1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker für Eltern - sporadischer Einsatz

Drucker für Eltern - sporadischer Einsatz

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo liebe Drucker-Gemeinde,

===================================================
(Sorry, eins vorweg, das muss ich einfach mal loswerden: die Praktik der Hersteller jedes Jahr eine neue Generation jeder ihrer "x-tausend" Serien herauszubringen, wobei jede Unterserie nochmal 3-8 verschiedene Geräte beinhaltet, wo eh schon keiner mehr das System hinter deren Nomenklatur kapiert bzw. wo der Unterschied zw. den Serien und Modellen ist, ist echt nur noch zum Kotzen! Ich steh nicht auf eine "Ein-Kind-Politik" aber was die Hersteller da abziehen ist echt nicht mehr feierlich.
Warum nicht einfach mal auf 2-4 Serien beschränken und hier jeweils 1-2 durchdachte, langlebige Geräte entwickeln welche dann für 2 Jahre am Markt sind ehe die neue Generation kommt? Ich hasse diese billig-billig-Wegwerfmentalität. Manometer. So, zurück zum eigentlichen Anliegen:)
===================================================

Unser Brother MFC 235C hat nun nach ca. 3-4 Jahren ebenfalls den Geist aufgegeben, nachdem wir davor schon nen 210C und 215C hatten, die alle vor Garantieende den Dienst verweigert haben und wir quasi jedes Jahr durch die Reklamation das neuere Nachfolgemodell erhalten haben. Der 235C hat nun relativ lange gehalten, aber jetzt ist eben auch seine Zeit gekommen und die Garantie aber leider schon vorbei.
Daher muss für meine Eltern ein neues A4-MuFu-Gerät (Fax optional, nicht wichtig!) her. Ich hab mich schon 2-3 Tage nun auf Druckerchannel/Google/Amazon und den Herstellerseiten umgesehen (+geflucht), allerdings komm ich auf keinen grünen Zweig. Vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig den Weg weisen...

Das sind die Bedingungen:

- Drucken+Scannen+Kopieren (Fax nice to have - wenn ohne ists auch überhaupt kein Problem!)
- wenig Ausdrucke (vielleicht 20 pro Monat); längere Pausen sind gut möglich! Wie empfindlich sind die heutigen Drucker?
- Farbe wird kaum bis gar nicht benötigt --> SW-Laser?
- wichtig: einfache Bedienung (..Eltern halt), also am besten mit gutem Touchscreen a la HP 8620
- Anbindung per WLAN (auch wichtig)
- kein billiger Ramsch, lieber was qualitativ hochwertiges, das lange herhält (gibt's sowas überhaupt noch?)
- Scan-2-PC & scan-2-pdf (push)
- einzelne (Farb-)Tintentanks (falls es ein Tintendrucker ist)
- vor allem automatischer Duplex-Druck wäre schön - Duplex-Scan das i-Tüpfelchen
- Geschwindigkeit s/w Seite: ca. 19,0 ipm
- mind. 3 Jahre Garantie wären gut (ich traue den Herstellern nicht mehr... die sollen die Früchte ihrer Schnell-Schnell-Mentalität selbst ernten)
- mir fällt noch einiges ein aber ich denke das sind mal die wichtigsten Dinge

Drucker, die mir bislang im Kopf geblieben sind:

- Epson WF 3620
- HP Pro 8610/-20
- HP Pro 6830
- HP Pro-X Serie (wär cool, aber leider etwas "too much")
- Brother MFC-J4620DW
- Brother MFC-L2720DW
- Samsung Xpress M2885FW
- Samsung Xpress M2070FW
- bin für Vorschläge offen (Xerox, OKI...)

Bin gespannt! Danke schon mal...

VG,
PrinterderErste
Beitrag wurde am 16.10.14, 00:37 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
naben der erste

nach der brother tal und berg fahrt würde ich was anderes probieren...


Hier ist mal eine Herstellbasierte übersicht der Reichweite der Patronen um einfach mal die Geräteklasse zu verstehen

Workforce Pro 79XL Epson Workforce Pro WF-4630DWF
2.600 Seiten black 41,8 ml
2.000 Seiten bunt 17,1 ml

Workforce 27XL Epson Workforce WF-3620DWF
2.000 Seiten black 34,1 ml
1.100 Seiten bunt 10,4 ml

HP OfficeJet Pro 950XL/951XL HP Officejet Pro 8620
2.300 Seiten black
1.500 Seiten bunt

HP OfficeJet Pro X 970XL / 971XL HP Officejet Pro X476dw
9.200 Seiten black
6.600 Seiten bunt

Canon Maxify PGI-2500XL Canon Maxify MB5050
2.500 Seiten Black
2.500 Seiten bunt

hier ein Seitenkosten übersicht zu den geräten die ich vorgestellt hab
www.druckkosten.de/... bei 150 Iso Farbseiten monatlich
der WF-3620 ist klar der teuerste weil einfach das volumen der patronen niedrig ist und auch die patronen teuer sind, jedoch hat der drucker die kleinsten initialkosten als anschaffungspreis.
der teuerse ist der HP Pro X X476dw hat aber den kleinsten seitenpreis.

hp und canon arbeiten mit thermaltechnik wo der die druckköpfe ständigem thermalem verschleiß ausgesetzt sind und irgendwann nicht mehr funktionieren. zu den maxify kann ich nichts sagen da noch nicht ausprobiert.

Ich arbeite seit ~2 monaten mit einem Epson Workforce WF-3640DTWF im büro und habe rund 18,000 Seiten gedruckt in der zeit (mit nachfüllsystem) und bin sehr zu frieden mit der maschine, der workforce pro zieht die druckschwindigkeit nochmals sehr an und die großvolumigen patronen erlauben eine lange wechselfreie zeit.
von
Ich habe für meinen Vater den Brother MFC-L2700DW (Brother MFC-L2700DW) bestellt, da er mit seinem 7820N bisher zufrieden war, jetzt aber seinen Geist mit der Fehlermeldung "Trommelfehler" aufgegeben hat.

Alternativ mit D-ADF statt nur ADF hätte ich den genommen: Canon i-Sensys MF4890dw (Canon MF4890dw) aber der Aufpreis nur für das D vorm ADF war es ihm nicht wert.

Beides sind SW-Laser-Drucker mit Fax, Duplexdruck, ADF, Netzwerk, Einzelblatt-Einzug lt. techn. Details, 3,1 bis 3,3 ct. lt. unseren Testdaten/Seite. Der ADF des Canon kann zudem noch doppelseitig (per D-adf) kopieren.

- Scan-2-PC & scan-2-pdf (push)
- Geschwindigkeit s/w Seite: ca. 19,0 ipm

Zu diesen Punkte kann ich jetzt nix aus dem Kopf sagen. Der Punkt mit der Geschwindigkeit war jetzt aber ein Scherz, oder??? Also bei max. 20 Seiten im Monat, reicht nur wirklich jeder Drucker, selbst ein alter HP 4l (4 Seiten / Minute) oder sitzen Deine Eltern ständig auf heißen Kohlen? Aber dann wären vermutlich selbst 19 SPM zu langsam. ;-)

Ich habe jetzt mal zwei Laser rausgesucht, weil wenn nur SW gebraucht wird und bei 20 Seiten max. im Monat gedruckt wird, m.M.n. Vorteile ggü. Tintenstrahlern haben. Der Toner trocknet nicht ein und Deine Eltern können etwas drucken bis der Schock kommt, was ein Tonerneukauf kostet. :)

- mind. 3 Jahre Garantie wären gut (ich traue den Herstellern nicht mehr... die sollen die Früchte ihrer Schnell-Schnell-Mentalität selbst ernten)

Da würde der Canon rausfallen, nur 12 Monate. Aber ob beim Brother MFC-L2740DW >100,-Euro ggü. dem Canon mehr es wert sind, eher nicht.
von
Hallo,

so widersprüchlich reagieren die meißten Kunden

"...Ich hasse diese billig-billig-Wegwerfmentalität. Manometer..."
Da könnte man also mal schauen ob der vorhandene Brother vielleicht reparabel wäre. Das Alter spielt dabei kaum eine Rolle, wir haben hier Kunden die aller paar Jahre ihre DCP-110 oder 130 zur Wartung bringen. Soooviel besser drucken die neuen Geräte auch nicht. Und die alten arbeiten noch mit 20ml bei Schwarz.

und dann

"...Der 235C hat nun relativ lange gehalten, aber jetzt ist eben auch seine Zeit gekommen..."
Also doch Wegwerfen statt reparieren? Was war denn defekt?

Topic:
Ich würde den Epson WF-3620 (Farbe) oder den Brother MFC-7360n (SW-Laser) empfehlen. Bei letzterem kann man den Toner in jedem kompetenten Tintenshop nachfüllen lassen. Sollte um die 35 Euro für 2.600 S. Füllung kosten. Bei 240 Blatt im Jahr reicht das dann für ...

Gruß
Sven
von
Hallo,

Danke an alle für die Rückmeldungen!

@Steps: Wie lange hast du/er den L2700DW schon?... in den Online-Shops ist er ja noch kaum verfügbar. Ist er auch für nicht-technik-versierte Personen geeignet?

Die 3-jährige Garantie ist mir schon wichtig, da ich keine Lust habe (wenn es blöd läuft) in nem guten Jahr wieder suchen oder mich "erklären" zu müssen.
Nein, die _circa_ 19 ipm sind nicht unbedingt ein Scherz. Wenn es etwas langsamer geht ist es kein Drama, aber ich habe lieber ein semiprofessionelles Gerät, das zackig arbeitet... das hinterlässt zudem ein überzeugendes Bild. Wie gesagt: mir ist Qualität wichtiger als der Preis. Lieber habe ich lange was ordentliches robustes, als dass ich mir nen Billigheimer ins Haus hole und damit die Wegwerfmentalität unterstütze. Im Consumerbereich findet man solche Drucker wohl nicht/kaum mehr :(

@Sven:

Nachdem du scheinbar einen Drucker-Shop (?) hast, kann ich deine Unterstellung gut nachvollziehen, aber bitte vorher erst nachfragen, ehe du mir was unterstellst. Ich habe den Drucker (bzw. den ursprünglichen Drucker, den MFC 210C) nicht ausgesucht und hätte damals schon, lieber was besseres gekauft. Aber seis drum.
Und doch, ich habe versucht den Drucker zu reparieren bzw. die Fehlerursache zu finden! Zunächst war vor einiger Zeit der Resttintenbehälter voll. Daraufhin habe ich einen neuen gekauft, den Drucker geöffnet und den Behälter problemlos ausgetauscht (hierbei ist mir aufgefallen, dass der ruhende Druckkopf daneben bzw. der "Abstellbereich" relativ verspritz war ...aber whsl. ist das nichts Ungewöhnliches.). Ein, zwei Monate später (naaaatüürlich nachdem ich mir kurz zuvor nen neuen Tintenvorrat angelegt hatte) meckerte der Drucker plötzlich beim Kopieren und meldete "Fehler: Druck 5A". Laut Internetrecherche kann das an nem Papierstau oder nem verschmutzten Sensor liegen. Also habe ich das Ding wieder geöffnet, aber keinerlei Papierstau gefunden.... ob ein Sensor verschmutzt ist (mit Tinte?) kann ich nicht sagen, da ich ja nicht weiß was für ein Sensor das sein soll und wo er ist. Der Drucker meldet den Fehler gleich nachdem er "hochgefahren" ist. Andere Patronen brachten leider keinen Erfolg. Zwischenzeitlich habe ich es einmal geschafft, dass der Fehler weg war (ohne zu wissen warum), aber nach dem ersten Testausdruck kam der Fehler sofort wieder :-( Ich glaube man kann mir also keinen Vorwurf machen...jeder andere hätte das Ding schon lange zum Fenster rausgeworfen. Hast du ne Idee wo der Sensor sitzen könnte oder was ich noch überprüfen kann? Danke!

@ontopic/Sven: hast du mit dem 7360n Erfahrung? Leider hat er keinen Touchscreen (der das ganze etwas "DAU-freundlicher" gestalten würde. Ja, bei meiner Suche ist mir der Epson 3620er auch schon oft unter die Lupe gekommen... aber besteht da nicht die Gefahr, dass er sich in meinem Fal soooo sehr langweilt, dass er über kurz oder lang eintrocknet oder 90% der Tinte zum Reinigen rausbläst?
Beitrag wurde am 16.10.14, 14:21 vom Autor geändert.
von
Hi,

habe ihn erst bestellt für meinen Vater, aber bei Amazon hat er eine "durchschnittliche Lieferzeit von ...". Aber mit dem akt. Brother war mein Vater zufrieden und hat, da doch einen "Experten" gefunden in der näheren Umgebung, noch eine kleine Hoffnung für wenig Geld ihn reparieren lassen zu können um den neuen Toner/Trommel zu verbrauchen, eventl. sogar gar nicht den neuen kaufen zu müssen.

Aber im Grunde sind Drucker eigentlich, wenn sie erst mal eingerichtet sind, kein Problem zu bedienen. Naja, behaupte ich mal so draust in meinem jugendlichem Wahn. :)

Was Qualität anbelangt, ich bezweifel das in diesen Preisregionen von Qualität wie sie früher mal war gesprochen werden darf und man damit leben muss, das die Lebensdauer geringer als früher war/ist. Aber das lässt sich im Vorfeld eher nicht abschätzen, man kann Pech haben, man kann es selbst durch unsachgemäße Handhabung provozieren, aber die meisten werden wohl eher keine Probleme haben, aber womöglich auch kein Problem damit, wenn ein Gerät mal keine 10 Jahre hält.

Der 2700er hat auch kein Touch-Screen, dafür günstiger als der 2720er. Was Geschwindigkeit anbelangt, sollten aber die genannten Geräte sicherlich mehr als ausreichend sein oder gar erfüllen, auch wenn ich jetzt nur die Herstellerangaben gesehen habe. Wenn Du auf das Farbdisplay wert legst, musst Du wie gesagt den 2720er den Du ja auch rausgesucht hast nehmen.

Der 2740dw hat dann noch einen DADF, aber nochmals teurer. :)

Vergleich der drei: Technische Daten (3 Drucker im Vergleich)

Der von Sven genannte 7360n dürfte kein WLAN habe, nur normales Netzwerk.
von
Hast du ne Ahnung was bei nem Drucker alles zum Problem werden kann ;-) Mit nem Touchscreen erhoffe ich mir halt, dass zukünftig z.B. Einscannen zum Selbstläufer wird und meine Hilfe/Zeit nicht mehr in Anspruch genommen werden muss.

10 Jahre? Mit 5 wäre ich mittlerweile schon zufrieden. Neben der Brother-Orgie habe ich gleichzeitig auch 2 Ausfälle bei Canon Pixma MuFu`s erlebt - Gott sei Dank innerhalb der ersten 2 Jahre und Dank Amazon war die Rückgabe auch überhaupt kein Problem. Daher wären 5 Jahre schon super.

Stimmt, der 7360n hat nur LAN (ohne W ;-) ). Hab ich ganz übersehen.

@Sven: was ist am 7360n so besonders? Zuverlässigkeit?

@serhat/all: Was haltet ihr vom kleinen Epson 3620, dem WorkForce WF-2660DWF? Wär nicht ganz so ein "Oschi"... . Wobei ich auch langsam Richtung Laser tendiere - wenn da nicht die Feinstaub und Stromverbrauchs-Thematik wäre.
Beitrag wurde am 16.10.14, 17:01 vom Autor geändert.
von
Feinstaub bei 20 Seiten im Monat? Fenster auf und Durchzug. :)

Eventl. lässt es sich auf der Produktseite des Herstellers herausfinden, der alte Brother von meinem Vater hätte aber wenn er es gewollt hätte, einen Ein-Aus-Schalter, einen echten. Dann ist natürlich nix mit Fax-Empfang bei Abwesenheit.

Mit Strom kenne ich mich nicht aus, aber verbraucht ein Laser-Multi im Stand-By (gravierend) mehr als ein Tintenstrahl-Multi?

Probleme? Mit diesem Drucker? Nein, habe ich ja (noch) nicht. Aber ich würde sagen, genau die gleichen wie auch mit anderen Druckern.

Mein Brother DCP-135c verrichtet seinen Dienst reibungslos, vermutlich sind durch Billigschrotttinte paar Düsen dicht/hinüber, aber für das für was er benutzt wird, war das eingeplant/einkalkuliert und eh irelevant wie die Druckquali ist, muss(te) einfach nur billig sein.

Der Brother Laser-Multi hat über Jahre auch zuverlässig seinen Dienst erfüllt und vllt. mit etwas Glück auch noch etwas länger.

Ich würde akt. Brother bei Lasern wählen und habe keine Bedenken bez. des 73x0, auch wenn ich nicht meine Hand ins Feuer legen würde das keine Probleme auftreten werden. ^^

Bei (kleinen) Tintenstrahl-Mufus könnten mehr Probleme wg. de geringen Druckaufkommen auftreten und eventl. dadurch höhere Druckkosten unterm Strich.
von
Warum WLAN? nur um mit per WLAN angebundenen Geräten darauf drucken zu können? Dann ist WLAN nicht nötig. Nur wenn der Aufstellungsort per Netzwerkkabel nicht erreichbar ist macht WLAN Sinn. Ansonsten beschränkt es die nutzbare Datenrate, alle WLAN-Geräte in einem Kanalverbund teilen sich die freie Datenrate). Alle Geräte in einem Netzwerk können über einen WLAN-Accesspoint (kann auch der heimische Router sein) auch drahtlos drucken.

Zum Strom Laserdrucker verbrauchen etwas mehr Strom als Tintenstrahler, allerdings nicht im Sleepmodus sondern nur während des Drucks und in den Aufwärmphasen. Bei geringem Gebrauch macht sich das kaum bemerkbar.
S/W-Laser sind in der Regel recht problemlos, da die Technik inzwischen ausgereift ist. Die Brothergeräte sind mMn auch ohne Touchscreen gut zu bedienen.
Beim Scannen ist es, bei nur wenigen Scans, häufig einfacher diesen vom PC zu starten und dort dann gleich mit einem vernünftigen Dateinamen zu versehen und zu speichern.
Eine spezielle Empfehlung hab ich nicht, alle oben genannten Geräte sind brauchbar.
von
egal WLAN und USB Anschluss damit man das Iphone laden kann, NFC muss auch weil kann man ja. Touchscreen mit Mehrfinger bedienung und mobaprint auch alles

viele wissen gar nicht worum es geht bei den Kaufkriterien daher liefer die hersteller "serienmässig" denn ganzen salopp gesagt kladeradatsch mit so sind alle zufrieden.

Per direct access wireless lan auf einem Gerät zu drucken ist katastrophe, den oft sind die mobilen endgeräte wie smartphone oder tablett mit den einstellunge überfordert oder das druckbild sieht schlicht banane aus weil der GDI prozess im iOS device oder Android in einer nachschicht zusammen copy pasted wurde statt wie der Betriebssystem Treiber des Druckers in spezifischer einzelarbeit und ordentlich getestet.

Wie HJK erwähnt hat solange der Drucker per LAN im lokalen netz eingebunden ist und vom DHCP eine IP adresse zugewiesen bekommt (auto) oder man vergibt dem gerät manuell eine fest IP wird er von ALLEN devices, pc, mac, banane, eiphone egal, gefunden vorausgesetzt die geräte befinden sich alle im selben Subnet
von
Hallo hjk und serhat,

diese ganzen Spielereien (NFC & Apps) benötige ich nicht - ich hab weder Iphone noch sonst was. Aber WLAN ist keine Spielerei. Klar, ein Kabel ist immer zu bevorzugen, aber ich zieh nicht 10m Kabel durchs Haus (und in diesem Fall gibts keine Kabelkanäle etc.pp). So kann ich/meine Eltern den Drucker hinstellen wo sie wollen und jeder kann von seinem PC/Laptop aus drucken und benötigt keine physische Anbindung. Und dass ich das Gerät am Ende mit ner statischen IP versehe ist mir auch klar. Aber es soll hier nicht um Wlan oder kein Wlan gehen, sondern eher darum, ob hier Laser oder Tinte besser ist und im Anschluss welches Gerät robust, einfach zu bedienen und langlebig ist. ;-)
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:27
20:00
19:21
19:12
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 124,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,80 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen