1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Lexmark E352dn schlechte Druckqualität

Lexmark E352dn schlechte Druckqualität

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
nachdem in der letzten Zeit die Druckqualität schlechter wurde, habe ich vor wenigen Tagen die Tonerkassette erneuert. Leider ohne Verbesserungswirkung.
Also habe ich anschl. noch den Fotoleiter getauscht.
Denkste - zwar eine Besserung, aber immer noch unbefriedigende Qualität.
Habe mal einen Ausdruck eines Buchstabensalats beigefügt.
Hat von Euch jemand einen Ratschlag, wo der Hund begraben liegt?

Grüsse von Peter
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Könnte ne Verschmutzung der Lasereinheit sein.
Druck mal ne komplett schwarze Seite.
Ist das Originaltoner?
von
Hallo,
ja ich verwende eine Originaltonerkassette Lexmark E350H61G.

Ach du Schreck!
"Schwarze" Seite beigefügt!

Falls es die Lasereinheit ist - wo bitte sitzt die bzw. wie sieht das Ding aus???
Beitrag wurde am 14.11.14, 18:37 vom Autor geändert.
von
Drucke nochmal die schwarze Seite und unterbreche mal den Druck, wenn das Papier 3/4 eingezogen ist (über den manuellen Einzug). Ist das Druckbild auf der Bildtrommel in Ordnung? Dann sitzt vielleicht die Transferrolle nicht richtig oder hat keinen Kontakt. Falls im Gerät mal Toner ausgelaufen ist und alles schmutzig ist, könnte es auch die Lasereinheit sein, aber nur dann...

Die Lasereinheit sitzt oben im Gehäuse. Parts: www.mk-electronic.de/... .pdf
Beitrag wurde am 14.11.14, 21:51 vom Autor geändert.
von
Hallo,
vielen Dank für Deine Antwort.
Habe also Papier über den man. Einzug einziehen lassen. Weiß allerdings nicht, wie ich verfahren soll, daß das Papier nur zu 3/4 eingezogen werden soll. "Ist das Druckbild auf der Bildtrommel i.O."???
Leider fehlt mir jetzt auch noch das knowhow für die Bildtrommel. Ob jetzt hier das Druckbild auf der Bildtrommel i.O. ist, woher bzw. wie kann ich das feststellen. Und ob die Transferrolle richtig sitzt, kann ich auch nicht beurteilen.
Sorry, aber ich habe da nicht die technischen Vorkenntnisse um das alles nachvollziehen zu können.
von
Ganz einfach: Druck starten, dann das Papier ca. dreiviertel einziehen lassen, dann Drucker ausschalten. Klappe öffnen und Bildtrommel ausbauen. Ein Teil des Druckbild müsste dann auf dem Papier sein (Vorsicht Toner läßt sich wegwischen) , ein Teil auf der Bildtrommel.
Ist der Druck, der noch auf der Bildtrommel haftet in sattem Schwarz, dann stimmt die Transferübertragung nicht.

Ist das Druckbild auf der Trommel aber auch schlecht, könnte wenn der Drucker start verschmutzt ist, auch der Laser dreckig sein, oder die Bildtrommel schlechten Kontakt haben oder die Bildtrommel taugt nichts oder der Toner wurde falsch gelagert...
von
Hallo,
habe eine Aufnahme vom teilweisen Blatteinzug gemacht.
Mein Eindruck, daß nur wenig Toner am Fotoleiter haftet. Somit sollte die Transferübertragung passen.
Das Druckbild auf dem Fotoleiter ist schlecht. Habe daraufhin den Druckerinnenraum gereinigt. Wo der Laser sitzt - habe diesen nicht gefunden.
Habe nach der Reinigung ein schwarzes Blatt ausgedruckt. Dachte anfänglich, daß es sich wesentlich verbessert hat. Allerdings schwand meine Hoffnung mit den weiteren Drucken.
Sh. Aufnahmen von rechts nach links schlechter werdend.
von
Wo der Laser sitzt? Siehe Antwort 4 (Parts) nennt sich Print Head bei Lexmark.

Ist denn bei der Tonerkartusche auf der Übertragungsrolle der Toner gleichmäßig verteilt?
Ich gehe mal davon aus, dass alle Transportsicherungen abgemacht wurden und es sich um einen neuen Originaltoner handelt.
Dann kann man nur noch alle Kontakte überprüfen, mehr fällt mir auch nicht dazu ein.
Vielleicht meldet sich noch ein anderer....
von
Hallo,
Originaltoner wird verwendet.
Eine Transportsicherung wurde entfernt!?
von
Im Druckerinneraum sind sieben Kontaktbügel auf der rechten Seite, vorderer Bereich.
Drei größere, vier kleinere. Die müssen alle gerade sein. Das sind Kontaktfedern, die auf Druck nachgeben und selbstständig wieder "hochkommen". Häufiger Fehler ist, bei Papierstau oder beim regulären Toner / Fotoleiterwechsel allzu rabiat vorzugehen, zu verkannten oder ähnliches. Dann verbiegen die sich leicht und bleiben hängen, brechen sogar ab.

Sollte das geschehen sein, ist die Maschine Schrott, die gibt es nicht als E-Teil.
Ist dort alles i.O. dann HVPS Board wechseln. Das ist bei dem in's normale Netzteil integriert (40X2820).




MfG Rene
von
Hallo,
vielen Dank für deinen Tipp.
Wollte mitteilen, daß der Drucker wieder einwandfrei funktioniert.
Hatte nochmals die Tonkassette rausgenommen und nach links und rechts, nach vorne und hinten geschüttelt.
Ein Blatt schwarz ausgedruckt - einwandfreie Qualität.
Ich bin somit der Meinung, daß wieder, so hoffe ich doch, alles i.O. ist.
Habe mal die ausgedruckte Seite eingescannt.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:50
18:35
18:33
18:20
17:54
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen