1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson B-510DN
  6. Frust mit dem Epson B-510DN / B-500DN

Frust mit dem Epson B-510DN / B-500DN

Bezüglich des Epson B-510DN - Drucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Nach 2 1/2 Jahren ist der Drucker unbrauchbar..

20.000 Seiten hat er so gerade eben geschafft. In letzter Zeit beschäftigt er sich nur noch mit der Selbstreinigung. Wenn das nicht gemacht wird, dann kommt Fehler x95 und die LED´s blinken.. Das war´s..

Businessdrucker !? Heute wieder kein UPS Versand weil ich nicht drucken kann.
Ich hätte sehr gerne, oft, den Vorschlaghammer benutzt.. ;-)
von
der vertikale druckkopf dx7 aus dem B500/B300 modellen ist ein sehr leistungsfähiger druckkopf und wird entsprechend ausgerüstet auch in großformatsystem die eine druckbreite von bis zu 3 metern haben (oder gar mehr ist halt individuell) verwendet.

Das Problem liegt auf der hand, die konstruktion der B Serie ist nicht so gelungen das ein wartungsfreier bertrieb mit dem Gerät möglich ist.

Ich habe den B500DN an kunden vermittelt inkl. Nachfüllsystem die monatlich 10.000 Seiten drucken und immer noch drucken, da gibt es null probleme, den Wartungstank kann man reseten und so hat man auch nochmals an folgekosten gespart.

nach 2 1/2 Jahren "nur" 20.000 Seiten, da hätte ich vorab schon zu einem Anderem Gerät geraten.

Ich habe zum selbsttest seit knapp einer woche den Epson Workforce WF-3640DTWF und jetzt grad 1.000 Seiten gedruckt, die geschwindigkeit bei drucken ist natürlich nicht so hoch wie der business Reihe aber der neue PrecisionCore Druckkopf leisten ganz gute arbeit.

Ich vermute das die Business Serie von Epson nicht mehr fortgeführt wurd und dann eher durch den etablierten Epson Workforce Pro

Epson WorkForce Pro WF-5110DW 180€
Epson WorkForce Pro WF-5190DW 390€

ersetzt werden

Zuletzt habe ich einen B500DN repariert der rund 700.000 Seiten gedruckt hat und entsprechend innen ziemlich verdreckt war, aber sonst war alles super, seitens von Epson war das gerät einmal gewartet worden und die Papiertransportrollen wurden ausgetauscht.

für einen Vorschlag hammer zu schade oft lohnt es sich die system entsprechend beschrieben mit defekt bei E-schlucht zu veräußern

gruß
Serhat

Achja: muss ja nicht immer epson sein, canon hat gerade auch eine erfolgsversprechende Business Linie vorgestellt die ebenfalls mit 4 pigmentierten Tinten arbeitet:

Canon Maxify iB4050 wäre das reine Drucker modell

sonst für einen extrem hohen Output macht es auch spaß mit den Xerox ColorQube (ehemals Phaser) modellen, diese System arbeiten mit Wachs statt Tinte

Xerox Colorqube 8870DN
Xerox Phaser 8860DN alt
Beitrag wurde am 03.09.14, 13:25 vom Autor geändert.
von
VIELEN Dank für die umfangreiche Antwort..

Kann man meinen 510 auch auf ein Nachfüllsystem umrüsten ?
Ist dann der Stress vorbei und sinken die Seitenpreise ?

LG, Thomas
von
Ja den kann man auch umrüsten auf ein Nachfüllsystem

je nach modell benötigt man einen satz original chips von den Patronen und muss diese umrüsten auf die Nachfüllbaren
und eine geeignete Tinte: zB OCP oder Inktec

so sehen die patronen aus img.diytrade.com/...
von
Refill ist schon möglich mit dazu geeigneten Refill-Patronen, Stopfen auf - Tinte rein, und einem Resetter für den Chip Und die Seitenpreise sinken dann schon erheblich, nur dazu muss das Geräte erst einmal wieder ans Laufen kommen, Überholdung, Austausch was immer. Oder man orientiert sich an den anderen oben genannten Modellen, Bei Epson ist sicher Refill möglich, bei den neuen Canon noch nicht, das wird wie immer noch etwas für die Hacker in China dauern. Wenn es sich um eine zeit/anwendungskritische Situation handelt, kann man auch daran denken, ein Gerät zu betreiben, und ein 2tes identisches als Backup, mit dem dann auch mal getauscht wird, man kann bei Windows auch 2 oder mehr gleiche Geräte parallel betreiben als Druckerpool, wobei nur ein Treiber, logisch nur ein Drucker verwendet wird, und wenn eins ausfällt, dann druckt es einfach auf dem anderen weiter, und im Normalbetrieb auf beiden/allen abwechslend. 2/mehr Mitelklasse-Geräte sind da ausfallsicherer als ein Hochleistungsgerät
Beitrag wurde am 03.09.14, 14:14 vom Autor geändert.
von
danke Ede
mein reden

viele meiner kunden konnte ich mittlerweile dazu bewegen statt teurer leasings von großen farblaser kombies dedizierte geräte zu betreiben (dokumentenscanner drucker etc)
und als drucker werden nun fast ausschließlich "kleine" Tintenstrahler zweckentfremdet

die Workforce Reihe eignet sich hierfür hervorragend

angefangen mit dem Epson Workforce WF-3010DW ein Kunde hat davon fünf stück zum drucken, jeden Drucker habe ich mit einem CISS System Nachgerüstet, die Drucker stehen alle in einem Seperatem Raum und es werden vollbunt schullungsunterlagen gedruckt (fernstudium krams keine ahnung was genau)
pro Teilnehmer rund 4.000 Seiten
bei 60 Teilnehmern ne ganze menge

Nach 2 Jahren drucken die immer noch mit epson aber mittlerweile dem Epson Workforce Pro WP-4545 DTWF weil es den günstig in einer Aktion gab vier stück stehen dort samt nachfüllpatronen ( die selben die hier erwähnt werden Workshop: Epson-Workforce-Pro-WP-Patronen befüllen )
Das funktioniert prima
Mit original Tinte wäre es "gerade" noch so wirtschaftlich in House zu drucken bei der Menge aber mit Nachfüllsysteme

Ein Blatt (mondi color copy) bei circa 1,2 Cent plus max 0,4 cent Tinte pro duplex blatt
billig geht fast nicht mehr
von
Epson hat mir soeben telefonisch geraten einen WF4515DN mit 3 Jahren Garantie zu kaufen.. Das ist wohl die beste Lösung. Was kostet so ein Nachfüllsystem ?

LG, Thomas, bedankt sich noch mal für die Hilfe..
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:32
17:06
16:59
16:22
15:47
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 205,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 324,61 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 264,68 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen