1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Lexmark Optra T616
  6. Lexmark Optra T614 sagt immer: "230 Paper Jam Check Duplex"

Lexmark Optra T614 sagt immer: "230 Paper Jam Check Duplex"

Bezüglich des Lexmark Optra T616 - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich habe einen Lexmark Optra T614 mit Duplexeinheit, der von jetzt auf gleich immer in den Fehler "230 Paper Jam Check Duplex" läuft. Simplex-Druck läuft nach wie vor fehlerfrei, Duplex-Druck erzeugt zuverlässig obigen Fehler.

An der Duplex-Einheit sieht alles gut aus, keine geknickten Kabel, gerissene Riemen oder sowas.
Ich habe im Diagnostic Mode den Duplex-Motor getestet und der war ok.
Der Duplex Quick Test endet jedoch wieder in dem Fehler 230. Dabei wird das Papier einseitig gedruckt, läuft zurück in die Duplex Einheit, wird dort gewendet und beim beim Transport des Blattes aus der Einheit hoch in den Drucker bleibt die Sache stehen.
Das Bild zeigt diesen Zustand bei ausgebauter Tonerkartusche.

Was sollte ich prüfen, wenn der Druckvorgang genau an dieser Stelle mit der obigen Fehlermeldung abbricht?

Danke vorab.

Fruß
Cochise
(P.S.: Es ist ein T614. Der läßt sich im Dropdown-Menü leider nicht auswählen. Deswegen steht das T616, aber das ist ja nah dran.)
von
Ich habe mich gerade daran erinnert, dass das ich kurz vor diesem Fehler Papier nachgefüllt hatte.
Ich habe nun mal das Papier entnommen und gewendet und der Fehler ist weg!?!

Muss wohl mit der hohen Luftfeuchtigkeit zu tun haben, die wir z.Zt. haben (>70%).
von
Hallo Cochise,

Papier hat tatsächlich zwei unterschiedliche Seiten. Siehe hier: Tipps und Know-How zu Büropapier

Aber dass die Duplexeinheit des Lexmark T-Druckers so empfindlich reagiert, ist ungewöhnlich. Drehe das Papier doch nochmals um - ich bin mir fast sicher, dass es weiterhin funktionieren wird und dass das Problem ein anderes war (Papierschnipsel in der Duplexeinheit, der mit dem Wenden des Papiers herausgefallen ist??)

Gruß,

Florian
www.druckerchannel.de / www.druckkosten.de
von
Also die Duplexeinheiten der T-Serie sind eigentlich so gut wie unkaputtbar ...
Die drucken auch 50.000 Seiten 160g-Material im Monat.

Ich würde auch darauf tippen, das da ein Sensor hing oder eine Stück Papier im Weg war.
Zur Kontrolle der Duplexeinheit immer den Drucker von der Duplex herunternehmen, die Duplexschublade entfernen und die Einheit dann kontrollieren. Dreh sie auf den Kopf und alle Seiten und schüttle das Ding (Heckklappe öffnen !).

Angesichts des hohen Alters des Druckers und der Duplexeinheit ist es aber auch möglich, das die Antriebsrollen in der Duplex einfach mal eine Reinigung verdient haben. Und wenn man schon dabei ist: die Pick Rolls der Papierfächer ebenfalls reinigen oder (bei Seitenzahlen >150.000) gleich ersetzen. Neuer Rollentyp ist die P/N 40X4308.
Im Handel gibt es Walzenreiniger für solche Zwecke, der die Rollen sozusagen "wiederbelebt".
Die Rollen werden hart im Laufe der Jahre und der Reiniger weicht die Oberflächen wieder auf.
von
Danke Euch. Möglicherweise haben sich die Effekte auch addiert: alte Rollen + billiges Papier + Luftfeuchtigkeit.

Der T614 ist ein richtiges Arbeitstier. Ich mag mich nicht von ihm trennen.
Vor 2 Jahren hatte ich mir einen zweiten, defekten T614 bei Ebay für 1 € geschossen, der mir nun als Ersatzteil-Lager dient (z.B. Display schon transplantiert).
Toner-Kartuschen gibte es auch bei Ebay für kleines Geld. Ich glaube, billiger kann man nicht drucken :-)
von
Ja, die Lexmark T-Serie ist unter den s/w Lasern das Arbeitstier schlechthin. Unser alter IBM (Lexmark) T632 hat 2 Wartungskits (á 300.000 Seiten) überlebt, bevor er dann mit guten 800.000 Seiten in Rente ging (und er lief immer noch gut). Und mit kompatiblen Toner sind die Druckkosten unschlagbar.

Man sieht in letzter Zeit immer mal wieder T64x er für 40-70 Euro. Wenn man darauf achtet das er nicht viel mehr als 150k Seiten gemacht hat und nicht gerade 10-20k Seiten/Monat druckt ist das immer eine sichere Bank für die nächsten paar Jahre (oder quasi bis das Wartungskit fällig ist - das ist teuer).
Oder bei mehr Druckvolumen nimmt man ein paar mehr und tauscht durch ;)
Beitrag wurde am 03.11.14, 15:49 vom Autor geändert.
von
Da kann ich noch eins draufsetzen. Einer meiner Kunden druckt seit Jahren bis zu 12.000 (!) Seiten pro Tag auf so einem Teil. Als ich das letzte Mal geschaut habe, stand der Zähler bei 4,7 Mio.

Aber zurück: Nimm mal die Duplex auseinander. Wenn der Drucker runter ist, den Einschub raus und den schwarzen Rahmen (vier Schrauben) abschrauben. Die linke beige Abdeckung (vier Schrauben) abschrauben. Den linken der beiden schwarzen Stege hinten ausklipsen und das Kabel seines Sensors links von der Platine abstecken und ausfädeln. Jetzt siehst du da drei(!) Rollenpaare, eines davon ziemlich versteckt hinten drin. Jeweils eine Gummi- und eine Kunstoffrolle, verbunden über Zahnriemen.

Diese Gummirollen und auch die sieben hinten unter der Abdeckung gut reinigen, Isoprop. Ethanol oder Walzenreiniger von Dreusicke (Google).
Die vorderste oder die mittlere (bin gerade nicht sicher) Gummirolle hat einen Freilauf.
Wenn du also an einem der Ritzel im hinteren Bereich (da wo die Riemen drüber laufen) vor- und zurück drehst, läßt es sich leicht anhalten. In der anderen Richtung nicht und an dem mittleren Ritzel in beiden Richtungen nicht.
Läßt sich eines der Gummirollen in beiden Richtungen mit einem Finger ohne viel Druck bremsen, ist diese Rolle hinüber und muß ersetzt werden.

MfG Rene
von
Hi Rene,
danke für den Tipp.
Die Rollen werde ich bei heute Abend mal direkt prüfen und reinigen.
Gruß Jo
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:45
10:16
10:10
10:07
10:04
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 160,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen