1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MG5350
  6. Canon PIXMA MG5350 lieber vorsoglich reseten (nach 2 Jahren)?

Canon PIXMA MG5350 lieber vorsoglich reseten (nach 2 Jahren)?

Bezüglich des Canon Pixma MG5350 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi Leute,
ich habe einen Canon PIXMA MG5350! Nun sind bald die 2 Jahre in meinem Besitz voll. Auf Amazon und Youtube liest man ja das dieser Drucker, pünktlich nach 2 Jahren, "kaputt" geht. Ich drucke nicht sonderlich viel und habe erst 3 Patronensätze (1xOriginal 2x XL Kompatible) verbraucht!

Nun meine Frage: Soll ich den Drucker vorsorglich reseten, um keine Überraschung nach 2 Jahren zu erleben. Oder brauche ich mir da keine Sorgen zu machen?

Lieben Dank an alle die mir helfen!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
da kann man nix vorsorglich resetten in so einem Drucker, da läuft ein Zähler, der den Inhalt des Resttintenschwammes beihält, und den wechselt man, einschl. eines Resets, wenn der voll anzeigt. Ansonsten mag es ja sein, daß die Amazonkunden ein ähnliches Druckverhalten haben, und sich der Druckkopf zu einer ähnlichen Zeit defekt meldet, aber das kann man nicht resetten. Der Druckkopf ist ein Verschleißteil, bei dem man mit einem Ausfall rechnen muss. Bei Wenigdruckern sollte da auch auf längere Zeit noch kein Problem entstehen.
von
Achso, ich dachte man kann den Resttintentank quasi auf leer setzen. Wofür gibt es denn dann die ganzen Anleitungen und Programme?
von
Hallo,

Das kann man machen, aber was bringt das? Der Resttintentank entleert sich nicht auf Knopfdruck.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo,
sicherlich kann man mit dem Reset den Resttintenfilz auf Leer setzen, dann sollte aber auch der Filz gereinigt oder ersetzt werden den sonst läuft dir die Tinte nach einige Zeit aus dem Drucker, das könnte dann beim einfachen Transportieren schon der Fall sein.

sep
von
Also meine Vorstellung ist, das Wasser in der Tinte (im Resttintentank) verdampft ja sowieso. Also würde da ja erheblich mehr "reingehen". Außerdem dachte ich immer Canon würde das "absichtlich" machen (habe da auch Videos darüber gesehen) und der Schwann wäre dann garnicht voll. Aber wenn ihr meint das ist nicht nötig, umso besser.

Ich habe halt immer die Vorstellung, da ist ein "Datumsmesser" drin, der nach 2 Jahren sagt: 'Resttintentank voll' , oder 'Druckkopf defekt'! Aber wenn dem nicht so ist!
von
Hallo,

Selbst wenn dem so wäre, kann man das auch zurücksetzen, wenn der Behälter voll ist - das wäre auch der Normalfall. Der Druckstopp hat einen tatsächlichen Hintergrund, der Zeitpunkt ist so kalkuliert, dass bis dahin keine Tinte überläuft oder ähnliches.

Vielleicht auch nochmal zum Thema: Geplante Obsoleszenz

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Also könnte ich auch dann noch den Drucker zurücksetzen. Ich dachte wenn die Meldung kommt, ist es schon zu spät!
von
Man muss dazu eben verstehen wozu es gedacht ist. Zurückgesetzt werden soll der Drucker, nachdem das Fließ getauscht wurde. Deswegen ist es auch nicht vom normalen Druckermenü zugänglich.

Das ganze an sich ist erst einmal keine Böse Absicht sondern technische Notwendigkeit. Man kann sicher sicher streiten, ob das Fließ zu klein ist, oder ob man das Fließ nicht selbst in einer Wartungsbox tauschen können muss, wie es einige Druckermodelle praktizieren.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ja es gibt einen Zähler, wenn der sagt der Resttintenfilz ist voll wird der Drucker seine Tätigkeit einstellen, vorher gibt es aber eine Meldung, bevor gar nichts mehr geht, es ist auch richtig das der Schwamm dann nicht ganz voll ist da bleibt aus Sicherheit immer etwas Platz weil sollte z.B. mal eine Patrone auslaufen wird das vom Drucker nicht Registriert auch stimmt es das sich der Wasseranteil Verflüchtige übrig bleibt ein Tintenbrei aber man kann mit einem Reset wie schon geschrieben nichts daran ändern das der Drucker länger hält auch ist es so das ein Großteil der User, die sehr wenig drucken den vollen Tintenfilz nie erreichen weil der Drucker dann schon durch andere Defekte sich verabschiedet hat.
Was man kann ist das man einige Daten vom Drucker auslesen kann so auch die % Zahl was der Resttintenfilz noch aufnehmen kann bzw wie fiel er schon voll ist aber was nützt einem das.
von
irgendwelche Verschwörungstheorien über Canon etc lassen wir hier mal besser beiseite, es hilft nicht in dieser Diskussion. Tinte ist eine Mischung von Wasser und verschiedenen Glykolen, die verdampfen bei weitem nicht so schnell wie Wasser, im übrigen berücksichtigt dieser Zähler für den Resttintenschwamm durchaus das langsame Verdampfen, und am Ende bleibt eine klebrige gelartige Masse zurück, in den Tintenrückständen ist ja auch noch Farbe drin. Und wenn so eine Tintenmischung eingedickt ist, dickflüssiger ist, dann verzieht die sich nicht in den gesamten Filz für die Resttinte, und da ist noch zu berücksichtigen, daß der Filz auch eine Filterwirkung hat, der Farbstoff bleibt in der Nähe des Tinteneinlasses, das Lösungsmittel verteilt sich weiter im Filz, aber das sieht man nicht mehr so gut. Und dann muss so ein Tintenfilz für Extremfälle ausgelegt sein, bei Dauerdruckern ist der Filz feuchter, weil dauernd Tintenreste nachkommen, und in kurzer Zeit voll, auch schon nach einigen Monaten, und bei Wenigdruckern läuft nur einige Male im Jahr die Reinigung bei einem Patronenwechsel, und auch dann sollte da nichts eindicken, was sogar bei einem Modell mal im Ablaufschlauch in so einer Situation passierte. Da gibt es viele Videos, viele einfach inkompetent, und ich hätte keine Lust, die wenigen richtigen und guten aus dem vielen Schrott herauszusuchen. Und auch der 2-Jahreszähler ist Quatsch, von allen anderen, bei denen der Zähler viel früher oder auch später voll meldet, hört man nichts, weil das zufällig nicht mit so etwas wie einem Garantieende zusammenfällt. Leute, die so etwas behaupten, sollten eher mal in das Servicemanual schauen und sich ansehen, wann und um wieviel der Zähler erhöht wird, z.B. bei Reinigungen nach einem Patronenwechsel, und bei vom User gestarteten Reinigungen, und bei Reinigungen nach einem Stromloszustand.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:50
17:11
16:06
15:39
15:31
13:24
09:52
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,29 €1 Brother DCP-J785DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,85 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen