1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Alter Scanner kaputt - Ersatz durch Scanner oder MFP sinnvoll

Alter Scanner kaputt - Ersatz durch Scanner oder MFP sinnvoll

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,
derzeit habe ich einen Canon Scanner Lide irgendwas gehabt, mühevoll an Win7 angebundenen, weil es keine Treiber mehr gab. Jetzt hat er die Biegung gemacht.
Gedruckt habe ich eine zeitlang beruflich viel im Homeoffice, deshalb habe ich mir vor 4 Jahren einen Kyocera 5100 Farblaser zugelegt (damals ca. 800 Seiten SW und 20 Farbe im Monat).
Heute drucke ich vll. wenn es hochkommt noch 100 Seiten im Monat, oft auch nur 20 und 4 Farbe (eher Phasenweise, auch mal Fotos). - und den Rest im Büro.
Zugriff erfolgt übers Netzwerk von zwei Rechnern aus, in Zukunft vl.. auch 3-4 je nachdem wann die Kinder ihre Rechner bekommen.
Im Büro haben wir einen Kyocera FS-C2026MFP+. Mit der Scanqualität bin ich eigentlich zufrieden. Nur muss ich öfters auch im Homeoffice Zeitschriftenartikel oder Auszüge aus Büchern scnannen, weshalb ich daheim auf den Scanner nicht verzichten kann.
Bei dem Druckvolumen derzeit kostet mich allein eine Ladung Toner mehr als viele Tinten MFPs. Deshalb die generelle Überlegung, was Sinn macht.
Ich bin mit wegen der Scanqualität der kleinen billigen MFPs nicht sicher.
Aber ihc rieche den Kyo immer, wenn er an ist, folglich wäre ich auch nicht traurig, wenn ich den stilllegen könnte.

Anforderungen:
- LAN Schnittstelle
- Scan to USB/PDF
- Unsicher: DINA4 oder auch DINA3 Scan.
- Drucker soll auch bei kleinen Druckvolumina zuverlässig funktionieren.

Danke für eure Beratung im Voraus.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
aha, aber so ganz klar ist es nicht mit dem Scanner , soll der defekte Flachbettscanner ersetzt werden durch einen anderen Scanner ? Oder soll mit einem Multifunktionsgerät gescannt werden ? Geht es ums Scannen, oder mehr um das Kopieren ? Wenn schon Drucker vorhanden sind, könnte doch zum Scannen ein neuerer Stand alone Scanner das richtige sein, vor allem dann, wenn wenig gedruckt wird. Und was wird gescannt, Einzelblatt, flache Vorlagen, oder Bücher etc, was mit den typischen CIS-Scannern in vielen MFC's nicht so gut geht, was nicht direkt flach aufliegt , wird nicht scharf gescannt.
von
Danke der Nachfrage, genau um diese Unklarheit geht es.

A. Soll ich nur den Scanner ersetzen und aus die Maus.

oder
B. Den Laser der zwar eigentlich bei Stückzahl günstig war, aber für die heutige Anwendung viel zu überdimensioniert ist und den ich wegen Feinstaub auch mittlerweile kritisch sehe gleich mit ablösen durch eine AiO Lösung.

Gescannt werden A4 Blätter (da wäre ein Einzug schön aber bei der Menge geht das auch von Hand) und Bücher / Zeitschriften. Kopie und Fax spielen keine Rolle.

Ich habe gestern Mittag noch mit der OCR gestestet und da genau gemerkt, dass die 2026 Scans genau innen an der höheren Seite immer zu Buchstabensalat führen. Das würde von der Tendenz klar für einen CCD Scanner sprechen. Also A.

UND wenn A., dann C?
C Ersetze Kyo FSC 5100 durch neuen Tintendrucker.
Wenn ja welchen.

Hoffe etwas klarer zu sein.
von
Hallo,

Grundsätzlich sind (vorallem bei Druckern) CCD-Sensoren äußerst selten, und wenn dann nur in sehr teuren Geräten verbaut.

Für die Aufgabenzwecke hätte man sonst zu den üblichen Verdächtigen, wie dem HP Officejet Pro 8620 oder Epson Workforce Pro WF-5620DWF greifen können.

Reine Scanner mit CCD-Sensoren bietet Epson, und auch Canon (nicht die LiDe-Geräte!). Stand-Alone-Geräte mit ADF werden dazu auch eher teurer, da muss man wissen, ob sich das für die Aufgabe lohnt.

Den Einstieg unter den CCD-Scannern macht sicher der Perfection V37: www.epson.de/...

Abgesehen vom Sensor ist es natürlich kein wahnsinnig aufregendes Gerät.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke für die Antwort.
Ich würde mich dann für den Epson V37 entscheiden.
Die andere Frage den Kyo Farblaser durch ein Tintensystem zu ersetzen bleibt noch offen.
Auch die Frage, ob nur printer oder Multifunktion. Für Bücher etc. den Epson, für einziehbare Vorlagen dürfte ja der CIS Sensor keinen großen Unterschied machen.
Bleibt es bei den zwei genannten Geräten oder macht es da Sinn eine Nummer kleiner zu gehen?
Danke im voraus!
von
Hallo,

Das kommt im Grunde auf die Tinte an. Bei Originaltinte und einem monatlichen Druckvolumen von 60 Seiten könnte man schon in der Klasse bleiben. Wenn es günstiger sein soll, gibt es den HP Officejet Pro 8610, mit etwas eingeschränktem Funktionsumfang, hier fehlt z.B. die DADF. Funktional sehr gut wäre der Epson Workforce WF-3620DWF - jedoch sind die Folgekosten doch spürbar höher. Eventuell könnte man auch zu einem der neuen Canon Maxify-Modellen greifen. Tests stehen jedoch noch aus.

Der Fakt, dass es sich um einen CIS-Sensor handelt, hat erst mal keine große Bewandtnis. Bei planen Vorlagen (oder eben beim Einzug) können auch gute Ergebnisse erzielt werden.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Super für die schnelle Reaktion. Unter der Woche geht was.
Wie muss ich den Hinweis auf die Originaltinte verstehen? Sorry, war die letzten 20 Jahre nur im Laserbereich unterwegs...
Bei den Folgekosten war für mich die Frage, ob die Tinte vorher eingtrocknet, bevor sie leer ist... und damit eh kein wirklicher Kostenvergleich Sinn macht. War bei meinem ersten Bubblejet und auch dem HP500 damals in den Ferien so... vor ca. 20 Jahren...

Ich hatte mir heute schonmal den HP Pro 8610 angeschaut und der sollte ca. 180 EUR kosten.Außer etwas Geschwindigkeit und Duplex-Scan konnte ich keinen wirklichen Unterschied erkennen, auch bei den Folgekosten nicht.

Auch die Workforce Reihe, da weiß ich nicht mehr welche ich gesehen habe, aber eine 3 hatte er vorne, gefällt, vor allem von der Baugröße her.

Von den Kosten her ist die Workforce Reihe bei Anschaffung und Folgekosten teurer. Ist die Qualität so viel besser?

Ach ja Pigmenttinte dürften beide haben, oder? Und damit zum Fotodruck ungeeignet sein.
Für Zeitschriftenkopien aber durchaus geeignet hoffe ich.

Danke für alle Beratung.
von
Hallo,

Grundsätzlich vereinigt sich immer etwas Tinte. Je nach Druckaufkommen sinkt damit natürlich auch die zu erwartende Reichweite jeder Tintenpatronen.

Bei deinem Volumen sehe ich hier jedoch gar kein Problem. Selbst wenn man etwas länger nichts druckt wird das keine besonders starke Reinigung mit sich ziehen.

Ich war mir jetzt nicht sicher, ob mit "kleineren Geräten" der Formfaktor oder der Preisfaktor gemeint war.

Die WF-36er Serie ist schon deutlich kompakter als die anderen Modelle. Die Druckkosten fallen dafür eben auch höher aus.

Einen Vergleichstest mit den genannten Druckern haben wir übrigens auch: Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP

Technische Daten: Testdaten (5 Drucker im Vergleich)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke, den Vergleichstest habe ich gelesen (auch schon vor deinem Hinweis).
Ich schwanke derzeit noch zwischen dem
HP OfficeJet8610 (HP Officejet Pro 8610)
und dem
Epson Workforce 362odwf (Epson Workforce WF-3620DWF)

Die Verbrauchskosten sind im Vergleich fast zu vernachlässigen.
Den HP bekomme ich zu ca. 165 EUR
den Epson für 150 EUR. Da ist der Unterschied auch kaum merklich.

Wie verhält es sich mit der Druckqualität der beiden im Vergleich mit dem
a) Farblaser Kyo FS-C5100
und
b) TintenAiO HP Officejet 6500A

Danke.
Gruß
von
Keine weiteren Entscheidungshilfen? Wäre echt dankbar.
von
Hallo,

Das ist mir hier untergegangen. Es kommt immer darauf an, was man druckt. Tintendrucker und Laserdrucker erzielen technologisch schon recht unterschiedliche Ergebnisse.

Im Grunde sind alle 3 Tintendrucker beim Druck auf Normalpapier trotz unterschiedlicher Tinten vergleichbar. Der HP Officejet 6500A E710a hat jedoch keine Pigmenttinte, wodurch der Druck nicht wasserfest und auch nicht wirklich markerfest ist. Diese beiden Punkte gehen klar an den HP Officejet Pro 8610 oder WF3620.

Beim Fotodruck ist dafür der 6500A vorne, während der 8610 das gröbste Raster druckt.

Die Textqualität ist bei allen Druckern gut, und je nach Anspruch schon Laserdrucker-Vergleichbar.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:58
23:52
23:32
23:22
22:50
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,80 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen