1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-3620DWF
  6. Epson WF 3620 - Schiefe Zeile - Defekt?

Epson WF 3620 - Schiefe Zeile - Defekt?

Bezüglich des Epson Workforce WF-3620DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich besitze seit kurzem einen Epson Workforce 3620 und bin leider bisher so gar nicht zufrieden damit. Überwiegend habe ich mich für das Modell entschlossen, weil es hier so oft empfohlen wurde (bzw. auch der Vorgänger).

Die Funktionen und das Design sind alle super.

Aber der Druck leider gar nicht. Ich habe schon mehrere Papiersorten ausprobiert.

Zum einen hat meiner Probleme mit 75g Papier (hier entsteht ständig Papierstau) und zum anderen überzeugt das Druckbild bei mir leider gar nicht. Was mich aber am allermeisten stört ist, dass ich bei Standardeinstellungen auf einer ganzen Textseite immer eine Zeile habe, wo die obere Hälfte der Buchstaben im Versatz zur unteren Hälfte ist.

Da schon mehrere Leute das Gerät haben und auch getestet habe, bisher aber nicht auf meine Hinweise reagiert haben würde ich gern wissen wie es bei denen aussieht?
Liegt bei mir evtl ein defekt vor und muss ich das Gerät einschicken?

Der Support konnte mir hier bisher nicht helfen, und anrufen machte wenig Sinn da der meine Sprache schon gar nicht verstanden hat.

Wie sieht es bei Euch aus?

Ich habe bei einer speziellen Seite immer an der selben Zeile schiefen Text. Das ist doch nicht schön.

Vielleicht habt Ihr aber ja auch einen Tipp für mich? Druckkopfreinigung hat bisher nichts gebracht. Die Schwarze Tinte ist bald vom ganzen Testen leer. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt. Mich ärgert das Gerät aktuell schon ein wenig.

Danke für Eure Hilfe. :)
von
Du kannst so lange welche machen bis Patronen leer oder Resttintentankbehälter voll sind...

Aber 7 Stück sind schon viel.. Würde leider wieder bei Epson reklamieren :(
von
So. Fazit des Tages: Ich bin richtig sauer auf Epson. Wieso ist da heute niemand erreichbar?

Natürlich ist die SETUP-Tinte installiert. Mehr habe ich aktuell auch nicht hier, weil ich in der Regel mit dem ersten Satz Tinte länger auskomme. In der Regel. Nun habe ich hier die ersten Tinten vom alten Drucker liegen, kann diese aber nicht mehr nutzen, weil die Setup-Tinten nur einmal verwendet werden können.

Die schwarze ist nun leer. (Wohlgemerkt: Nach mittlerweile 10 Druckkopfreinigungen ist das Druckbild noch immer nicht gut. Ich werde den Teufel tun, und auf eigene Kosten eine Patrone und einen Resttintenschwamm dafür verwenden.)

Zum Testen der Zeilen bin ich hier nun gar nicht mehr gekommen. Der Drucker streikt nun, weil die Tinte leer ist.

Ich kann derzeit nur JEDEM von Epson abraten. Das war ein absoluter Fehlkauf.
Somit startet nun der Reparaturversuch Nr. 2.

Ein Großartiges Unternehmen (Ironie).
von
^Hui, ich verstehe deine Aufregung natürlich gut, aaaber

Bitte mal durchatmen, nen schönen Kaffee trinken und ggf. eine Zigarette rauchen gehen.

Probleme kann es bei jedem Hersteller mal geben - Allgemein gilt der Kundendienst
von Epson als recht gut. Da gibt es wesentlich schlimmere Firmen! Glaub mir mal,
ich arbeite im Handel und habe es fast täglich mit Reklamationen bei allen möglichen Herstellern zu tun.

Samstags sind sehr viele, auch große Hersteller nicht (oder nur sehr eingeschränkt) erreichbar - Das ist normal.
von
Jo, im Druckerbereich mag das sicher normal sein bei den Herstellern. Es gibt auch genug Firmen, die es anders vormachen. Sicher, Service wird nirgends wirklich groß geschrieben.

Und dennoch:
Ich sitze hier nun bis Montag mit diesem Problem und werde nichts daran ändern können. Bis ich es dann zur Post bringen kann wird noch eine Woche vergehen (erst am Samstag wieder).

Wie dem auch sei. Ich bin ziemlich sauer.

Gibt es eine Möglichkeit, die alten SETUP Tinten zum laufen zu bringen?
Die kann ich ja sonst nur entsorgen. Das wäre ja ziemliche Verschwendung.
von
Wenn er die Setup Patronen nicht mehr mag, kannst du mit dem aufgebrachten Chip nichts
daran ändern. Du könntest höchstens, falls vorhanden, einen ARC Chip aufbringen und die Setup's leerdrucken, was aber recht ristkant ist, da du den tatsächlichen Füllstand nicht kennst - und bei diesen nicht transparenten Patronen nicht erkennen kannst.
Für die paar Tropfen Tinte in den Setup-Patronen würde ich dieses Risiko
keinesfalls eingehen.
von
Danke.

Dann schicke ich den Drucker als defekt wieder ein.
von
7te Druckkopf reinigung in Folge, wenn ich das schon höre....
normaler weise sollte nach 2 Reinigungen alle luft aus dem Druckkopf gepustet sein und durch tinte ersetzt, wenn nun noch immer kein druckbild folgt liegt entweder ein druckkopfproblem oder ein tintenflussproblem vor,
7 reinigungen in folge macht eh kein sinn, weil die tinte gar nicht schnell genug nachfließen kann

Die WF reihe hat Nach registrierung 3 Jahre Hersteller Garantie, das ist unabhängig von der bisherigen Druckleistung, ich habe selbst die "alte" WF Reihe zb Den WF-7015 nach über 150.000 Drucken (sublimation) gereinigt (weil es alles etwas versifft war) und dann reparieren lassen von Epson nach 1,5 Jahren weil er probleme mit dem Papiereinzug hatte (warum wohl 150k, sag ich nur ) ging tadellos, ja ich musste knapp 10€ versand bezahlen aber ich aber ein funktioniereden drucker zurück erhalten und hatte wieder einen zufriedenen kunden, hat ings. 3 Wochen gedauert die prozedur
von
10 Reinigungen. Mit jeder wurde es ein bisschen besser, aber selbst am Ende war es nicht perfekt.

Die Buchstaben wurden nur halb gedruckt. Anfangs wurden gar keine Buchstaben bei dem Düsentestmuster gedruckt.

Aber gut, dann ist es ja klar, dass ich den gleich wieder einsenden kann.
Danke für die Rückmeldung.

Da freut man sich doch.
von
Hallo Zusammen,

hier ein aktueller Status:
Gestern durfte ich dank meiner freundlichen Nachbarin das zweite Austauschgerät in Empfang nehmen. Diesmal war es deutlich besser verpackt.

Heute konnte ich den Drucker nun in Betrieb nehmen und habe zunächst den Druckkopf geprüft. Der Testdruck hatte gezeigt, dass eine Stelle nicht ganz sauber ist. Nach zweimal drucken des Düsentestmusters besserte sich dies ab. Eine Druckkopfreinigung musste ich somit nicht durchführen.
(noch nicht)

Anschließend habe ich die beiden typischen Seiten gedruckt um zu sehen, ob auch hier die Zeilen schief sind. (Hierzu wurde das Dokument von hier gedruckt und auch die Windows Testseite)

Was soll ich sagen:
Auch hier werden die Zeilen schief gedruckt. Es gibt zwar eine Besserung gegenüber dem ersten Drucker, aber das Problem ist hier nicht behoben. Auf beiden Ausdrucken kann man beim hinschauen die selben schiefen Zeilen erkennen.

Ich glaube auch nicht, dass weitere Austauschvorgänge das Problem beheben werden. Ich denke, hier liegt ein generelles Problem vor.

@serhat_abaci:
Glaubst Du wirklich, dass sich dies mit einem Firmware Update beheben lässt?
Danke für Deine Einschätzung.

Ich bin ratlos und weiß nicht was ich tun soll.
von
Hui, das hört sich aber auch nicht so toll an...

Wie stark ist denn dies jetzt ausgeprägt? Versuche doch noch mal eine Druckkopfausrichtung..

Soweit ich weiß kann man leider erst ab 3x erfolgloser Ausbesserung sein Geld zurück verlangen..

Schade, damit hat auch meine Vermutung auch nicht bestätigt, das nur anfängliche Chargen davon betroffen sind, da deine Seriennummer ja mit 2xxx anfängt und meine 18xxx lautet.

@serhat_abaci:
Welche Seriennummer hat dein Gerät?
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:47
10:10
09:19
22:49
20:11
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,37 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,25 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,87 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 82,00 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 414,88 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen