1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Oki C841cdtn
  6. Fehlerhaftes Druckbild, laut OKI ok!

Fehlerhaftes Druckbild, laut OKI ok!

Bezüglich des Oki C841cdtn - Drucker, A3 (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Moinmoin liebe DC-Gemeinde!

Erst einmal eine kurze Vorstellung:
Mein Name ist Olli und ich komme aus einer beschaulichen Stadt im Speckgürtel Hamburgs.
Ich bin Inhaber einer Grafikagentur und habe mir Anfang des Jahres den A3 Farb-LED-Drucker C841cdtn von OKI gekauft. Kaufpreis immerhin stolze 1500€ .

Nun, maximal blauäugig nahm ich die streifigen Ausdrucke anfangs nicht sonderlich war.
Als ich dann mit einem sehr günstigen Laserdrucker bessere Ergebnisse erzielte, bin ich der Sache doch ein wenig misstrauisch geworden.

Und somit zum eigentlichen Problem:
Der Drucker hat ein wirklich schlechtes Druckbild - zumindest wenn es nach meiner Meinung und der meiner Kunden geht.

Mit dem OKI Support ärgere ich mich bereits seit Monaten ab, Techniker war bereits 3 Mal vor Ort, obwohl es von OKI aus heißt, das Druckbild sei normal.

So langsam bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich wirklich zweifle, ob ich einfach zu bescheuert bin und zu viel erwartet habe von einem Drucker, der als unglaublich detailgetreu und fein beworben wird, oder ob ich mir völlig zurecht verarscht vorkommen darf.

Deshalb mal für euch ein Ausdruck, der meiner Meinung nach von einem Flohmarktdrucker für 10€ hätte stammen können.

Ich bitte hier einfach mal um Meinungen, ob es an mir, bzw meinen Erwartungen liegt oder eben doch schlicht und ergreifend am Drucker.
von
Hallo,
ja solche Oki Ausdrucke kenne ich, ich habe einen C9600. Ein ganzflächiger Ausdruck ist wohl ein Problem. Ganz ehrlich, nutzt du wirklich original Oki Toner? Hast du schon einmal versucht eine reine schwarze Fläche zu drucken? Bei geht das mit dem ps Treiber - da wird dann nicht s mehr in das schwarz gemischt. Bei Mischfarben braucht ja nur eine Trommel fehlerhaft sein und schon....!
Bei mir gab es eine Veränderung bei originaler Trommel + Toner.
Wieviel hast du schon damit gedruckt? Wenn es nur wenige Seiten sind und Heizung + Transferband auch keinen Schaden haben, dann würde ich keine 6 Monate nach dem Kauf warten und das Teil zurück geben. Ansonsten greift die Beweislastumkehr.
Ansonsten noch ein Tipp, das du die Heizung als Fehler ausschalten kannst. Mach ein Blatt mit den 4 Grundfarben und drucke es mehrfach aus. Sobald das erste raus ist, öffne den Deckel - also Papierstau, du solltest dann vor der Heizung ein Blatt haben, welches schon den Tonerauftrag hat aber noch nicht durch die Heizung ging. Sind dort auch schon die Fehler drauf?
von
Moin Robert,

Danke für deine Antwort!

Eine rein schwarze Fläche habe ich auch gedruckt, ja. Hier waren auch Fehler zu erkennen aber bei weitem nicht so ersichtlich wie bei 70% Auftrag. Der selbe Fehler trat auch nicht nur bei Schwarz, sondern auch in allen anderen Grundfarben auf.

Ich nutze nur Originalteile. Sämtliche Toner, ebenso wie LED Leisten und sogar die Bildtrommeln wurden mittlerweile ausgetauscht. Nach jedem Wechsel ein anderes Druckbild, mal schlechter, mal geringfügig besser – nie zufriedenstellend.

Es wurde außerdem bereits die Heizung aufgrund eines Defekts ausgetauscht, ebenso wie die Fixiereinheit.

Meine Meinung: Durch den Defekt der Heizung entwickelte sich ein irreversibler Schaden. Von OKI wird dies dementiert, demnach kann eine defekte Heizung keinen Schaden entwickeln. Interessant – dann könnte ich auch die Heizung ausbauen und verkaufen ....


Es gibt allerdings auch gute Neuigkeiten.
Nach ewigem Hin und Her hat OKI sich aus 'Kulanz' dazu bereit erklärt, das Gerät zurückzunehmen. Das Geld habe ich mittlerweile von meinem Händler erhalten, das Gerät selbst steht nun seit knapp 2 Wochen verpackt in meinem Büro und wartet auf eine Abholung, die, wie ich vermute, vergessen wurde (von daher kann ich auch leider deinen genannten Test nicht mehr durchführen). Werde mich also nochmals mit dem Kundenservice auseinandersetzen müssen.

Aus reinem Interesse werde ich mir den Drucker nochmals bei einem Händler anschauen und mir einen 70% Farbauftrag ausdrucken lassen. Bin gespannt, ob es denn nun wirklich an meinem Drucker lag oder OKI zumindest meiner Meinung nach den Kunden bewusst vor falsche Tatsachen stellt (immerhin wird der Drucker beworben für Grafikagenturen, mit detailgetreuen und qualitativ hochwertigen Ausdrucken).


Eine Alternative werde ich mir jetzt suchen müssen, dies werde ich allerdings nur noch vor Ort beim Händler erledigen.
von
Hallo, ich glaube nicht, das eine Heizung einen Drucker ganz kaputt machen kann. Sie ist ja am Ende der Druckkette. Ich habe jetzt hier einen nagelneuen C931. Er kam rundum mit Folie eingepackt und als ich mir ahnungsvoll vor dem ersten Druck das Transferband ansah war darauf Dreck und ein kleiner Gummiring. Wohlgemerkt, der Drucker war noch Oki Original verpackt! Hätte man damit gedruckt!! Bei den ersten Ausdrucken machte ich Vollfläche die Grundfarben, kein sehr gutes Ergebnis. Nun kämpfe ich mit dem Support, der mir zunächst recht gab und von Trommelfehler sprach. Dann sendete er mir einen Link für eine neue Firmware. Damit änderte sich etwas das Druckbild. Perfekt ist es nicht. Der Support darf nun 3 Jahre sich Mühen. Leider habe ich wenig Alternativen, ich benötige einen SRA Drucker, also A3+! Und einen geraden Durchlauf! Da bleibt dann nur Xerox, da ist der Drucker schon sehr teuer und das Verbrauchsmaterial erst. Man kommt auf über das 2,5fache an Druckkosten gegenüber Oki!
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:33
23:04
22:24
18:51
17:59
13:40
19.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 99,99 €1 Epson Expression Home XP-452

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu ab 769,99 €1 Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 121,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen