1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Brother MFC-J4410DW
  5. Welche Refill-Tinte für Brother LC-125 / LC-127?

Welche Refill-Tinte für Brother LC-125 / LC-127?

Bezüglich des Brother MFC-J4410DW - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

wir möchten für unsere Schule einen schnellen Tintenstrahler kaufen und liebäugeln mit dem Brother MFC-J4410 oder 4510 oder 4610. Diese verwenden die Patronen LC-125 und LC-127. Sind diese Fill-in-Patronen geeignet www.ebay.de/... ? Sie haben keinen Chip. Kann man den Chip einer beliebigen LC-125 / LC-127-Patrone daran befestigen? Welche Nachfülltinte kann man für die Geräte empfehlen? OCP, Octopus, Sudhaus, InkTec ...? Danke.

MfG Ronny
Seite 2 von 2‹‹12››
von
welche Tinteneigenschaften stehen denn in Frage ? Es gibt Tinten von vielen Anbietern, die in den genannten Epson oder Brother Geräten drucken ohne Probleme, und mir ist kein Test bekannt, der gründlich Tinten dieser Anbieter und vielen anderen ausführlich getestet hat. Tinten können sich z.B. unterscheiden in den Farbwerten, bei gängigen Ausdrucken auf Normalpapier ist Farbrichtigkeit sowieso kaum relevant, die UV-Ausbleichstabilität kann unterschiedlich sein, aber auch Hersteller geben dazu keine Informationen, also was soll's. Wenn es um Refill bei einem Gerät geht, das von mehreren benutzt wird, muss klar sein, wer für den Refill verantwortlich ist, ob das warten kann, bis derjenige dazu Zeit hat, oder es besser ist, auf günstige Fremdpatronen auszuweichen, die jeder User einfach wechseln kann. Wenn A3 wichtig ist, auch Brother bietet A3 Modelle an in verschiedenen Konfigurationen www.brother.de/...
Beitrag wurde am 22.09.14, 21:43 vom Autor geändert.
von
Die neuen A3 business ink geräte sehen von den Specs recht gut aus und bieten auch vom Seitenpreis gut paroli mit berits vorhandenen Business Ink Geräte wie

Canon MaXIFY
Epson Workforce Pro
HP Officejet Pro

gerade wo im umfeld die anwender "keine ahnung" haben bin ich selbst immer sehr vorsichtig mit Refillösungen, gerade mit solchen die aus dem Drucker herausragen, wie etwa die XXL Kartuschen oder CISS lösungen mit schläuchen und externen tintentanks.

Das sauberste was mir zu allererst in die Quere kam waren damals die 940er Fill In Patronen für die HP Serie HP Officejet Pro 8000 Enterprise A811a (reiner drucker) und HP Officejet Pro 8500A A910a und später dann die ersten Epson Workforce Pro WF-4545 zB. Die Fill ins für die "alten" WF Pro wurden hier Workshop: Epson-Workforce-Pro-WP-Patronen befüllen auch breits mal vorgestellt.

Zuletze habe ich in einer hamburger Ganztagsschule einen Xerox Colorqube 8870DN im PC Raum aufgestellt der Drucker wurde nicht vom Träger der Schule gezahlt sonder irgendwie von einer kasse die gemeinsam von den Lehrkräften und dem Schulverein getragen wurde.

Der Drucker war dank schulweiter vernetzung für alle lehrkräfte erreichbar und so wurde bereits im ersten Monat über 20.000 Seiten gedruckt mit dem Gerät. ALLES Mögliche, zB Teure "exercise books" die man als Übungsheft eigentlich für jeden Schüler kaufen muss für ~20€ pro Stück. hier wurde einfach (urheberrecht und so ...) kopiert aus einem bereits vorhandenem exemplar und für rund die ganzen 9.ten klassen das heft ausgedruckt, mehrfarbig, duplex 48 blatt (96 seiten) pro schüler rückendrahtgeheftet und gut.

Das gerät war zwar teuer aber aufgrund der folgekosten, wartungsfreiheit und einfachem Nachfüllen (solid ink halt) einfach zu warten, später musste dann noch ein zusätzliches Papierfach hinzu, weil einfach zu schnell gedruckt wird und 500.seiten ruck zuck weg waren...

du hattest dirvon anfang an einen brother ausgedacht, direkt einen der noch gar nicht nachfüllbare patronen verfügbar hat,
nimm einfach das modell und orientiere dich mal bei Eschlucht oder amadoof dort gibt es oftmals Pakete mit

Fill iN Patronen sowie tinte im Set

Das wäre "die günstigste" lösung

aber ich denke du meldest dich bei auftretendem Problem bald wieder :)
von
Für den Refill bin in der Schule ich verantwortlich. Das funktioniert seit 8 Jahren sehr gut. Wir drucken fast ausschließlich auf Normalpapier. Das wichtigste Kriterium für die Tinte ist deren Fließeigenschaft. Es darf unter keinen Umständen der Druckkopf eintrocknen! Beim Vorgänger Canon MP520 (über 40.000 Seiten mit OCP-Nachfülltinte) gab es diesbezüglich keine Probleme. Ich habe allerdings über die Sommerferien immer den Druckkopf ausgebaut, damit er nicht eintrocknet. Ist das beim Brother MFC-J4410 auch möglich?

MfG Ronny
von
Bei Jedem drucker kann man den Druckkopf ausbauen...
nur ist es bei den Meistens außer canons nicht für den Endkunden gedacht.
von
Jeder Brother oder Epson wird "weit" über 40k seiten kommen
das sind Piezo Druckköpfe
oder auch Permanentdruckköpfe die an für sich nicht so richtig ein verschleißgegenstand darstellen
von
Ich weiß nicht, ob noch relevant. Hab einen J4710DW (gleiches Druckwerk), das Teil ist an und für sich eine gute Entscheidung. Gerade wegen A3. Der 4710DW macht dann auch noch Duplex-Kopien, falls das relevant ist.
Da diese Drucker alle regelmäßig ihre Druckköpfe putzen, dürfte eintrocknen nicht das Problem sein, solange man den Stecker nicht zieht. Auch bei Alternativtinte.
Nur wenn man viel Wert auf Fotos legt (Hautfarben usw.) schwächelt das Modell etwas, vermutlich ist die Farbwiedergabe mit Alternativpatronen nicht besser.
Ich selbst bin ohnehin bei Alternativtinte eher vorsichtig und kauf lieber die Originalpatronen zum günstigen Preis, die Großraumpatronen halten ja auch eine Weile.
Hübsch finde ich die Scansoftware mit eingebautem OCR.
Interessant wäre aber, welche Erfahrungen Ihr mit der genannten Alternativtinte über einen längeren Zeitraum macht ...
Beitrag wurde am 08.10.14, 17:39 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:00
19:21
19:12
15:37
14:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 323,93 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 124,79 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,80 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen