1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Lexmark MX310dn
  6. Druckt 1. Seite korrekt, 2. Seite bleibt hängen

Druckt 1. Seite korrekt, 2. Seite bleibt hängen

Bezüglich des Lexmark MX310dn - S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Experten,

ich habe ein Problem und weiss nicht mehr weiter.

Mein Lexmark MX310 funktioniert soweit tadellos - drucken, scannen, faxen, kopieren klappt.

Aber nur solange nicht mehrere Seiten gedruckt werden sollen.

Bei mehrseitigen Aufträgen passiert immer folgendes:

Die erste Seite wird korrekt verarbeitet.
Die zweite Seite wird eingezogen, bleibt jedoch im Drucker liegen. Es kommt die Meldung Papierstau (Fehler 201.22).
Die zweite Seite wurde bedruckt, Toner ist auf dem Papier, wobei nur die obere Hälfte auch fixiert ist, der untere Teil lässt sich noch verschmieren (das Papier ist nicht zerknittert oder schräg eingezogen, es bleibt halt immer mitten beim Fixieren liegen).
Die zweite Seite bleibt immer an der gleichen Stelle liegen, so dass der erste Teil des Ausdrucks bereits fixiert ist, der untere jedoch noch nicht.
Danach wird keine Seite mehr gedruckt (es kommt immer die Papierstau-Meldung), bis ich das Gerät neu starten. Dann wird wieder die erste Seite korrekt verarbeitet, die zweite bleibt wieder hängen.

Am Einzug und an den weiteren Rollen scheint es nicht zu liegen, da ja die erste Seite immer richtig durchläuft. Die Rollen habe ich -soweit erreichbar- gesäubert.
Ich habe auch den Drucker auf Werkseinstellungen und mit neuer Firmware laufen lassen - immer das gleiche Problem (tritt auch auf, wenn das Gerät weder mit dem Computer noch mit dem Netzwerk verbunden ist - bspw. kopieren, nur Netzstecker drin) .
Das Innenleben habe ich auch gesäubert, so dass Staub bzw. Papierfetzen nicht das Problem sein sollten.
Der Drucker hat noch keine 1.000 Ausdrucke hinter sich, so dass es eigentlich auch kein Verschleiß sein sollte.

Der Lexmark Support sagt, ich soll einen neuen Toner kaufen (der alte ist aber noch zu 70% voll).

Wissen Sie, was das Problem sein könnte bzw. wie es sich beheben lässt? Oder ob der Lexmark Support recht hat?

Vielen Dank für Antworten!
von
Hallo ram013,

hier das, was Lexmark dazu schreibt:
support.lexmark.com/...

Das mit dem Firmware-Update würde ich zweimal überlegen, bin da immer etwas vorsichtiger.

Wie alt ist der Drucker eigentlich? Garantie?

Ich würde aber auch mal nach dem Bin Full Sensor (siehe Bild) sehen. Wenn der nicht merkt, dass das erste Blatt korrekt ausgeworfen, erzeugt der mMn evtl. eine Meldung => das zweite Blatt wird nicht mehr weiter transportiert und bleibt dort liegen, wo Du es findest. (Meine Theorie).

Auf dem angehängten Bild sind die Sensoren und teilweise kurze Beschreibungen

Ich hoffe, dass eine der beiden Dinge die Lösung ist.

Grüße und einen angenehmen sonnigen Tag

Jokke
von
Hallo Jokke,
vielen Dank für die schnelle Antwort.

Den Sensor habe ich angeschaut, aber checken würde ich das wohl eh nicht.

Beim Sensor suchen und überlegen ist mir aufgefallen, dass der Knopf rechts am Toner sich leicht eindrücken lässt und dann klemmt er.

Bildtrommel und Toner sind jedoch richtig eingerastet.

Wenn ich aber die Bildtrommel etwas anhebe, dann lässt sich der Knopf am Toner (so wie es glaube ich sein muss) schwer eindrücken und er springt zurück ohne klemmen.

Also habe ich einen Plastik-Dübel so zurecht geschnitten, dass ich ihn unter die Bildtrommel klemme, so dass dieser den Toner leicht anhebt - kein Witz.

Und jetzt druckt das Gerät auch mehrere Seiten ohne Fehler.

Ich bin begeistert:-)
Wobei ich hoffe, dass der Dübel langfristig keine anderen Schäden oder Probleme verursacht.
von
Hallo ram013,

freut mich, dass es jetzt klappt. Leider kann ich aber keine weiteren Aussagen dazu machen, wie sich Deine Lösung langfristig auswirken kann, da ich weder den Drucker kenne noch Deine Lösung aus der Ferne beurteilen kann.

Vielleicht gibt sich das Problem auch wieder, wenn der Toner mal getauscht wird weil er leer ist.

Ich wünsche Dir aber noch jede Menge Ausdrucke mit Deiner Lösung.

Grüße

Jokke
von
Hallo Jokke,

durch deinen Link zur Lexmark-Support-Anweisung konnte ich die Schwachstelle (Zusammenspiel Toner/Bildtrommel) finden und das Problem beheben.

Wahrscheinlich wäre ein Austausch der Bildtrommel und des Toners für das Gerät schonender, aber da müsste ich praktisch fast neue Teile wegwerfen und für Unsummen neue besorgen.

Mal schauen, ob der leichte Druck von unten auf die Bildtrommel langfristig erfolgreich ist.
Bisher klappt alles ohne reiben, knattern oder Fehlermeldungen:-)

Vielen Dank und einen schönen Sonntag!
von
Da scheint doch ein mechanischer Fehler am Toner bzw. der Prozeßeinheit vorzuliegen; wobei der Toner die wahrscheinlichere Ursache ist. Und so eine BAstellösung, so phantasievoll sie auch ist, ist keine Dauerlösung.

Lexmark gewährt auf alle Supplies lebenslange Garantie - selbst wenn es sich bei dem Toner um die Erstausstattung des Gerätes handelt, sollte ein Garantietausch kein Problem darstellen. Die Hotline muss dazu einen Garantiefall eröffnen und dir eine Fallnummer zuweisen. Entweder sorgen die dann selbst dafür, das du einen neuen Toner bekommst oder du musst den Toner mit der Lexmark-Fallnummer bei dem Verkäufer des Gerätes reklamieren.

Du solltest bei einem Anruf die Daten des Gerätes bereit halten (Seriennummer/Menüseiten/Gerätestatistik/Fehlernummer) und die Hotline in jedem Fall darauf hinweisen, das du alle vorgeschlagenen Abhilfen aus dem Supportdokument (Dokument-ID:TE516) bereits ausprobiert hast. Und nicht davor zurückschrecken, explizit auf deinen Garantieanspruch hinzuweisen ...

Viel Erfolg, Andreas
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
00:18
23:38
23:28
22:26
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen