1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo 1500W
  6. Epson 1500W Druckqualität

Epson 1500W Druckqualität

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

nachdem ich schon viel hilfreiches in diesem Forum gelesen habe, mal eine Frage.

Ich habe einen Epson 1500W neu gekauft und bisher nur mit den Originalpatronen betrieben. Bei den ersten Drucken mit der Epson Software gab es vertikale Streifen in manchen Farbbereichen. Ein Test mit QImage war völlig streifig und pixelig.
Ich habe dann die Druckkopfjustage mehrmals ausgeführt. Das Testmuster war zuerst sehr streifig.
Nach 2 Reinigungsvorgängen und 7 Druckkopfjustagen hat sich das Problem gebessert.
Ausdrucke sind jetzt frei von Streifen. Allerdings sind bei dem Testmuster der Druckkopfjustage-Funktion immer noch in allen Quadraten Streifen leicht zu sehen.

Bedeutet das, dass der Drucker nicht in Ordnung ist? Oder ist das normal?
Was macht diese Druckkopf-Justage überhaupt?
Seite 2 von 7‹‹1234››
von
Also das Druckergebnis NACH der Justage sollte schon besser sein als das streifige Testfoto von oben.

Probier doch einfach mal unterschiedliche Qualitaetseinstellung aus und miss die Zeit, die der Drucker braucht und vergleiche die Qualitaet der Testbilder.

Zum Beispiel mit dem DC-Testfoto ---> DC-Testdokumente
von
Den DC Grafiktest habe ich schon in A4 gedruckt. Der sieht gut aus. Die verschiedenen Liniendichten auf 1 Zoll unten haben natürlich Muster. Ich denke das liegt an der Auflösung von PDF Viewer, Treiber oder Drucker und ist normal.
Fotos sehen jetzt auch gut aus. Mit der Option Schnelldruck ausgeschaltet. Der A4 Ausdruck hat auch weniger als 15 Minuten gebraucht.

War wohl eine verstopfte Düse oder noch nicht genügend Tinte mit der ersten Patrone.

Tests werde ich noch machen.

Der Epson Service meinte übrigens, ob ich damit Testmuster drucken würde. Die müssten auf einem Consumer Gerät nicht gut aussehen. Fotos aber in beeindruckender Qualität. Was auch immer das sagen soll.

Wäre ein R2000, R3000 oder 3880 dann ein nicht Consumer Gerät? Oder erst die ganz Großen?
von
was der Epson Service da gesagt hat ... das vergessen wir einfach mal...Bei den anderen genannten Geräten bewegt man sich weg von Consumer-Geräten- was immer damit auch gemeint ist. Es gibt viele Geräteeigenschaften, die erst einmal keinen Einfluss auf die Druckqualität haben, z.B. die Belastbarkeit der Hardware für Dauerbetrieb, damit verbunden die Größe der Patronen, die Zahl der Düsen hat direkten Einfluss auf die Druckgeschwindigkeit, bei größeren Geräten wird von der Rolle gedruckt, dazu gehört dann ein Abschneider im Drucker etc. Und um mal zu vergleichen - ein 1500W wiegt vielleicht so 4 kg, ein Pro 4900 wiegt ca. 50kg, statt A3 dann A2, aber druckt der 10x mal besser - nein, überhaupt nicht. Man hat zwar statt eines Druckerchens eine Druckmaschine, so richtig Hardware, auf/neben dem Tisch stehen, aber es sind die anderen Eigenschaften des Gerätes, die den Unterschied, auch den Preis ausmachen. Was beeinflusst erheblich die 'Qualität' eines Ausdruckes - das ist einmal die Tinte mit verschiedenen Eigenschaften - der Farbraum, u.a. wieweit gesättigte Farben dargestellt werden können, oder auch der Schwarzwert der Schwarztinte, was den Kontrasteindruck beeinflusst. Und ebenso wichtig sind die Papiere, die man verwendet und das beste mit den Tinten machen. Papiere haben ebenfalls einen großen Einfluss auf die Farbwiedergabe, den Farbraum, den Schwarzwert. Und wenn ich nun z.B. die Pigmenttinten aus den Großformatdruckern, Ultrachrome Familie, in einen 1500W fülle, und das gleiche Papier verwende, werde ich ich auch ein vergleichbares Druckergebnis bekommen, vielleicht nicht ganz so schnell, aber o.k., was unterscheidet ein Consumergerät von den anderen ??
Und bevor ich es vergesse, um das beste mit den Tinten und Papieren zu machen, ist es
unabdingbar, dafür die passenden icm-Farbprofile zu messen/messen zu lassen, nur damit ist farbrichtiges Drucken möglich. Die ICM-Option im Treiber macht nur Sinn zu verwenden mit Original Epson Tinten und Papieren, sonst gibt es garantiert Farbabweichungen.
von
Epson Service... um diese jahreszeit.. kannst vergessen das sind alles 1st Level support telefon agents die keine Ahnung von der technischen Funktionsweise der geräte habe :)


Den 1400 und auch den 1500W kann man prima zweckentfremden mit einem CISS und pigmentierter Tinte ( Leserartikel: Epson SP P50 Umbau auf Pigmenttinte ) wie Ede bereits erwähnte ist beim einsatz von Fremdtinte gerade wichtig den Farbworkflow anzupassen mit ICC Profilen damit man optimale Farbdarstellung auf dem Zielpapier hat.
von
Was hat das jetzt mit dem "PDF Viewer" zu tun? Auf dem Bildschirm sehen die Linien ungefaehr so aus:
von
Danke für die Kommentare.

Genau das ist der Plan. Mit dem Gerät möchte ich est mal verschiedene Tinten und Papiere ausprobieren. Ohne das ich um eine teure Maschiene fürchten muss.

Als ersten einfachen Einstieg will ich die Angebote vom farbenwerk probieren. Erst mal die Dye-Alternative und später die Pigment und S/W. Selber Patronen und Tinte zusammenstellen kommt später eventuell.
Profilierung eventuell auch erst mal mit einem Color Munki. Falls die Qualität der Profile ausreicht.

Größere Geräte mit mehr Farbkanälen kann ich bei paar Studios nutzen. Im Endeffekt werde ich wohl eine bessere Qualität als von dem 1500 brauchen. Das möchte ich aber erst selbst sehen.
von
Hmm. Die neue Bildanzeige taucht nichts. Das Bild (oben) wird leicht vergroessert dargestellt und ist total unscharf. Bitte rechte Maustaste druecken und "View Image" auswaehlen um das Originalbild anzuzeigen.
von
Die Linien von dem Bildschirmbild sind nicht gleichmäßig. Wenn man das Test-PDF vom DC in höherer Vergrößerung am Bildschirm anschaut sieht man aber, dass es wirklich gleichmäßig gesetzte Linien sind. mein Ausdruck sieht aus wie am Bildschirm, ungleichmäßig.

Daher mehme ich an, dass das einfach der Effekt irgendeiner Auflösung oder Umwandlung aus dem PDF bis zum Druck auf dem Papier ist.
von
Naja also dem 1500W fehlen da ja schon noch ein paar Kanäle zur Aufnahme aller Ultrachrome Farben aus einem 3880 oder 4900.

Hmm was ist ein Consumerdrucker?

Foto knipsen, ausdrucken, schön bunt ist es... fertig. :D

Was will der Consumer mehr?

Edit: @ Ralf-S

In welche Richtung möchtest du eigentlich drucken? Die Carbonprint Reihe ziehlt ja schon auf ganz spezielle Prints...
Beitrag wurde am 23.12.14, 16:16 vom Autor geändert.
von
ja, da fehlen ein paar Farbkanäle, aber man druckt ja nicht gleichzeitig mit mattschwarz und glossyschwarz, und die Grautinten erweitern auch nicht den Farbraum, mit vernünftigen Profilen sollte man die Grauachse genau genug hinbekommen, daß man gengenüber Grautinten keinen Unterschied mehr sieht. Wenn man Linienraster mit verschiedener Dichte - in der Datei, Pixel am Monitor, Druckraster etc, dann gibt es zwangsläufig Überlagerungsmuster mit Dichteschwankungen, im inversen Abstand der Differenz der Ortsfrequenzen, das ist doch das alte Spiel mit Linienmustern auf Transparentfolie, wenn man die übereinanderlegt, verschiebt, dreht etc.
Seite 2 von 7‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:55
18:35
17:13
16:38
14:56
21.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen