Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Kombipatronen

Kombipatronen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

Nach dem Lesen diverser Artikel glaube ich verstanden zu haben, dass Geräte mit Kombipatronen für Wenigdrucker sein sollen, da da der Druckkopf jeweils an der Patrone ist und somit eher die Gefahr des Austrocknens nicht besteht. Gleichzeitig seien die Druckkosten höher als die bei Geräten mit Einzelpatronen.

Fragen:

1. Warum sind die Druckkosten höher? Was sagen die praktischen Erfahrungen der Anwender?
Zwei Erklärungsmodelle sind möglich:
a, Es muss jedes Mal beim Wechseln der Patrone der Druckkopf mit gewechselt werden (Druckkopf teuer)
b, Man wechselt häufiger die Farbpatrone, weil eine der drei Farben alle ist (unökonomisch, aber Kompromiss, da neuer Druckkopf)
Was stimmt?

2. Stimmt es, dass man bei Geräten mit Einzelpatronen nicht mehr weiter drucken kann, wenn auch nur eine einzige Farbe alle ist? Nach Aussagen von Verkäufern solle das bei Kombipatronen nicht so sein.

Danke für die Antworten.
von
Zu 1a + b:
Beides stimmt. der Druckkopf kostet natürlich in der Produktion etwas mehr als ein reiner Tintenbehälter. Und man muss bei z.B. sehr einseitigen Farbverbrauch immer schon die Patronen wechseln selbst wenn die beiden anderen Farben fast noch voll sind. Das kostet natürlich mehr gegen Einzelpatronen. Bei Wenigdruckern sind aber die Druckkosten oft nicht so wichtig, da man hier durch den Austausch (z.B. bei Eingetrockneten Düsen) der Druckkopfpatrone immer wieder ein gutes Schriftbild erhält. Bei Einzelpatronen müsste man die teure Tinte zum Reinigen verwenden und es erhöhen sich dann die Druckkosten ist also immer ein Kompromiss.

zu 2.
Bei den meisten Modellen ja, Grund sind die bei Einzelpatronen verbauten Druckköpfe die nie leerlaufen sollten. Bei manchen Modellen ist ein Weiterdrucken möglich wenn man z.B. bei leerer Farbpatrone (egal welche Farbe) und man nur schwarz drucken möchte. Das ist allerdings recht selten (oft vom Treiber abhängig und nicht immer für jedes Betriebssystem vorhanden) und es darf auch keine Patrone fehlen.
Bei Kombipatronen ist das in der Regel egal weil hier die Druckköpfe nur solange überleben müssen bis die Patrone leer ist (für Nachfüllen daher auch weniger geeignet).
von
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

2 Nachfragen habe ich dennoch:

- zu 2. Es gibt offensichtlich Modelle, bei denen das Weiterdrucken bei einer leerer Kombipatrone nicht geht. Welche Modelle oder -reihen oder Hersteller sind das oder wie erkenne ich diese mir wichtige Funktion?

und:
Ist für Wenigdrucker (keine Fotos, nur Dokumente) ein System wie der Epson L355 (also mit nachfüllbaren Tanks) zu empfehlen?
von
Das lässt sich so nicht unbedingt sagen, das kann schon beim gleichen Modell mit einem anderen Treiber nicht mehr funktionieren.

Der Epson L355 hat zwar geringe Druckkosten allerdings bezahlt man beim Druckerkauf mit. Und ehrlich gesagt wäre mir der Drucker zu schlecht ausgestattet. Der einzige Vorteil sind bei diesem Drucker die Druckkosten, die sich aber erst nach einer Menge Seiten amortisieren.
Ich hab das mal hier für 30 Seiten im Monat über 3 Jahre dargestellt : www.druckkosten.de/...
Beim L355 ist der Preis höher als die für ein ähnlich ausgestattetes Modell der Gerätepreis plus benötigte Patronen.
von
@hjk und der Epson Workforce WF-2530WF hätte dann auch Durabrite Tinte die wisch und wasserfest (dokumentenecht) ist
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:59
11:07
10:34
10:10
08:58
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen