1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. HP
  5. HP Officejet Pro 8500A Plus A910g
  6. Nur noch weiße Blätter.

Nur noch weiße Blätter.

Bezüglich des HP Officejet Pro 8500A Plus A910g - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, unser zweijähriger HP Officejet Pro 8500A Plus druckt urplötzlich nur noch fast weiße Blätter. Es wurden bislang laut Druckerinfo insges. 2618 Seiten gedruckt.
Ich habe eine JPG-Datei rangehangen. Jetzt ist der Ausdruck dieser Seite komplett weiß - sprich, es ist ein Komplettausfall aller 4 Farben zu verzeichnen.
Der Austausch aller Original-Patronen (wir nutzen nur Originale und keine Nachbauten) brachte keinen Erfolg. Eine Druckkopfausrichtung wird vom Drucker abgebrochen. Die Druckkopfreinigung in allen drei Modis bringt auch keinen Erfolg. Der Defekt trat bei einem vierseitigen Dokument ab Seite 3 auf, wobei Seite 1-2 noch absolut fehlerfrei waren.
Der Drucker ist ständig eingeschaltet. Ausschalten und vom Stromnetz trennen brachten leider auch keine Besserung.
Ich hoffe, ich konnte die Fehlerbeschreibung gut erklären.
Hat von euch jemand einen Tipp? Der Drucker ist bei HP registriert und es besteht noch eine rund einjährige Restgarantie bis April 2015. Bevor ich aber den Drucker einschicke, wollte ich hier um Rat fragen.

ciao Ronny24
Seite 1 von 2‹‹12››
von
mach mal eine Sichtprüfung der schläuche die zu den beiden Druckköpfen führen und schau ob diese Schlauch "farblich" durchgehend gefüllt sind, luftblasen oder lücken dadrin könnten schon eingrund sein.

Die Druckköpfe der 8500 serie haben IMMER Tinte drin, jedoch kann es hier zu eintrocknungen kommen und sich ebenfalls luftblasen bilden.

ggf. die Druckköpfe mal ausbauen und überprüfen, einfach sichtprüfung und die düsenseite mal reinigen mit einem stück küchenpapier (einfach draufstellen)

im zweifel sind die Druckköpfe hin ODER sogar mehr also die Schlauchversorgung der Druckköpfe. 2618 Seiten ist Arg wenig für eine mittlere Druckerwartung von über 35.000 Seiten Pro Druckkopf
Aber häufige reinungsprozesse Also auch ein und ausschalten verringern diesen Zeitraum

im zweifel garantie in anspruch nehmen und ein neues gerät erhalten
oft bekommt man das Nachfolge modell 8600 pro welches diese Eintrocknungsproblem ausgemerzt hat weil es keine Schlauchverbindungen mehr hat, die Patronen werden dirket in den Druckschlitten eingesetzt.
von
Moin, das ging aber flott. Danke für die Ratschläge. Werde demnächst nachschauen und deine Tipps nachvollziehen. Melde mich dann, ob es was
gebracht hat.

ciao Ronny24
von
Hallo, ich glaube mittlerweile, dass die Elektronik einen Schuss weg hat. Der Defekt trat ja von jetzt auf sofort ein, während des Druckvorgangs eines Farbdokuments und betraf alle Farben (r,g,b,s). Die Sichtprüfung der Schläuche ergab leider nichts. Also keine Blasen oder Lufteinlagerungen.
Auch dass beide Druckköpfe zum gleichen Zeitpunkt kaputt gingen, aufgrund von Überbelastung, kann ich mir nicht vorstellen. Außer die Elektronik hat beide Köpfe gleichzeitig zerstört. Eine manuelle Säuberungsaktion der Köpfe half auch nichts. Obwohl die vier gebrauchten Original-HP-Patronen noch genügend Tinte intus hatten, zwischen 34 - 42 % laut HP-Tool, hatte ich diese gegen neue Patronen von HP getauscht. Aber auch hier trat keine Verbesserung ein.
Druckaufträge werden mittlerweile nicht mehr ausgeführt. Der 8500a will erst die Druckköpfe kalibrieren und justieren. Das klappt aber nicht (Fehlermeldung). Und somit druckt er also auch nicht das, was wir ausgedruckt haben wollen.
Bei der Kalibrierung wird meist ein weißes Blatt ausgeworfen oder man sieht einige Farbspritzer. Das Ganze sieht aber vollkommen anders aus, als von HP beschrieben.
Das mit der 3-Jahres-Garantie scheint wohl auch ein schlechter Witz zu sein.
Im Jahr 2012 gekauft, wurde der Drucker sofort registriert um die 3-Jahresgarantie zu bekommen. Eine Onlinenachfrage über die Seriennummer des Geräts ergab heute, dass die Garantie 2013 abgelaufen sei - also hatten wir nur 1 Jahr und nicht wie gedacht bis April 2015 Garantie.
Wir haben jetzt erstmal den Drucker für längere Zeit vom Strom-Netz genommen. Morgen früh wird er wieder eingeschaltet. Entweder er hat sich bis dahin selbst repariert oder wir überlegen was damit passiert.
Übrigens Scaneinheit, Fax etc. funktionieren 1A.

ciao Ronny
von
Klär das mit der Support Hotline.. HPs system laufen teilweise nicht so GANZ syncron weil die ständig sachen hin und her migrieren...

Die sind dann ganz kulant, wenn du Kaufnachweis und ggf. eine Mailbestätigung o.ä. hast zwecks registrierung
von
Hi, alles klar. Versuche ich morgen. Bin heute erst mal bedient.

ciao Ronny
von
Moin, den Drucker habe ich vorhin wieder ans Stromnetz genommen. Keine Veränderung. Ich hatte dann den Support von HP angerufen. Obwohl ich das Gerät im April 2012 bei HP registriert habe, wird mir die 3-Jahresgarantie verwehrt. Die Reparatur, bzw. ein Austausch des Gerätes soll kostenpflichtig sein, weil HP zwar meine Registrierung mit persönlichen Namen, Adresse und e-mail-Adresse, sowie die Daten wie Seriennummer des AIO-Druckers kennt, so die Aussage der Supportmitarbeiterin, ich mich aber "nur" für die 1-Jahresgarantie registriert hätte. Die Dame sieht auf dem Bildschirm, dass ich mich registriert habe mit allen Daten und meint ich hätte mich für die 1-Jahresgarantie registriert, die es für das Gerät sowieso gegeben hätte? Ich verstehe diese Aussage nicht. Ich hatte damals auf dem Bildschirm auch nur einen Hinweis bekommen, dass die Registrierung erfolgreich sei. Keine Mail mit Bestätigung. Meine Frau die mir damals über die Schulter zuschaute, kann das auch bestätigen. Ich hatte damals alles haarklein und genauso gemacht, wie in der Beschreibung angegeben war, um die 3-Jahres-Garantie zu aktivieren.
Die Dame vom Support ließ sich auf kein anderes Gespräch ein, obwohl ich
alle Unterlagen als Beweis des Kaufs hier habe.
Eine kostenpflichtige Reparatur kommt für uns nicht in Frage. Die könnte laut Support teurer werden als der Neukauf eines gleichwertigen AIO von HP 86xx.
Mittlerweile habe ich bei den vielen Tests und Reinigungen schon fast den Tintenvorrat eines nagelneuen original 4-fach HP - Sets verbraten, obwohl da gar keine Tinte aufs Papier gebracht wird.

Kurz gesagt: Das Ding kommt weg, auch wenn es weh tut.
Übrigens, ich bin auch leicht erschrocken über Gebrauchtgeräte, die in EBAY angeboten werden. Fast nur Geräte mit Defekten die ähnlich sind, wie bei uns.

ciao Ronny
von
vielleicht wird ja einer der HP menschen auf diesen Fred aufmerksam sonst schreib die mal per Facebook an :) negative zeilen finden die nicht gut
von
Hi Ronny24,

ich möchte einmal versuchen aufzuklären wegen dem Problem mit der Registrierung bzw. 3 Jahres Garantie.

2 Sachen werden leider oft von Kunden verwechselt. Es gibt 2 verschiedene Registrierungen.

Zum Einen wird nach einer erfolgreichen Softwareinstallation am Ende eine Registrierung angezeigt. Diese dient ausschließlich dafür, dass dein Drucker und deine persönlichen Daten bereits bei uns im Supportsystem eingetragen werden damit, im Falle eines Anrufs von deiner Seite, diese bereits vorhanden sind und somit schneller der eigentliche Support anfangen kann. Hier gibt es lediglich eine Bestätigung die direkt danach angezeigt wird auf deinem PC Bildschirm.

Weiterhin ist auf dem Karton des Druckers eine großer Aufkleber bzw. Aufdruck zu finden mit dem Hinweis auf die 3 Jahres Garantie Promo. Direkt beistehend ist ein Link für eine Internetseite. Auf dieser Seite gibt es dann eine weitere Registrierung bei welcher du auch den Kaufbeleg mit hochladen musst. Das alles gesammelt geht dann an eine entsprechende Abteilung und wird nach Erhalt und erfolgreicher Registrierung von den Kollegen per eMail bestätigt. Diese eMail ist dann als Nachweis zwingend aufzubewahren.

Wenn du also eine solche eMail hast dann zeige diese beim HP Support vor dann bekommst du auch die 3 Jahre Garantie einegtragen.

Gruß
Steven
von
Hallo, was für eine Spitzfindigkeit. Da wird einem nach Aufbau des Druckers und Installation des Treibers mit einer Registrierung suggeriert, dass alles erledigt ist und HP nun der Name des Besitzers, das Gerät und das Kaufdatum bekannt sind und dann erfährt man irgendwann, wenn man einen Garantiefall hat, dass man das Gerät noch an einer anderen Stelle bei HP ein zweites Mal hätte registrieren lassen müssen um die beworbene Dreijahresgarantie zu bekommen. Äußerst sinnvoll auf der riesigen Verpackung vermerkt, die man nach dem Auspacken des Druckers in eine Ecke stellt, bzw. in den Keller oder Dachboden schafft und eigentlich nie wieder anschaut. Natürlich ist das nicht im Handbuch (Leitfaden zur Inbetriebnahme) noch im Treiber vermerkt oder integriert. Blöde Kunden die das nicht bemerken, dass man nach der Registrierung nochmals die OVP untersuchen hätte müssen um nach einen LINK zu suchen und davon gibt es eine ganze Masse wie ich bei der Recherche bemerkte. U.a. haben das meine Tochter und ihr Freund auch nicht bemerkt bei deren identischen AIO 8500. Die haben das genauso wie wir gemacht. Sie wohnen 600 km entfernt und haben das unabhängig von uns gemacht, nur einige Wochen später
Ist der Erfinder dieser doppelten Registrierung schon von HP mit einer außerordentlichen hohen Gratifikation gewürdigt worden?
Wie viele Reparaturen auf Garantie hat HP schon alleine durch diesen Trick eingespart? Mir ist jedenfalls kein Produkt bislang untergekommen, was man an zig Stellen registrieren lassen muss. Warum kann HP das nicht so wie andere Firmen handhaben? Reparatur = Nachweis des Kaufbelegs des Kunden und gut ist es. Oder Weiterleitung der Registrierung an die 2. Garantiestelle. Quizfrage: Falls der technische Support von HP meinen Kulanzantrag auf Reparatur bzw die Garantieverlängerung für meinen 25 Monate alten semiprofessionellen AIO 8500 Pro ablehnt, von welchem Druckerhersteller werde ich wohl nie wieder ein Gerät kaufen und auch niemanden mehr empfehlen?
Vor 3 Tagen hatte ich dem Drucker ja einen ganzen Komplettsatz frischer HP-Originalpatronen (bis dato wurde der Drucker nur mit Original-HP-Patronen gefüttert) für knapp 80 EURO spendiert. Davon ist die Hälfte an Tinte für ca. 40 EURO für Kalibrierung der Druckköpfe, Spülung/Reinigung etc. drauf gegangen.
Und dies bei diesem Ergebnis siehe Foto (Testseite für Druckkopfausrichtung)
Ich frage mich, wo der Rest der Tinten geblieben ist?!
ciao Ronny24
Beitrag wurde am 11.05.14, 11:30 vom Autor geändert.
von
Hi Ronny24,

ich kann deine Kritik wohl durchaus nachvollziehen und sicher hätte man die Registrierung der Promo auch anders regeln können aber auch da hätte es möglicherweise Probleme bei diversen Kunden gegeben.

Eine Integration in der Software beispielsweise wäre nicht möglich da es auch Kunden gibt, welche die HP Software nicht nutzen möchten. Im Leitfaden zur Inbetriebnahme steht es nicht da die Promo nicht für die generelle Nutzung relevant ist. Aus diesem Grund der große Aufkleber auf dem Karton.

Ich gebe dein Feedback einmal an die entsprechenen Kollegen weiter.

Gruß
Steven
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:44
14:43
14:35
14:13
13:13
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 326,76 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 106,79 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen