1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Hartnäckig verstopfte oder eingetrocknete (Piezo) Düsen - Frage an die Experten

Hartnäckig verstopfte oder eingetrocknete (Piezo) Düsen - Frage an die Experten

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Epson DK's halten lange...aber wenn sie richtig eigetrocknet sind, hat man ein problem:

ich habe zwei R285 lange zeit ohne jede konservierungs maßnahmen (schön blöd ich weiß) auf halde stehen gehabt ... nun kämpfe ich bei beiden mit scheinbar unlösbar eingetrockneten düsen im schwarzen kanal.

2-3 striche im düsentest, immer die am anfang und am ende der schwarzen treppe, sind nicht frei zu bekommen.

Hab alle mir bekannten mir bekannten methoden probiert - und in den letzten tagen vermutlich einen liter tinte und/oder reinigungs lösung durch die drucker bzw die refill-patronen geschickt:
- reinigungs flüssigkeit auf die absaug-station oder auf küchenpapier unterm DK, stunden bis tage ziehen lassen
- reinigugns flüssigkeit per schlauch-spritze in den DK drücken (schlauch auf den tinten-einlass)
- dazwischen immer wieder per drucker menu reinigen, auch mit lösemittel in der patrone

Gibts außer ausbauen (nur für feinmechaniker) noch ein zaubermittel (bestimmt keine zauber-flüssigkeit) einen trick den ich noch nicht probiert habe... ?

Wer hat so eine harte verstopfung in 3-4 düsen schon mal frei bekommen? Oder sind die verloren/defekt? Bei den zwischenzeitlich besten ergebnissen scheinen (ganz selten) auch mal diese 3-4 problem-düsen frei zu sein, aber immer nur für wenige seiten...
Beitrag wurde am 12.10.14, 21:48 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Piezo Druckköpfe sind kein zauberwerk, wenn du mal einen zerlegt hast sieht man drin mechanische elemente die quasi durch den implus gesteuert werden wenn hier durch viel reinigen, starkes eintrocknen etc kooridierungserscheinungen auftretten kriegt man den kanal oft nicht mehr wieder fit.
gerade Black bei nativen DYE druckern

Black Magenta und Yellow bei allen K2 K3 Epson Photo oder Pro druckern
und Black bei den 4 Farb office geräten die nativ mit pigmenten drucken das ist die schwachstelle.

Was für Reinungsflüssigleit verwendest Du?
Wichtig ist ein einweißlöser für die Tinte: Ammoniak in combi mit lauwarmen Isopropanol ein Emulgator dafür wäre noch 1,2-Propandiol : mischen wie folgt
60% gereinigtes Wasser
35% Isoprop
4% Propandiol
max 1% (25%tige) ammoniaklösung bekannt auch als Salmiakgeist


1.) einen satz refill patronen nehmen oder nur gezielt die der betroffenen kanals und die patrone mit dem reiniger füllen und ~3-4 druckkopf reinugen ausführne lassen
2.) auf das Cleaning assembly so lange draufträufeln bis es "sauber aussieht" ggf. prüfen ob die Dichtung gut ist
3.) 2ccm des reinigers direkt in den betroffenen kanal injezieren (vorher untern den druckkopf küchenpapier legen oder ein geschittes stück tuch
4.) nicht nur "drücken" sonderen aus ziehen wenn tatsächlich eine verstopfung drin ist geht es oft nur in "eine" richtig raus also rückwärts spülen

WAS nicht geht ist Ultraschallbad oder so, das ist dann instant kaputt oder irgendwelche 5 BAR druck aus dem Kompressor zum durchpusten...
Piezomembrane sind ungefähr so empfindlich wie die Lautsprecher kalotten die kleinkinder gern mal eindrucken, klingt nie wie vorher dann :)
von
Serhat, erstmal danke für deine tipps.

Ich nehme ziemlich genau dieselbe lösung (pharmacist's rezept von printerknowledge...).
Außer den genannten methoden hab ich auch mal die lösung vor anwendung (auf der parkstation oder auf küchenpapier unterm DK) erhitzt.

Wie gesagt, manchmal sehen FAST alle düsen frei aus - aber beim nächsten mal sind dieselben problemdüsen wieder zu ...

Hat wer noch ideen?

PS: Bei printerknowledge gibts die vermutung (von mikling), dass es in epson DK's manchmal unerreichbare luftblasen mit "micro-stopfen" geben könnte, diese könnte man eventuell wegschaffen indem man den ausgebauten kopf mit einer starken vakuum-pumpe behandelt ... in der praxis für mich kaum möglich...
von
also entweder fließt die tinte durch den dk oder nicht
wenn er wenig gedruckt bzw wenig tinte geflossen ist durch den DK des r285 und auch nur dye kann es tatsächlich durch lange lagerung etwas alterschwach sein.

was für tinte druckst du?

die tinte muss genügend nachfließeigenschaft haben der druckkopf steht ja nicht unter "druck"
von
Ich hab die drucker vor ca. 5 jahren in gutem zustand bekommen, und nicht viel damit gedruckt, vielleicht ein paar hundert seiten.

Seit ca. 3 jahren stehen die still, einfach so mit der resttinte drin, beide druckten damit tatsächlich nach der langen pause wieder los.

Nach den ersten reinigungs-gängen per druckermenu hatte der eine noch ca. 10-15 fehlende striche/düsen, der andere um die 5.
Nachdem ich dann die beschriebenen stärkeren methoden probiert habe, fehlen jetzt bei beiden noch die besagten 3-5 schwarzen düsen...langsames drucken in foto-einstellung geht fast streifenfrei...aber texte in normaler einstellung haben streifen...ärgerlich..

An der ebenso alten tinte (keine billig tinte) wirds vermutlich nicht liegen, denn die farben waren schnell alle wieder da. Außerdem ist in der schwarzen patrone 80% reiniger drin.

Neue tinte ist aber unterwegs...hatte eigentlich vor mit pigment und shcwarzweiß tinte zu experimentieren...
von
Erster erfolg (hoffentlich für länger) mit drucker nr.2!

Nach dem letzten reinigungsgang waren endlich mal ALLLE schwarz-düsen frei...hab nach dem düsentest mehrere seiten mit farbbalken gedruckt...danach wars immer noch gut...

Also beschreib ich mal die methode etwas genauer, die ich in den letzten tagen hauptsächlich angewendet habe:

1. Für den verstopften farbkanal eine refill-patrone mit ca. 70% reinigungs-flüssigkeit und 30% tinte füllen und einsetzen. Eventuell auch für mehrere oder alle kanäle. Das rezept für die lösung steht im posting weiter oben.
2. Mit einer spritze oder pipette etwas von der lösung (ca. 1-2ml) auf die parkstation/reinigungseinheit des druckers träufeln, sodass dort eine pfütze innerhalb der gummidichtung stehen bleibt.
(normalerweise muss man dafür den stecker ziehen und den DK zur seite schieben ... wenn man in übung ist, reicht die kleine pause, die der DK in der mitte macht, wenn man auf die tintentaste drückt und er sich bewegt. Sollte man sich mal ansehen, denn dann ist die prozedur viel einfacher erledigt)
Ich hab die lösung kurz vorher in der mikrowelle erhitzt, aber nicht "kochend".
3. Der DK parkt jetzt in der pfütze: mindestens eine stunde oder auch über nacht.
4. Reinigungsgang übers druckermenu (saugt die vermischte tinte aus dem kopf und entfernt die pfütze)
5. Düsentest übers druckermenu...hoffen..und das düsenmuster untersuchen...
6. Zuletzt ein testmuster mit farbbalken von allen oder nur den problemfarben ausdrucken, damit die düsen mit der reinigungs-patrone drucken. Danach nochmal einen düsentest. Wenns der besser aussieht, kann man das wiederholen, sonst nicht.
Wichtig: die farbbalken nur im langsamen foto-modus drucken! Damit die reinigungs-tinte mehr zeit hat nachzufließen.

Diesen ablauf täglich wiederholen..bis man erfolg hat..oder den drucker auf den müll wirft..

PS: vorteil dieser methode gegenüber papiertüchern unterm DK oder reiniger per schlauch durch den DK drücken: mir erscheint sie einfacher, mit weniger sauerei verbunden, und man kann sie immer mal wieder anwenden. Man braucht dafür reinigungslösung, refill patronen und spritzen / pipetten.
von
top so mach ich das ja auch
hab quasi für JEDE epson reihe ein satz refill patronen mit reiniger :)
von
Hallo serhat-abaci

hattest Du mit oben beschriebener Lösung und Anwendung Erfolg? Würde mich interessieren.

Gruß Druckie
von
Einen der beiden hab ich mit pigmentinte befüllt...bis jetzt läufts gut...

Bei der beschriebenen kombination aus reinigung von oben (reinigungspatronen) und von unten (reinigungsflüssigkeit auf der parkstation des DK) ist mE die letztere die wichtigere für stärkere verstopfungen.
Man kann das also auch gut ohne reinigungspatronen versuchen, muss dann aber jeweils mit (hoffentlich billiger) tinte die reste der lösung weg spülen - siehe punkt 4.

Reinigungspatronen alleine schaffen vermutlich nur leichtere verstopfungen...man könnte sie auch einsetzen bevor man den drucker für länger ausschaltet.
von
Lese meine Antwort unter
Thema „Schwarzdruck mit feinem weißen Streifen“
Andy_132 --> Hallo , aktuell 09-2014 EPSON-XP412 gekauft,
--------------------------
Dein Problem sind NICHT eingetrocknete Düsen, dein Problem ist, dass du Fremd-Patronen oder ReFill-IN Patronen einsetzt. Sobald du auch nur 1 einzige Fremd und 3 Original im Drucker hast, wird das Gerät "weiße Streifen" ausdrucken, als ob 2..3 Düsen verstopft sind. Setze einfach 4x Original-Patronen ein und sofort kopierst du ein gestochen scharfes Foto, schnell und sofort OHNE "weiße Streifen".
Steckst du auch nur 1 Fremdpatrone ein, auch wenn er NICHT gleich meckert, dauert das Kopieren ewig, der Ausdruck wird "blass" mit weißen Streifen.
Kopierst du allerdings eine Farb-Test-Tafel, selbst gebaut aus Farbpapier, ist die Welt wieder dafür in Ordnung - das ist das neue Firmware-Update für alle neuen EPSON Drucker !!!
Gruss Andy_132

Thema „Firmware-Ärger bei Epson“
Thema „Schwarzdruck mit feinen weißen Streifen“
- EPSON XP-412 FW-Update ReFill-In Fremd-Patronen =Schwarzdruck mit weißen Streifen
- EPSON XP-412 FW-Update eigenständig bei WLAN-Router-Anschluss ohne Erlaubnis
- EPSON XP-412 FW-Update alle Tinte-Fremdanbieter werden aktuell blockiert
-------------------------------------------------------​----------------------------
Beitrag wurde am 19.10.14, 23:08 vom Autor geändert.
von
Das halte ich erstmal für ein gerücht..

Denn beide drucker liefen vor dem stillstand gut mit refillables.
Und jetzt nach der reinigung auch wieder.

Es gibts aber in der tat gute und schlechte refill-patronen bzw können die vielfältige probleme machen, vom tintenfluss bis zum auto reset chips. Nimm mal eine auseinander, dann siehst du wie aufwendig die gebaut sind um die tinte korrekt abzugeben.
Sämtliche fremdpatronen "betrügen" den drucker halt mehr oder weniger gut, das ist der preis fürs billige drucken..
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
10:06
10:03
09:54
09:54
22:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 143,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen