1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon Pixma MX850
  5. Alternative zum Canon MX850

Alternative zum Canon MX850

Bezüglich des Canon Pixma MX850 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi,

ich stehe nun vor der schwierigen Entscheidung, entweder den Canon MX850 mit einer neuen Hauptplatine und neuem Druckkopf auszustatten, oder mir einen neuen Drucker zuzulegen.

Ich war mit dem MX850 sehr zufrieden und erwarte folgende Punkte von meinem Drucker:
-Sehr guter Druck von Text und auch sehr guter Druck für Fotos!!
-Duplex-Druck
-Scann- und Faxfunktion
-CD/DVD Druck

Wichtig wäre auch, dass man günstigere Refillpatronen bzw. Patronen von anderen Anbietern nutzen zu können. Und zwar ohne, dass diese den Drucker bzw. den Druckkopf zerstören. Angeblich kommt z.B. der B200 Fehler bei Canon vor allem dadurch zustande, dass alternative Patronen bzw. Tinte verwendet wird, die durch eine leicht andere Zusammensetzung den Druckkopf nicht ausreichend kühlt. Die Frage ist also welche Kombi aus Drucker und Alternativ-Tinte passt optimal zusammen so dass man den Drucker auch günstig betreiben kann ohne diesen dabei zu beschädigen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn es hier den ein oder anderen Profi gibt der mir bei diesen Fragen konstruktiv weiterhelfen kann.


Grundsätzlich hätte ich folgende Drucker zur Auswahl:
...wobei ich auch offen für andere Modelle wäre. Mein Bruder hat mir bislang diese beiden empfohlen.

Canon Pixma MX925, ab 140EUR
...damit lassen sich CDs/DVDs bedrucken

HP Officejet Pro 276dw, ab 270EUR
...schlechtere Druckqualität als MX925
...keine Ahnung, warum der Preis hier soviel höher liegt?
Seite 3 von 3‹‹123››
von
es gibt nicht den 'besten' Fotodrucker, solange nicht klar ist, was damit gemeint ist - der Drucker - die Tinten - die Geschwindigkeit ???? Generell kann man nur sagen, das Pigmenttinten - Original oder Fremdprodukte - viel besser UV-beständig sind als Dyetinten, und auch bei Dyetinten gibt es da erhebliche Unterschiede, wielange Sonne , oder auch Leuchtstoffröhren brauchen, bis ein Bild sich farblich sichtbar ändert. Nur solche Tests gibt es m.W. nicht, Vor vielen Jahren hatte Computerbild das mal gemacht, aber man kann nie viele Anbieter gleichzeitig testen, insbesondere weil auch noch das Fotopapier Einfluss auf die Haltbarkeit hat, nicht nur die Tinte, z.B. können optische Aufheller in vielen Papieren nach Jahren vergilben, ist das dann ein Tintenproblem ? - nein, aber es sieht so aus. Aber für einige spricht gegen Pigmenttinten, daß die unterschiedlich aber bei Hochglanzpapieren verschiedene Glanzeffekte zeigen, da gibt es bei Canon oder Epson Modelle mit Gloss Optimizer, aber nur im A3 Format. Es geht also nicht nur um Farbe, sondern um viele andere Effekte, und wenn man weiß, was man braucht, kann man dazu passend den Drucker auswählen. Und dann will noch jemand besonders dickes Papier bedrucken, was auch nicht mit jedem Modell geht.....
von
...Danke für die vielen Infos!

Inzwischen habe ich mir den Epson Stylus Photo 1500W gekauft.
Er druckt ordentliche Photos auch mit der mitgelieferten Dye-Tinte.

1.1)Welche Vorteile bringt der Umbau auf Pigment-Tinte?
...geht es dabei vor allem um die bessere UV-Beständigkeit?

1.2)Welche Nachteile hat so ein Umbau auf Pigment-Tinte?
...sind danach schneller Defekte zu erwarten? Sprich z.B. verstopfte Düsen etc.?
...ist der Drucker überhaupt dafür ausgelegt (Resttintenbehälter / Technik etc.)?

1.3)Negativ an dem 1500W ist, das er doch schon einige Zeit auf dem Markt ist und die Anbindung meiner Meinung nach nicht ganz zeitgemäß ist. Ein LAN-Anschluss mit WakeUp Funktion fehlt. Negativ ist auch, dass man auf dem Ausdruck den Abdruck von ca. 6 Einzugsrollen / Rädern sieht. Kann man da was ändern bzw. ist das bei anderen Epson Geräten auch so?

2.1)Folgende Drucker haben 8 (oder mehr) Patronen und kommen ab Werk mit Pigment-Tinte, sind also dafür ausgelegt. Die Frage ist nun, welchen Drucker könnt ihr hier besonders empfehlen? Sind diese vom Druckbild her nochmals deutlich besser als der 1500W (schärfer etc)?

Vergleich: R3000 vs. R2000 vs. SC-P600
www.epson.de/...

Beste Bewertung hat hier der R3000, ab 558EUR
Der R2000 (mit Gloss Optimizer), ab 548EUR
...beide allerdings schon seit etwa 2011 auf dem Markt
Der aktuelle Nachfolger beider ist offenbar der SC-P600, ab 700EUR

2.2)Welchen Drucker sollte man kaufen wenn man folgende Erwartungen hat (und Warum)?

-möglichst scharfe, klare und kontrastreiche Bilder auszudrucken
-ich möchte mit Ersatz-Tinte bzw. Patronen arbeiten, natürlich möglichst günstig und gut.
-Natürlich sollen die Bilder auch nicht gleich wieder ausbleichen (also UV-Beständig sein)!

2.3)
Gibt es noch eine andere evtl. bessere Alternative als die genannten Geräte?
-oder doch beim 1500W bleiben und diesen auf Pigment-Tinte umbauen?
von
1.1) Umbau auf pigment tinte erfordert komplette umstellung des Farbworkflows weil der native Drucker nicht auf Pigmentdruck ausgelegt ist, selbst ausdrucke aus Word und co wäre dann ohne ICC Profil praktisch unbrauchbar wenn man farbgetreu drucken möchte. Epson hat selbst früher 6 bzw 7 Farb pigment drucker gehabt nahmhaft den 2000P und den Stylus Photo 2100. Ein umbau eines 6 Farb Dye Drucker auf pigment hat somit eigentlich alle Vorteile die man sich wünschen kann: UV beständigere Ausdruck, wisch und wasserfest und letztlich sogar Archiv-Fest und Museeumstauglich

1.2) Der 1500W ist nicht dafür ausgelegt mit pigmentierter Tinte zu drucker, der Reinungsmechanismus könnte ohne manuelles reinigen stark mit verreinigter Tinte verschmutzen, daher ist es sinnvoll vor einem wichtigem Druckauftrag testweise ein leeres blatt durchzuziehen und einen Düsentest auf normal papier zu starten. Ich habe auf umgebauten 1400/1500W sowie kleineren Modellen wie den R285 P50 über 25.000 Fotos verschieden Formats gedruckt, meine Kunden sogar noch viel mehr

1.3) Der 1500W kostet circa 260€ im einzelhandel davon abzüglich die mitgelieferte Tinte ist 72€ wert weil es ja gewöhnliche T079X Patronen sind (Eule) also Drucker einheits preis von knapp 200€. angesichts der "kleinen" einstiegspreises ist der 1500W eine ideal budget lösung um in das thema "digitale Dunkelkammer" einzusteigen.
Den WLAN Anschluss sollte man vernachlässigen, denn druckdaten entsprechend interpoliert auf die native Druckauflösung im Photo RPM Modus benötigen eine DPI von 720. Das bläht die Druckdaten unglaublich auf sodas eine abbruchgefähredete WLAN Verbindung als schwächstes glied darsteht. Aufgrund des "kleinen" einstiegspreises kann man das aber vernachlässigen, der 1500W und auch der Vorgänger 1400 sind solide A3 druckmaschinen die man mit nachfüllsystem zu stark Produktiven Druckern umwandeln kann. Das "Pizza wheel" problem kann man umgehen wenn man vor dem Druck im treiber einstellt "Dickes Papier" siehe screenshoot markiert mit dem Pfeil.
Dann druckt er gemächlicher weil der Papiertransport langsamer läuft aber generell sind dann die abdrücke nicht so stark. Falls immer noch vorhanden ist das Papier nicht sonder lich hierfür geeigent. Anwender die mit dem R3000 R2880 3880 etc arbeiten klagen manchmal auch über "Pizza wheel" Marks auf dem Papier welches sich über den Manuellen Papiereinzug, Walzen abstand oder wie oben beschrieben auch beheben läßt.

2.1) Die "schärfe" vom Druckbild ist am besten mit reinen Dye tinten weil die Tinte ja direkt ins Papier einzieht, eine identische Schärfe lässt sich IMO mit pigmentiertem Druck nicht reproduzieren, da die resin ummantelten farbpigmente ja auf dem Trägermaterial des Papiers liegen, letztlich ist es aber dann wieder eine Frage der Papierwahl: Microporöse Papierschichten auf semi gloss oder glossy papieren (zB epson original papiere oder Sihl Quick Dry) sind bestens dafür geeignet und die Drucke sehen gestochen Scharf aus und ohne Fadenzähllupe nicht direkt von einem Dry Labor Print zu unterscheiden.
Epsons neue schlachtschiff ist IMO noch einwenig teuer ohne irgenwelche Rabatt aktionen, nachfüllsystem werden auch mind 5-7 monate dauern bis die erhältlich sind von angepassten tinten noch gar nicht die rede. Der ingesamt darstellbare Farbraum (Gamut) ist schon mit dem 1500W nativ mit Dye Tinte sehr sehr ansehlich nur fehlen dem Drucker entsprechend die Tonale abstufungen in dunklen bereichen da er nur mit einer Schwarztinte arbeitet, gleichgültig ob man mit dye oder umgebaut mit pigmentierter Tinte arbeitet.

WANN die Drucker erschienen sind spielt eigentlich keine Rolle, zB hat Epson mit dem 1500W technisch an dem Druckwerk, nichts verändert im gleich zum vorgänger 1400 bis auf das zusätzliche vernachlässigbare WLAN modul, was als separte platine im drucker hängt. Das Epson für den R3000 ein neues modell rausbringt was praktisch die selbe druckkopf einheit besitz ohne rücksicht auf die oftmals geforderte anpassung auf 10 bzw 11 Tinten findet auch die US community recht schade. Gern gesehen wären zusätzliche Farben wie Grün und Orange, wie sie bereits in dem Epson Pro 4900 und weiteren X900 modellen vertreten sind.
Vermutlich will Epson nicht mit einem "günstigen" A3 model ihre eigenen Absatzzahlen reduzieren.

2.2) Toll sehen die drucke des R2000 aus dank dem Glanzoptimierer, ich habe selbst ein R2000 nach langer zeit im Büro stehen der erst wieder verkauft werden sollte, aber ich nutze den Drucker um passfotos und grußkarten zu drucke die einfach noch "glanz" benötigen, das gesamte druckbild sieht dann homogener aus und nun gar nicht mehr wie "homeprint". Gerade in der vorweihnachtszeit produziert meine Frau (Art Designer) viele solcher Artikel für kunden. Als Vorab proof funktioniert das großartig, und sogar für kleine Auflagen bemühen wir gar nicht erst die Druckerrei sonder drucken das selbst. der R2000 ist auch umgestellt auf ein refill system, wobei man SEHR SEHR günstig ganze Sätze von Patronen für den R2000 kaufen kann. (teilweise 30 bis 50 für 8 Patronen!!)
Aber wie erwähnt der 1500W hat bereits mit der OEM Dye Tinte gute UV eigenschaften die Claria tinte von Epson ist super. Wenn es nun besser sein soll wäre ein umbau auf pigment Tinte ein schritt.

2.3) Eine ganz andere alternative sehe ich nicht in sicht, noch mehr budget wäre lediglich zb der Epson Workforce WF-7015 der nur mit vier farben druck bzw das nachfolge modell Epson Workforce WF-7110DTW auch diese normalerweise "büro office" Drucker kann man auf K3 Tinten umstellen und fabelhafte drucke produzieren, jedoch ist der darstellerbare Farbraum hier mit vier Tinte wieder etwas begrenzt und die insgesamte Druckgeschwindigkeit ist langsamer, aber beide Geräte verfügen über einen LAN anschluss.

Um mal ein Gerät vorzuschlagen was NICHT mit Piezo technik arbeitet wäre noch der
Canon Pixma Pro-10 der arbeitet mit 10 Tinten, davon 3 Schwarztinten, ein Glanzoptimierer, ein Nativer Pigmentdrucker. Nachfüllösungen sind hier denkbar einfach man benötigt einen Reseter für die Original Patronen und füllt diese dann direkt auf indem man die patrone, wenn Sie leer ist, umdreht und direkt auf den tintenauslass schwamm die nachfülltinte tropfen lässt bis die patrone langsam wieder gefüllt ist (dribble filling method)
von
@ serhat_abaci

vielen herzlichen Dank für die ausführlichen und hilfreichen Antworten!!


Mir sind nun noch ein paar Fragen zum 1500W gekommen:

1.Könnt ihr für diesen Drucker alternative Ersatzpatronen (Dye Tinte) empfehlen, die der Originaltinte entsprechen, welche dem Drucker aber nicht schädigt und in der Konsistenz und dem Ausdruck der Originaltinte sehr nahe kommt?
Die Originalpatronen finde ich im Internet nicht günstiger als 6 x 12,76EUR und das ist schon Wahnsinn.

2.Bei mir kann es vorkommen, dass ich den Drucker auch mal ein paar Monate nicht nutze. Trocknet dann die Pigmenttinte eher ein als die Dye Tinte? Oder gehen die Düsen durch Ablagerungen der Pigmenttinte leichter kaputt?

3.Welche Dye Tinte wäre dann am Besten?

4.Wo könnte ich dass ICC-Profil für die Farbanpassung bekommen? Ich möchte das Fotopaper TPI High-Glossy, sowie Hochglanz Cast Coated verwenden?
Wie spiele ich das ICC-Profil auf?
Ich gehe davon aus, dass ich auch mal auf ein normales weißes Papier ausdrucken kann, ohne jedesmal das ICC-Profil umstellen zu müssen?!

5.Wäre es vielleicht sinnvoll in der Garantiezeit noch die Originaltinte zu verwenden?

Viele Grüße, sunshineh
Seite 3 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:22
23:04
22:14
22:13
21:27
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 143,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen