1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MX715
  6. Warum Druck über WLAN schnell, über LAN extrem langsam???

Warum Druck über WLAN schnell, über LAN extrem langsam???

Bezüglich des Canon Pixma MX715 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

mein Drucker ist in einem Netzwerk, bestehend aus einem Desktop-PC und einem Notebook.
Das Notebook ist per WLAN mit dem Router verbunden, dieser mit LAN mit dem Desktop-PC und per LAN mit dem Drucker. Betriebssysteme W7 prof, Internet-Security Kaspersky KIS 2015.
Der Druck von beiden PCs erfolgt schnell und quasi ohne Verzögerung.
Nun möchte ich von der WLAN-Verbindung Abstand nehmen und zwischen Notebook und Router eine LAN-Verbindung legen.
Das Ergebnis: Drucker druckt nun extrem langsam, hält während des Druckes mehrmals an (wie "Verschnaufpause"), ein Ausdruck einer DIN A4-Seite dauert gefühlt ewig!
Internet, NAS-Zugriff , Mail usw. gehen so schnell wie vorher.
Wer kann mir sagen, an was das liegen könnte und wie man das abstellt, Anfrage dazu an Cannon-Support übrigens verlorene Zeit!
Seite 2 von 7‹‹1234››
von
Beim Hochladen muss man auf das Format der Vorlage achten also jpg und maximal 1 MByte groß sein.
Bei der Netzwerkschnittstelle hab ich mich wohl geirrt was den Anschluß zum Router angeht, allerdings bin ich da durch deine Angaben darauf gekommen das etwas da falsch sein könnte. Trotzdem sollte man da Einstellungen für jede Schnittstelle einstellen können am Drucker. Hier sollte man dann auch WLAN direkt abschalten um da keine Probleme zu bekommen.

Probleme mit WLAN/LAN können auch an ungünstigen Treiberkonstellationen am Laptop liegen, hier sollte man mal beim Hersteller des Laptops, manchmal auch auch die WLAN-Steuerung Probleme wenn der nicht von Windows übernommen wurde bzw. nicht vom Herstellertool. Das muss man im Einzelfall austesten.
Wie hast du am Laptop die IP-Adresse eingerichtet, per DHCP oder manuell? Bei manueller Eingabe sind da leicht mal Fehler möglich. Hast du u.U. IPv6 entfernt? Manche Windowsversionen reagieren da mit komischen Fehlern (insbesondere ab Window 7).
von
Hallo hjk,

die Bilder sind JPG-Dateien, 2x 1880KB, 2x550KB. Zumindest die 550KB sollten hochgeladen werden.
Es kommt immer die rote Einblendung: Die Bilddatei enthält ungültige Daten. Sie können probieren die Bilddatei mit einem anderen Programm zu öffnen und erneut zu speichern.

Habe so verfahren, geht auch nicht! Ich kann die Dateien mit x-Programmen öffnen, was daran "ungültige Dateien" sein sollen, weiß ich nicht!

WLAN ist am Drucker abgeschaltet! Ich lese hier: Windows IP-Konfiguration (Notebook, WLAN ) unter Drahtlos-LAN-Adapter, Drahtlosnetzwerkverbindung 2 (das ist WLAN)
DHCP aktiviert.....ja, Autokonfiguration aktiviert.......ja.

IPv6 ist nicht entfernt.

Ich habe die Ersteinrichtung nicht selber gemacht, sondern ein Bekannter. Deswegen kann ich auch nichts sagen, geändert wurde diesbezüglich aber nichts.

Gruß

solo123
von
Hallo solo123,

ok, habe nun noch ein wenig im Handbuch zu Deinem Drucker gelesen.
Am meisten gewundert hat mich folgender Satz aus dem
"Handbuch für die Einrichtung eines Druckers im Netzwerk",
unter Kabelverbindung - Hinweise zur Kabelverbindung:
Dann besteht also zwischen Drucker und Router nur die LAN-Verbindung und der Drucker hat nur eine IP-Adresse. Du schreibst es ja auch so in Post #12, dass WLAN am Drucker aus ist.

Damit sind die erfragten Daten für 3. und 4. auch nicht mehr notwendig.

Schau bitte auch nochmal in Post #10, da hatte ich noch ein paar Fragen gestellt und beschrieben wie Du die Daten evtl. auch posten kannst. Ich habe gerade das Gefühl, dass Du den Post von mir übersehen hast. ;-)

Kanst Du bitte auch mal die folgenden beiden Befehle am Desktop-PC absetzen:
ping -a Name_des_notebooks
ping -a IPAdresse(n)_des_Notebooks

Grüße

Jokke
von
Zu den Bilder hab ich dir eine PN geschickt.
Ok bei dem Drucker ist die Netzwerkschnittstelle dann etwas spartanisch ausgelegt und beider arbeiten auf dem gleichen Netzwerkport. Damit gibt es dann nur eine IP-Adresse die je nach Einstellung für WLAN oder LAN genutzt wird.
Bei DHCP sollte alles funktionieren, wenn die Einstellungen im Router eingetragen sind.richtig sind. Gilt das gleiche auch für die LAN Schnittstelle?
von
Hallo Jokke, hallo hjk

@ Antwort auf # 10

zum Thema Seiten hochladen: Bitte Antwort # 12 lesen, ich weiß nicht, ob das mit dem Text so einfach geht, muss es erst noch probieren. Die Bilder sind pdf - oder JPG-Dateien. Geht nicht, soeben probiert!

Mitglied hjk war so freundlich und hat sich angeboten, die Bilder, die ich nicht hochladen konnte, wenn es klappt, ins Forum einzustellen.

Dann sieht man auch die IP-Adressen, Gateway usw. Hier Auszug:

LAN-Verbindung Notebook (ipconfig)

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung
darunter
Verbindungsspezifische DNS-Suffix: Es folgt der Name des Routers mit Software-Stand,
darunter
Verbindunglokale IPv6-Adresse: fe80::79d6:c1d0=:fb6c:9020%11
darunter
IPv4-Adresse: 192.168.2.102 (Bemerkung solo123: Notebook-IP-für LAN)
darunter
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Darunter
Standardgateway: 192.168.2.1 (Bemerkung solo123: Router-IP)

WLAN-Verbindung Notebook (ipconfig)

Drahtlos-LAN-Adapter, Drahtlosnetzwerkverbindung
darunter
Verbindungsspezifische DNS-Suffix: Es folgt der Name des Routers mit Software-Stand,
darunter
IPv4-Adresse: 192.168.2.103 (Bemerkung solo123: Notebook-IP-für WLAN)
darunter
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Darunter
Standardgateway: 192.168.2.1(Bemerkung solo123: Router-IP)


Eine Frage habe ich dennoch. Wenn diese Informationen meines Notebooks bzw. Druckers veröffentlich werden, kann sie ja jeder sehen. Da kommt bei mir ein mulmiges Gefühl auf.
Ist dies nicht eine Einladung für Hacker und böse Menschen? Und ich habe dann die Folgen
zu tragen, wenn es „dumm“ läuft?
Wohler wäre mir, wenn es einen Weg gäbe, die weiteren Daten an Jokke zu senden ohne Veröffentlichung, dass es jeder sieht.

Die Network Configuration Page ist nicht die Seite im Browser. Diese Seite kann man im Druckermenu unter Einrichtung und Geräteeinstellungen abrufen.

Die Seiten im Browser muss ich erst noch aufrufen und ansehen.

Wie soll denn das gehen mit der unterschiedlichen IP-Adresse am Drucker? Für Drucken vom Notebook über WLAN oder dann noch per LAN? Der Desktop-PC mischt auch noch mit und will Drucken? Da muss ich passen!

Die WLAN-Schnittstelle des Notebooks habe ich bisher nicht deaktiviert, da danach bei solchen Aktionen meist das Gerät nicht mehr läuft. Um diesen Zustand zu beseitigen, bin ich meist auf fremde Hilfe angewiesen.
Da ich Laie bin, sind meine Möglichkeiten doch sehr begrenzt!

Der Drucker hat einen Ein – und Ausschalter. Soweit ich weiß, wird der Drucker bei „Aus“ aber nicht vollständig vom Netz getrennt, damit er beim Einschalten weniger nudelt und der Verbrauch der Tinte „reduziert“ wird. Also klare Aussage, nein, bei Abschalten des WLAN kein Neustart ( totale Netztrennung, 2-polig). Der Router wurde aber neu gestartet.


@ Antwort auf # 11

Ja, es ist so, entweder oder! In der besagten Network Configuration Page gibt es eine Einstellung LAN bzw. WLAN. Man muss dort eine Auswahl treffen, beides geht nicht.

Ich habe Post # 10 nicht übersehen, zum Thema Dateien hochladen siehe Antwort/Bedenken oben.
Ich brauche aus verschiedenen Gründen nur etwas Zeit, um auf die Post zu antworten!

Ping Notebook (WLAN):

Ping wird ausgeführt für notebook (statt notebook steht dort der Name), dann folgt der Router, hier von der Telekom Speedport W_xyz, dann der Software-Stand, dann die IP-Adresse des Notebook, dann 32 Bytes Daten
Dann 4x untereinander.
Antwort von ..es folgt die IP-Adresse des Notebook: Bytes = 32 Zeit= es folgen 2x 4ms und 2x 5ms, dann TTL= 128

Ping-Statistik für …..es folgt die IP-Adresse des Notebook
Pakete gesendet = 4. Empfangen = 4. Verloren =0 (0% Verluste)
Ca. Zeitangaben in Millisekunden.
Minimum =4ms, Maximum =5ms, Mittelwert =4ms.

Ping IP-Adresse:

Ping wird ausgeführt für notebook (statt notebook steht dort der Name), dann folgt die IP-Adresse des Notebook mit 32 Bytes Daten.
Dann 4x untereinander.
Antwort von ..es folgt die IP-Adresse des Notebook: Bytes = 32 Zeit= es folgen 2x 5ms und 1x 3ms, 1x 6ms, dann TTL= 128

Ping-Statistik für …..es folgt die IP-Adresse des Notebook
Pakete gesendet = 4. Empfangen = 4. Verloren =0 (0% Verluste)
Ca. Zeitangaben in Millisekunden.
Minimum =3ms, Maximum =6ms, Mittelwert =4ms.


Antwort auf # 14

Vielen Dank für das Entgegenkommen. Meine Bedenken siehe oben unter Antwort auf # 10.
Ich gebe die Dateien mal auf dem Weg, wie in der PN erwähnt.
Bitte wegen DHCP und LAN-Schnittstelle dann nachsehen, bevor ich hier was poste, was ev. nicht stimmt.

Viele Grüße
solo123
von
Mit den IP-Daten im 192.168.2.XXX Netz musst du dir keine Gedanken wegen der Sicherheit machen. Das sind rein private IP-Adressen die im Internet nicht weitergeleitet werden. Anders wäre es mit der externen IP-Adresse deines Speedport-Routers, aber auch nur solange bis er sich neu eingewählt hat, dann wird der vermutlich eine neue IP-Adresse auf der Seite haben.
Deine LAN-Schnittstelle am Notebook wird wohl auch über DHCP bezogen, jedenfalls sieht die IP-Adresse so aus.
Manchmal liegt der ganze Schlamassel auch am Router. Da gibt es manchmal Probleme mit DHCP. Dann reicht meist ein Ausschalten des Routers und dann nach 30 Sekunden wieder einschalten. Mit so einer Lösung kann man dann recht gut leben wenn man das ab un zu mal macht (ca. 1x im Monat oder wenn es irgendwelche Probleme gibt). Daher würde ich das auch mal versuchen.
von
Hier mal die vom Solo123 übersandten Datei, etwas zurecht gestutzt ;-)
von
und hier die letzte Datei, da es maximal 7 Bilder in einer Antwort sein dürfen
von
Hallo solo123,

kannst Du es irgendwie hinbekommen, dass das Standardgateway nur beim LAN eingetragen ist?
Das ist z. B. der Grund warum ich gerne mal das WLAN deaktiviert hätte. Das Standardgateway ist die Stelle, an die in Deinem Netz die Daten geschickt werden, die an zunächst unbekannte Adressen (im Internet) gehen. Das Standardgateway (Router) weiß dann wiederum wie es diese Daten behandeln soll, nämlich an seine Internetschnittstelle geben.
Wenn jetzt bei einem Rechner 2-mal das Standardgateway eingetragen ist, bzw. zwei Schnittstellen im gleichen Netz wie die Standardschnittstelle sind, weiß der Rechner (das Notebook) nicht an welche Schnittstelle es die Daten geben soll.
Zum anderen ist der Router dadurch auch etwas "verwirrt", denn er hat das gleiche Problem - soll er die Daten über LAN oder über WLAN schicken?


Exkurs on
=======
Wie hjk schon geschrieben hat, werden die IP-Adressen, die wir hier listen/sehen vom Router auf eine IP-Adresse übersetzt, die im Internet direkt verwendet wird.

Es gibt insgesamt weltweit drei IP-Adress-Bereiche, die im Internet keine Verwendung finden. Diese Bereiche sind für die private Nutzung (auch in Firmen) vorgesehen. Um an diese privaten Adressen zu kommen müssten wir erstmal Deine IP-Adresse des Routers kennen.

Wie ich ja schon geschrieben habe, braucht jedes Gerät für jede Schnittstelle eine IP-Adresse. Beim Router ist da einmal das LAN, das WLAN und natürlich auch die Internetseite des Routers ist eine Schnittstelle. Diese bekommt dann eine IP-Adresse aus dem Internet, während LAN und WLAN private Adressen bekommen.

So kann man dann auch diese privaten Adressen x-mal benutzen, während direkte Adressen aus dem Internet einmalig sein müssen. Man kann dadurch theoretisch ganze Firmen mit nur einer öffentlichen Adresse an das Internet anbinden, auch wenn sie tausend Rechner hat.

Man kann es ähnlich wie beim Telefonnetz sehen, wo jeder, der eine Telefonanlage hat auch mehrere Anschlüsse innerhalb des Firmennetzes hat. Die privaten IP-Adressen wären dann so etwas wie die Durchwahlen beim Telefonnetz und die öffentliche (Internet-) IP-Adresse wäre die Nummer, mit welcher man die Firma aus dem öffentlichen Netz erreicht.

Unterschied Internet und Telefonnetz:
1. Eigentlich jeder (natürlich gibt es da auch Ausnahmen) hat im Internet eine Telefonanlage, nämlich den Router.
2. Die "Durchwahlen sind beim Internet nach außen nicht sichtbar und können auch nicht so einfach aus dem Internet angewählt werden.

Exkurs off
=======

Zu den IP-Adressen des Druckers: Deiner hat nur eine, die wird abwechselnd dem aktivierten Adapter gegeben wird, siehe Post #13 und 14
Aus diesem Grund würde ich den Drucker im Moment doch mal außer acht lassen, zumal er mit dem Desktop-PC ja auch läuft.

Welche IP-Adresse wurde bei Deinen ping-Tests angezeigt, WLAN oder LAN?

Jetzt versuche ich mal zu beschreiben was ich wie versuchen möchte:

1. bei gestartetem Notebook mit Admin-Rechten bitte einmal Start -> Systemsteuerung -> Geräte-Manager aufrufen
2. Netzwerkadapter aufklappen und nach Rechtsklick auf den WLAN-Adapter -> deaktivieren auswählen
3. alles schließenund Notebook herunterfahrenund ausschalten
4. den Router neu starten
5. wenn der Router wieder online ist das Notebook wieder starten
6. ipconfig aufrufen und die Einstellungen kontrollieren, besonderes Augenmerk auf LAN-Schnittstelle, wird WLAN-Schnittstelle noch angezeigt? (hoffentlich nicht) wenn nein ->gehe zu Schritt 8, wird die LAN-Schnittstelle nicht mehr angezeigt, bitte bei 7 fortsetzen
7. Schritt 1 und 2 wieder ausführen, diesmal jedoch bei dem zuvor deaktivierten Adapter aktivieren auswählen; dann den nächsten Adapter deaktivieren und mit 3 bis 5 weiter.
8. testen ob Du auf alles zugreifen kannst, wenn ja zum Test etwas drucken
9. sollte etwas nicht klappen, wieder die Schritte 1 und 2 aufrufen, diesmal jedoch bei dem zuvor deaktivierten Adapter aktivieren auswählen und mit 3 bis 5 ausführen.

Wenn Du dich nicht traust das zu machen, oder Du etwas zu privates mitteilen willst, gibt es ja auch noch die PN. Nur ist es oft auch so, dass mehrere Leute manchmal auch noch eine gute Idee haben oder durch einen anderen Post hier auf eine neue Idee kommen. Außerdem kann so ein Fall ja auch in anderen Fällen helfen, wenn er denn hier gelöst wird. So kann z.B. hjk jetzt auch alles mitlesen und seine Ideen einbringen und er weiß was schon probiert wurde.

Wenn du Dich zu den oben aufgeführten Schritten nicht traust, können wir es evtl. auch mal telefonisch zusammen probieren. Da sollten wir aber dann ggfs. die Telefonnummern über PN austauschen
In welcher groben Ecke Deutschlands (nehme ich einfach mal an) wohnst Du?

Bei meinem Hinweis auf Post #10 war ich übrigens nur etwas irritiert, da Du auf spätere Posts schon geantwortet hattest. ;-)
Manchmal bin ich auch etwas zu ungeduldig, da ich schon länger krank bin und ich oft etwas viel Zeit habe. Ich lese dann fast den ganzen Tag mit was hier so passiert, wenn ich nicht gerade einkaufen oder beim Arzt bin.

Grüße Jokke
von
@Jokke das Gateway hat hier gar keine Wirkung, da es nur auf andere IP-Adressen als interne Netz bezieht, der Eintrag ist also ob bei WLAN oder LAN egal für die Druckerunterstützung.
Seite 2 von 7‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:42
23:32
23:22
22:50
22:35
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen