Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet Pro 8600 Plus N911g
  6. Tinte für HP Officejet Pro 8600

Tinte für HP Officejet Pro 8600

Bezüglich des HP Officejet Pro 8600 Plus N911g - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Gibt es für den HP Officejet Pro 8600 Plus eine Drittanbieter-Tinte, die qualitativ hoch ist und die man bedenkenlos einsetzen kann?
Die kann auch etwas teurer sein, als Tinte vom Billiganbieter. Allerdings nicht bald 100 Euro für den Tintensatz, wie er von HP angeboten..

Jasseltoff
Seite 2 von 4‹‹1234››
von
ich hab babyeierleicht nur im zusammenhang von dem folgenden Prozess genannt

Tinte aus der 100ml (oder größer) in ein CISS Tank einfüllen

www.ebay.de/... das system funktioniert
gibts ggf. auch von einem deutschen händler, ich führe keine HP produkte weil ich mich auf epson spezialsiert habe

und 400ml Tinte für 19€ hier
www.ebay.de/...
von
Hier ein händler aus DE
www.ebay.de/...
von
Funktioniert das auch bei dem 8600 pro PLUS???
von
Hallo,

da der 8600 und der 8600 Plus dieselben Patronen verwenden - ja.

Ich persönlich finde aber, dass sich so ein gebastel auch lohnt, muss man schon mehrere Tausend Seiten im Jahr bedrucken. Wer beim OJ 8600 nur 1-2 mal pro Jahr Tinte wechselt wird in meinen Augen mit den Originalpatronen glücklicher...

Gruß,
Florian Ermer
www.druckerchannel.de
von
Mal angenommen ich drucke auf meinem OJ 8600 Pro Plus so um die 2000 Seiten im Jahr. Würdet ihr mir bei diesem Bedarf auch raten, lieber die Original-HP-Patronen zu kaufen anstatt der Rumbastelei mit Spritze und Leerkartuschen und gleichzeitig auf der sicheren Seite zu sein?

Gibt es eigentlich als Fremdprodukt mit Qualitätstinte fertig befüllte Patronen mit hohem Füllvolumen(950 XL und 951 XL)?

Jasseltoff
von
bei 2.000 Seiten im Jahr druckste am besten mit OEM Tinte...

Das nachgefülle lohnt erst ab 2.000 Seiten im Monat wenn nicht gar in der Woche.

PS: grad Seminarunterlagen für ein Training als Auftragsdruck angefertigt: DIN A4 Ringordner 380 Seiten inkl. Deckblatt, teilweise vollfarbige seiten mit Grafiken und so... 20 Exemplare = 7.600 Seiten

Druckauftag lief gestern los und war heute fertig :) locker 17 Stunden gedruckt, schwarz einmal nachgefüllt war alle laut anzeige aber patronen noch halbvoll

Papierkosten ca 80€ Tinte max 8€
auf dem
Epson Workforce Pro WP-4545 DTWF gedruckt auf "hoher" Qualität

bisschen Geld verdient und ein Kunden glücklich gemacht
sollte auch morgen erst fertig sein ist es aber jetzt schon,
bei ganz eiligen Sachen in Hoher auflage durcke ich auch simultan auf mehrere Geräten :)
von
Ich bin ein kleiner Sicherheitsfanatiker mit Ausweich-Ambitionen.
Ich habe den HP Officejet 8600 Pro Plus (ca. 2 Monate) alt und spiele mit dem Gesanken, mir noch einen zweiten Tinten-Drucker anzuschaffen, der vielleicht noch bessere Ausdrucke liefert als der OJ.
Jetzt lese und höre ich immer wieder, dass der OJ zwar recht populär ist, aber von Kennern (so nenne ich sie einfach mal) die Königsklasse von Epson erwähnt wird.
Daher meine Frage, welcher von den Epsons (nur Drucker - ohne Multifunktion) ist derzeit in der Druckqualität nicht zu toppen? Hierzu muss ich sagen, dass ich kaum Bilder oder Viel-Farbdrucke mache, sonder fast reinen Text. Wer will, kann ja mal reinschauen (www.bankers-directory.com).
Muss-Voraussetzungen wäre WLAN-fähig, also Direct-Druck vom Mac über die FritzBox 7390 und ein zusätzliches Papierfach als richtigen Schub und keine Einzelblattzuführung.
Habe vorher nur mit Lasern gearbeitet, daher noch etwas unbeholfen mit Tintendruckern. Gibt's bei Titendruckern eine Möglichket, die Druck-Intensität etwas zu korrigieren, also die Farbdeckung zu verändern?

Jasseltoff
von
Also die Reine Druckäuflösung ist bei dem 8600 viel feiner und detailierter...
hast du mal mit "höherer" qualtiät gearbeitet? dann sehen text auch schon super gestochen scharf aus, geht allerdings auch mit tintenmehrverbrauch einher.

ab einer gewissen monatlichen Seitenzahl ist in betracht zu ziehen das Geräte von HP und Canon mit dem sogenannten Bubble Jet verfahren arbeiten: Die Tinte wird in der Vorkammer der Düse "erhitzt" und regelrecht herausgeschossen und dann punktgenau auf dem Papier zulanden.
Die erzeugte Hitze führt einfach thermal zu verschleißerscheinungen in den Druckköpfen.
Epson arbeitet mit der "piezojet" technik dort wird ein piezo element angeregt welches dann die tinte herausschleudert. die tinte wird hierbei nicht erhitzt also wird kalt gedruckt.
Daher sind Epsondruckköpfe in den meisten Fällen rein von Ihrer Lebenszeit wesenlich länger haltbar als die HP/Canon konkurenz..

Epson Drucker sind auch was fremdtinte angeht relativ beständig weil hier nicht so einfach etwas verstopfen kann durch eingebrannte düsen oder ähnliches.

Ich repariere und Warte Epson Drucker seit geraumer zeit und biete Nachfüllösungen für solche drucker an von DIN A4 bis 44" breite.

Ab und zu hat sich auch ein Canon oder HP geräte (gerade die Office Jet Modelle) zu mir verirrt aber platzhirsch bleibt für mich epson zumal man auch noch für jahre alte modelle ersatzteile kaufen kann, rein von der Serviceseitigen sicht.

hier einige epsons... alt und neu

Epson Workforce WF-3540DTWF Altes modell langsam nicht mehr erhältlich hier gibt es bereits duzende möglichkeiten mit fremdtinte entspricht deinen angeführten Aufführungen mit zusatzfach und co ~130€

Epson Workforce WF-3640DTWF nachfolgemodell vom obigen neue patronen (keine alternative vorhanden) neuer druckkopf typ (stichwort precision core = schneller feinere auflösung)

Megapatronen modelle
Epson Workforce Pro WP-4545 DTWF altes modell mit MEGA patronen und sehr zügigem druck (hab das ding selbst) preis lag ca bei 260€

Epson Workforce Pro WF-4640DTWF nachfolgemodell vom obigen, neue patronen (auch riesig aber keiner alternative) speed nochmal schneller als der vorgänger dank neuem druckkopf (precisioncore) Papierzufuhr: 580 Blatt (2x 250 Blatt) 340€ im preisvergleich
von
Habe vorgestern mal auf Reserve für meinen HP Officejet Pro 8600 N911g-
Erstinsalation vom 15.01.2014 für 33,99Euro die HP 950 XL Black gekauft, ich wollte kein Risiko eingehen und kann ja die Ausgabe Steuerlich ansetzen.


der Drucker zeigt ~ 1/3 Rest an.
Frage wie lange kann ich weiterdrucken?
habe bisher 837 Seiten gesamt gedruck davon 350 mit Farbe.

Datum der Garantie für Drucker ist im Druckerstatusbericht bis 27.08.15 angegeben, da hab ich glat vergessen das Gerät zu registrieren, geht das jetzt noch?????
von
Naja versuchen kann man es, aber ob HP da mitmacht? Aber wann hast du den gekauft?
Seite 2 von 4‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen