1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Epson Expression Photo XP-850
  5. Epson Expression Photo XP-850 oder Epson Expression Premium XP-820 oder anderer für Wenigdrucker?

Epson Expression Photo XP-850 oder Epson Expression Premium XP-820 oder anderer für Wenigdrucker?

Bezüglich des Epson Expression Photo XP-850 - Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Nachdem mein alter Drucker (Canon Pixma IP 4700) neulich den Geist aufgegeben hat, suche ich einen neuen. Der Canon trieb mich mit seinen ständigen Düsenreinigungen in die Verzweiflung.

Ich drucke grundsätzlich eher wenig. Beim Canon wurden locker 80 % der Tinte fürs Reinigen verbraucht. Ich habe mir gerade eine DSLR gekauft und möchte anfangen, Fotos selber zu drucken. Wenn mir die Arbeit damit gefällt, würde ich evt. im nächsten Jahr zu einem "großen" Fotodrucker upgraden. Vorerst möchte ich aber unter 200 € ausgeben.

Anforderungen:
- DADF (bzw. RADF)
- gute Fotoqualität
- gute Textqualität (aber Foto wichtiger)
- gute Scanqualität Von Texten (Foto unwichtig)
- ausreichend gute Kopierqualität
- einen Einzug für Briefumschläge o.ä.
- mglst. DVD-Druck
- Refill oder Fill-in o.ä. (Dieser Link macht mir da etwas Sorgen: www.printerknowledge.com/... Es heißt, das ginge auf absehbare Zeit nicht. Hat sich das zwischenzeitlich geändert oder können beide kein Fill-in?)

Nach langem lesen hier und anderswo habe ich 2 Modelle in die nähere Auswahl genommen, den Epson Expression Photo XP-850 und den Epson Expression Premium XP-820. Wenn ich das richtig verstehe, druckt der XP-850er bessere Fotos, dafür ist der XP-820 beim Text besser? Wie schlecht ist denn dann der Text vom 850er bzw. die Fotos vom 820?

Wenn auch nicht kaufentscheidend, aber beim 820 könnte ich diese seltsame Hotelgutscheinsaktion von Epson nutzen.

Könnt Ihr mir evt. noch andere empfehlen? Ich würde nach viel Ärger mit dem Canon ungern gebraucht kaufen, bin aber ansonsten offen. Interessant klingt auch der Epson WorkForce WF-3620DWF, erscheint mir aber für mein Wenigdrucken überdimensioniert und DVDs bedruckt er auch nicht.
Beitrag wurde am 06.12.14, 15:10 vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
von
also wenn ein Upgrade sowieso angedacht ist, würde ich ein kleineres Multifunktionsgerät anpeilen, für den Nicht-Fotodruck, und für den Fotodruck ein A3 Gerät wie den 1500W in Erwägung ziehen, das Modell ist seit einiger Zeit am Markt, und Refilllösungen mit passenden Patronen verfügbar. Damit hat man viele Optionen bis hin zur Verwendung von Pigmenttinten, wenn einem das wichtig ist wegen der besseren Lichtstabilität der Farben. Wenn man erst einmal A3 druckt, dann sind A4 Bilder nur noch Probedrucke. Tintendrucker sollten am Strom bleiben, um zumindest einige Startup-Reinigungsvorgänge zu vermeiden, aber nicht jedes Geräusch aus einem Drucker stammt auch von der Pumpe, und selbst wenn die Pumpe läuft, wird recht häufig nur der Rest aus der Parkposition abgesaugt, ohne daß der Druckkopf fest drauf sitzt, auch nach dem Abwischen des DK mit einer Gummilippe wird abgesaugt. Diese Vorgänge sind nicht beeinflussbar und in die Firmware gebrannt, ob da Epson am Ende besser dasteht mit dieser Art von Tintenverbrauch als Canon, ist m.W. noch nicht gemessen worden in einem Test, aber bei Refill wohl kostenmäßig nicht mehr ganz so kritisch zu sehen
Beitrag wurde am 06.12.14, 16:28 vom Autor geändert.
von
Danke für die ausführliche Antwort, Ede-Lingen!

Da ich aber noch ganz neu im Digitalfotografieren (jenseits des Handys) bin und auch mein Budget das derzeit nicht hergibt, soll es vorerst 1 Drucker sein. Daß ich da Abstriche machen muß, ist mir aber bewußt. Den 1500W habe ich mir aber angesehen und er sieht wirklich super aus. Vielleicht später, wenn das Selberdrucken so läuft, wie ich mir das erhoffe. A3 wäre natürlich ein Traum.

Ich habe zwischenzeitlich auch Fill in-Patronen für beide Drucker gefunden. Daran scheitert's wohl auch nicht.

Aber vielleicht spricht Deine Idee dann für den XP 820, der für den Text eine Pigmenttinte verwendet. Den Bürokram sollte er also gut erledigen. Die Fotos sollen auch solide, aber eben nicht so gut wie die aus der Expression Photo-Reihe sein. Und wenn mir das dann Spaß macht, muß eben später ein richtiger Fotodrucker her. Und vorher darf ich dank Epson ins 4*-Hotel! ;-)
Beitrag wurde am 06.12.14, 18:31 vom Autor geändert.
von
der XP-820 hat ein Pigmentschwarz für Normalpapierdruck, die anderen Farben sind alles Dyetinten, so wie bei den gängigen Canon Druckern mit 5 Patronen. Damit kann man schon sehr gut Fotos drucken. Von den Helltinten des XP-850 sollte man nicht mehr Farbe erwarten, die dienen dazu, die Rasterung bei hellen Farbbereichen mit einer hellerenTinte etwas unsichtbarer zu machen, auch wenn ein nicht speziell darauf trrainiertes Auge das auch nicht/kaum bei den 4/5 Farbdruckern sieht ohne die Light-Farben. Also die Abstriche mit diesem Modell sind nicht wirklich groß. Der printerknowledge-Artikel macht etwas Panik, mir ist da nicht so ganz klar, was nun geht oder nicht geht oder falsch ist. Daß Epson, und auch die anderen Firmen irgendwie versuchen, die Verwendung von Fremdtinten zu erschweren, ist nun mal nichts neues.
von
Danke Dir noch mal! Ich denke, dann werde ich zum XP-820 greifen. Und ich bin jetzt auch ein wenig beruhigt, daß die Zukunft nicht ganz so düster aussehen wird, was Fremdtinten angeht. Firmware- und Treiberupdates werde ich selbstverständlich sofort deaktivieren.

Hättest Du vielleicht noch eine Empfehlung für Fill in-Patronen für dieses Modell und Tinte?
von
Schaue doch mal hier: www.ebay.de/...

Die Tinte bieten die meisten Verkäufer ebenfalls an. Patronen ca. 30€ Tinte je 100ml ca 40€

OCP-Tinte ehemals Eweko, billiger könnte noch Inktec-Tinte sein jedoch bei Epson meistens OCP.
von
Hebe gerade meinen alten Drucker durch einen neuen Epson XP-760 ersetzt. Er steht zwar erst seit ein paar Tegenhier, aber bin damit bis jetzt sehr zufrieden. Er ist schnell druckbereit und druckt/kopiert auch Dokumente sehr gut. Auch Text vom Computer sieht sehr gut aus. Es ist zwar 'nur' Dye Tinte, aber damit habe ich seit vielen Jahren mit meinen alten Druckern durchweg nur gute Erfahrungen gehabt (alles Epson). Ich habe den 760 wegen seinen 6 Farben bevorzugt, da ich Fotograf bin und meine 20x25 und A4 Formate damit drucke. Die zwei Extrafarben machen einen Unterschied, insofern man auch auf gutem Fotopapier druckt. Farbverläufe sehen damit besser aus.
Ich nutze seit Jahren nur Nachfülltinte und bin damit grundsätzlich auch zufrieden. Da ich bisher ziemlich viel Fotos gedruckt habe, hatte ich immer ein CISS System angeschlossen, was bei den alten Druckern konstruktiv möglich war, bei den neuen aber nicht geht, da die Schläuche den Deckel des Druckers aufhalten, dieser aber wegen der Scannereinheit zu sein muss. Deswegen habe ich mir diesmal Refill-Patronen und OCP Tinte von [ Link entfernt ] bestellt. Er war der billigste Shop mit der bekannten Tinte von OCP, welche sehr gute Kritiken geerntet hat. Bis jetzt habe ich Tinte von Lyson und Fotorite aus England genutzt, habe mir aber sagen lassen, das die deutsche OCP besser sein soll. Mal sehen . . ;)
Refill Patronen mit Autoreset Chip kosten 42 euro, 6x 250 ml (!) OCP Tinte 58 euro. Die Originaltinten kosten auch um die 65 euro (alle 6 zusammen) und haben weniger als 10ml pro Farbe !!!!!
von
Danke, Gast_43139! Die Preise sind wirklich genial. Ich werde definitiv auch ins Lager der Selbstbefüller wechseln!

Auch Dir Danke, Gast_43141! Auch wenn Du mich jetzt wieder zögern läßt: Der XP-760 ist der Nachfolger vom XP-750 und der ist förmlich baugleich zum XP-850, den ich bisher im Auge hatte. Der einzige Unterschied zwischen 750/850 bzw. 760/860 ist der automatische Einzug. Der XP-860 ist mir nur derzeit mit 225 Euro zu teuer. Den XP-850 findet man ab 184 €. Die Entscheidung ist echt nicht leicht. Aber was mich beruhigt, ist, daß Du sagst, der Textdruck vom 760er sei gut. Riesenansprüche habe ich nämlich auch nicht daran.

Von OCP habe ich jetzt so oft gelesen, daß ich denke mit denen auch anfangen werde.

Könntest Du mir den Link vielleicht per PN schicken? Hier ist er entfernt worden. Das wäre super.
Beitrag wurde am 07.12.14, 00:14 vom Autor geändert.
von
ich wäre da vorsichtig mit Vermutungen, ob und wie eine Tinte 'besser' sei als eine andere Sorte, daß die alle durch die Düsen durchgehen, ist erst einmal Voraussetzung, und wenn man mit Fremdtinten ernsthaft drucken will, ist es ganz klar erforderlich, sich für die verwendete Kombination fon Tinten, Fotopapieren und Treibereinstellungen ein icm-Farbprofil machen zu lassen, für jede Kombination, die man verwendet, sonst kann man endlos diskutieren, was und warum mit der einen Sorte anders ist als mit der anderen, das führt zu nix. Es sollte klar sein,d aß auch Fotopapiere einen sichtbaren Einfluss auf die Farbwiedergabe haben. Die ICM-Einstelloption im Treiber gelten nur für Originaltinten auf Originalpapiere vom jeweiligen Hersteller, Canon oder Epson genauso. Mit sind keine Tests bekannt, die Octopus, Claria, oder Lyson oder .... miteinander vergleichen, jeder Anbieter macht große, aber nicht messbare Versprechungen. Und es ist nicht nur die Anzahl der Farben, die für einen guten Ausdruck sorgen, sondern auch die Tröpfchengröße, da ist Canon mit 1pl und 4 Dyetinten sehr gut dabei, Epson hatte mal vor langer Zeit beim R200 mit 4pl Tröpfchen gearbeitet, da machten Light-Tinten für die helleren Farbbereiche noch Sinn. Und wenn es um gute Farbverläufe ohne Ränder und Abstufungen geht, ist ein Farbprofil mit ausreichend Messpunkten erforderlich
von
Also der Textdruck vom 760 ist auf Normalpapier, für meine Augen, einwandfrei. Wenn auch nicht so absolut gestochen scharf wie ein guter Laser, doch mehr als ausreichend für den Normalgebrauch. Der XP-860 hat im Vergleich zum 760 den ADF und eine Faxfunktion.
Hallo Ede-Lingen, habe bei meinen Ausflügen im Web einen Test gefunden, wo man mit verschiedenen Tinten einen Testdruck gemacht hat und diese dann ein paar Tege lang an einem Dachfenster in die Sonne gestellt hat. Dort war gut zu sehen, welche Tinte ihre Farbkraft verloren hatte, was für mich als Berufsfotograf eine grosse Rolle spielt, da ich meine Drucke verkaufe. Dabei war die Originaltinte sehr gut und die OCP Tinte lag knapp dahinter. Natürlich spielt dabei die Tinte-Papier Kombination eine grosse Rolle. Es ist richtig, das man für korrekte Farben ein spezifisch eingemessenes ICC Profil für jede Tinte-Papier Kombi braucht. Das ist für mich als Pro Fotograf absolut notwendig und deswegen habe ich, seit ich mit dem Selbstdruck in 2002 angefangen habe, auch ein Kalibrierungstool von, damals Gretag, heute Xrite, mit dem ich meinen gesamten Workflow vom Bildschirm über Scanner bis hin zu meinen Druckern kalibriere.
Auf eine Diskussion ob und welche Marke von Druckern und deren verwendete Technologie besser ist, lasse ich mich nicht ein. Ich verwende Drucker von HP (SW Laser 4000), Mitsubishi (Sublimationsdrucker CP9810), Epson und auch Canon (Pigmentplotter iPF 6300), je nach Anforderung. Für mich ist einzig und allein das Resultat entscheidend.
von
Dyetinten bleichen alle aus, früher oder etwas später, von Sonnenlicht, von Ozon, vom UV-Licht von Leuchtstoffröhren, von Formaldehyd in Spanplatten in Schränken, da ist man mit Pigmenttinten auf jeden Fall auf der besseren Seite. Und auch Weißmacher im Papier vergilben und reagieren mit den Tinten, in kritischen Fällen sind daher Archival Papiere empfehlenswert. Es ist richtig, daß X-Rite professionelle Lösungen für das Farbmanagement anbietet.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:25
09:22
09:21
08:51
15.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
01.08. HP Officejet Pro 9020 vs. 8730 vs. Pagewide 377dw und Pro 477dw: Oberklasse der HP-​Büromultifunktionsgeräte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 169,19 €1 Epson Expression Photo XP-8600

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 305,94 €1 Epson Expression Photo XP-970

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 149,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,70 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 258,87 €1 Brother MFC-L3730CDN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 118,04 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 187,63 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen