1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Hartnäckig verstopfte oder eingetrocknete (Piezo) Düsen - Frage an die Experten

Hartnäckig verstopfte oder eingetrocknete (Piezo) Düsen - Frage an die Experten

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Epson DK's halten lange...aber wenn sie richtig eigetrocknet sind, hat man ein problem:

ich habe zwei R285 lange zeit ohne jede konservierungs maßnahmen (schön blöd ich weiß) auf halde stehen gehabt ... nun kämpfe ich bei beiden mit scheinbar unlösbar eingetrockneten düsen im schwarzen kanal.

2-3 striche im düsentest, immer die am anfang und am ende der schwarzen treppe, sind nicht frei zu bekommen.

Hab alle mir bekannten mir bekannten methoden probiert - und in den letzten tagen vermutlich einen liter tinte und/oder reinigungs lösung durch die drucker bzw die refill-patronen geschickt:
- reinigungs flüssigkeit auf die absaug-station oder auf küchenpapier unterm DK, stunden bis tage ziehen lassen
- reinigugns flüssigkeit per schlauch-spritze in den DK drücken (schlauch auf den tinten-einlass)
- dazwischen immer wieder per drucker menu reinigen, auch mit lösemittel in der patrone

Gibts außer ausbauen (nur für feinmechaniker) noch ein zaubermittel (bestimmt keine zauber-flüssigkeit) einen trick den ich noch nicht probiert habe... ?

Wer hat so eine harte verstopfung in 3-4 düsen schon mal frei bekommen? Oder sind die verloren/defekt? Bei den zwischenzeitlich besten ergebnissen scheinen (ganz selten) auch mal diese 3-4 problem-düsen frei zu sein, aber immer nur für wenige seiten...
Beitrag wurde am 12.10.14, 21:48 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Naja es wird immer schnell auf den bösen Druckerhersteller geschimpft. Woher hast du deine Erkenntnisse mit der Firmware? Sicherlich gibt es einige Updates die bestimmte Seriennummern sperren, aber Qualitätseinbussen? Die sind dann eher auf schlechte Verarbeitung der Patronen oder auf Bedienungsfehler zurückzuführen. Bei der Verarbeitung sind vor allem schlecht sitzende Patronen gemeint die Luft in das System bringen, bzw. Probleme bei der Belüftung der Patrone und bei Bedienungsfehlern ist häufig die Folie über der Belüftungsöffnung nicht sorgsam entfernt.
Die häufigsten Probleme machen die unregelmäßige Nutzung von Druckern und auch minderwertige Alternativtinte, manchmal ist der Sparwahn da kontraproduktiv.
von
Hallo HJK - wir konnten es auch nicht glauben, nach dem Zeitungsartikel die Farb-Tafel-Test-Druck zum Kopieren aufgelegt -> und sieh da, ein astreines super-homogenes, farbfreudige Kopie. Zeitungsartikel oder Text-Seite vom PC drucken wieder "weiße Streifen".
Hier hatten wir z.B. BK+RT+BL=original drin und nur BL=Fremd-Patrone drin. --> Danach die BL durch Orig-Ausgetauscht und alles Super, beste Kontrastfarben beim Zeitungsfoto, obwohl da kaum Blauanteil im Bild ist.
--> NOCH FRAGEN ? Software und Bild-Analyse und sonstige "Schweinereien" dem Nutzer beim Goldesel "EPSON" kaufen soll, ist heut zu Tage ein Kinderspiel für die Hersteller, egal ob es ein Einsteiger oder Profi-Modell von EPSON ist. Siehe unten 3in1 Testbilder.
Wir haben uns extra einen Nachmittag Zeit genommen, alle möglichen Szenarien durchzuspielen. Gruss Andy_132
von
Die drucker hersteller versuchen fremdpatronen auszusperren soviel ist klar ... dass sie das über bildanalyse machen kann ich mir allerdings nicht vorstellen .. wie auch immer, falls nach firmware update bisher akzeptierte patronen nicht mehr laufen, geht das spiel halt in die nächste runde.. firmware downgrade wird schon angeboten:
resetter.me/...

Es gibt jedenfalls auch tatsächlich eingetrocknete drucker, wie meine R285...
Beitrag wurde am 20.10.14, 23:20 vom Autor geändert.
von
Habt ihr dann noch eine schwarze Patrone eines dritten Herstellers getestet? Von einer einzelnen Patrone auf Manipulationen zu schliessen, halte ich ehrlich gesagt nicht für aussagekräftig. Zudem sollte man Epson-Drucker nie mit Mischbestückung (original und Fremdtinte) betreiben.
von
was ist das nur für ein Aufreger...Patronen bei/für Epson Geräte haben ein Herstellungsdatum - MfG Date Code - im Chip programmiert, und das läßt sich im Status Monitor bei den detaillierten Patroneninformationen anzeigen. Ich hatte mal ein CISS in ein R285 installiert, das schon längere Zeit in einem R265 lief, alles soweit problemlos. Zu der Zeit des R285 fing Epson an, Firmwareupdates über den Treiber zu machen, und dann ging das CISS nicht mehr. Ein anderes CISS, mit Date Code 6 Monate jünger lief einwandfrei. Auch HP verwendet Date Codes bei deren Patronen, bei einigen zumindest, nur da regt sich keiner in dieser Weise auf, wenn alte Patronen zurückgewiesen werden. Ich kann nur raten, den Firmwareupdate bei Epson Geräten bei der Treiberinstallation oder auch später nicht zu aktivieren. Und man kann von Epson nicht erwarten, daß deren Geräte mit allen Fremdpatronen einwandfrei funktionieren, das ist zuviel verlangt. Was passiert mit den Date Codes - , die anonymen Patronenhersteller werden sicher nicht jeden Monat die Chips umprogrammieren, sondern verwenden für längere Zeit dieselbe Sorte. Und Händler hier kaufen größere Mengen ein, palettenweise aus Transportkostengründen und verkaufen über lange Zeit Patronen mit denmselben Datecode, ich habe das erlebt - mehr als 18 Monate lang, und User kaufen Bulkpacks, mal eben 20 oder 30 Patronen, weil die dann viel günstiger sind, und so kommt man mal eben auf alte Patronen zu Hause, einige Jahre alt, und der Drucker ist auch längere Zeit nicht in Betrieb, und dann macht Epson ein Firmwareupdate und blendet uralte Patronen aus, auch eigene Originalpatronen, auch die sind davon betroffen. Und dann gibt es so einige Patronen, die passen schlecht, klemmen , rasten nicht ein, der Tintenfluss ist beeinträchtigt. Und dann gibt es Patronen mit Schwamm drin, bei vielen günstigen Angeboten, und beim Einsetzen muss der Tintendorn in Verbindung kommen mit dem Schwamm, das geht nur nicht immer, ich habe so eine Patrone mal aufgeschnitten, da hat der Dorn den Schwamm in der Patrone nach oben gedrückt, da ist keine Tinte geflossen, und das sieht alles dann so aus, als ob die Düsen verstopft sind, und es wird auch nach vielen Reinigungen nicht besser. Und dann gibt es Tinten in manchen Patronen, die wohl die falsche Sorte sind, , nach kurzer Zeit wird das Druckbild immer schlechter, und man setzt eine andere Sorte Patronen ein, und es geht wieder gut. Das alles zumindest kann wohl nicht ein Epson-Problem sein, und es geht seit Jahren gut mit sehr vielen Fremdpatronen, CISS etc in vielen der Epson-Modelle gut, ohne Probleme, mit großer Ersparnis, und ich kenne auch keine anderen Druckermodelle/Hersteller, bei denen solche oder ähnliche Probleme nicht auch auftreten. Hersteller blockieren nicht Fremdpatronen total, man warnt z.B. vor Garantieverlust oder Funktionsstörungen, oder man verhindert von vorn herein die Kopie, den Nachbau aus Patentgründen, wie z.B. bei Einmalpatronen mit Druckkopf dran, man trickst mit den Chips, verschlüsselt etc. oder man setzt Händler mit juristischen Argumenten unter Druck, aber das machen alle, so oder ähnlich, da ist Epson nicht anders.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:26
23:44
23:34
21:11
20:06
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen