Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet 5510
  6. Ersatzdrucker wird von XP nicht installiert

Ersatzdrucker wird von XP nicht installiert

Bezüglich des HP Officejet 5510 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Liebe Gemeinde,

vor wenigen Tagen hatte mein HP OfficeJet 5510 All-in-one seinen Geist aufgegeben. Anschließend hatte ich in der Bucht das gleiche Gerät erworben - nur mit dem Anschließen klappt das nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe (ich hatte die Hoffnung: einfach anschließen und loslegen).

Die mit dem ersten Drucker installierte Software (inkl. der Treiber) wurde noch auf dem Rechner belassen, können aber mit dem neuen Drucker nicht "kommunizieren".

Der "neue" Drucker wird beim Anschließen vom BS (XP, SP3) als neuer Drucker erkannt, lässt sich aber von der CD, die ich mit dem ersten erworbenen (und jetzt defekten) Drucker erhalten hatte, nicht zusätzlich installieren (Fehlermeldung: Beim Installieren der folgenden Hardwarekomponente ist ein Fehler aufgetreten: officejet 5500 (USBHUB) ).

Weshalb lassen sich die alten Treiber nicht auf das "neue", identische Gerät "umbiegen"? Muss ich wirklich erst die alte Software und die alten Treiber de-installieren und anschließend alles neu installieren?
Wenn ja: weshalb ist das so und weshalb verhält sich solch ein BS so zickig?
Wenn nein: was kann oder muss ich machen, damit sich der Drucker wieder mit dem Rechner austauscht?

Es scheint so, als hätte ich ein Brett vor'm Kopf. ;-)
Und zu guter Letzt: der "neue" Drucker selbst funktioniert, Selbsttest und Testseite werden gedruckt.

Für Anregungen, Hilfestellungen und Ideen schon einmal ein Danke im Voraus.
von
In der Zeit, wo du das hier alles geschrieben hast, hättest du ihn schon längst deinstalliert. Wo ist das Problem?
Treiber komplett löschen
USB-Kabel abziehen
Treiberinstallation starten und erst auf Anforderung wieder anschließen...

Bei Netzwerkdruckern oder am alten Parallelport würde es vermutlich meistens ohne Änderung funktionieren, aber bei USB nicht...
Beitrag wurde am 29.06.14, 09:08 vom Autor geändert.
von
Gerade die USB-Port-Treiber sind häufig recht eigen, daher muss man zumindest diese neu installieren. Alte Treiber sind da auch nicht gerade förderlich. MMn sollte man die Treiber von der CD nur nehmen wenn es gar nicht anders geht z.B. weil der Hersteller keine Treiber anbietet. Die CD-Treiber sind schon meist bei Auslieferung stark veraltet. Daher besser die aktuellen Treiberpakete von der Supportseite der Hersteller nehmen.
Wie Color schon schrieb also Drucker vom USB-Port abziehen. Treiber deinstallieren (manchmal gibt es dazu Deinstallationsprogramme) und erst nach einem Neustart wieder installieren und warten bis der Treiber zum Anschluss des Druckers auffordert. Nur so wird man unter XP meist glücklich.
von
Zunächst danke für die Antworten.

Aber grundsätzlich bin ich etwas eigen, wenn es darum geht, erst etwas zu de-installieren, um es unmittelbar danach wieder zu installieren. Bei solchen Aktionen bleiben immer Restmüll-Bestände in der der Registry, in irgendwelchen Windows-Verzeichnissen (mit ähnlichen Namen wie z.B. "{79AEF60D-AFFE-4FE8-8CA8-3051FF8A1C4E}" oder in den "lokalen Einstellungen" zurück, die eben zumeist nicht sauber de-installiert werden.

Als zweites: ich habe hier auch noch zwei OKI Drucker. Den ersten habe ich seinerzeit "normal" installieren müssen, ja. Aber als der zweite (und ebenfalls identische) Drucker hinzukam, musste ich nicht erst de-installieren, um es dann neu zu installieren - das ging damals ganz problemlos, weil XP den neu hinzugekommenen Drucker selbstständig erkannt und den/ die bereits installierten Treiber (mehr oder minder) selbstständig "umgebogen" hatte.
Und selbst durch den zuerst installierten Statusmonitor kann ich mit der Eingabe von "<LW>:\Programme\Oki\Statusmonitor\OPSTM010.​EXE" <Druckername1>" bzw. "<LW>:\Programme\Oki\Statusmonitor\OPSTM010.​EXE" <Druckername2>" auf die verschiedenen Drucker problemlos zugreifen. Aber gut: OKI ist nicht HP - das ist mir auch klar.

Und drittens (und das richtet sich an "Color"): man kann auch zwei HP OfficeJet nebeneinander installieren. Als ich - wohlgemerkt *_vor_* meinem obigen Post - die De-Installation aufgerufen hatte (in der Hoffnung auf eine Option "Installation ändern"), meldete mir die De-Installation die im angehängten Bild aufgeführte Information. Danach sollte es also möglich sein, zwei HP-Drucker zu installieren. Wer aber kauft sich gleich von Beginn an zwei identische Drucker? Somit war es für mich nur logisch, dass man einen zweiten Drucker *_nach_*-installieren können müsste. Doch dazu war ich nicht in der Lage und hatte mich deshalb an das Forum hier gewendet. Und nur weil man etwas nicht gleich auf Anhieb blickt, heisst das nicht, das die- oder derjenige dumm ist. Daher würde ich Dich bitten wollen, solche Kommentare wie "In der Zeit, wo du das hier alles geschrieben hast, hättest du ihn schon längst deinstalliert" in Zukunft besser zu unterlassen ! Das ist *_kein_* guter Stil !

Und weshalb soll ich erst etwas de-installieren, um *_das Gleiche_* sofort wieder zu installieren. Das macht für mich keinen Sinn und ist wie Bulimie: erst etwas essen, um anschließend kotzen zu gehen.
Beitrag wurde am 01.07.14, 12:18 vom Autor geändert.
von
Das ist abhängig von der Installationsroutine. einige fragen z.B. die Seriennummer ab andere nicht. Und meist sind solche Treiber nicht gerade besonders gut programmiert (Hauptsache alles funktioniert irgendwie) zudem ist die USB-Implementierung in XP auch nicht gerade die Beste.
Die Registry von Windows wirst du nicht "sauber" halten können. Dafür schreiben da zuviele Anwendungen ungefragt hinein, auch Programme die nie installiert wurden. Ist aber ansich egal da jeder Eintrag nur für dieses Programm in der Regel wichtig ist, das bläht sie zwar mit der Zeit auf ist aber nicht weiter schlimm. Ist halt eine Datenbank des Betriebsystems.
MMn wirst du um die Deinstallation des Treiber nicht herum kommen. Ob man mehrere Drucker eines Modells lauffähig nebeneinander hinbekommt ist oft Modellsache, das eine geht das andere geht nicht. Eine größere Anzahl von gleichen Druckern findet man aber meist an Servern oder im Netzwerk. Consumerprodukte sind da oft nicht wirklich geeignet.
von
Danke nochmals für die Antworten. :)

Ich habe jetzt so ziemlich alles (mir bekannte) probiert - ohne Erfolg und habe daher den HP de-installiert und "neu aufgesetzt".
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:02
23:00
22:35
21:37
19:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 61,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen