttinte

Grundsätzlich sollte man selbst einen R3000 mit OEM Tinte mit Custom ICC Profilen betreiben wenn nun sogar Fremdtinte genutzt wird sowieso, das heißt für Jeden Papiertyp ein Profil.
von
Danke euch!
von
Hallo,

ich möchte gerne etwas korrigieren da die Antworten hier sehr pauschal ausfallen.
"Ülker" listet oben drei Komplettsysteme auf, deren Hauptbestandteile sind kompatible Refilltinten, und ein entsprechendes Refillpatronenset.
Die pauschale Aussage das "alle diese Systeme aus China kommen" und "keine wesentlichen Unterschiede" zu erwarten sind, entspricht meiner Erfahrung nach nicht den Tatsachen.

Tinten die ich verkaufe, stammen definitiv nicht aus Asien. Die oben genannte Tinte Photochrome zum Beispiel wird in England hergestellt.
Alle oben genannten Tinten haben nur eines wirklich gemeinsam, sie werden für den R3000 angeboten, das war es auch schon. Ich kenne alle drei Produkte, kenne die Eigenschaften, habe Daten zu Schwarzpunkt und Farbräume. Die Aussage das alle drei genannten Tinten ähnliche Eigenschaften wie Ultrachrome K3 Vivid haben, kann ich nicht bestätigen. Dazu müsste man den Begriff "ähnlich" ziiiiemlich weit dehnen. In den letzten Jahren hatte ich alle Pigmenttinten die mich interessiert haben, in meinen Druckern getestet und die Daten analysiert.

Photochrome R30 ist mit Abstand die Refilltinte mit den ähnlichsten, und besten Eigenschaften im Bezug auf Epson Ultrachrome K3 Vivid. Hinter dieser Aussage stehe ich, das ist belegt.
Ich habe bisher noch keine China-Tinte gesehen mit insgesamt guten Eigenschaften. Diese Tintenprodukte haben meist schlechte Farbanpassungen, trocknen schlecht, und haben in den Tiefen einen Schwarzwert der matschig wirkende, kontrastarme Ausdrucke liefert, da hilft auch kein ICC-Profil mehr. Allein im Vergleich der Farbräume, gemessen im gleichen Drucker auf dem gleichen Papier, gibt es sehr große Unterschiede bei den verschiedenen Anbietern. Ganz zu schweigen von Farbanpassung, Glanzverhalten, Bronzing, Metamerie und Schwarzwert. Wer China-Tinten einsetzt, schädigt nicht unbedingt seinen Drucker, verschenkt aber meiner Meinung nach sehr viel an Druckqualität, mit dem Verlust der meisten hochgesättigten Druckfarben. Leuchtende Fotodrucke ade!

Mal ein paar Zahlen.
Getestet wurden 2014 von mir neun Tinten-Kandidaten, alle als 100% kompatibel, mit bester Farbanpassung angeboten! Teilweise ist von perfekter Reproduktion der Originaleigenschaften die Rede. Wer sich wirklich mit dem Thema beschäftigt, sollte wissen das diese perfekte Reproduktion nicht existiert.
Epson Ultrachrome Original kam hier auf 782593 mögliche Druckfarben.
Photochrome steht mit 720855 Farben auf Platz Zwei, der Letztplatzierte kommt auf 557860 Farben. Zwischen diesen Refilltinten klafft also eine Lücke von über 162000 verschenkten Farben! Und bei dieser Platzierung geht es erstmal nur um die Anzahl der Farben, Eigenschaften wie Bronzing, Farbanpassung und Schwarzwert sind da noch gar nicht berücksichtigt. Refilltinte ist nicht gleich Refilltinte!

Bei der Herstellung von Pigmententinten ist immer Harz (Resin) im Spiel, Pigmente sind natürliche Stoffe, und enthalten Harz.
Bei Photochrome wird es während des Herstellungsprozesses der Tinte physikalisch aus den Pigmenten absorbiert, und umhüllt diese dann. Diese Hülle härtet aus, und schützt das Pigment vor Umwelteinfüssen. Bei anderen Herstellungsprozessen befindet sich dieses Harz nicht nur in der Hülle, sondern auch noch im Pigment selbst.
Im Hinblick auf Haftung und Haltbarkeit der Pigmenttinte, macht es aber keinen Unterschied ob die Harze die Pigmente lediglich umfüllen, oder auch darin gekapselt sind.

Zu den Refillpatronen.
Sicherlich werden wahrscheinlich alle Tintenpatronengehäuse in Asien produziert, aber nicht alle in China. Auch die meiste dazugehörige Elektronik, aber eben nicht Jede. Es gibt gute, wie auch schlechte Patronen-Produkte. Man kann zum Beispiel Elektronik für Tintenpatronen kaufen die nicht in der Lage ist im Mischbetrieb mit Originalpatronen zusammen zu arbeiten, oder aber Elektronik die mit jeder Anderen zusammen funktioniert. Es gibt Typen von Refillpatronengehäuse die verlieren dauernd Tinte, tropfen, laufen im eingesetzten Zustand ständig aus. Wer behauptet es wäre alles das Gleiche, der hat sich nicht richtig informiert und/oder nur das Billigste ausprobiert. Ich habe im Laufe der Jahre tausende neuer, ungenutzter Tintenpatronen entsorgt, weil eben viel Mist angeboten wird. Nach guten Quellen muss man richtig suchen.

Ich verwende bewusst mal den Begriff China, und mal den Begriff Asien.
Aus Asien kommen wahrscheinlich die meisten Dinge die wir heute im Alltag nutzen, auch unsere Drucker, und auch die mitgelieferten Originaltinten. Und das ist ja erstmal nichts Negatives. Aus China habe ich diverse Produkte ausprobiert und festgestellt das damit kein verlässliches Arbeiten und keine hochwertigen Druckerzeugnisse möglich sind. Da stellt sich mir die Frage nach dem Sinn eines Druckerkaufs für 700 Euro oder mehr.

Bei dem was ich hier berichte handelt es sich um meine eigenen Erfahrungen, diese müssen nicht gleichlautend mit denen Anderer sein.

Zusammenfassend nochmal die Fakten.
Von "Ülker" gelistete Produkte kommen nicht alle aus China, und was die Qualität der Druckergebnisse angeht gibt es sehr wohl wesentliche Unterschiede.


Ich wünsche weiterhin frohes Drucken! ;-)
Beitrag wurde am 09.01.15, 15:12 vom Autor geändert.
von
Danke noch nachträglich für die Antwort. Und auch für die schnelle und gute Beratung per Mail. Ich habe mich für Pigmera G3 Vivid entschieden und bin mit dem Paket sehr zufrieden. Alles was man braucht war dabei. Und die ersten Druckergebnisse lassen keinen Unterschied zum Original erkennen.
von
Hallo,

natürlich freue ich mich sehr über positives Feedback, dafür vielen Dank!
Ich möchte aber darauf hinweisen das man bei einem R3000 mit der Bewertung von neu eingesetzten Tinten etwas Geduld haben muss. Bis die neu eingesetzte Tinte unten am Druckkopf ankommt, dauert es ca. 60 DinA4-Ausdrucke. Bis dahin wird noch mit der Originaltinten gedruckt die sich ja noch in den Tintenleitungen zwischen Patronen und Druckkopf befinden.
von
China, Korea etc - Fernost, der Ursprung vieler Artikel im Bereich des Druckens - Patronen, nachgemachte Chips, Tinten, etc. Das Problem ist, daß man an nichts erkennen kann, ob so ein Produkt, wir hier die CISS Systeme, einwandfrei funktionieren, der Preis macht es nicht, man kann höchstens erwarten, daß ein seriöser Anbieter die Produkte in seinem Angebot mal getestet hat, und daß man da mit einem Problem eher Hilfe bekommt als bei einem Fernost-Versender, selbst wenn es das gleiche Produkt wäre. Und der Ursprungshinweis auf China/Fernost bezog sich auf die CISS Systeme, nicht pauschal auf die Tinten der genannten Anbieter.
Jemand, der Fremdtinten verwenden will, hat es schwer, die Angebote beurteilen zu können, es gibt keinerlei zugängliche vergleichende Tests, auch wenn farbenwerk das für sich gemacht hat. Solche Unterschiede kann ich nur bestätigen, daher ist eine beworbene 100% Kompatibiltät eine leere Werbehülse. Als privater Kunde habe ich auch durchaus verschiedene Tinten getestet, mit ähnlichen wie die genannten Abweichungen. Für mich stellt sich da jedoch die Frage, ob ich nicht mit einer sehr günstigen Tinte, erheblich unter den Preisen von farbenwerk, nicht auch zufrieden sein kann, und das ist im Einzelfall auch so, auch wenn der Farbraum messbar kleiner ist. Es ist klar, Profile muss man messen, sonst passt es nicht, und man kann nicht das machbare mit solchen Tinten nutzen. Und es ist richtig, daß die Unterschiede nicht nur im Farbraum liegen, sondern in den anderen genannten Eigenschaften wie Bronzing, Glanz, Schwarzwert. Und jedesmal, wenn das Thema auf Fremdtinten kommt, rate ich , Farbprofile erstellen zu lassen, und da bin ich hier nicht der einzige. Zusätzlich wird die Auswahl von Tintenprodukten für einen Konsumenten erschwert dadurch, daß Anbieter selten oder gar nicht den eigentlichen Farbhersteller nennen, aber dafür Produktnamen erfinden, und da kann man dann nicht wissen, ob eine Chromabest Farbe sogut, schlechter oder besser ist als eine Chromasuper Farbe, die beide als 100% kompatibel beworben werden. Wo ist das Problem, den Hersteller, ob Inktec, Hansol, Lyson, Marrut, Ink Mate etc zu nennen ? Könnte ich dann Preise vergleichen mit Anbietern gleicher Proodukte, die günstiger sind ?
Wenn ich Consumer Elektronik kaufe, werben auch diese Hersteller mit ihren Markennamen.
Beitrag wurde am 09.01.15, 17:12 vom Autor geändert.
von
ich bin ziemlich felsenfest davo überzeugt das ALLE Chips und Refillpatronen aus China kommen, die produktion hier würde sich angesichts der kleinen stückzahlen nicht lohnen. Tinte wird tatsächlich "lokal" gefertigt da ziemlich hohe zölle auf gewerbliche einfuhr von Tinte besteht.

Ich hab zB gerade für den R3000 fast alle auf dem Markt erhältlichen Patronen system getestet mal ist der chip anders. mal hat ein distributor einen anderne aufkleber drauf aber im grunde ist es praktisch die selbe "injektion mold" form (Spritzguss für kunstoffe) aus der täglich XX-tausend patronen gepresst werden (siehe die Sendung mit der Maus "Wie wird lego gemacht")
von
Du hast Recht wenn du sagst das jeder für sich andere Ansprüche hat und nach diesen seine Produkte auswählt. Das soll so sein, ist bei mir nicht anders. Meine persönliche Messlatte liegt sehr hoch, einfach weil ich meine Bilder gerne in der für mich bestmöglichen Qualität drucken möchte. Grundsätzlich bieten sich dann natürlich die Originaltinten an, aber das ist mir wiederum definitiv zu kostspielig. Also bemühe ich mich um den besten Kompromiss, suche Refillprodukte mit denen ich so nah wie eben möglich ans Original komme, und trotzdem einiges an Geld spare. Das ist meine Philosophie.

Warum man als Händler nicht alle Hersteller nennt, ist schnell erklärt.
Wie schon angedeutet ist es schon ein Aufwand um Produkte zu finden von denen ich sage, "das ist gut". Da ich damit mein Brot verdiene, ist es in meinem Interesse diese "Perlen" für mich zu behalten.
Frag doch mal bei Epson nach ob die dir den Hersteller ihrer Tinten nennen?
Nach meinen Recherchen lassen die Druckerhersteller Ihre Tinten extern produzieren, haben keine eigenen Chemiefabriken. Im Fall von Epson soll das angeblich Toyo Ink Japan sein, aber wer weiß das schon.
Die behalten das aus nachvollziehbaren Gründen auch für sich.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:00
19:21
19:12
15:37
14:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 124,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,80 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen