1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-3520DWF
  6. Epson Connect und Microsoft OneDrive?

Epson Connect und Microsoft OneDrive?

Bezüglich des Epson Workforce WF-3520DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Irgendwie ist das bei mir typisch. Kaum habe ich ein Gerät angeschafft wird es auch schon wieder "abgekündigt" :-( Das ist aber aktuell nicht mein Problem...

In der Beschreibung des "Epson Connect" zum Scannen in die Cloud (www.epson.de/...) steht:
Unter Einrichtung steht dann
also kein "OneDrive" mehr. Wenn ich versuche om Epson-Connect ein Konto hinzu zu fügen wird mir "OneDrive" auch nicht angeboten.

Ist das eine Marketing Ente, liegt es an meinem Drucker (WF-3520) oder muss ich ein Update installieren?

Da ich ein schönes Microsoft Konto mit reichlich Platz habe, würde ich das auch gerne benutzen, wenn der Scanner schon nicht in der Lage ist, direkt auf mein Netzwerk zu scannen, was eigentlich die optimale Variante wäre anstatt Megabytes nach Timbuktu und zurück zu senden.
von
Leider kann ich das nicht verifizieren, aber es ist durchaus möglich das es da nur mit bestimmten Geräten funktioniert.
von
Danke für die Rückmeldung.

Ich habe mittlerweile doch noch eine Seite gefunden über die ich Verbindung zum Kundensupport aufnehmen kann. Das ist ganz schön versteckt.

Ich habe die gleiche Frage dort gestellt und werde das Ergebnis hier mitteilen.
von
Hallo,

Der Epson Workforce WF-3520DWF ist nun auch schon ein wenig länger abgekündigt. Diese Epson-Connect-Übersicht kann natürlich nicht immer für jedes Modell 1:1 übertragen werden.

Es kann also durchaus sein, dass der WF-3520 (Vorgestellte Ende 2012) noch gar keine Unterstützung für diesen Anbieter hat. Dazu kommt, das OneDrive bis Anfang 2014 noch SkyDrive hieß - laut deiner Auflistung ist jedoch auch Skydrive nicht dabei - oder etwa doch?

Es kann natürlich auch sein, dass man erst die Firmware aktualisieren muss, was dann jedoch auch Einschränkungen bei der Verwendung von Nachbaupatronen mit sich bringen kann.

Alternativ kann man das ganze natürlich auch versuchen über die Epson-App für ein Telefon oder Tablet zu nutzen. Vorausgesetzt man nutzt ein Apple oder Android-Gerät.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich habe den Drucker im Juli nach längerer Suche aufgrund der guten Bewertungen hier gekauft und im September war er dann auf der Abschussliste. Macht nix. Der letzte (Minolta 1650EN) hat knapp 2 Jahre durch gehalten, ist aber zum Glück noch zwei Wochen VOR Gewährleistungsende mit "Elektronik Schaden" eingegangen. Habe ich hier gepostet. Den 36xx mit den neuen Druckköpfen wollte ich noch nicht nehmen, weil es noch keine Erfahrungen dazu gab. Grundsätzlich bin ich mit dem Gerät ja auch sehr zufrieden.

Ich habe auch kein "Skydrive" in der Liste, an das hatte ich auch schon gedacht.

Firmware habe ich Version CG30E1 13.47 (das meldet zumindest die interne Status Webseite) und wenn ich die Epson Support Seite richtig interpretiere ist das auch die neueste Version. Ich habe nie (wissentlich) ein Update gemacht und die Funktion auch gleich zu Beginn deaktiviert, eben um mir die Möglichkeit von Alternativ Tinte nicht zu verbauen. Das war wohl schon ab Werk so.

Ich habe mich aber ohnehin vorerst für Originaltinte entschieden. Meinen Canon Pixma habe ich mir seinerzeit mit "hochwertiger Premiumtinte, 100% kompatibel" ruiniert. Mir ist zwar klar, dass 3x Original Tinte mehr kostet als ein neuer Drucker und ich also noch ein gutes Geschäft mache, wenn ich nach 3x Fremdtinte den Drucker wegschmeiße, aber ich sehe keinen Sinn darin absichtlich Elektroschrott für die Müllhalde zu produzieren. Das passiert früh genug, wenn der interne "jetzt kaputt gehen" Zähler erreicht ist. Bei einem Drucker mit Internet Zugang besteht für den Hersteller zudem eine breite Palette an kreativen "Störungsmöglichkeiten".

Die "Epson Connect" Funktion hatte ich eigentlich so verstanden, dass der Drucker mit dem Web Dienst kommuniziert und DER mit den entsprechenden Konten. Ich kann diese ja ohnehin nur über's Web konfigurieren, nicht über den Drucker. Insofern sollte die Unterstützung eines neuen Cloud Dienstes ausschließlich eine Sache der Web Applikation sein und nicht eine Sache des Druckers. Mal seh'n was der Support erzählt. Vielleicht mache ich auch einmal einen LAN Trace und sehe nach was da über die Leitung läuft.
von
Ok, hier also die Antwort des Epson Supports:
Also eine Marketing Ente. OneDrive (oder SkyDrive) ist definitiv nicht möglich und wird wohl auch zukünftig nicht funktionieren.
von
Naja Marketingente würde ich nicht sagen, es wird nur nicht mehr von der Software unterstützt. Da hat Microsoft sicherlich auch seinen Anteil.
von
Hallo,

Ich habe mir das hier gerade an einem Epson Expression Photo XP-760 anguckt. Leider geht es auch hier nicht - was wohl zu erwarten war, weil es alles über denselben Dienst gesteuert wird.

Als Windows-Phone-Benutzer finde ich das auch ärgerlich, wenngleich ich ohnehin kein Fan von diesen Cloud-Diensten bin.

Ich weiß leider auch nicht, ob es überhaupt jemals funktioniert hat. Ich kann ja bei Epson nochmals nachhaken...

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:18
21:44
21:13
20:35
19:20
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 345,09 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 406,11 €1 Brother HL-J6100DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 483,37 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 136,10 €1 Brother MFC-L2710DN

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 112,04 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen